Alle Ergebnisse des Tests in der Bilderstrecke / © Shutterstock
Alle Ergebnisse des Tests in der Bilderstrecke / © Shutterstock

Kulinarische Traditionen begleiten Festtage das ganze Jahr über. Dazu gehört auch das obligatorische Heringsschmaus-Essen zum Auftakt der Fastenzeit. Zentraler Bestandteil dieses Schmauses, der seinen Höhepunkt am Aschermittwoch erreicht, ist der klassische Heringssalat. Aber auch hier scheiden sich – in puncto Zutaten – die Geister. Sehen manche Kartoffeln, Gurkerl und Zwiebel als traditionelle Zutaten, so bevorzugen andere Bohnen, Paprika oder Erbsen im Fischsalat.

Dies mussten wir auch bei unserem Test feststellen, bei dem elf verschiedene Produkte aus dem Lebensmittel-Einzelhandel inklusive Delikatessenhandel verkostet wurden. Ob der Vielzahl der verschiedenen Produkte haben wir uns auf die klassische Variante konzentriert und waren überrascht, welch unterschiedliche Rezepturen es doch gibt. Erlaubt ist, was schmeckt – scheint auch hier die Devise zu lauten.

Apropos Geschmack: Wirklich begeistern konnte die Tester – darunter neben Mitgliedern der Falstaff-Redaktion auch Elisabeth Aibler (Fischexpertin, Eishken Estate), Robert Letz (Küchenchef »Schlosspark Mauerbach«), Sandro Balogh (Küchenchef, »Holy Moly« am Badeschiff), Ernst Rosmanith (Frischeparadies) – keiner der getesteten Heringssalate. Viele hinterließen einen »künstlichen« Eindruck, der wohl auf Konservierungsmittel und weitere chemische Zusatzstoffe zurückzuführen ist. Vielen fehlte auch ein ausgewogenes Säure-Süße-Verhältnis. Das Um und Auf für einen guten Heringssalat sind gute Grundprodukte. Sollten Sie den Klassiker lieber zu Hause zubereiten, sollten Sie nicht vergessen, den Salat mindestens einen Tag durchziehen zu lassen. »Dadurch erhält er einen optimalen Geschmack«, so Robert Letz.

Hier geht’s zu den Testergebnissen der Falstaff Heringssalat-Verkostung.


DETAILS ZUM TEST



Auswahl


Bei der Zusammenstellung der Salate für den Test wurde versucht, einen bestmöglichen Durchschnitt durch das heimische Angebot zu erreichen. Eingekauft wurden elf Produkte, sowohl in Supermärkten als auch im Delikatessen-Handel. Da es ein sehr facettenreiches Angebot an verschiedensten Heringssalaten gibt – mit Curry, mit scharfer Marinade, mit diversen Gemüsen – haben wir uns auf den klassischen Heringssalat beschränkt, wobei es auch hier wie bereits erwähnt große Unterschiede in der Rezeptur gibt. 




Kriterien


In die Gesamtnote miteinbezogen wurden Optik, Geruch und Geschmack. 




Benotung


Die Benotung erfolgte nach dem bewährten 100-Punkte-System.

Auswertung
Für das Endergebnis wurden alle Bewertungen addiert und dann der Durchschnitt errechnet. Der Einfachheit halber werden die Punkte in 0,5er-Schritten angegeben. Für die Reihung wurden die Nachkommastellen allerdings vollständig berücksichtigt.



(Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

News

Kaffeehauskultur: Der Kult um die Bohne

Welche der klassischen, alten Wiener Kaffeehäuser gibt es heute noch? Wie hat sich die neue Kaffeehaus-Szene entwickelt, mit all den trendigen...

News

Küchenthermometer: Immer auf den Punkt gegart

Sparen Sie sich die Unsicherheit und das Rätselraten: Mit einem guten Küchenthermometer wissen Sie in wenigen Sekunden, was im Sonntagsbraten oder in...

News

Braten: Eine Ente, viermal Genuss

Sicher, so eine im Ganzen gebratene Ente ist ein Fest. Der Genuss lässt sich aber auch in die Länge ziehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einer Ente...

News

Cortis Küchenzettel: Kanonenofen im Bauch

Erste Hilfe gegen den ersten Frost: Mit diesem Rezept wird es auch ohne Heizung warm. Hat allerdings hohes Suchtpotenzial!

News

Sterneküche: Einmal Sterne und zurück

Gutes Essen boomt, noch nie gab es bei uns so viele Spitzenrestaurants. Doch profitieren die Köche davon? Ein Report darüber, ob sich Haute Cuisine...

News

Würstelstände: Tempel der Käsekrainer

Käsekrainer sind auf jedem Würstelstand ein Verkaufsschlager. Aufgrund der Einzigartigkeit der Wiener Würstelstandkultur wird jetzt sogar der Status...

News

Bachls Restaurant der Woche: M77

Feine Küche in noch nicht so feiner Gegend – das »M77« reicht erstklassige Speisen. Küchenchef Wolfgang Braun definiert das Restaurant als »Vorreiter,...

News

International Hotspot: »Kerridge's Bar & Grill«, London

Die Rotisserie von Englands neuem Superstar Tom Kerridge gilt gerade als heißeste Adresse der Hauptstadt – nicht zu Unrecht.

News

Essay: Wien isst die Welt

Die europäische Gourmetszene favorisiert Kopenhagen, Stockholm, Barcelona und nun auch Berlin. Doch ist Wien der derzeit angesagteste Ort der modernen...

News

Best of Gusseisen-Bräter: Einer für alles

Von Kupfer bis Teflon, von Eisen bis Email: Die Welt ist voller Töpfe und Pfannen, die wir alle wollen sollen – dabei reicht meist ein einziges...

News

Kulinarisches Portrait: Mexiko

Scharfe Chilis, Maistortillas und brennende Spirituosen: Mexikos Cuisine erzählt eine Geschichte über die Vergangenheit – von den Maya und Azteken...

News

Gerüchte um »Nobu«-Deal im Wiener »Bristol«

Das »Fashion TV Café« im Komplex des Wiener Hotel »Bristol« muss ausziehen. Die Nachfolge ist ungeklärt, »Nobu« ist ein mögliches, aber...

News

Top 10: Die beliebtesten Rezepte 2018

Tafelspitz, Cevapcici & Co: Diese Gerichte wurden in diesem Jahr am öftesten aufgerufen – ein Jahresrückblick zum Nachkochen.

News

Restaurants 2018: Die Top 10 Neueröffnungen

Diese zehn ambitionierten Gastronomie-Projekte zählen zu unseren Jahreshighlights und man sollte sie sich auch für das Jahr 2019 merken.

News

Der Rest vom Fest

Was Sie aus den Resten vom Weihnachts-Dinner machen können, erfahren Sie hier.

News

Champagner für Ästheten

Prominente als Testimonials, Star-Designer als Kreateure von Flaschen und Etiketten: Champagner-Hersteller präsentieren ihre Edelprodukte gern in...

News

Tafel-Pracht

Glamouröse Tableware und geschmackvolle Tischkreationen krönen einen gelungenen Abend und lassen die Gastgeber glänzen.

News

Falstaff wünscht frohe Weihnachten!

Allen Lesern, Weinfreunden und Feinschmeckern schöne Festtage und genussvolle Stunden.

News

Rezeptstrecke: Süße Kindheitserinnerungen

Süßes auf der Zunge verbinden wir oft mit Kindertagen und viel unbeschwerter Zeit. Oder auch einfach mit einem Schlaraffenland aus Zimt und Zucker.

News

Kitzbühel: »Goldene Gams« im neuen Design

FOTOS: Seit 200 Jahren ist das zum Hotel »Tiefenbrunner« gehörende Restaurant »Goldene Gams« im Familienbesitz – nun erstrahlt es in neuem Look.