Alle Ergebnisse des Tests in der Bilderstrecke / © Shutterstock
Alle Ergebnisse des Tests in der Bilderstrecke / © Shutterstock

Kulinarische Traditionen begleiten Festtage das ganze Jahr über. Dazu gehört auch das obligatorische Heringsschmaus-Essen zum Auftakt der Fastenzeit. Zentraler Bestandteil dieses Schmauses, der seinen Höhepunkt am Aschermittwoch erreicht, ist der klassische Heringssalat. Aber auch hier scheiden sich – in puncto Zutaten – die Geister. Sehen manche Kartoffeln, Gurkerl und Zwiebel als traditionelle Zutaten, so bevorzugen andere Bohnen, Paprika oder Erbsen im Fischsalat.

Dies mussten wir auch bei unserem Test feststellen, bei dem elf verschiedene Produkte aus dem Lebensmittel-Einzelhandel inklusive Delikatessenhandel verkostet wurden. Ob der Vielzahl der verschiedenen Produkte haben wir uns auf die klassische Variante konzentriert und waren überrascht, welch unterschiedliche Rezepturen es doch gibt. Erlaubt ist, was schmeckt – scheint auch hier die Devise zu lauten.

Apropos Geschmack: Wirklich begeistern konnte die Tester – darunter neben Mitgliedern der Falstaff-Redaktion auch Elisabeth Aibler (Fischexpertin, Eishken Estate), Robert Letz (Küchenchef »Schlosspark Mauerbach«), Sandro Balogh (Küchenchef, »Holy Moly« am Badeschiff), Ernst Rosmanith (Frischeparadies) – keiner der getesteten Heringssalate. Viele hinterließen einen »künstlichen« Eindruck, der wohl auf Konservierungsmittel und weitere chemische Zusatzstoffe zurückzuführen ist. Vielen fehlte auch ein ausgewogenes Säure-Süße-Verhältnis. Das Um und Auf für einen guten Heringssalat sind gute Grundprodukte. Sollten Sie den Klassiker lieber zu Hause zubereiten, sollten Sie nicht vergessen, den Salat mindestens einen Tag durchziehen zu lassen. »Dadurch erhält er einen optimalen Geschmack«, so Robert Letz.

Hier geht’s zu den Testergebnissen der Falstaff Heringssalat-Verkostung.


DETAILS ZUM TEST



Auswahl


Bei der Zusammenstellung der Salate für den Test wurde versucht, einen bestmöglichen Durchschnitt durch das heimische Angebot zu erreichen. Eingekauft wurden elf Produkte, sowohl in Supermärkten als auch im Delikatessen-Handel. Da es ein sehr facettenreiches Angebot an verschiedensten Heringssalaten gibt – mit Curry, mit scharfer Marinade, mit diversen Gemüsen – haben wir uns auf den klassischen Heringssalat beschränkt, wobei es auch hier wie bereits erwähnt große Unterschiede in der Rezeptur gibt. 




Kriterien


In die Gesamtnote miteinbezogen wurden Optik, Geruch und Geschmack. 




Benotung


Die Benotung erfolgte nach dem bewährten 100-Punkte-System.

Auswertung
Für das Endergebnis wurden alle Bewertungen addiert und dann der Durchschnitt errechnet. Der Einfachheit halber werden die Punkte in 0,5er-Schritten angegeben. Für die Reihung wurden die Nachkommastellen allerdings vollständig berücksichtigt.



(Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

News

Alles Käse im Alpe-Adria-Raum

Die Käseproduktion im Alpe-Adria-Raum hat sich über Jahrhunderte entwickelt, jedes Tal und jede Alm hat einzig­artige lokale Spezialitäten. Dennoch...

News

Grenzenloser Genuss in der Alpe Adria Region

»Mandi« sagt man zur Begrüßung im Friaul. »Komm herein, nimm Platz und iss mit mir.« Der herzliche Willkommensgruß spiegelt nicht nur...

News

Top 10 Tipps für das Salzkammergut

FOTOS: Zehn Seen, zehn Einkehrmöglichkeiten. Die herrliche Landschaft lockt Spaziergänger, aber auch an der verführerischen Gastronomie kommt man kaum...

News

Rezepte: Wein muss rein

Wein macht beim geselligen Dinner nicht nur als unterhaltsamer Nebendarsteller eine hervorragende Figur, auch die Hauptrolle steht ihm prächtig. Den...

News

Genusstour zu den schönsten Häfen

Von Capri bis Saint Tropez: Im Rahmen der SeeEssSpiele 2019 wird im Veldener Casino Restaurant »Die Yacht« ein maritimes Menü der Extraklasse geboten....

Advertorial
News

Wo sich die Käfigeier zu Ostern verstecken

In der Gastronomie und bei verarbeiteten Produkten werden immer noch Eier aus Käfighaltung verwendet. Die AMA startet eine Initiative für mehr...

News

Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

News

Genussvolles Familien-Treffen

Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann und Martin Klein – Patron sowie Executive Chef des Restaurants »Ikarus« im Salzburger Hangar-7 – lieferten letztes...

News

Wien: Gewaltige Insolvenz am Graben 30

Das »LAV Restaurant, Café und Bar«, ehemals »Graben 30« hat einen Schuldenstand von fast einer Million Euro angehäuft.

News

Gastkoch im Hangar 7: Joachim Wissler

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus«-Gastkoch des Monats April 2019: Joachim Wissler, »Vendȏme«, Bergisch-Gladbach.

News

Bachls Restaurant der Woche: Porto

Das »Porto« ist das neue fesche Bistro im Designhotel »Das Triest« im vierten Bezirk in Wien. Serviert werden hier kleinen Snacks, aber auch...

News

Cortis Küchenzettel: Kichern über Cicero

Kichererbsen sind nicht lustig. Das eine oder andere G’schichtl – etwa über den berühmten römischen Politiker, der ihr seinen Namen verdankt – geht...

News

Falstaff sucht den beliebtesten Fleischhauer

Wo gibt es die beste Beratung, die beste Qualität und ein hochwertiges Sortiment? Welcher ist Ihr favorisierter Betrieb?

News

Alpe Adria: Schlemmen de Luxe

Die Alpe-Adria-Region ist ein Paradies für Feinschmecker. Ob Kärnten, Friaul-Julisch Venetien oder Slowenien – all diese Gegenden verbindet eine Küche...

News

Slow Food: Bringen Sie Zeit mit

Zeit und Muße sind eigentlich das Wichtigste auf unserer Reise zu den Wurzeln und Helden des guten Geschmacks. Über allem leuchtet eine Idee: Slow...

News

Schwarztee de Luxe: Les Domaines du Thé

Aus Indien stammt einer der edelsten Tees überhaupt: Darjeeling. Wer es noch differenzierter mag, wählt die Pflanzen aus Einzelgärten, den Single...

News

Hofer-»Beef Maker« im Falstaff-Test

Mit 800 Grad zum perfekten Steak. Aber auch eine Pizza lässt sich dank einer einsetzbaren Steinplatte in 90 Sekunden backen.

News

»Mehr als nur pfeffrig scharf«

Foodscout Jörn Gutowski (Online-Shop Food Explorer) im Interview mit Falstaff über die Faszination exotischer Pfeffersorten.

News

Waadt: Das Beste aus der Terroirküche

Lokale Produkte und ­traditionelle Rezepte ­bietet der Kanton Waadt zuhauf. Nicht nur im Sterne­segment, auch in der bodenständigen ­Gastro­­nomie ist...