Hamburg: Hapag-Lloyd Cruises tauft die Hanseatic nature

Ab April 2019 wird die Hanseatic nature auch in polaren Gewässern unterwegs sein.

© Hapag-Lloyd Cruises

Ab April 2019 wird die Hanseatic nature auch in polaren Gewässern unterwegs sein.

© Hapag-Lloyd Cruises

Von Hamburg aus in die kalten Gewässer der Polarregionen bis in die Wildnis des Amazonas: Die Hanseatic nature, das erste Expeditionsschiff der beiden Neubauten von Hapag-Lloyd Cruises, soll im April 2019 von Hamburg aus auf Jungfernfahrt gehen. Das Schiff soll auch Arktis und Antarktis bereisen. Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung des Kreuzfahrtveranstalters verkündete im Rahmen der ITB Berlin, dass mit der Taufe im Heimathafen die enge Verbundenheit zu Hamburg und deren Bedeutung als einer der erlebnisreichsten Stadthäfen der Welt hervorgehoben werden soll. Die 13-tägige Jungfernreise führt die Hanseatic nature von Hamburg, London, die Kanalinseln, Bordeaux über den Tejo bis nach Lissabon.

Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises mit Senator Frank Horch von der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation auf der ITB Berlin.

© Hapag-Lloyd Cruises

Die Hanseatic nature sowie ihr Schwesternschiff Hanseatic inspiration, das im Oktober 2019 erstmals in See stechen wird, verfügen über die höchste Eisklasse für Passagierschiffe (PC6) und sind daher für alle Gewässer gerüstet – vom Eismeer bis hin zu Gewässern im Dschungel. Die beiden Schiffe gelten als kleine, wendige und hochmoderne Expeditionsschiffe.

Luxuriöse Expedition: Inspired by nature

Authentische Naturerlebnisse mit persönlicher Entdecker-Atmosphäre – das bieten künftig die Hanseatic nature und Hanseatic inspiration, als einzige 5-Sterne-Expeditionsschiffe. Die Namen der beiden Schiffe sind Programm und ziehen sich durch Konstruktion und Routen: inspired by nature – die Natur spiegelt sich nicht nur im Design der Innenräume wider, sie wird auch direkt erfahrbar gemacht: Ein besonderes Erlebnis bieten dabei zwei ausfahrbare, gläserne Balkone, die den Gästen das Gefühl vermitteln, über dem Ozean zu schweben. Für die größtmögliche Nähe zur Natur sorgt der Decks-Umlauf auf dem Vorschiff, von wo aus sich die Gäste näher am Geschehen befinden, als der Kapitän selbst. Die 138 Meter langen Expeditionsschiffe verfügen über drei verschiedene Restaurants, zwei Bars, einen großzügigen Wellness- und Fitnessbereich sowie eine Marina für Wassersport-Aktivitäten.

Mehr zum Thema

News

Top 10 Rooftop Locations in Berlin

Ob lockerer Afterwork, Sandstrand auf einem Parkdeck oder Champagner mit Blick auf die Staatsoper – das sind unsere besten 10 Dachterrassen der...

News

Das Feel-Good-Geheimnis Osttirol

Natur authentisch erleben – Bühne frei für das Gradonna****s Mountain Resort

Advertorial
News

Peru: Deshalb ist die Anden-Küche so beliebt

Die peruanische Küche genießt seit Jahren hohes Ansehen bei Gourmets weltweit. Aber wie kam es überhaupt dazu? Und welche Aromen zeichnen die Küche...

News

Wörthersee: Bad Saag wird als »Fifty Fifty« wiedereröffnet

Das ehemalige »Seerestaurant Saag« von Hubert Wallner wird in diesem Jahr vom Team der Villacher Burger Bar »Fifty Fifty« geführt.

News

Die Top 5-artsy Summer-Hotspots in Wien

Wohin im Sommer in Wien, wenn es draußen zu heiß ist? Und was hat man von der Stadt, wenn’s dann doch einmal regnet? Wir haben die fünf Top Hotspots...

Advertorial
News

St. Johann in Salzburg

Da eine tosende Klamm, dort einer der schönsten Aussichtsberge der Umgebung, unbeschreibliche Panoramen und dazwischen hunderte Kilometer an...

Advertorial
News

Nationalpark Hohe Tauern

Den Nationalpark Hohe Tauern rund um Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden muss man erlebt haben. Wir, die Besucher des Nationalparkzentrums und vor...

Advertorial
News

Neues Hotel: Das »VAYA Zillertal«

Weniger als zwei Autostunden von München entfernt eröffnet das neue »VAYA« Hotel in den Zillertaler Alpen. Hier treffen luxuriöse Genussmomente auf...

News

Badegewässer-Ranking: Österreich erneut auf Platz 2

Die EU bescheinigt Österreichs Seen und Flüssen eine ausgezeichnete Qualität. Nur Zyperns Gewässer bieten noch besseren Badespaß.

News

Mexiko: Gewürz-Vielfalt und Farbenpracht

Zahllose Aromen, eine schier unendliche Gewürz-Vielfalt und Farbenpracht ohne Ende kennzeichnen Mexikos kulinarische Palette. Kein Wunder, dass die...

News

»Superbude« am Wiener Prater hat eröffnet

FOTOS: Das Hybridkonzept aus Hotel und Hostel bietet 17 verschiedene Zimmerkategorien, ein neues »NENI« am Rooftop, ein Ganztags-Frühstückslokal und...

News

»Zoku« eröffnet erstes Hotel in Wien

FOTOS: Die Rooftop-Terrasse, das »Living Kitchen Restaurant« und die »Kindred Spirits Bar« bieten Blick über den Prater und die Dächer Wiens.

News

Sommerurlaub 2021: Österreicher bei Planung spontan

Jeder Vierte wartet Corona-bedingt mit der Urlaubsplanung noch ab, zeigt das aktuelle ÖAMTC-Reisemonitoring. PLUS: Die Top 3 Destinationen national...

News

Top 10: Die besten Wein-Bars in Hamburg

Winzerabende, feine Weine, gutes Essen – diese hanseatischen Weinbars gilt es zu besuchen!

News

Gründerpreis für »Café Über den Tellerrand«

Zum zweiten Mal wurde der Gewinner des Deutschen Gastro-Gründerpreises auf der Internorga-Messe in Hamburg gekürt.

News

Internorga: Die Gewinner der Zukunftspreise stehen fest

Auch dieses Jahr wurde am Vorabend der Internorga der begehrte Zukunftspreis an die vielversprechendsten Branchentrendsetter verliehen.

News

Top 10 Tipps für Hamburg-Besucher

Die besten kulinarischen Hotspots jenseits vom Fischmarkt für den nächsten Trip in die Hansestadt. PLUS fünf Tipps aus der Community.

News

Hamburg: Die originellsten Hotel-Neueröffnungen

Ein Hotel für Einheimische, ein Schildkrötenhotel und ein neues Wahrzeichen: Hamburg bekommt 2018 Zuwachs von vielen Hotels mit spannenden...

News

Signa baut neuen Elbtower in Hamburg

Das österreichische Unternehmen plant mit den David Chipperfield Architects auch Bars, Restaurants und ein Hotel in dem zukünftigen Wahrzeichen,...

News

Top 10: Die besten Bars in Hamburg

Klassisch, im Stil der 20er-Jahre, very british oder mit Dancefloor – die Hamburger Szene ist vielfältig.