Harald Irka bei der Präsentation des Bio-Chia-Öls. / Foto beigestellt
Harald Irka bei der Präsentation des Bio-Chia-Öls. / Foto beigestellt

Gut Ding braucht bekanntlich Weile. So hat es ein wenig gedauert, bis Chia, die lateinamerikanische Wunderpflanze den Weg auf unsere Teller gefunden hat. Die Ölmühle Fandler ist europaweit Vorreiter. Harald Irka, frisch gebackener Kochbuchautor und Chef de Cuisine in der »Sazianistub’n« – war bei der Vorstellung des Chia-Öls in der Ölmühle Fandler mit dabei und überraschte mit einigen Gerichten rund um die Wunderpflanze Lateinamerikas. 

Was hat es mit den Chiasamen auf sich?
Für die alten Maya waren Chiasamen Grundnahrungsmittel und Heilmittel zugleich. Mit seinen wichtigen Vitaminen, Antioxidantien, Mineralstoffen, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren zählen Chiasamen zu den wertvollsten Ölsaaten dieser Erde. Was so besonders ist, muss auch schonend verarbeitet werden, weiß Julia Fandler: »Wir achten nicht nur darauf, dass die wertvollen Inhaltsstoffe, sondern auch der authentische Duft und Geschmack des Kernes bestmöglich erhalten bleiben.« Dieses Credo ist seit nunmehr vier Generationen und fast neun Jahrzehnten ein Markenzeichen der Ölmühle aus dem steirischen Naturpark Pöllauer Tal.

62% Omega-3-Fettsäuren
Essentielle Fettsäuren sind für den menschlichen Organismus von ganz besonderer Bedeutung, gerade weil der Körper sie nicht selbst produzieren kann. Nur wenige Lebensmittel enthalten diese wertvollen Omega-3-Fettsäuren in so hohem Maße wie Chia-Öl – sensationelle 62%. Dabei geht es nicht so sehr um die Menge an aufgenommenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren, sondern vielmehr um das Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6- Fettsäuren.

Kleine Dosis, große Wirkung
Bereits ein einziger Teelöffel pro Tag genügt, um den Körper optimal zu versorgen. So reicht eine 100 ml Flasche Chia-Öl für ein bis zwei Monate. Chia-Öl ist der kalten Küche vorbehalten, zum Anbraten und starken Erhitzen eignet es sich nicht. Es ist jeoch vielseitig einsetzbar und schmeckt in frischen Smoothies, zu knackiger Rohkost, Aufstrichen und Suppen aller Art. Ganz zum Schluss darüber geträufelt, bereichert das feinnussige Chia-Öl auch Gemüse, Fisch und Fleisch wenn es frisch auf den Teller kommt. Erhältlich ist das Bio-Chia-Öl bei der Ölmühle Fandler selbst, aber auch online, im Reform- und Bioladen und in ausgewählten Feinkostläden.

Über die Ölmühle Fandler
Eine Leidenschaft seit vier Generationen: 1926 kauften Martin und Juliana Schirnhofer eine Ölmühle in Pöllau. Die gemeinsame Tochter Juliana übernahm aufgrund des frühen Todes ihrer Mutter bereits im Alter von 14 Jahren deren Pflichten. 1950 heiratetet Juliana Josef Fandler, 1953 kam ihr Sohn Robert zur Welt, der 1971 in den Betrieb eintrat. Ab diesem Zeitpunkt wuchs die Ölmühle Fandler zu einem aufstrebenden Unternehmen. Laufend wurden neue Ideen umgesetzt, Mitarbeiter eingestellt, der Betrieb immer wieder vergrößert und neue Maschinen angeschafft. Gemeinsam mit seinem Cousin machte sich Robert Fandler in den späten 1980er-Jahren per Rad auf den Weg, die großen Städte Österreichs für die feinen Fandler-Öle zu begeistern. Bereits 1987 erkannte Robert Fandler die Zeichen der Zeit und presste die ersten Öle aus kontrolliert biologischen Rohstoffen. 1973 wurde seine Tochter Julia geboren – und schon 1994 trat seine Tochter Julia in die Firma ein. Nach dem Tod Robert Fandlers 2006 trat Julia das Erbe mit Entschlossenheit an und führt es bis dato erfolgreich. 

Ölmühle Fandler GmbH
Prätis 1
8225 Pöllau
www.fandler.at

(von Alexandra Gorsche) 

Mehr zum Thema

  • Fandler bringt das Chia-Samen-Öl erstmals nach Europa. / © Shutterstock.com, Flaschenfoto beigestellt
    10.09.2015
    Südamerika-Öl kommt nach Österreich
    Als erste Ölmühle Europas presst Fandler die südamerikanischen Chia-Samen.
  • 11.04.2014
    Harald Irka und Richard Rauch: Steirische Überflieger
    Die beiden gelten als zwei der größten Nachwuchstalente am Herd, dabei könnten sie unterschiedlicher nicht sein.
  • Die Designer servierten Ihre Werkstücke persönlich © Nespresso
    16.09.2015
    Ein performatives Dinner mit Harald Irka
    Der steirische Spitzenkoch setzte futuristisches Design von Ania Rosinke und Maciej Chmara in Szene.
  • Mehr zum Thema

    News

    Hardcore-Küche aus England

    Hölle ist da, wo die Engländer kochen, hat es früher geheißen. Ein böses Vorurteil? Angesichts dieser kulinarischen Ausreißer doch nachvollziehbar …

    News

    Neu am Markt: Neues von der Kultsardine – Nuri Olivenöl & Chili Öl

    Falstaff stellt Produkt-Innovationen auf dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor vor. Mit allen Infos, Fotos und Bezugsquellen.

    Advertorial
    News

    Muscheln: Meer Genuss

    Muscheln sind einer der seltenen Glücksfälle, bei dem sowohl Genießer als auch Umwelt gut aussteigen. Wir holen uns mit ihnen das Meer nach Hause!

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Noble Savage

    Im Wiener Bistro »Noble Savage« tischt Igor Kuznetsov acht Gänge für alle Abenteuerlustigen auf.

    News

    Buchtipp: Herrliches Höllenfeuer

    Das »Black Axe Mangal« gilt als eine der buchstäblich heißesten Adressen Londons – gerade auch bei Spitzenköchen. Jetzt ist das lang erwartete...

    News

    Bienen retten, Honig essen

    Unsere Bienen sind in Gefahr. Aber es gibt einen ganz einfachen Weg, den Bestand dieser fleißigen Insekten zu sichern: Honig von nachhaltig...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Geschmackstempel

    Im »Geschmacks-Tempel« in der Wiener Leopoldstadt tischt der neue Wirt Thomas Edlinger italienische und wienerische Spezialitäten auf.

    News

    Gordon Ramsay: Der Maximalist im Portrait

    Gordon Ramsays ist vierfache Vater – und ein Tausendsassa. Er kocht seit Jahrzehnten auf Sterne-Niveau, managt 39 Restaurants auf der ganzen Welt,...

    News

    Falstaff-Umfrage: Österreicher vermissen Gastronomie

    Mehr als die Hälfte von über 3.700 Befragten will gleich nach dem 15. Mai wieder ein Restaurant besuchen. Sie vermissen vor allem die Atmosphäre.

    News

    Pizza-Pop-Up ab Juni im Volksgarten

    Mit dem temporären Post-Corona-Projekt »Pizza senza Danza by Alexander Kumptner« kommt ein Stück Italien in die Wiener City.

    News

    Vorfreude-Gutscheine für »Stellas« und »Kleinod« gewinnen!

    Pernod Ricard unterstützt die heimische Gastronomie über de Aktion Vorfreude.kaufen und teilt die Vorfreude auf den Restart am 15. Mai mit den...

    News

    Top 10: Rezepte mit Honig

    Zum Weltbienentag am 20. Mai haben wir zehn Inspirationen fürs Kochen, Backen und Mixen mit Honig gesammelt.

    News

    Langsamer Abschied von Spitzenköchin Johanna Maier

    Für Restaurant und Hotel werden Käufer gesucht. Mit Ende Mai wird aber noch einmal aufgesperrt und man kann die wunderbare Küche genießen.

    News

    Das »1o1« bekommt ein Schwesterlokal: »Newman«

    VIDEO: Gegenüber vom Ronacher eröffnet eine Tages- und Aperitivo-Bar, die auf Wiener Klassiker wie Schnitzel, Kaiserschmarrn und Gabelbissen setzt.

    News

    Das beinhaltet das Wirte-Paket

    Die Gastronomie soll zum Restart mit bis zu 500 Millionen Euro unterstützt werden. U.a. mit der Senkung der Umsatzsteuer auf alkoholfreie Getränke und...

    News

    Die Lieferservices der Spitzenrestaurants

    Wie früher in Gläser zu füllen feierte in der Corona-Krise ein Comeback und Spitzenrestaurants stellen zu. Falstaff kostete sich durch das Angebot und...

    News

    Englisches Essen: Versuch einer Ehrenrettung

    Sie haben das Sandwich erfunden und den Curry nach Europa gebracht. Dennoch ist die Küche der Briten alles andere als gut beleumundet. Der Versuch...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Boxwood

    Benjamin Buxbaum eröffnet ein zweites Buxbaum-Lokal: Das internationale »Boxwood« mit österreichischer Küche und Weinkarte in der Wiener Innenstadt.

    News

    Arcotel Wimberger: Kreativ durch die Krise

    Das »Handwerk Restaurant« bietet Abholservice mit Video-Tutorials, virtuellen Jazzbrunch und öffnet am 15. Mai wieder.

    Advertorial
    News

    Robert Letz geht zu »Winklers zum Posthorn«

    Gute Nachrichten für die Wiener Wirtshauskultur: Der routinierte Chefkoch wechselt von DoN Catering in ein Beisl-Juwel im dritten Bezirk.