Hennessy Cognac: Planning »Eau-de-vie«

Master Blender Renaud Fillioux de Gironde (l.) und Fillioux de Gironde (r.).

© Hennessy

Master Blender Renaud Fillioux de Gironde (l.) und Fillioux de Gironde (r.).

© Hennessy

Seit über 250 Jahren steht die Marke Hennessy für Cognactradition und ist heute führend bei edlen Abfüllungen der Charente. Die Basis jeder dieser Flaschen Hennessy sind die Destillate - genannt »Eau-de-vie« -, die jedes Jahr bis Ende März in dem designierten Gebiet gebrannt werden. Da aus Tradition die Cognac Häuser nicht alle Brände selbst produzieren, kommt einer Position in dem Gefüge des Hauses Hennessy eine besondere Bedeutung zu.

Die Bedeutung der Selektion

Als Master Blender ist der junge Renaud Fillioux de Gironde für die Produktlinie von Hennessy verantwortlich. Er stieg vor 15 Jahren in das Unternehmen ein, mit dem seine Familie seit 1806 verbunden ist. Seine Hauptaufgabe bestand darin die Beziehungen zu den rund 1.600 Weinbauern zu pflegen, die Hennessy teils seit Generationen mit »Eau de vie« versorgen. Zusätzlich gehört seit geraumer Zeit ein Verkostungskomitee dem Hause an. Jeden Tag um Punkt elf Uhr treffen sich sechs fixe und zwei Junior-Mitglieder im »Grand Bureau de Dégustation« des Stammhauses in Cognac, um rund 70 Destillate genau unter die Lupe zu nehmen.

So werden im Jahr rund 10.000 Proben verkostet und akribisch bewertet. Es braucht etwa 10 Jahre an täglichem Training, ehe ein Verkoster in den Kreis der ständigen Mitglieder aufsteigen kann, dem Fillioux de Gironde als Master Blender vorsitzt. »Indem wir innerhalb eines Jahres unseren gesamten Bestand verkosten, können wir die optimalen Entscheidungen treffen, denn es gilt genau zu selektionieren, welche »Eau-de-vie« welches Potential für unsere Abfüllungen haben«, erklärt der Enddreißiger den Sinn dieser aufwendigen Prozedur. So schaffen es zum Beispiel nur 10 von 10.000 Fässern einmal in den Blend des »Paradis Impérial« aufgenommen zu werden. Diese Abfüllung ist die Kreation von Yann Fillioux, dem Onkel und Vorgänger als Master Blender, der seinen Neffe zehn Jahre lang auf seine Aufgabe vorbereitet und nun die Fackel an die achte Generation aus der Familie weitergegeben hat.

Kunst mit Kunst würdigen: Das Künstlerkollektiv »Marshmallow Laser Feast« wurde beauftragt zu Ehren des »Hennessy Paradis Impérial« eine Installation zu entwerfen.

Kunst mit Kunst würdigen: Das Künstlerkollektiv »Marshmallow Laser Feast« wurde beauftragt zu Ehren des »Hennessy Paradis Impérial« eine Installation zu entwerfen.

© Hennessy

Hennessy Paradis Impérial

Die Entstehung des »Hennessy Paradis Imperial« verdanken wir der Absicht eine zeitlose Komposition der Geschmäcker zu erschaffen, die die gesamte Bandbreite an Komplexität und Finesse, sowie Weichheit und Eleganz in einem Glas zu vereint. Dieser Herausforderung stellte sich Yann Fillioux und kreierte damit sein Erbe an die nachfolgenden Generationen. Um dieser Herausforderung ein künstlerisches Denkmal zu setzen, wurde das Künstlerkollektiv »Marshmallow Laser Feast« beauftragt eine Installation zu entwerfen. »The Quest« zeigt anschaulich die zahlreichen Möglichkeiten, die selbst einem Meister es nicht leicht machen den Weg zum optimalen Ergebnis zu finden. Der besondere Ort, an dem die Lichtschau stattfindet, der »Gründerkeller«, in dem Destillate von mehr als 200 Jahren gelagert werden, macht das Kunstwerk umso beeindruckender. Eine Allegorie auf die Präzision, die in der Auswahl der Destillate essentiell ist.


Eventtipp: Bar- & Spiritsfestival 2017

Seien Sie dabei, wenn die Wiener Hofburg für einen Abend lang zur größten Bar der Welt wird. Genießen Sie ein facettenreiches Programm rund um kreative Drinks, Spitzen-Spirituosen und die besten Barkeeper. Beim Vienna Bar- & Spiritsfestival 2017 am 20. Oktober in der Wiener Hofburg - Jetzt Tickets sichern!

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Tequila: Que Viva Mexico!

Bauern mit tönernen Brennblasen und Milliarden-Konzerne: Der Hype um die Agaven-Brände Tequila und Mezcal hat Mexikos Destillate in den Fokus gerückt....

News

Barkultur: NYC – Cocktail-Weltstadt No. 1

»If you can make it there, you’ll make it anywhere.« Der Song von Frank Sinatra bringt auf den Punkt, was New York ausmacht. Wie etwa die überbordende...

News

Lukas Hochmuth ist Gastgeber des Jahres

Der Barchef der »D-Bar« im »The Ritz-Carlton, Vienna« bereitet seinen Gästen ganz Gentleman-like ein home away from home«.

News

»Kleinod«-Truppe als Barteam des Jahres ausgezeichnet

Philipp Scheiber, Alexander Batik, Oliver Horvath und David Schober begeistern durch perfekte Drinks und beste Gastgeberqualitäten.

News

»Tür 7« erneut »American Bar des Jahres«

Zum vierten Mal in Folge wird die Wiener Bar von Falstaff in dieser Kategorie zum Sieger gekürt. PLUS: Alle ausgezeichneten Bars im Überblick.

News

Vienna Bar- & Spiritsfestival 2018: Die Aussteller

FOTOS: Hunderte Gäste strömten in die Wiener Hofburg, um sich DAS Spirits-Event des Jahres nicht entgehen zu lassen – hier sind ihre Gastgeber.

News

Sammy Walfisch ist Bartender des Jahres

Der »Obergärtner« des »Botanical Garden« im 9. Bezirk Wiens zählt zweifelsohne zu den kreativsten Köpfen der heimischen Barszene.

News

Katharina Schwaller ist Barfrau des Jahres

Sie steht hinterm Tresen des »Heuer am Karlsplatz« und darf sich 2018 über die begehrte Falstaff-Auszeichnung freuen.

News

Andreas Hotter wurde als innovativster Bartender prämiert

Mit Tiroler Aromen und heimischen Zutaten steht der Englhof-Hotelier und Bar-Ausbildner für eine überaus spannende »Alpine Mixology«.

News

Shortlist: Must-Haves für Gin-Fans

Wenn Sie mit neuen Highlights punkten und in Sachen Tischkultur vor dem Herbst noch mal aufrüsten wollen – hier gibt's einige ­Anregungen für...

News

The Balvenie Port Wood 21 Years

Der außergewöhnliche Single Malt aus der schottischen Traditions-Destillerie erhält seinen unverkennbaren Charakter durch das Finish in alten...

Advertorial
News

Top 3: »Spirituelle« Buchtipps

Alles rund um Rum, Gin, Wermut und Bitter sowie die passenden Bar-Snacks zur »Blauen Stunde« findet man in diesen Neuerscheinungen.

News

Gin: Die verschiedenen Arten und Stile

Gin ist nicht gleich Gin. Die bekannteste Gin-Art ist der London (Dry) Gin. Es gibt aber noch andere Arten und Stile wie etwa Aged Gin, Gin Rosé und...

News

Orlando Marzo ist der beste Bartender der Welt

Der Australier hat sich durchgesetzt und holt sich in Berlin als zehnter Kandidat den Titel »WORLD CLASS Bartender«.

News

Barlegende Jared Brown fordert mehr Kreativität

Die weltweit anerkannte Cocktail-Koryphäe motiviert die Wiener Barszene zu mehr Experimentierfreudigkeit. PLUS: Fünf spontan entstandene...

News

Alles WunderBar: Die Must-have Bargadgets

Bar-Accessoires gehören genauso zum Genuss wie eine wertvolle Flasche Wein oder Champagner. LIVING zeigt, wie sich Cocktailkultur noch stilvoller...

News

Die stylischsten Bars Österreichs

Österreichs Barszene boomt wie noch nie. Immer mehr Menschen begeben sich nach Einbruch der Dunkelheit in die Hände kreativer Bartender und virtuoser...

News

Hendrick's-Mastermind Lesley Gracie im Falstaff-Talk

Falstaff sprach mit Hendrick's Gin Master Distiller Lesley Gracie über Innovationen, den neuen Orbium und heimliches Gin-Schlürfen aus Teetassen.