Große Pläne: Young Talent Nuić träumt vom eigenen Restaurant

Filip Nuić, 1. Platz »Gemüseküche«

© Cornelia Leitgeb

Filip Nuić, 1. Platz »Gemüseküche«

Filip Nuić, 1. Platz »Gemüseküche«

© Cornelia Leitgeb

http://www.falstaff.at/nd/grosse-plaene-young-talent-nuic-traeumt-vom-eigenen-restaurant/ Große Pläne: Young Talent Nuić träumt vom eigenen Restaurant Und wird dabei konkret: Traditionelle Gerichte aus dem ehemaligen Jugoslawien sollen auf moderne Art der gehobenen Küche interpretiert werden, sagt der YTC »Gemüseküche«-Sieger 2022 unter anderem im Profi-Talk. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/0/e/csm_YTC-Siegerinterview-Filip-Nuic-c-Conny-Pa-Photography-2640_03cf0c4bd4.jpg

Profi: Wie ist es Ihnen im Finale ergangen?
Filip Nuić: Ich war am Anfang wie alle anderen Kandidaten sehr nervös, aber ich hatte eine gute Mise en Place und viel Motivation, also beruhigte ich mich etwas.

Was waren Ihre Beweggründe für die Bewerbung beim Falstaff Young Talents Cup?
Ich wollte eine neue Erfahrung machen, etwas Neues lernen und mehr Leute und Köch:innen kennenlernen.

Was sind Ihre nächsten Ziele?
Ich möchte zuerst die fünfjährige HLF Krems absolvieren, danach möchte ich mich an der Le Cordon Bleu Academy in Madrid einschreiben. Nach der Akademie möchte ich viele Erfahrungen auf der ganzen Welt sammeln und wenn ich sehe, dass ich reif bin, würde ich das Restaurant übernehmen, das mein Vater (Josip Nuić) derzeit in unser Weingut bauen wird. In diesem Restaurant würde ich traditionelle Gerichte aus dem ehemaligen Jugoslawien auf moderne Art der gehobenen Küche zubereiten und Michelin-Sterne in Bosnien und Herzegowina gewinnen wollen.

»Ich liebe es, mit Geschmacksrichtungen zu spielen und finde das Arbeiten unter Druck unglaublich spannend.«
Filip Nuić, Sieger Kategorie Gemüseküche

Haben Sie schon eine genaue Vorstellung von Ihrem Restaurant?
Ja, ich möchte dann gerne Obst und Gemüse anbauen und auch Tiere züchten, damit ich meine eigenen Milch- und Fleischprodukte hätte.

Was ist Ihnen bei der Wahl eines Arbeitgebers wichtig?
Ich möchte spüren, dass er oder sie seinen Job liebt und Spaß daran hat, sowie dass er/ sie gerne für neue Ziele kämpft.

Preise für den Sieger der »Gemüseküche«

Der Sieger durfte sich unter anderem über folgende Preise freuen: Champagner aus dem Haus Nicolas Feuillatte, 300,– Euro Gutschein von Metro, Messer-Set von Villeroy & Boch von Rational, Geschenkkorb mit Plant based Produkten von Transgourmet inkl. einem Einkaufsgutschein im Wert von 200,– Euro, eine Genuss-Reise für zwei Personen ins Montafon über drei Tage inkl. Halbpension in einem Vier-Sterne-Hotel und Bergbahntickets sowie exklusiver Blick hinter die Kulissen und Kennenlernen des 11er Kartoffelspezialitäten-Herstellers sponsored by 11er, eine Reise nach Parma in die Barilla Akademie inkl. Werksbesichtigung, Kochen mit den Meisterköchen inkl. zwei Übernachtungen – sponsored by Barilla, Gutschein von Salanda Schnecken, Global Kochmesser von Idee – Exclusiv Pfurtscheller, ein nachhaltiges Sonnenglas von Hullo, eine 11er Genussbox, »Outdoor Cooking« Geschenkbox von Stayspiced!, Goodie-Bag von Hotelcareer – Gastrojobs by StepStone und natürlich den beliebten Pokal von Dreikant.


Über den YTC

2015 wurde das erste Mal der Falstaff Young Talents Cup von Heimo Jessenko und Alexandra Gorsche ins Leben gerufen, in den Kategorien »Küche« und »Gastgeber«. 2019 wurde der Falstaff Young Talents Cup zusätzlich in der Kategorie »Pâtisserie« veranstaltet, 2020 folgten die Kategorien »Bar« und »Gemüseküche«.

Immer weniger Jugendliche entscheiden sich für eine Karriere in Hotellerie und Gastronomie. Mit der Eventreihe »Falstaff Young Talents Cup« kürt Falstaff Profi die besten Nachwuchskräfte der Branche. Das Ziel ist es, den Berufsnachwuchs aktiv zu fördern und zu motivieren. 

youngtalents.falstaff-profi.com

MEHR ENTDECKEN