Als knackige Vorboten des grandiosen Jahrgangs 2015 kommen in den nächsten Wochen ca. 800.000 Bouteillen »Junger Österreicher« aus verschiedenen Weinbaugebieten auf den Markt und verheißen frisch-fröhliches Trinkvergnügen mit unerwartetem Tiefgang – hat doch der heurige tropisch anmutende Sommer den Winzern hochqualitative Trauben beschert. 1995 von der Österreich Wein Marketing (ÖWM) ins Leben gerufen, feiert der »Junge Österreicher« heuer seinen 20. Geburtstag.

Lebendig, fruchtig, impulsiv
Eine strahlend klare Farbe, der Jahrgang 2015 auf dem Etikett und das bekannt bunte »JÖ«-Logo auf dem Flaschenbauch – das sind die optischen Erkennungsmerkmale des »Jungen Österreichers«, der obendrein durch seinen günstigen Preis zum Genuss verführt: ab 3 Euro ist er zu haben. Im Glas offenbart der Jungwein bereitwillig seine duftigen primären Fruchtaromen, entsprechend der Rebsorte, aus der er gekeltert wurde. Es eignen sich vor allem frühreife Rebsorten zur Vinifikation wie Rivaner, Bouvier, Frühroter Veltliner, Muskat-Ottonel, Neuburger und Blauer Portugieser. Auch Rebsorten wie Grüner Veltliner, Welschriesling, Sauvignon Blanc und Zweigelt zeigen als Jungwein attraktive Frische und Aromenreichtum. Allerdings: Jugend währt nicht ewig. Mit dem »Jungen Österreicher« lässt sich der Fasching noch gut feiern, danach allerdings sollte er ausgetrunken sein.

Unbeschwerter Speisenbegleiter

In ganz Österreich gibt es zusätzlich zum »Jungen Österreicher« sechs regionale Jungweinmarken. Was den Steirern der »Steirische Junker« ist, ist den Burgenländern der »Primus Pannonikus« und den Wienern der »Junge Wiener«. In Niederösterreich werden der »Primus Carnuntum«, »Der Junge« und »Der junge Hiata« aus der Thermenregion eingeschenkt. Was alle österreichischen Jungweine auszeichnet: sie alle lassen sich gern unbeschwert auf kulinarische Partnerschaften ein. In traditionellen regionalen Buschenschanken zur Jause werden sie ebenso getrunken, wie in der Szenegastronomie mit  einem Martinigansl oder Vorspeisen basierend auf Wild, Fisch oder Frischkäse. Solo öffnet er als klassischer Aperitif den Magen oder bringt heiteren Schwung in so manch geselliges Beisammensein in den Abendstunden.

Den »Jungen Österreicher« verkosten

Die ersten Gelegenheiten, die frisch-fröhlichen österreichischen Jungweine des Jahrgangs 2015 zu verkosten, bieten sich in der nächsten Zeit mehrmals. Der »Junge Wiener« wird am 30. Oktober präsentiert, den »Steirischen Junker« des Jahres 2015 gibt es am 4. November zu verkosten, der »Junge Hiata« wird am 24. November vorgestellt.

www.oesterreichwein.at


(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • 03.09.2015
    Weinernte 2015: Wein hat Sommer gut überstanden
    Die Qualität der Trauben ist heuer besonders hoch, die Erntemenge wird durchschnittlich.
  • 13.08.2015
    Die Weinlese in Podersdorf beginnt
    Der Startschuss für die Lese des »Jungen Podersdorfer 2015« ist gefallen.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Wein-Metropole Zürich

    Zürich gehört zu den wichtigsten Wirtschaftsmetropolen der Welt. Kaum irgendwo sonst liegen mehr exklusive Weine als in den Restaurantkellern...

    News

    Die Top 10 Weinhotels in Deutschland

    Für den nächsten Urlaub in den Weinbergen haben wir zehn Tipps aus den deutschen Anbaugebieten zusammengestellt!

    News

    In Deutschland beginnt die Hauptweinlese 2021 zuversichtlich

    In diesen Tagen starten in vielen deutschen Weinregionen die ersten Winzerinnen und Winzer in die Traubenlese für die Sekt- und Weinbereitung.

    News

    Bolgheri Divino: Eine einzigartige Tafel

    FOTOS: Die bekannte Zypressenallee von Bolgheri verwandelte sich für einen Abend in eine lange Tafel mit herzhaftem Essen und edlen Weinen.

    News

    Italien: Erste Prognose für den Jahrgang 2021

    Ein umfassender Rundruf durch Italiens Weinbaugebiete, von der Lombardei bis Sizilien. Die Winzer zeigen große Zuversicht.

    News

    Schäumender Genuss von Martellozzo

    Die Essenz der venezianischen Weinkultur in Form von zwei vielseitigen, prickelnden Weinen: Prosecco Frizzante Spago und Rosé Frizzante Trevenezie...

    Advertorial
    News

    Romagna: Das andere Gesicht des Sangiovese

    Sangiovese – die am meisten angebaute rote Rebsorte Italiens. Alle denken da spontan an die Toskana, an Brunello und Chianti Classico. Aber auch in...

    News

    Bordeaux: Lafon-Rochet wechselt den Besitzer

    Der Schweizer Immobilien-Mogul Jacky Lorenzetti erwarb das 4ieme Cru Classé Château in Saint-Estephe und erweitert seinen Besitz in Frankreich.

    News

    Erlesene Sektkultur aus Österreich

    Österreich hat so einiges an erlesenen Tropfen im Gebiet des edlen Schaumweins zu bieten. Wobei der prickelnde Genuss natürlich nie zu kurz kommen...

    Advertorial
    News

    Pro & Contra: Wein für Veganer

    Immer öfter prangt auch auf Weinetiketten das Prüfsiegel »vegan«. Aber Wein wird aus Trauben erzeugt, wo soll hier tierischer Einfluss herkommen? Der...

    News

    Shop und Bar: Neuer »Champagne Garden« in Wien

    Die neue Champagner-Boutique mit Tagesbar und Garten eröffnet in einem ehemaligen Atelier. Sie soll der neue Treffpunkt für Champagnerliebhaber...

    News

    Top 6: Die besten deutschen Grauburgunder unter zehn Euro

    Der goldgelbe Grauburgunder – auch bekannt unter Pinot Gris oder Pinot Grigio – hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Trendrebsorte entwickelt.

    News

    Wein-Dinner: Van Volxem trifft Mayer am Pfarrplatz

    Harald Brunner vom »Das Spittelberg« hat ein sechsgängiges Menü für die Wein-Größen zusammengestellt. Die Weinbegleitung kommt von Roman...

    News

    Top 8 Weinempfehlungen zu Wiener Schnitzel

    Es zählt zu den bekanntesten Spezialitäten der Wiener Küche: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers nach dem perfekten Wine-Pairing zum Wiener Schnitzel...

    News

    Domtropfen: Charity-Wein für den Stephansdom

    Der Domtropfen verbindet kulturelle mit kulinarischer Tradition: Mit dem Kauf einer Flasche des Grünen Veltliner aus dem Kamptal werden zwei Euro an...

    News

    Top 8 deutsche Spätburgunder 2018

    Der »König der Rotweine« — auch bekannt unter seiner französischen Bezeichnung Pinot Noir — gilt als eine der edelsten Rotweinsorten überhaupt.

    News

    Die Sieger PiWi-Trophy Schweiz 2021

    Zum zweiten Mal hat sich Falstaff auf die Suche nach den besten Schweizer PiWi-Weinen gemacht. Welche Produzenten uns mit ihren nachhaltigen Gewächsen...

    News

    Große Weine aus den besten Rieden der Steiermark

    Im Rahmen der Riedenweinpräsentation am 6. September konnten sich Weinliebhaber vom beeindruckenden Weinspektrum der steirischen Spitzenwinzer...