Die Grüner-Veltliner-Sieger 2015: Franz Leth jun., Bernhard Ott, Roman Degn und Josef Fischer jun. (v. l.). / © Rudi Froese / Location: Herzlichen Dank an die Neue Wiener Werkstätte www.nww.at
Die Grüner-Veltliner-Sieger 2015: Franz Leth jun., Bernhard Ott, Roman Degn und Josef Fischer jun. (v. l.). / © Rudi Froese / Location: Herzlichen Dank an die Neue Wiener Werkstätte www.nww.at

Geduld war gefragt – und sie zahlte sich aus. Der Jahrgang 2014 mit seiner unberechenbaren Witterung forderte die niederösterreichischen Winzer heraus – wer durchhielt, konnte zum Teil aber Top-Ernten einfahren. Beim »Falstaff Grüner Veltliner Grand Prix« wurden die daraus entstandenen Weine verkostet.
Der Wettbewerb wurde ins Leben gerufen, um ein möglichst klares Bild der Sorte zu vermitteln. Das Verkostungspanel hat diese Anforderung sehr ernst genommen, und das Ergebnis ist der beste Beweis dafür. Unterstützt von der Niederösterreichischen Versicherung und in Zusammenwirken mit der Landwirtschaftskammer Niederösterreich wurden 65 der höchstbewerteten Weine aus der Sorte Grüner Veltliner der alljährlich durchgeführten NÖ Landesweinkost durch das Falstaff-Panel nachgekostet. Diesen Weinen wurden 65 weitere Weine von sehr renommierten Veltliner-Erzeugern gegenübergestellt. Von Anfang an haben wir uns auf den klassischen Veltlinertyp festgelegt, das heißt, die Weine müssen »extra trocken« ausgebaut sein, dürfen keinen Restzuckerwert aufweisen, der vier Gramm je Liter übersteigt. Der tatsächliche Alkoholgehalt ist mit 13 Volumenprozent nach oben gedeckelt. Sowohl Kabinett- als auch Qualitätsweine, die diese Bedingungen erfüllen und sich über die Landesweinbewertung qualifi­zieren, werden in den »Falstaff Grüner Veltliner Grand Prix« aufgenommen, wenn sie auch bei der Falstaff-Probe entsprechende Punkte sammeln. Für  den Weinfreund vorteilhaft ist die meist angenehm günstige Preisgestaltung, und so haben wir auch heuer wieder die Ab-Hof-Preise der angeführten Veltliner für Sie erfragt.  

DIE SIEGER – Alle wurden mit ***** prämiert   

  

Grüner Veltliner Der Ott 2014Weingut Bernhard Ott / © Rudi Froese
Grüner Veltliner Der Ott 2014Weingut Bernhard Ott / © Rudi Froese

1. Platz
Grüner Veltliner Der Ott 2014
Weingut Bernhard Ott
Neufang 36, 3483 Feuersbrunn

12,5 Vol.-%, DV.
Leuchtendes Grüngelb. Feine gelbe Tropenfruchtanklänge, zart nach Ananas und Mango, rauchige Mineralik, einladende Würze. Saftig, elegant und harmonisch, gute Frische, feine gelbe Apfelfrucht im Abgang, knackiger Speisenbegleiter.
www.ott.at, Preis k.A.

ERRATUM: Beim Siegerwein des »Falstaff Grüner Veltliner Grand Prix 2015« handelt es sich nicht – wie fälschlicherweise im Falstaff Weinguide 2015/2016 auf S. 788 abgedruckt – um den Grünen Veltliner Fass 4 2014 von Bernhard Ott. Die Preisangabe ist sowohl im Guide als auch in der aktuellen Ausgabe des Falstaff Magazins 05/2015 auf Seite 199 nicht korrekt. Wir bitten, diese Fehler zu entschuldigen.


Grüner Veltliner Schafflerberg Weingut Leth / © Rudi Froese
Grüner Veltliner Schafflerberg Weingut Leth / © Rudi Froese

2. Platz
Grüner Veltliner Schafflerberg 2014
Weingut Leth
Kirchengasse 6, 3481 Fels am Wagram

12,5 Vol.-%, DV.
Mittleres Gelb, Silberreflexe. Zart tabakig unterlegte gelbe Apfelfrucht, ein Hauch von Tropenfrüchten, feinwürzige Mineralik. Saftig, weiße Frucht, dezenter Birnenanklang, frischer Säurebogen, Limetten im Nachhall,
vielseitiger Speisenbegleiter.
www.weingut-leth.at, € 10,20


Weinviertel DAC Saurüssel DEGN.wein / © Rudi Froese
Weinviertel DAC Saurüssel DEGN.wein / © Rudi Froese

3. Platz (ex aequo)
Weinviertel DAC Saurüssel 2014
DEGN.wein

Parkstraße 26, 2223 Hohenruppersdorf
12,5 Vol.-%, DV.

Helles Grüngelb, Silberreflexe. Verhaltenes Bukett, zarte weiße Fruchtnuancen, ein Hauch von Ananas, Wiesenkräutertouch.  Saftig, elegante Textur, dezente Extraktsüße, mittlere Länge, feiner Zitrustouch im Abgang.
www.degn.at, € 5,20
     

Grüner Veltliner Ried Steiger Weingut Josef Fischer / © Rudi Froese
Grüner Veltliner Ried Steiger Weingut Josef Fischer / © Rudi Froese

3. Platz (ex aequo)
Grüner Veltliner Ried Steiger 2014
Weingut Josef Fischer

Marktplatz 58, 3602 Rossatz
12,7, Vol.-%, DV.

Helles Gelb, Silber­­reflexe. Zart nach Heublumen und Orangenzesten, mit feiner gelber Apfelfrucht unterlegt. Saftig, elegant, frisch strukturiert, weißer Fruchttouch im Finale, zitronig, gut anhaftend, ein vielseitiger Speisenbegleiter.
www.huchenfischer.at, € 8,–

 

 

>> HIER GEHT'S ZU DEN GESAMMELTEN VERKOSTUNGSNOTIZEN

 

Text von Peter Moser
Fotos von Rudi Froese
Location: Herzlichen Dank an die Neue Wiener Werkstätte – www.nww.at


Aus Falstaff Nr. 05/2015

_________________________________________________________________

KENNEN SIE SCHON DIE FALSTAFF HEURIGEN APP?
Die 452 besten Heurigen, Buschenschanken wie auch Heurigenrestaurants in Wien, Niederösterreich, im Burgenland und in der Steiermark sind in der Falstaff Heurigen App gelistet. Entdecken Sie die besten Heurigen und Buschenschanken des Landes und bewerten Sie Ihre persönlichen Erlebnisse!

Die neue Falstaff-App jetzt downloaden: 



Mehr zum Thema

  • Moderatorin Silvia Schneider und Bernhard Ott, Sieger des Grüner Veltliner Grand Prix 2015 / © Falstaff/Zsifkovits
    25.06.2015
    Impressionen der Falstaff Weißweingala 2015
    In der Wiener Hofburg gab sich die heimische Weißwein-Elite ein Stelldichein. Die schönsten Fotos gibt's hier.
  • Markus Huber, Falstaff Winzer des Jahres © www.leadersnet.at
    24.06.2015
    VIDEO: Die Falstaff Weißweingala 2015
    Die bewegendsten Momente des großen Weinfestes mit einem sichtlich gerührten Markus Huber.
  • Zur Weißweingala herrschte reger Andrang. © Falstaff/Bauer
    22.06.2015
    Die Gäste der Falstaff Weißweingala 2015
    FOTOS von den Hofburg-Besuchern beim Entrée zum Weißweinevent des Jahres.
  • Markus Huber © Falstaff/APA-OTS/Schedl
    22.06.2015
    Markus Huber ist Falstaff Winzer des Jahres 2015
    Trotz seinen jungen Jahren zählt der Traisentaler zu den Arrivierten unter den Spitzenwinzern. Für sein Engagement wurde er nun von Falstaff...
  • Bei der Weißweingala dabei: Das Weingut F.X. Pichler aus der Wachau / © Falstaff, Zsifkovits
    22.06.2015
    Falstaff Weißweingala 2015: Winzer & Aussteller
    Die besten Weißweinwinzer des Landes und die Feinkost-Experten machten die Hofburg zur Genusshochburg.
  • Mehr zum Thema

    News

    Ein zweiter Lagen-Barolo!

    Pio Cesare: 1985 war das Geburtsjahr des Barolo Ornato. 30 Jahre danach folgt nun der Barolo aus der Lage Mosconi.

    Advertorial
    News

    Herbstzeit ist Junkerzeit

    Der Jungwein aus der Steiermark kann am 6. November in Graz und Wien verkostet werden.

    Advertorial
    News

    World Champions: Harlan Estate

    In den 1980er-Jahren reifte Bill Harlans Entschluss, im Napa Valley einen Rotwein zu erzeugen, der es mit den besten Grands Crus aus Frankreich...

    News

    Neuer Ferrari Maximum vorgestellt

    Der neue, zeitgemäße Auftritt wurde während eines denkwürdigen Abends unter dem Motto #ToTheMaximum präsentiert.

    Advertorial
    News

    »Vite Talin«: Wein aus mutiertem Rebstock

    Nach einem Vierteljahrhundert des Experimentierens präsentiert »Sandrone« seinen dritten Barolo »Vite Talin«. Dahinter steht die Geschichte eines...

    News

    Spaniens Weinwelt im Umbruch

    Die neue Winzergeneration setzt auf fast vergessene Rebsorten, Terroirausdruck und Zurückhaltung in Keller und Weinberg.

    News

    Weinkultur an der Mosel

    Weinselig mäandert die Mosel von ihrem Ursprung in den Vogesen bis zur Rheinmündung bei Koblenz. Der fruchtsüße Moselriesling hat Weltruhm – doch...

    News

    Catena Zapata feiert 100-Punkte Weine in China

    Das argentinische Weingut zelebrierte fünf 100-Punkte-Weine an der chinesischen Mauer und würdigte damit ihre lange Weinbautradition.

    News

    Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

    Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

    News

    Carnuntum wird nächstes DAC-Gebiet

    Die Niederösterreicher setzen auf die Herkunftspyramide und etablierte Sorten wie Grünen Veltliner, weiße Burgundersorten, Zweigelt und Blaufränkisch.

    News

    Brda: Wo der Rebula zuhause ist

    Rebula verbindet zwei Nationen. Eine lokale, autochthone Sorte aus der Vergangenheit zeigt einem Grenzgebiet die Zukunft.

    News

    »Cantina Tollo«: Tradition und Innovation für preisgekrönte Weine

    Das italienische Weinunternehmen »Cantina Tollo« wurde 1960 in den Abruzzen gegründet und veränderte damit die Geographie des regionalen Weins. Tollo...

    Advertorial
    News

    Neu am Markt: Chai-Genuss von Demmers Teehaus

    Falstaff stellt Produkt-Innovationen auf dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor vor. Mit allen Infos, Fotos und Bezugsquellen.

    Advertorial
    News

    Weinregal: Lego für Erwachsene

    VIDEO: Das Regalsystem »Rack Art« aus Linzer Produktion erlaubt platzsparende Weinlagerung, die individuell aufgebaut und erweitert werden kann.

    News

    Die Sieger der Ski amadé Blindverkostung

    Bei dem alljährlichen Genusspartnertreffen probierten sich die kooperierenden Hütten und Hotels durch österreichische Weine und bestimmten den...

    News

    Die Sieger des Kremstal DAC Cups

    Falstaff hat einmal mehr die Palette der Kremstal-DAC-Weine aus den Leitsorten Grüner Veltliner und Riesling probiert und die Sieger des Falstaff...

    News

    Delikatessen, Weine, Whisky & Co: Einkaufen in der Josefstadt

    Der 8. Wiener Gemeindebezirk bietet italienische Spezialitäten, süße Versuchungen, edle Tropfen und vieles mehr.

    News

    Paul Zimmermann eröffnet Schlossquadrat-Trophy

    Die sechs Finalisten der Jungwinzer-Trophy stehen fest. Der Weinviertler Paul Zimmermann präsentiert am 8. Oktober als Erster der Kandidaten seine...

    News

    Impressionen der Falstaff Champagnergala 2019

    Die schönsten Fotos vom großen Falstaff Champagner-Event im Wiener Palais Ferstel – mit Eindrücken von der Verkostung, den Ausstellern und unseren...

    News

    Die Gäste der Falstaff Champagnergala 2019

    Beim großen Falstaff Champagner-Event im Wiener Palais Ferstel waren neben den prickelnden Kreszenzen einmal mehr die Gäste die Stars des Abends.