GUCCI für Daheim

Alessandro Michele leitet seit 2015 die Kreativabteilung bei Gucci. Er entstaubte das Label und brachte frische Ideen ein. Etwa mit dem Launch einer eigenen Deko-Kollektion.  

© Courtesy of Ronan Gallagher for Gucci

Alessandro Michele leitet seit 2015 die Kreativabteilung bei Gucci. Er entstaubte das Label und brachte frische Ideen ein. Etwa mit dem Launch einer eigenen Deko-Kollektion.  

© Courtesy of Ronan Gallagher for Gucci

Ab und an passiert es, dass aus einer Notlösung unerwartet Großes entsteht. Als vor gut zweieinhalb Jahren der Mailänder Modeplayer Gucci die Chefdesignerin Frida Giannini feuerte, holte man Alessandro Michele vor den Vorhang. Der 45-jährige Italiener werkte bis dahin in der zweiten Reihe im Konzern und nützte seine Chance. »Mich faszinieren alle Formen des Wahnsinns«, gab der Römer zu Protokoll und krempelte die damals in der kreativen Bedeutungslosigkeit dümpelnde Marke um. Mit viel Glitzer und Satin und durchgeknallten Hommagen, wie etwa an die Technoszene der 90er oder die italienische Renaissance. Das knallte und war eine Wiedergeburt des Modehauses, die sich auch trocken in Zahlen messen lässt: plus 20 Prozent Umsatz in zwei Jahren. 

Michele, das Provisorium, ist gekommen, um zu bleiben, und taucht mittlerweile in der renommierten »Time«-Magazin-Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt auf. Sein Kumpel, Oscar Preisträger und Gucci Testimonial Jared Leto, verbeugt sich deshalb vor dem wirren Genie leicht schwülstig: »Menschen mögen Gucci nicht einfach nur, sie begehren es. Und das ist so, glaube ich, weil sie verstehen, dass Michele sein ganzes Herzblut in jede Sache einfließen lässt, der er sich widmet, und dass er mit uns eine ebenso flüchtige wie mächtige Zutat teilt – nämlich Liebe.«

Home Bittersweet Home

Diese Liebe teilt der Designer nun auch auf eine neue Weise mit den Label-Fans. Er lancierte vor Kurzem Gucci Décor, und diese Home Collection komprimiert in exklusiven Stücken die Philosophie und den Kosmos von Alessandro Michele. Kräftige, schrille Farben, traditionelle Muster, die in über­drehte Neoromantik kippen, und jede Menge Gucci-Tiere wie Schlangen und Tiger, Schmetterlinge, ­Bienen und Käfer. Egal, ob Sessel, Klapptisch, Paravent, Polster oder Wand­tapeten, die wahlweise aus Papier, ­Vinyl oder Seide sind – nichts ist vor dem Entstauben von Traditionen sicher. 

Micheles Philosophie offenbart sich vor allem bei den kleineren Arbeiten seiner Kollektion. Sie sind aus Porzellan und werden von ­Richard Ginori, einer ehrwürdigen Porzellanmanufaktur in Florenz, produziert. Hochwertiges Handwerk trifft auf hochwertiges Design und treibt lustige Blüten, als Kerzenhalter oder wenn zu Räucherstäbchen, deren Duftnoten ebenfalls von Michele kreiert wurden, gleich der passende Porzellanhalter mitgeliefert wird.

Zu haben sind die gute Stücke in Gucci-Boutiquen. Dort werden sie unkonventionell zwischen aktuellen Kollektionsteilen versteckt oder – profan, aber effektiv – online angeboten. 

ERSCHIENEN IN

LIVING Nr. 05/2017
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Preview: Salone del Mobile 2018

Bis 22. April blickt die gesamte Design-Welt gespannt nach Mailand auf die Salone del Mobile. Welche Highlights sind zu erwarten und worauf freuen...

News

Calvin Klein erobert Paris

Calvin Klein eröffnet sein neues Headquarter im Herzen von Paris. Ein weiterer Streich von Calvin Klein Creative Director Raf Simons und...

News

Grünbeck bei der Wohnen & Interieur 2018

Das Designhaus Grünbeck präsentierte bei der »Wohnen & Interieur Messe 2018« in Wien die neuesten Interior-Must-haves der Saison.

News

Kids Lookbook

Mit dem Nachwuchs kommt oft auch die Frage: Wie gestaltet man das Babyzimmer, ohne dass es der totale Stilbruch zum Rest des Hauses wird? Mittlerweile...

News

Homestory: La Vie En Rose

Innenarchitektin trifft auf Künstler. Kelly Wearstler hat das gemeinsame Haus von Malerin Lana Gomez und Comedian Sebastian Maniscalco gestaltet. Der...

News

Vitra gibt Sonderausstellung bekannt

Der Schweizer Möbelhersteller Vitra stellt eine ehemalige Sporthalle auf den Kopf und präsentiert Design-Hightlights der Vergangenheit und Zukunft.

News

Sarah Levoine designt Boutique-Hotel der Extraklasse

Das 2016 neu eröffnete 5 Sterne Boutique Hotel »Le Roch« in Paris hat seinen letzen Schliff bekommen.

News

IKEA präsentiert OMEDELBAR – langweilig war gestern!

Die dänische Modedesignerin Bea Åkerlund und das schwedische Möbelhaus überzeugen mit einer funky Capsule Kollektion. Unter dem Motto »'B. WHO YOU...

News

Roberto Minotti über private Designhighlights

Was lieben designaffine Menschen privat? Mit welchen Stücken umgeben sie sich, was hinterlässt Eindruck? Roberto Minotti hat uns seine fünf Favoriten...

News

The Rug Company x Sebastian Herkner

Erstmals hat das englische Teppich-Design-Haus The Rug Company einen deutschen Designer mit ins Boot geholt.

News

Low Budget – High Class

Der Wiener Hotelmarkt hat sich verändert. Mit spannenden Konzepten zu fairen Preisen locken Designhotels hippe Gäste an.

News

Art Five: Brigitte Kowanz

Speziell in LIVING: Persönlichkeiten und Kenner der Kunstszene verraten ihre Must-haves fürs Zuhause. Brigitte ­Kowanz zeigt uns ihre Design- und...

News

Seletti feiert Premiere auf der Stockholm Furniture and Light Fair

Seletti – italienischer Design-Export Numero Uno ist das erste Mal auf der Stockholmer Möbelmesse vertreten.

News

Cappellini goes Barocco

Cappellini geht neue Wege mit einer Sonderausstellung in Paris.

News

Bäder zum Wohnen

Aus der Wanne direkt ins Bett. Wohnbäder erobern kontinuierlich den Mainstream. LIVING zeigt, wie man aus viel Raum großzügige Wellness-Oasen macht.

News

Kantinen-Party!

Immer mehr Unternehmen und Konzerne werten ihre ­Kantinen auf. Mit gutem Essen und hochwertigem Design, denn das Auge isst bekanntlich ja mit.

News

Blumendeko: Eine Frage des Stiels

Von wenigen Key Pieces in der Lobby bis hin zum floralen Gesamtkonzept: Blumen in der Hotellerie waren, sind und bleiben Thema. KARRIERE hat...

News

Italienisches Design aus erster Hand

Das inhabergeführte Einrichtungsfachgeschäft Interni Toscani bietet italienische Wohnkultur, die Individualität und Kreativität vereint.

Advertorial
News

5 Jahre Falstaff LIVING

LIVING hat Geburtstag – dass muss gebührend gefeiert werden.

News

Akris x Vitra

Kunst und Design sind ein ideales Team. Ein aktuelles Beispiel dafür ist die neueste Kollektion aus dem Schweizer Modehaus Akris.