Grillen am Strand / Illustration: Chris Lyons
Grillen am Strand / Illustration: Chris Lyons

Hochqualitatives Fleisch, professionell zubereitet, frisch gefangene Fische und köstliche Gemüse, dazu die besten Weine in elegantem Ambiente genossen – das ist selten die erste Assoziation mit dem Thema Grillen. Vielmehr dachte man lange an Männerrunden im Feinripp-Unterhemd, die ihre angekohlten Käsekrainer und Berner Würstel auch mal mit dem Dosenbier ablöschen. Dazu billiges verbranntes Fleisch von minderer Qualität, bei dem man ohnehin nur die Geschmacksverstärker aus der viel zu dick aufgetragenen Marinade schmeckt. Das Grillgut landet auf aufgeweichten Papptellern mit vorgefertigten Saucen und Kartoffelsalat aus dem Plastikkübel. So lief in Österreich lange die Mehrzahl der Grillpartys ab – und genau aus diesem Grund wurden sie von vielen Gourmets gemieden. Doch die Zeiten haben sich geändert, die Feinschmecker entdecken das Barbecue für sich – und in Österreich wird so viel gegrillt wir nie zuvor.

Selbst Muscheln, Zitronen  und Fladenbrote lassen  sich hervorragend grillen / Foto: Corbis
Selbst Muscheln, Zitronen und Fladenbrote lassen sich hervorragend grillen / Foto: Corbis

»Grillen hat sich bei uns als kulinarische Freizeitbeschäftigung ersten Ranges etabliert«, sagt Micaela Schantl, Leiterin der Marktforschungsabteilung der Agrarmarkt Austria (AMA). Eine Umfrage der AMA von 2010 zeigt, dass 80 Prozent der Österreicher grillen. 2007 waren es nur 70 Prozent. Die Zubereitung von Speisen über dem Feuer liegt also ganz klar im Trend. »Das liegt auch daran, dass mehr Personen einen Garten oder zumindest eine Terrasse oder einen Balkon haben«, ist sich Schantl sicher. Denn gegrillt wird primär im Freien, da sind sich die Österreicher ­einig – nur ein Viertel der Befragten holt sich das Grillfeeling ins Haus. Je größer die Familie ist, desto öfter wird gegrillt, verrät die AMA-Umfrage. Die Entscheidung, was beim Fami­liengrillen gegessen wird, treffen entgegen allen Klischees am häufigsten Mann und Frau gemeinsam, am seltensten der Mann allein.
»Noch kommen in Österreich bevorzugt Kotelett und Würstel auf den Griller«, sagt Franz Pischelsberger, Präsident der Austrian Barbecue Association, »aber wir versuchen, Einfluss zu nehmen und den Qualitätsanspruch bei Grillprodukten zu heben.« Die Austrian Barbecue Association veranstaltet jährlich die Staatsmeisterschaften der Profigriller. Dieses Jahr bemühen sich die Grillteams am 4. Juli in Horn um die Höchstpunkte für das beste Aroma, das zarteste Fleisch und die schönste Präsentation. »Wir wollen die Grillinteressierten zur Auswahl hochwertiger Produkte wie zum Beispiel Steaks, Fisch, Geflügel oder auch Lamm bewegen«, sagt der Grillpräsident. Neben Frische und Qualität achtet man heute beim Grillgut auch auf die Lager- und Reifedauer.

Luxus-Outdoorküche von Napoleon mit Infrarotgrill, Drehspieß und Seitenbrennern / Foto: beigestellt
Luxus-Outdoorküche von Napoleon mit Infrarotgrill, Drehspieß und Seitenbrennern / Foto: beigestellt



Die perfekten Produkte für einen Grillabend unter Gourmets sind jedoch oftmals nicht im Supermarkt zu finden. »Ein Steak von drei Wochen Lagerdauer bei null Grad darf ein Supermarkt nach lebensmittelhygienischen Vorschriften gar nicht verkaufen«, so Pischelsberger, »aber der Griller braucht diese Qualität.« Daher empfiehlt es sich, beim Fleischer des Vertrauens, der auf die Zubereitung von Grillprodukten spezialisiert ist, einzukaufen.

Grillgut sollte man­ ­immer mit der ­Zange wenden. Mit einer ­Gabel  angestochen, würde das Steak den Saft verlieren / Foto: Weber
Grillgut sollte man­ ­immer mit der ­Zange wenden. Mit einer ­Gabel angestochen, würde das Steak den Saft verlieren / Foto: Weber

»Frisch, außergewöhnlich und von Top-Qualität muss das Grillgut sein, das beim Gourmetgrillen auf den Rost kommt«, bestätigt auch Peter Springer. Springer war rund zwölf Jahre lang Küchenchef auf dem Luxuskreuzfahrtschiff »MS Europa«. Heute gibt er seine Erfahrungen im Wifi-Gastrozentrum in Graz weiter und vermittelt in Seminaren, dass man durchaus auch einmal Bisonfleisch auf den Grill legen kann. Auch beim Rind muss es für Springer etwas Besonderes wie das Simmentaler Rind, das Pommersche Rind oder ein Wagyu-Beef sein. Bei solchen Produkten erübrigt sich intensives Vorwürzen. »Beim Gourmetgrillen geht es darum, dass besonders gute Qualität in unverfälschter Form auf den Grill kommt«, erklärt Springer. Und er hat noch einen wichtigen Tipp für alle Grillbegeisterten: »Oftmals scheitert es an der Temperatur des Fleisches. Viele Leute ­legen es zu kalt auf und wundern sich dann, dass es nicht weich wird. Dabei kann sich so das Fett nicht auflösen.«

Hochgenuss für ­Gourmets: ein  Hummer vom Grill / Foto: Getty Images
Hochgenuss für ­Gourmets: ein Hummer vom Grill / Foto: Getty Images



Auch wer dem Fleischgenuss nicht so zugeneigt ist, muss auf Grill­feeling nicht verzichten. Manche Gemüsesorten wie Zucchini bekommen bei der Zubereitung auf dem Rost ein ganz besonderes Aroma. Immer öfter greifen die Österreicher aber auch zu Fisch. Mit dem Seminar »Fisch – die kulinarische Ent­deckung für Gourmetgriller« liegt Springer voll im Trend. Er grille gerne Krustentiere oder Meeresfische wie den Seeteufel, erzählt er. Das feste Fleisch der Meeresfische erleichtert Einsteigern das Grillen von Fisch. »Forellenfilets sind natürlich immer gut«, so Springer, »aber da werden Grillanfänger ein bisschen Probleme haben.«
Dass beim Grillen der Qualitätsanspruch gestiegen ist, zeigt sich nicht nur beim verwendeten Grillgut, sondern auch bei den Beilagen. Frische Produkte werden der Fertigware überwiegend vorgezogen. Nur drei Prozent der Österreicher wollen zu ihrem Steak einen fertigen Salat aus dem Glas essen, die überwiegende Mehrheit favorisiert einen frischen gemischten Salat. Auch die beim Grillen unabdingbaren Saucen kommen immer seltener aus dem Glas, bereits zwei Drittel der Österreicher mischen sich ihre Dips selbst. »Ich mache gerne fruchtige Saucen – Chutneys und Salsas«, sagt Springer. Durch sein langjähriges Engagement auf der »MS Europa« hat er viele unterschiedliche Kochkulturen kennengelernt und Möglichkeiten gefunden, das Grillerlebnis zu verfeinern – und ist überzeugt, dass es nicht immer die fettige Mayonnaisesauce sein muss.

Grillrezepte von Spitzenköchen wie Johann Lafer finden Sie hier!

Tipps zur richtigen Grilltemperatur, Infos zu den verschiedenen Geräten, an welchen Locations Grillgenuss geboten wird und Buchtipps zum Thema lesen Sie im vollständigen Artikel im Falstaff Nr. 4/2011 - Jetzt im Handel!


Text von Sonja Hödl

Mehr zum Thema

  • T-Bone-Steak und Spareribs sind Klassiker, Makrele und Garnele ebenfalls. Doch mit Ausnahme von Pökelfleisch darf alles auf den Grill. Sogar Süßspeisen kann man rösten.
    27.05.2011
    Mehr als nur Steaks
    Tafelspitz, ­Lachsforelle und Mais­poularde vom Grill. Bleibt nur noch die Frage, ob besser auf Holzkohle oder mit Gas.
  • Peter Hämmerle
    24.05.2011
    Indoor-Grillen: Grillpfannen und Teppanplatten
    Die Spuren des Feuers auf Steaks und Fischen muss man auch bei Schlechtwetter nicht ­missen. Indoor-Grillen mit Outdoor-Feeling ist...
  • Helmut Touzimsky und Franz Radatz (r.), der Fleischer seines Vertrauens
    27.05.2011
    Einkaufen mit Touzimsky: Heiße Ware
    Beim Grillen führt der kulinarische Erfolg großteils über die Fleischqualität. Mit den Falstaff-Tipps und der Einkaufsexpertise von Helmut...
  • Mehr zum Thema

    News

    Hink: Nose-to-tail-Genuss vom Bio-Rind

    Die exklusiven »Viehlerlei«-Boxen von HINK beinhalten verschiedene Schmankerl vom Bio-Rind, dabei steht artgerechte Tierhaltung sowie der Respekt vor...

    Advertorial
    News

    Sandwich: Das Erbe des Earls

    Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

    News

    Cortis Küchenzettel: Wo sich Quitten besonders gut machen

    Quitten duften unwirklich intensiv nach vollem Obstkorb. Besonders gut machen sie sich in würzigen Schmorgerichten nach orientalischer Tradition.

    News

    Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

    Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

    News

    Filmtipps für Foodies – Teil 2

    Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

    News

    Zeitlosen Winter genießen auf höherer Ebene im idyllischen Almenland

    Als Gault&Millau Hotel des Jahres 2020 bietet das »Almwellness Hotel Pierer ****Superior« auf der steirischen Teichalm auf 1.237 Meter Seehöhe...

    Advertorial
    News

    »Pichlmaiers zum Herkner« hat neuen Abhol- und Lieferservice

    Das legendäre Wiener Beisl »Pichlmaiers zum Herkner« bietet im November seine erstklassigen Speisen zum Abholen oder via eigenen Lieferdienst an.

    Advertorial
    News

    Heumilch-Juwelen der Erlebnissennerei Zillertal

    Vier innovative Käsesorten im Falstaff-Check: mit schmackhaften Zutaten wie Bergkräuter und Hanfsamen, Sommertrüffel, Safranfäden oder rotes Pesto.

    Advertorial
    News

    Heimische Lebensmittel online bestellen

    Frische und regionale Lebensmittel können auch problemlos online bestellt werden. Wir haben die besten Empfehlungen für Webshops gesammelt.

    News

    Gin mit Herkunftsgarantie

    Auf dem ganzen Planeten finden sich Produzenten, deren Produkte sich nicht nur durch exzellenten Geschmack auszeichnen, sondern auch durch...

    News

    Corona: Hilfspaket für Wirte läuft an

    Mit dem zweiten Lockdown hat die Bundesregierung betroffenen Unternehmen eine umfangreiche Unterstützung zugesichert. Auch Heurige und Buschenschanken...

    News

    Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

    So gut hat Gemüse schon ewig nicht mehr geschmeckt! Wir stellen den neuen Prachtband von Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage vor.

    News

    Corona-Hilfspaket: Das sagen die Spitzen-Gastronomen und Hoteliers

    Die Gastronomie und Hotellerie erhält von der Regierung eine 80-prozentige Umsatzrückvergütung. Wir haben dazu Rückmeldungen aus den Betrieben...

    News

    Corona: Zehn Antworten zum Gastro-Hilfspaket

    Falstaff-Service für Gastronomen: Wir haben das Wichtigste zu den Corona-Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung festgehalten.

    News

    Eine kleine Festschrift zum Tag des Apfels

    Aufgepasst und Ohren g’spitzt: Tag des Apfels is’! Ein Grund mehr, mit Stibitzer Cider anzustoßen.

    Advertorial
    News

    Toni Mörwald eröffnet Markthalle in Feuersbrunn

    Der Multi-Gastronom bietet seinen Lieferanten im alten Kaufhaus des Ortes eine Bühne und versorgt seine Gäste mit Original-Zutaten.

    News

    Küche & Co: 10 Dinge, die Sie jetzt zu Hause tun können

    Lange aufgeschoben, jetzt haben wir Zeit dafür. Was man in der Küche jetzt erledigen kann – wir haben Inspirationen gesammelt.

    News

    Die acht Gebote für gutes Wildbret

    Spitzenkoch Martin Herrmann aus dem »Hotel Dollenberg« im Schwarzwald verrät seine Dos & Don’ts, wie Fleisch vom Reh, Wildschwein und Hirsch erst zum...

    News

    Nespresso präsentiert weihnachtliche Limited Edition

    Eine Hommage an die italienische Gastfreundschaft: Die Limited Edition VARIATIONS ITALIA sorgt für einen festlichen Kaffeegenuss zu Hause.

    News

    Buchtipp: Grüne Lieblingsrezepte von Tanja Grandits

    Tanja Grandits präsentiert mit »Tanja Vegetarisch« ihr neuestes Kochbuch, in dem sie vor allem Rezepte verrät, die sie auch zu Hause gerne kocht.