Harald Irka bei der Präsentation des Bio-Chia-Öls. / Foto beigestellt
Harald Irka bei der Präsentation des Bio-Chia-Öls. / Foto beigestellt

Gut Ding braucht bekanntlich Weile. So hat es ein wenig gedauert, bis Chia, die lateinamerikanische Wunderpflanze den Weg auf unsere Teller gefunden hat. Die Ölmühle Fandler ist europaweit Vorreiter. Harald Irka, frisch gebackener Kochbuchautor und Chef de Cuisine in der »Sazianistub’n« – war bei der Vorstellung des Chia-Öls in der Ölmühle Fandler mit dabei und überraschte mit einigen Gerichten rund um die Wunderpflanze Lateinamerikas. 

Was hat es mit den Chiasamen auf sich?
Für die alten Maya waren Chiasamen Grundnahrungsmittel und Heilmittel zugleich. Mit seinen wichtigen Vitaminen, Antioxidantien, Mineralstoffen, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren zählen Chiasamen zu den wertvollsten Ölsaaten dieser Erde. Was so besonders ist, muss auch schonend verarbeitet werden, weiß Julia Fandler: »Wir achten nicht nur darauf, dass die wertvollen Inhaltsstoffe, sondern auch der authentische Duft und Geschmack des Kernes bestmöglich erhalten bleiben.« Dieses Credo ist seit nunmehr vier Generationen und fast neun Jahrzehnten ein Markenzeichen der Ölmühle aus dem steirischen Naturpark Pöllauer Tal.

62% Omega-3-Fettsäuren
Essentielle Fettsäuren sind für den menschlichen Organismus von ganz besonderer Bedeutung, gerade weil der Körper sie nicht selbst produzieren kann. Nur wenige Lebensmittel enthalten diese wertvollen Omega-3-Fettsäuren in so hohem Maße wie Chia-Öl – sensationelle 62%. Dabei geht es nicht so sehr um die Menge an aufgenommenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren, sondern vielmehr um das Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6- Fettsäuren.

Kleine Dosis, große Wirkung
Bereits ein einziger Teelöffel pro Tag genügt, um den Körper optimal zu versorgen. So reicht eine 100 ml Flasche Chia-Öl für ein bis zwei Monate. Chia-Öl ist der kalten Küche vorbehalten, zum Anbraten und starken Erhitzen eignet es sich nicht. Es ist jeoch vielseitig einsetzbar und schmeckt in frischen Smoothies, zu knackiger Rohkost, Aufstrichen und Suppen aller Art. Ganz zum Schluss darüber geträufelt, bereichert das feinnussige Chia-Öl auch Gemüse, Fisch und Fleisch wenn es frisch auf den Teller kommt. Erhältlich ist das Bio-Chia-Öl bei der Ölmühle Fandler selbst, aber auch online, im Reform- und Bioladen und in ausgewählten Feinkostläden.

Über die Ölmühle Fandler
Eine Leidenschaft seit vier Generationen: 1926 kauften Martin und Juliana Schirnhofer eine Ölmühle in Pöllau. Die gemeinsame Tochter Juliana übernahm aufgrund des frühen Todes ihrer Mutter bereits im Alter von 14 Jahren deren Pflichten. 1950 heiratetet Juliana Josef Fandler, 1953 kam ihr Sohn Robert zur Welt, der 1971 in den Betrieb eintrat. Ab diesem Zeitpunkt wuchs die Ölmühle Fandler zu einem aufstrebenden Unternehmen. Laufend wurden neue Ideen umgesetzt, Mitarbeiter eingestellt, der Betrieb immer wieder vergrößert und neue Maschinen angeschafft. Gemeinsam mit seinem Cousin machte sich Robert Fandler in den späten 1980er-Jahren per Rad auf den Weg, die großen Städte Österreichs für die feinen Fandler-Öle zu begeistern. Bereits 1987 erkannte Robert Fandler die Zeichen der Zeit und presste die ersten Öle aus kontrolliert biologischen Rohstoffen. 1973 wurde seine Tochter Julia geboren – und schon 1994 trat seine Tochter Julia in die Firma ein. Nach dem Tod Robert Fandlers 2006 trat Julia das Erbe mit Entschlossenheit an und führt es bis dato erfolgreich. 

Ölmühle Fandler GmbH
Prätis 1
8225 Pöllau
www.fandler.at

(von Alexandra Gorsche) 

Mehr zum Thema

  • Fandler bringt das Chia-Samen-Öl erstmals nach Europa. / © Shutterstock.com, Flaschenfoto beigestellt
    10.09.2015
    Südamerika-Öl kommt nach Österreich
    Als erste Ölmühle Europas presst Fandler die südamerikanischen Chia-Samen.
  • 11.04.2014
    Harald Irka und Richard Rauch: Steirische Überflieger
    Die beiden gelten als zwei der größten Nachwuchstalente am Herd, dabei könnten sie unterschiedlicher nicht sein.
  • Die Designer servierten Ihre Werkstücke persönlich © Nespresso
    16.09.2015
    Ein performatives Dinner mit Harald Irka
    Der steirische Spitzenkoch setzte futuristisches Design von Ania Rosinke und Maciej Chmara in Szene.
  • Mehr zum Thema

    News

    Steak-Ketten: Saftiger Bestseller

    Die Lust auf gegrilltes Rindfleisch ist ungebrochen und ließ innovative Steakrestaurants in den vergangenen Jahren zu internationalen Ketten...

    News

    Tischgespräch mit Gerhard Berger

    Falstaff sprach mit dem ehemaligen Formel-1-Fahrer über gesunde Küche und süße Laster.

    News

    Südtirol: Best of Buschenschank

    Hier werden ursprünglicher Genuss und beste Weine geboten – die besten Adressen aus dem Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019.

    News

    Braten: Wenn der Wein zur Sauce wird

    Für große Saucen gilt: Wein muss rein! Sechs Rezepttipps, bei denen edle Tropfen nicht nur zum Essen serviert werden, sondern auch im Essen eine Rolle...

    News

    Nobuyuki Matsuhisa: King of Sushi

    Der Starkoch gehört zu den berühmtesten Japanern der Welt und machte die Restaurantketten »Nobu« und »Matsuhisa« zu globalen Lifestylemarken.

    News

    Auf der Suche nach echtem Emmentaler

    FOTOS: Falstaff besucht die Emmentaler Schaukäserei in Affoltern und findet hervorragende Qualitäten ebenso wie spannende Fakten.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Zomm

    In dem Tiroler Restaurant kommt alles »zomm«: Das Zusammenspiel mit regionalen Lieferanten, Offenheit gegenüber den Gästen und die beiden ehemaligen...

    News

    Rote Rübe: Das originale Aphrodisiakum

    Die Rote Rübe gilt nicht zufällig als liebste Frucht der Aphrodite und hat durchaus das Zeug zum großen Auftritt.

    News

    Südtirol: Best of Gourmethütte

    Top-Betriebe der Kategorie »Gourmethütte« aus dem Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 im Überblick.

    News

    Event-Cuisine: Ganz großes Kino

    Einmal muss man den Fisch selbst angeln, anderswo versprühen Düsen Meeresduft zwischen den Gängen. Erlebnisgastronomie auf Spitzenniveau kennt...

    News

    Norbert Niederkofler: Der Koch der Berge

    Mit drei Michelin-Sternen zählt Norbert Niederkofler zu den höchstdekorierten Küchenchefs der Alpen. Porträt eines kochenden Querdenkers, hoch oben in...

    News

    International Hotspot: »bu:r« in Mailand

    Eugenio Boer ist halb Niederländer, halb Italiener. Für seine Küche hat er sich von seiner Herkunft inspirieren lassen – und so erzählt jedes Gericht...

    News

    Gewinnspiel: Easy Sweets mit »iSi«

    Noch nie war Backen so kreativ und individuell wie heute. Dank der iSi-Technik sind köstliche Süßspeisen einfach und schnell nach Rezept kreiert, die...

    Advertorial
    News

    Die Köchin mit dem Grünen Daumen

    In ihrem Buch »Ruffage« zeigt Köchin Abra Berens, wie man aus Gemüse außergewöhnliche Köstlichkeiten zaubert. Wir bringen erstmals drei Rezepte auf...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Herzl

    Das »Herzl« im noblen Traditionshaus »Goldener Hirsch« ist eine kulinarische Bank der einfachen Art und eines der wenigen echten Gasthäusern in...

    News

    So gelingt der perfekte Milchschaum

    Milchschaum schmeichelt dem Gaumen und legt die Basis für köstlichen Café au lait, Latte macchiato und Co. Wir erklären, welche Werkzeuge man dafür...

    News

    Mezze: Zauber des Orients

    Im neuen Kochbuch »Mezze« (so etwas wie die arabische Antwort auf Tapas) sind zahlreiche orientalische Rezepte versammelt. Wir stellen drei der...

    News

    Best of Kulinarische Adventkalender

    24 ganz spezielle Türchen: Ob Tee, Gewürze, Speck oder Bier – für jeden Geschmack ist heuer was dabei.

    News

    Burgenland: Land der Vielfalt

    Das jahrhundertealte Grenzland zwischen Ungarn und Österreich ist das jüngste Bundesland Österreichs und steckt voller Gegensätze, die am Ende doch...

    News

    Rezepte: Das Jahr des Schweins

    2019 ist laut chinesischem ­Kalender noch dazu das Jahr des Schweins: Grund genug, einige der herrlichsten Originalrezepte chinesischer...