Großes Koch-Kino mit vier Ausnahmechefs

Thomas Groot, Michel van der Kroft, Jacob Jan Boerma und Jannis Brevet: Die Köche im November im Hangar-7.

© Helge Kirchberger Photography

Thomas Groot, Michel van der Kroft, Jacob Jan Boerma und Jannis Brevet: Die Köche im November im Hangar-7.

© Helge Kirchberger Photography

Monat für Monat gastieren große Köche an den Herden des Ikarus im Hangar-7, im November sind es nun gleich vier Chefs, die gemeinsam mit dem immer wieder großartigen Ikarus Team von Chef Martin Klein ein Menü der Extraklasse auf die Teller zaubern. Jeder der Köche hat sich eine eigene Nische in der niederländischen Küche geschaffen und einen unnachahmlichen Stil mit den besten Zutaten entwickelt, jeder von ihnen ist mit Sternen gekrönt.

Jacob Jan Boerma, gebürtiger Vorarlberger, gilt als Meister der Aromen und eröffnet mit seinen Gerichten ganz neue Geschmackserlebnisse. Richard van Oostenbrugge hatte 2015 bereits einen Solo-Auftritt im Ikarus, er gestaltet die klassische französische Küche nicht nur in seinem Restaurant in Amsterdam neu und sehr lebendig, seine Teller sind auch für das Auge ein Gewinn. Jannis Brevet verbindet gekonnt die allerbesten Produkte aus See und Land zu unvergleichlichen Kompositionen und kreiert meisterlich ein schönes harmonisches Gleichgewicht der Aromen. Michael van der Kroft, der ehemalige BMX-Profi hat sich sehr schnell an die Spitze der niederländischen Küche gekocht und schreckt nicht vor ungewöhnlichen Zutaten oder Kombinationen zurück. Natürlich macht er auch das mit Meisterhand.

Die Weine: Alles, außer gewöhnlich

Zu diesem Menü der Extraklasse hat Ikarus-Service Chef Matthias Berger eine ebenso ausgewogene wie herausragende Weinbegleitung ersonnen. Sie gibt den Gerichten einen besonderen Rahmen und reicht von burgenländischen Spitzengewächsen z.B. einem 2015 Imperial Weiss von Schloss Halbturn oder dem Syss von Thomas Schwarz über die Mosel nach Frankreich, die Schweiz bis zu einem seltenen Wein aus den Niederlanden. Hier harmoniert ein 2016er Riesling aus Limburg von Wijngoed mit den Gewürzen der Speisen.


Das Menü

Gastköche November 2018 »Best of Niederlande«

Saibling | Alge | Chlorophyll (Jacon Jan Boerma)
Kokos | Solange | Hühnerhaut | Kaviar »Anna Dutch« (Jannis Brevet)

Gänseleberterrine und geräucherter Aal (Michel van der Kroft) € 32
Offene Auster-Ravioli mit Grünkohl und BBQ Zitrone (Richard van Oostenbrugge) € 28
Hummer & Tandoori (Jacob Jan Boerma) € 36
Langoustine | Mango | Walnuss | Chantenay | Karotte (Jannis Brevet) € 36
BBQ Taube mit Lauch Vinaigrette und Pommes Natur mit Salmis Jus (Richard van Oostenbrugge) € 48
Filet vom A5 Wagyu & Baba Ganoush (Jacob Jan Boerma) € 68
Ravioli gefüllt mit »Queijo da Serra«, Zucchini und Salbei-Butter (Michael van der Kroft) € 21
Zitrusfrucht | Grand Marnier »Centaire« | Estragon | Jasmin | Alge (Jannis Brevet) € 21
Kirsche (Richard von Oostenbrugge) € 21

Menü in zehn Gängen € 210
Menü in sieben Gängen € 160 (ohne Hummer, BBQ Taube und Zitrusfrucht)

Geschmack-Sache

Die vier Giganten in der Küche haben für den November im Ikarus ein Menü komponiert, das am Ende so aussieht und vor allem so schmeckt, als sei es aus einem Guss. Und aus was für einem köstlichen.

Den Auftakt macht eine Saiblings-Sinfonie von Jacob Jan Boerma, fein und großartig komponiert mit Chlorophyll, Algen und dichten Aromen. Dem folgt Kokos, Solange, Hühnerhaut und holländischem Kaviar »Anna Dutch« von Jannis Brevet, auch sehr fein und ungewöhnlich. Michel van der Kroft’s Gänseleberterrine ummantelt mit geräuchertem Aal und mit vier Texturen von roter Bete serviert ist Weltklasse. Das sind auch die Austern-Ravioli von Richard van Oostenbrugge, sehr selten in der Größe 5.0 zu haben, mit Grünkohl und Zitrusaromen.

Fein gewürzt

»Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon«, sagt ein altes Sprichwort von Augustinus Aurelius. Überträgt man dieses Zitat auf Jacob Jan Boermas Kochkunst, dann kommt zum Beispiel ein Hummer & Tandoori heraus, dessen Aromendichte so feinwürzig abgestimmt ist, dass von nun an alle Tandooris ein schweres Leben haben werden. Langoustine, Mango, Walnuss, Chantenay Karotte ist die »Antwort« Jannis Brevet auf diesen Gang und diese Symbiose aus erstklassigen Produkten mit Präsentation und Geschmack erschließt einen Kochhimmel, der so nahe ist, dass man verweilen möchte.

Die Liebe als Gericht

Kochen als Lebenseinstellung, das lässt sich bei van der Kroft mit allen Sinnen erfahren. Intensive und raffinierte Aromen als Grundlage seiner außergewöhnlichen Küche verbindet er gekonnt mit gesunden, wohlbekannten Zutaten, die den Geschmack seiner charakteristischen Gerichte zur Vollendung bringen. Das schmeckt man bei seiner Seezunge mit vier Komponenten von Sellerie und Beurre Noisette mit Haselnuss, aber auch bei den Ravioli gefüllt mit »Queijo da Serra«, Zucchini, tournierten Champignons und Salbeibutter, die er nach den beiden Fleischgängen der Koch-Partner serviert. Dieses Gericht ist eine Hommage an die Liebe zu seiner portugiesischen Frau und irgendwie hat man das Gefühl, dass man diese besondere Liebe auch schmeckt. Die würzige Käsefüllung harmoniert perfekt mit dem Gemüse und erfreut Auge und Gaumen.

Vor den »Liebes-Ravioli« zaubert aber Richard van Oostenbrugge eine BBQ Taube mit Lauch Vinaigrette und Pommes Natur im Samis Jus auf den Teller. Die feine Harmonie der Lauch-Texturen – als Gemüse und als würzigen Lauchessig ist ganz große Kochkunst. Das ist auch das Filet vom A5 Wagyu Beef & Baba Ganoush des 3 Sterne-Meisters Jacob Jan Boerma. Eigentlich koche er lieber Fisch, erzählt er, der ja in seiner Wahlheimat Holland reichlich vorhanden sei, aber wenn er Fleisch auf die Teller bringe, dann müsse es von so herausragender Qualität sein. Aubergine und Topinambur, auch hier verschiedene Texturen sind die aromatischen Begleiter des Beefs.

Kindheits-Erinnerungen

Zitrusfrucht, Grand Marnier »Centaire«, Estragon, Jasmin und Alge sind die Komponenten des fruchtig-frischen Desserts von Jannis Brevet, dem eine wahre Kirsch-Orgie von Richard von Oostenbrugge folgt. Und zum Schluss dann noch eine Überraschung von Michel van der Kroft. Seine Kindheitserinnerung des Kuchenteigschleckens teilt er mit den Gästen und erscheint mit einem Glas dichter Schokoladecreme und Holzkochlöffeln, von denen jeder seine Portion Schokoglück abschlecken darf. Ein schöner Schluss eines mehr als außergewöhnlichen Menüs. Am besten die Fotos anschauen, staunen und gleich reservieren.


Fernseh-Tipp

Die besten Köche der Welt – Zu Gast im Ikarus mit Best of Niederlande
Termin:
Sonntag, 11. November 2018
Uhrzeit: 22.15 Uhr
Sender: ServusTV


Ausblick

Freuen Sie sich mit Falstaff auf den genussvollen Schlusspunkt des Kochjahres im Ikarus im Hangar-7 mit Julian Royer. Er bringt die Küche seiner Großmutter Odette und seine außergewöhnlichen Interpretationen davon mit. Sein Restaurant in Singapur heißt »Odette« und nicht nur das ist eine Hommage an die Frau, der er alles in seinem Kochleben zu verdanken hat.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Rezeptstrecke: Kochen mit Gin

Er schmeckt nicht nur in Kombination mit Tonic – die Starköche Andreas Stübi, Harry Brunner und Andreas Hillejan verraten ihre Rezepte mit Gin!

News

Must-Haves: Zitrus-Couture

Sauer macht lustig: Diese praktischen Gehilfen holen das Beste aus den fruchtigen Vitamin-C-Lieferanten.

News

Zitrusfrüchte: Sonniges Gemüt

Zitrusfrüchte werden gerade in den Wintermonaten zu Hauptdarstellerinnen in der Küche. Kein Wunder, denn sie sind viel mehr als nur sauer.

News

10 Fakten über Pasta

Die historische Herkunft von Spaghetti & Co liegt nicht in Italien, aber wer hat's erfunden? Und was bringt es, Nudeln an die Wand zu werfen? Fragen...

News

Bachls Restaurant der Woche: Restaurant Forthuber im Bräu

Christoph Forthuber nimmt von Spielereien Abstand, man kriegt, was man liest – allerdings mit bemerkenswerter Akkuratesse finalisiert.

News

Gastkoch im Hangar-7: Paolo Casagrande

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Koch des Monats Jänner 2018 im Hangar-7: Paolo Casagrande, Restaurant Lasarte, Barcelona.

News

Gastkoch im Hangar-7: Sidney Schutte

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus«-Koch des Monats Dezember 2017 im Hangar-7: Sidney Schutte, Amsterdam, Niederlande.

News

Gastkoch im Hangar-7: Quique Dacosta

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus Koch des Monats November 2017 im Hangar-7: Quique Dacosta, Dénia, Spanien.

News

Gastkoch im Hangar-7: Nicolai Nørregaard

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus Koch des Monats Oktober 2017 im Hangar-7: Nicolai Nørregaard von der Insel Bornholm.

News

August: Heimspiel im Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zu den Ikarus Köchen des Monats August 2017 im Hangar-7: Martin Klein und das Ikarus-Team – ein Menü wie eine Oper.

News

Gastkoch Daniel Boulud im Hangar 7

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus-Gastkoch des Monats Juli im Hangar-7: Daniel Boulud, »Daniel«, New York City, USA.

News

Gastkoch im Hangar-7: Thomas Bühner

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus-Gastkoch des Monats Juni im Hangar-7: Thomas Bühner, aus dem Restaurant »la vie« in Osnabrück.

News

Großes Kochkino mit kulinarischer Zeitreise

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus«-Gastkoch im Jänner 2017 im Hangar-7: Christoph Muller, »Paul Bocuse – Auberge du Pont de Collonges«, Collonges...

News

Søren Selin ist Gastkoch im Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus-Gastkoch des Monats Dezember im Hangar-7: Søren Selin vom Restaurant AOC in Kopenhagen.

News

Christian Bau ist »Ikarus«-Gastkoch des Monats November

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus«-Gastkoch des Monats November im Hangar-7: Christian Bau, Victor’s Fine Dining by Christian Bau (Perl-Nenning,...

News

Große Koch-Oper im »Ikarus«

Martin Klein und das Hangar-7 Team kochen im August.

News

Der Witzigmann-Monat im Ikarus Hangar-7

Zum 75. Geburtstag des großen Meisters geben sich Wegbegleiter wie Bobby Bräuer, Hans Haas, Marc Haeberlin, Karlheinz Hauser, Roland Trettl, Harald...

News

Alexandre Couillon kocht Meeres-F(r)isch

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus«-Gastkoch des Monats Juni 2016 im Hangar-7: Alexandre Couillon, »La Marine«, Noirmoutier en Ile, Frankreich

News

Prin Polsuk: Familienküche auf höchstem Niveau

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus«-Gastkoch des Monats Mai 2016 im Hangar-7: Prin Polsuk, »NAHM«, Bangkok, Thailand.

News

Stefano Baiocco ist neuer Gastkoch im Ikarus

Der Chefkoch der Villa Feltrinelli am Gardasee hat bei Ducasse und Ferran Adriá gelernt und ist für unkonventionelle Herangehensweisen bekannt. PLUS:...