Harald Hochetlinger / Foto beigestellt
Harald Hochetlinger / Foto beigestellt

»Wir können jetzt immer ein veganes Menü anbieten!« freut sich Patron Stefan Hajszan. Und er ergänzt lachend: »Vegan muss nicht deppert schmecken!«. Der Wirt ist ganz offensichtlich sehr von seinem neuen Koch angetan: Ab sofort steht im Universitätsbräu im Alten AKH Harald Hochetlinger am Herd. Bei seinen Stationen im »Steirereck« (Wien und Pogusch), im »Eisvogel« und im »Yamm« konnte er seine Passion für vegetarische und vegane Küche perfektionieren. Bei den beiden letztgenannten Restaurants arbeitete er Schulter an Schulter mit Karl Nöbauer, mit dem er sich jetzt wieder den Herd teilt. Mit dem Unterschied, dass jetzt beide zu Küchenchefs avanciert sind.

Wie bisher gibt es im Unibräu verfeinerte Wiener Klassiker mit überwiegend biologischen Zutaten, wie Beuscherl, Kalbsbackerl, Fiakergulasch oder Wiener Backfleisch von der Kalbsfledermaus. Ab sofort darf man aber auch der feinen Klinge Hochetlingers für vegetarische und vegane Gerichte vertrauen. Das kann eine vegane Champignoncremesuppe sein, oder auch eine Kohlroulade mit Melanzani, Rollgerstl und Paprika gefüllt mit Gemüse-Jus-Blattsalat. »Der kann aus Gemüse einen Jus kochen, da legst die Ohren an«, zeigt sich Hajszan euphorisch. Es kann aber auch ein Flammkuchen sein, der bei Bedarf vegan gestaltet wird. Flammkuchen ist eine vielseitige Basis, auf der man die Saisonalität feiern kann. Nächstes großes Thema ist Bärlauch(pesto). Aber auch Gäste mit fleischlichen Gelüsten werden auf ihre Rechnung kommen.

Flammkuchen – die neue Spezialität des Hauses / Foto beigestellt

Tarte mit frischen Kräutern / Foto beigestellt

Hajszan hat den Gastgarten umgestaltet und weitreichende wetterfeste Bereiche geschaffen. Der anspruchsvolle Restaurantbetrieb läuft künftig getrennt vom massentauglichen Biergarten, der künftig rasch und unkompliziert die elementaren Bedürfnisse der durstigen Gäste befriedigen wird. Pulsierendes Herz der Bier-Aficionados soll ein Bierbrunnen nach bayrischem Vorbild werden, wo man stets wechselnde Biere im Tonkrug ausgeschenkt bekommt. Die glühende Leidenschaft der Grillmeister hat in einem zentralen und überdachten Holzkohlengrill eine neue Heimat gefunden. Frische Ripperl von Fleisch-Großmeister Manfred Höllerschmid wird es dort ebenso geben wie saftiges Schopfsteak und würzige Grillwürstel.

Wenn der geneigte Leser noch unschlüssig ist, wann er denn das Universitätsbräu besuchen soll, dann sei ihm hiermit noch eine Entscheidungshilfe mit auf den Weg gegeben. Ab sofort steht nämlich jeder Wochentag unter einem bestimmten Motto:

  • Montag: Stelzen
  • Dienstag: Saumaisen, Würstel, Blunzn & Co
  • Mittwoch: Spanferkel
  • Donnerstag ist Knödeltag: Grammelknödel, Fleischknödel, Wurstknödel...
  • Freitag bis Sonntag: Spezialitäten vom Holzkohlengrill – Steak, Beiried, Huhn, Lamm...

Der Startschuss für das genussvolle Wochenprogramm fällt mit dem Ende der Osterferien. Die Zeit bis dahin kann man mit dem Ostermarkt im Alten AKH überbrücken: Bis 6. April bieten rund 25 Aussteller an ihren Ständen Kunsthandwerk, Osterschmuck und kulinarische Köstlichkeiten an. Kinder können sich über ein liebevoll inszeniertes Osterdorf freuen. Die Eltern dürfen sich mit einem frisch gezapften Fassbier oder einem geschmacksintensiven Craft Beer im Universtiätsbräu belohnen. Und dazu vielleicht einen Flammkuchen?

Eines der Jahreshighlights in der »Winzerei« am Weingut Hajszan-Neumann steigt übrigens am 9. April: Der deutsche Kultwinzer Clemens Busch wird persönlich ein siebengängiges Degustationsmenü (78 Euro inkl. Weinbegleitung) kommentieren. Weitere Infos

Einen Termin sollte man sich übrigens schon rot im Kalender markieren: von 24. bis 27. Juni steigt das große Fest zum 20-jährigen Jubiläum des Unibräus.

www.unibrau.at

(Advertorial)

 

Mehr zum Thema

  • Clemens Busch wird seine Weine persönlich kommentieren / Foto beigestellt
    17.03.2015
    Clemens Busch kommt in die »Winzerei«
    Einige der besten Rieslinge von der Mosel werden ein siebengängiges Menü begleiten.
  • Biersommeliers Stefan Lehninger und Anna Horngacher mit Patron Stefan Hajszan / Falstaff (Bunda)
    21.02.2015
    Kulinarische Reise durch die Craft-Beer-Welt
    Beim Bierkulinarium im Universitätsbräu zeigte ein achtgängiges Menü die Vielfalt der Craft-Beer-Szene.
  • Küchenchef Danijel Duspara, Souschef Karl Nöbauer und Wirt Stefan Hajszan © Falstaff/Degen
    03.11.2014
    Stefan Hajszan hat sich mit Top-Köchen verstärkt
    Im »Universitätsbräu« im Alten AKH wird auf hohem Niveau gekocht, jetzt auch mit Gansln auf vielerlei Art.
    Advertorial
  • Mehr zum Thema

    News

    Kulinarik für zu Hause: Restaurants mit Zustellung und Take-Away

    Genießen Sie gutes Essen daheim und unterstützen Sie gleichzeitig die heimische Gastronomie – wir haben verlockende Angebote gesammelt.

    News

    »Licht ins Dunkel«-Gala: Mit dem Privatjet zum besten Koch der Welt

    Gemeinsam mit »Avcon Jet« versteigert Falstaff bei der »Licht ins Dunkel«-Gala 2020 ein exklusives Gourmet-Dinner in Modena bei Spitzenkoch Massimo...

    News

    Hink: Nose-to-tail-Genuss vom Bio-Rind

    Die exklusiven »Viehlerlei«-Boxen von HINK beinhalten verschiedene Schmankerl vom Bio-Rind, dabei steht artgerechte Tierhaltung sowie der Respekt vor...

    Advertorial
    News

    Sandwich: Das Erbe des Earls

    Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

    News

    Top 7: Bücher rund ums Brotbacken

    Selbst gebackenes Brot liegt im Trend. Diese sieben Titel bieten Wissenswertes, Praxistipps und jede Menge Rezepte.

    News

    Die besten Online-Shops für Käse

    Von Frischkäse bis Bergkäse: Mit unseren Tipps können Sie die besten Käse-Spezialitäten bequem nach Hause bestellen.

    News

    Lockdown-Aktion: Sacher-Torte to go

    Wer dieser Tage Sehnsucht nach Süßem hat, kann sich – im Vorbeigehen oder Vorbeifahren – vor dem Hotel Sacher Wien seine Original Sacher-Torte...

    News

    Cortis Küchenzettel: Wo sich Quitten besonders gut machen

    Quitten duften unwirklich intensiv nach vollem Obstkorb. Besonders gut machen sie sich in würzigen Schmorgerichten nach orientalischer Tradition.

    News

    Online-Shops für italienische Spezialitäten

    Parmigiano, Panettone, Salsiccia, Antipasti... Mit unseren Tipps können Sie sich italienische Köstlichkeiten bis vor die Haustüre liefern lassen.

    News

    Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

    Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

    News

    Filmtipps für Foodies – Teil 2

    Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

    News

    Flos Olei: NOAN Classic ist weltbestes Olivenöl

    Aus über 1500 Einreichungen aus 54 Nationen wurde das NOAN Classic in seiner Kategorie zum weltbesten Olivenöl gewählt.

    News

    Zeitlosen Winter genießen auf höherer Ebene im idyllischen Almenland

    Als Gault&Millau Hotel des Jahres 2020 bietet das »Almwellness Hotel Pierer ****Superior« auf der steirischen Teichalm auf 1.237 Meter Seehöhe...

    Advertorial
    News

    »Pichlmaiers zum Herkner« hat neuen Abhol- und Lieferservice

    Das legendäre Wiener Beisl »Pichlmaiers zum Herkner« bietet im November seine erstklassigen Speisen zum Abholen oder via eigenen Lieferdienst an.

    Advertorial
    News

    Heumilch-Juwelen der Erlebnissennerei Zillertal

    Vier innovative Käsesorten im Falstaff-Check: mit schmackhaften Zutaten wie Bergkräuter und Hanfsamen, Sommertrüffel, Safranfäden oder rotes Pesto.

    Advertorial
    News

    Heimische Lebensmittel online bestellen

    Frische und regionale Lebensmittel können auch problemlos online bestellt werden. Wir haben die besten Empfehlungen für Webshops gesammelt.

    News

    Gin mit Herkunftsgarantie

    Auf dem ganzen Planeten finden sich Produzenten, deren Produkte sich nicht nur durch exzellenten Geschmack auszeichnen, sondern auch durch...

    News

    Corona: Hilfspaket für Wirte läuft an

    Mit dem zweiten Lockdown hat die Bundesregierung betroffenen Unternehmen eine umfangreiche Unterstützung zugesichert. Auch Heurige und Buschenschanken...

    News

    Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

    So gut hat Gemüse schon ewig nicht mehr geschmeckt! Wir stellen den neuen Prachtband von Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage vor.

    News

    Corona-Hilfspaket: Das sagen die Spitzen-Gastronomen und Hoteliers

    Die Gastronomie und Hotellerie erhält von der Regierung eine 80-prozentige Umsatzrückvergütung. Wir haben dazu Rückmeldungen aus den Betrieben...