GUCCI für Daheim

Alessandro Michele leitet seit 2015 die Kreativabteilung bei Gucci. Er entstaubte das Label und brachte frische Ideen ein. Etwa mit dem Launch einer eigenen Deko-Kollektion.  

© Courtesy of Ronan Gallagher for Gucci

Alessandro Michele leitet seit 2015 die Kreativabteilung bei Gucci. Er entstaubte das Label und brachte frische Ideen ein. Etwa mit dem Launch einer eigenen Deko-Kollektion.  

© Courtesy of Ronan Gallagher for Gucci

Ab und an passiert es, dass aus einer Notlösung unerwartet Großes entsteht. Als vor gut zweieinhalb Jahren der Mailänder Modeplayer Gucci die Chefdesignerin Frida Giannini feuerte, holte man Alessandro Michele vor den Vorhang. Der 45-jährige Italiener werkte bis dahin in der zweiten Reihe im Konzern und nützte seine Chance. »Mich faszinieren alle Formen des Wahnsinns«, gab der Römer zu Protokoll und krempelte die damals in der kreativen Bedeutungslosigkeit dümpelnde Marke um. Mit viel Glitzer und Satin und durchgeknallten Hommagen, wie etwa an die Technoszene der 90er oder die italienische Renaissance. Das knallte und war eine Wiedergeburt des Modehauses, die sich auch trocken in Zahlen messen lässt: plus 20 Prozent Umsatz in zwei Jahren. 

Michele, das Provisorium, ist gekommen, um zu bleiben, und taucht mittlerweile in der renommierten »Time«-Magazin-Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt auf. Sein Kumpel, Oscar Preisträger und Gucci Testimonial Jared Leto, verbeugt sich deshalb vor dem wirren Genie leicht schwülstig: »Menschen mögen Gucci nicht einfach nur, sie begehren es. Und das ist so, glaube ich, weil sie verstehen, dass Michele sein ganzes Herzblut in jede Sache einfließen lässt, der er sich widmet, und dass er mit uns eine ebenso flüchtige wie mächtige Zutat teilt – nämlich Liebe.«

Home Bittersweet Home

Diese Liebe teilt der Designer nun auch auf eine neue Weise mit den Label-Fans. Er lancierte vor Kurzem Gucci Décor, und diese Home Collection komprimiert in exklusiven Stücken die Philosophie und den Kosmos von Alessandro Michele. Kräftige, schrille Farben, traditionelle Muster, die in über­drehte Neoromantik kippen, und jede Menge Gucci-Tiere wie Schlangen und Tiger, Schmetterlinge, ­Bienen und Käfer. Egal, ob Sessel, Klapptisch, Paravent, Polster oder Wand­tapeten, die wahlweise aus Papier, ­Vinyl oder Seide sind – nichts ist vor dem Entstauben von Traditionen sicher. 

Micheles Philosophie offenbart sich vor allem bei den kleineren Arbeiten seiner Kollektion. Sie sind aus Porzellan und werden von ­Richard Ginori, einer ehrwürdigen Porzellanmanufaktur in Florenz, produziert. Hochwertiges Handwerk trifft auf hochwertiges Design und treibt lustige Blüten, als Kerzenhalter oder wenn zu Räucherstäbchen, deren Duftnoten ebenfalls von Michele kreiert wurden, gleich der passende Porzellanhalter mitgeliefert wird.

Zu haben sind die gute Stücke in Gucci-Boutiquen. Dort werden sie unkonventionell zwischen aktuellen Kollektionsteilen versteckt oder – profan, aber effektiv – online angeboten. 

ERSCHIENEN IN

LIVING Nr. 05/2017
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Stephan Vary: Architekt, Designer und Verführer

Sie wollten immer schon jenen Mann kennenlernen, der zu Marken wie Hennessy, Dior oder gar einer Bierbar verführt? Hier ist er: Stephan Vary....

News

Nicht ohne meine Garderobe

Luxusgut »begehbare Garderobe« – kaum ein anderer Raum verrät so viel über die Persönlichkeit wie der Kleiderschrank. LIVING befragte internationale...

News

Til Schweigers kleiner Bruder Nik im Künstler-Porträt

Die Schweiger-Brüder inszenieren beide: Der eine vor der Kamera, der andere mit Materialien, Formen und Licht. LIVING stellt vor: Nik Schweiger,...

News

Fulminante Stahlkraft für Licht-Aficionados

In der Herbstzeit regiert das Licht mehr denn je. Mit trendigen Kreationen im Lichtdesign lassen sich facettenreiche Stimmungen zaubern.

News

Modernes Alpen-Juwel als Designkunstwerk

Wohl eines der schönsten Jagdhäuser in unseren Gefilden ­liegt in den Tauern. Architekt Heinz Neumann schuf die ­perfekte Symbiose zwischen Natur und...

News

Ein außergewöhnlicher Abend in der Klimt-Villa

Letzten Mittwoch lud die Schweizer Uhrenmanufaktur gemeinsam mit Familie Hübner und Falstaff zur exklusiven Präsentation des »Atelier Reverso« in die...

News

Etikette ist alles! FOTOS von den schönsten Weinetiketten

Das Auge entscheidet beim Kauf mit: KARRIERE zeigt außergewöhnliche Flaschen-Labels aus aller Welt, die positiv aus der Masse herausstechen. Plus:...

News

WIPPRO: Türen-Trends und -Traditionen

Perfekte Türen zuhause – Damit haben alle das Privileg, Wohn-Geschmack zu zeigen.

Advertorial
News

FOTOS: Designers' Candy Stores

Wände, die die Welt bedeuten. Flagshipstores sind heute nicht nur architektonische Kür, sondern auch unverzichtbares Marketing-Tool im Luxusbereich.

News

FOTOS: Landgasthof Muhr wieder eröffnet

Gelungener Umbau des Gourmettempels vor den Toren Wiens - von Retro-Klassik auf Urban-Style mit massiver Stein-Bar.

News

Leistbares Design: DIY ist das Gebot der Zeit

Stil kann man nicht kaufen, den zimmert man sich selbst. Tipps für alle, die mehr wollen als »ein paar Tische, Stühle und eine Theke«.

News

Grüne Hingucker für den Innen- und Außenbereich

Vorbei sind die Zeiten, in denen vereinsamte Topfpflanzen ihr Dasein fristeten, florale Konzepte sind heute wohldurchdacht und blühender Blickfang.

News

Lifehack: Die perfekte Gallery Wall

Nichts macht ein Zuhause so gemütlich und inspirierend wie eine persönlich gestaltete Gallery Wall.

News

Brit Chic – Get the look!

Die Falstaff LIVING-Redaktion hat sich auf die Suche nach den gefragtesten Keypieces gemacht, die den Look an der Themse so einzigartig machen.

News

Messe-Tipp: Design District 1010

Gewinnspiel: Wir verlosen 5x2 Tickets für den Höhepunkt des Design-Jahres 2017 in der Wiener Hofburg am kommenden Wochenende.

Advertorial
News

Akris x Vitra

Kunst und Design sind ein ideales Team. Ein aktuelles Beispiel dafür ist die neueste Kollektion aus dem Schweizer Modehaus Akris.

News

5 Jahre Falstaff LIVING

LIVING hat Geburtstag – dass muss gebührend gefeiert werden.

News

Italienisches Design aus erster Hand

Das inhabergeführte Einrichtungsfachgeschäft Interni Toscani bietet italienische Wohnkultur, die Individualität und Kreativität vereint.

Advertorial
News

Blumendeko: Eine Frage des Stiels

Von wenigen Key Pieces in der Lobby bis hin zum floralen Gesamtkonzept: Blumen in der Hotellerie waren, sind und bleiben Thema. KARRIERE hat...

News

Kantinen-Party!

Immer mehr Unternehmen und Konzerne werten ihre ­Kantinen auf. Mit gutem Essen und hochwertigem Design, denn das Auge isst bekanntlich ja mit.