Hendrick's-Mastermind Lesley Gracie im Falstaff-Talk

Lesley Gracie vor der Hendrick's Destillerie in Girvan, Schottland.

Foto beigestellt

Lesley Gracie vor der Hendrick's Destillerie in Girvan, Schottland.

Lesley Gracie vor der Hendrick's Destillerie in Girvan, Schottland.

Foto beigestellt

Falstaff: Wie sind Sie zum Destillieren gekommen?
Lesley Gracie: Ich arbeite bereits seit dreißig Jahren für »William Grant & Sons«. Anfangs war ich im technischen Team des Unternehmens tätig. Durch meinen Hochschulabschluss in Chemie konnte ich allerdings auch Erfahrungen
in der Destillation verschiedener Spirituosen sammeln. Schrittweise wurde ich dann mit der Entwicklung neuer Spirits beauftragt. 1999 bat mich Charles Gordon, der bereits verstorbenen Präsident von »William Grant & Sons«, einen neuen Gin zu entwickeln. Durch meine bis dahin gesammelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen entstand schlussendlich Hendrick’s Gin.

Welchen Teil der Gin-Herstellung mögen Sie am meisten?
Die Komplexität des Destillationsprozesses an sich: Wenn die ätherischen Öle aus den Pflanzen extrahiert werden, um ein gleichbleibend gutes Produkt zu ergeben – das überrascht mich immer wieder. Auch die Erforschung neuer potenzieller Inhaltsstoffe sowie die Aroma- und Geschmacksprofile nach der Destillation sind jedes Mal aufs Neue faszinierend.

Was macht Hendrick's einzigartig?
Kein anderer Gin wird so hergestellt oder schmeckt so wie Hendrick's.

Wie trinken Sie Ihren Hendrick's am liebsten?
Mein Favorit ist Hendrick's Gin mit Holunderblüten-Likör, Sodawasser und Eis – die Gurkenscheibe darf natürlich nicht fehlen. Perfekt für jede Gelegenheit!

Ist es möglich, die Destillerie in Girvan zu besichtigen oder den Gin vor Ort zu verkosten?
Im Moment sind Besuche in unserem Gin Palace nur auf Einladung möglich. Allen, die sich für unsere Marke begeistern, wird diese exklusive Gelegenheit aber geboten. Die Marke wurde lediglich durch Mundpropaganda aufgebaut – das wollen wir beibehalten. Möglicherweise öffnen wir unsere Tore
in  Zukunft für die Öffentlichkeit.

Lesley Gracie in der Hendrick's Destillerie.

Foto beigestellt

Die Verwendung von Gurken- und Rosenessenzen war revolutionär, als Hendrick's Gin gelauncht wurde. Was hat Sie zu dieser Kombination inspiriert?
Die Idee zu Rosen und Gurken stammt von Charles Gordon. Als Hendrick's entwickelt wurde, gab es immer noch die Vorstellung, dass Gin ein sehr britisches Getränk ist. Um das zu unterstützen, wollte er das Land im Gin widerspiegeln – und was ist britischer ist als Gurkensandwiches und Rosengärten?

Hendrick's wirbt oft mit Motiven oder Metaphern im viktorianischen Stil. Wie kam es dazu?
Hendrick's entsteht auf eine besondere Art und Weise:
Dabei werden zwei sehr charakteristische Destillate, die nach zwei unterschiedlichen Verfahren hergestellt werden, sorgfältig miteinander vermischt. Das eine wird in einer antiken Bennet-Brennblase aus dem Jahr 1860 gebrannt, für das andere wird eine Carter-Head-Brennblase aus dem Jahr 1948 verwendet.
Die zweite Inspiration
war die dunkle, im viktorianischen Stil gehaltene Apothekerflasche, an die damals niemand geglaubt hat, die heute allerdings Kult ist. Schließlich ist die viktorianische Ära geprägt von großen Innovation. Dieses Gefühl des Experimentierens zieht sich auch durch die DNA von Hendrick's.

Gin aus Teetassen zu trinken – woher kommt diese Idee?
Früher wurde viktorianischen Damen unterstellt, dass sie bereits beim »Nachmittagstee« mit dem Trinken begannen. So wurde gemunkelt, dass sie aus den feinen Porzellan-Tassen eigentlich Gin nippten. Diese freche Unanständigkeit reizte uns als inspirierende Hingabe zum Gin-Schlürfen und so entschieden wir ihnen zu Ehren, stets aus Teetassen Gin zu schlürfen, wann immer sich Gelegenheit dazu bietet.

Was war die Inspiration für den neuen Hendrick's Orbium?
Hendrick's war immer sehr innovativ und im Laufe der Jahre haben wir einige Spirits entwickelt, die Hendrick's ergänzen. Dazu gehören spezielle Chinin enthaltende Liköre und eine Auswahl an zusätzlichen Pflanzenextrakten, die genau auf den Geschmack von Hendrick's abgestimmt wurden und somit das perfekte »Hendrick's und Tonic« durch Zugabe von Sodawasser ergeben. Orbium ist durch die direkte Zugabe von Chinin und zusätzlichen botanischen Aromen eine absolute Neuheit in der Gin-Welt.

Wie viele verschiedene Botanicals haben Sie kombiniert, bis Sie sich für Wermut, Chinin und blaue Lotusblüte entschieden haben?
Ich habe etliche Kombinationen ausprobiert, die alle meine Liebe zu Blumen widerspiegeln. Eine besondere Vorliebe habe ich für Lotusblüten. Diese in Kombination mit Wermut, ausgeglichenen durch Chinin, gibt Orbium eine besondere Ausgewogenheit und Eleganz, wie man sie von Hendrick's erwartet.

Der blauen Lotusblüte wird eine hypnotisierende und beruhigende Wirkung zugesprochen. Schmeckt Orbium deshalb wie in einem Paralleluniversum, wie es in der Beschreibung heißt?
Orbium ist eine Neuvorstellung von Hendrick's Gin. Er ehrt den Destillerie-Stil von Hendrick’s, hat aber eben drei neue Essenzen – Chinin, Wermut und die blaue Lotusblüte. Diese neuen Essenzen kreieren einen komplexen, tiefen Gin mit einer überraschenden blumigen Süße. Dadurch ergibt sich eine perfekte Synergie von Geschmack und köstlichem Gin, der dem Hendrick’s-Stil eine andere Dimension verleiht. Deshalb sagen wir ironisch: Orbium schmeckt wie Hendrick's in einem Paralleluniversum.

Wie sollte man Orbium am besten genießen?
In einem Martini: 60 ml Hendrick's Orbium, 30 ml Wermut garniert mit einer Zitronenschale und einer Gurkenscheibe.

www.hendricksgin.com

MEHR ENTDECKEN

  • 18. Oktober 21
    Event
    Vienna Bar- & Spiritsfestival 2021
    Das Highlight für Fans feiner Spirits und cooler Cocktails kann heuer leider nicht stattfinden.
    Abgesagt
  • 10.06.2021
    Quiz: Testen Sie Ihr Gin-Wissen!
    Beantworten Sie zehn Fragen und beweisen Sie, ob Sie es verdient haben in den Kreis der Gin-Experten aufzusteigen.
  • Cocktail-Rezept
    Orbium Martini
    Hendrick’s Gin Master Distiller Lesley Gracie verrät, wie man den Orbium Martini am besten geniesst.
  • Themenspecial
    Best of Gin
    Gin ist in: Wissenswertes rund um Geschichte und Sorten, die besten Gin-Produzenten und ihre Spirituosen, kreative Cocktail-Rezepte der besten Bartender Europas und interessante Neuigkeiten rund um Gin und seine Einsatzgebiete.
  • 02.10.2018
    Hendrick's eröffnet Gin Palace in Schottland
    Die spektakuläre Erweiterung der Gin-Distillery soll künftig noch mehr Platz für Experimente, Innovation und Neugierde bieten.
  • 08.09.2018
    Gin & Tonic: Göttliche Kombi
    Gin & Tonic ist nur vermeintlich ein einfacher Drink. Wer wahllos drauflosmischt, verpasst etwas. Falstaff kennt für jeden Gin den passenden...
  • 12.06.2021
    Gin: Von der Medizin zum Trendgetränk
    Wie aus dem traditionellen holländischen Wacholderschnaps Genever der Gin entstand – eine der vielfältigsten und erfolgreichsten Spirituosen...
  • 13.09.2018
    Die besten Cocktails mit Gin
    Die Gin-Cocktails der besten Bartender sind alles, nur nicht langweilig. Von experimentierfreudig bis klassisch mit innovativen Akzenten...
  • 09.06.2021
    Best of: Drinks mit Gin
    Abseits des gängigen Gin & Tonic bietet die Spirituose mit dem charakteristischen Wacholderaroma eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Wir...

Mehr zum Thema

News

»Villa Ascenti Gin«: der neue Menü-Begleiter

Der Gin, der auch Menschen schmeckt, die ihn bisher aufgrund seines bitteren Geschmacks vermieden haben. »Villa Ascenti Gin« zeigt eine neue Seite als...

Cocktail-Rezept

Gin-Ger Tonic

Gin & Tonic geht immer! Für Abwechslung ist mit dieser Kreation gesorgt, für die der Gin mit Orange Ingwer Tee versetzt wird.

Cocktail-Rezept

Winter Lady

Dieser Gin-Cocktail weiß mit Zitrusaromen zu begeistern.

Cocktail-Rezept

The Rosmary »G&T«

22 wild gesammelte Kräuter verschaffen dem »The Botanist« Gin einen einzigartigen Geschmack. Mit Tonic und Rosmarin kombiniert ist schnell ein...

Cocktail-Rezept

La Vie en Rose

Perfekt für den Sommer: Der Cocktail wird mit Rosensirup und Bombay Sapphire Gin gemixt.

Cocktail-Rezept

Sloeberry Gin & Tonic

So trinkt Spitzen-Brenner Hans Reisetbauer seinen G&T am liebsten.

Cocktail-Rezept

Mind on my MAO-ney and my MAO-ney on my Mind

Eine Hommage an Snoop Dogg’s Song »Gin & Juice« – kreiert von Sta-Barkeeper Alexander Smith mit Copenhagen Distillery Bay Leaf Gin und MAO Mango.

Cocktail-Rezept

Broker's Negroni

Der Kult-Drink wird hier mit Broker's Gin zubereitet und am besten eiskalt als Aperitif genossen.

News

Hendrick’s feierte die Gurke und launcht Sommer-Gin

Im Rahmen des Welt-Gurkentags am 14. Juni wurde die Cucumber Lounge im Wiener Le Méridien eröffnet. Außerdem wurde der Hendrick’s Midsummer Solstice...

News

Top 5: Gin-Cocktails zum Welt-Gurkentag

Zum Feiertag der Salatgurke, der auf Initiative von Hendrick’s Gin alljärlich und heuer am 14. Juni gefeiert wird, gibt's fünf Drink-Empfehlungen zum...

News

Gingläser: Die Hülle zur Fülle

Wem die Gin-Qualität nicht egal ist, der sollte auch beim Cocktail-Glas alles richtig machen. Dieses Quartett zelebriert den Gin Tonic so stilvoll,...

News

Besonders Gin-tensiv

Wer dem Gin-Hype ein schnelles Ende vorausgesagt hat, irrte. Denn jetzt kommen die Edel-Versionen des Wacholders – und diese Königsklasse stammt von...

News

Monkey 47 & Lobmeyr bringen Affen ins Glas

Die Wiener Traditionsmanufaktur hat für den neuen Barrel Cut Gin aus dem Schwarzwald, der in Maulbeerbaumfässern reift, einen eigenen Tumbler...

News

Das Vienna Gin-Festival 2019

Das Vienna Gin Festival 2019 im Semperdepot Wien geht in die zweite Runde:

News

Der nächste Schritt der Gin-Evolution

Die Spitzenbrenner Reisetbauer, Hiebl, Parzmair und Farthofer haben sich mit Spirit-Experten Alexander Huprich zusammengetan und Hidden Gem Gin...

News

Wir verlosen sechs Flaschen »The Botanist« Gin

Gewinnspiel: Beantworten Sie zehn Fragen zum Thema Gin allgemein sowie zu »The Botanist« und Sie nehmen an der Verlosung teil.

News

Top 10 Hotspots für Gin-Lovers

Von Bars mit umfangreichem und außergewöhnlichem Gin-Sortiment bis hin zum Gin-Workshop – wir haben zehn Empfehlungen gesammelt.

Rezept

Munich-Gin-Sorbet mit Schokoladen-Ganache und Himbeeren

Andreas Hillejan aus dem »Das Marktrestaurant« präsentiert ein raffiniertes Dessert mit Gin.