Vodka mit neuer Note – Grey Goose VX wird mit Cognac verfeinert / Foto beigestellt
Vodka mit neuer Note – Grey Goose VX wird mit Cognac verfeinert / Foto beigestellt

Seine zwei großen Leidenschaften hat François Thibault, Grey Goose Maitre de Chai, nun in einem Podukt vereint: Grey Goose VX, für den der außergewöhnliche französische Vodka mit einem Hauch Cognac verfeinert wird. VX steht für »Vodka Exceptionnelle« und dieser setzt sich aus 95 Prozent fünffach destilliertem Grey Goose Vodka und fünf Prozent aromatischem Cognac zusammen. Für den Cognac werden ausschließlich die begehrten Trauben aus der Region Grand Champagne im Südwesten Frankreichs verwendet, die dem eleganten Weinbrand seine feine und geradlinige Anmutung schenken.

Verkostungsnotiz
Im Aroma ist der Grey Goose VX, der am besten pur bzw. pur auf Eis getrunken wird, klar und frisch, mit eleganter floraler und ebenso subtiler Zitrusnote. Am Gaumen entfaltet er eine leichte Süße mit angenehmer, runder Textur und einem klaren Finish. Das Ergebnis ist eine Kombination aus dem Aroma des Cognacs, das an Pflaume, Marille und wilden Honig erinnert, und dem außergewöhnlichen Charakter des Grey Goose Vodkas – im Gesamterlebnis sehr harmonisch, subtil, mit einem noch längeren und volleren Abgang am Gaumen.

Exklusive Verpackung
Erhältlich ist Grey Goose VX in der gehobenen Gastronomie, bei ausgewählten Fachhändlern sowie Online-Shops und besticht dort auch durch sein »Auftreten«. Der exquisite Charakter der Spirituose wird durch die bauchige Flasche, die französischen Dekantern nachempfunden ist, verstärkt. Die Flasche selbst besteht aus Flintglas, das für seine außergewöhnliche Qualität, Klarheit und Beschaffenheit bekannt ist.

www.greygoose.com

(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • Das »Grey Goose«-Motorboot geht am Wörthersee vor Anker / Foto beigestellt
    27.07.2015
    »Grey Goose« nimmt Kurs auf den Wörthersee
    Die französische Wodkamarke begleitet das Beach-Event in Klagenfurt mit VIP-Lounge und Motorboot.
  • François Thibault, Mâitre de Chai von Grey Goose / © Mirco Rehmeier
    06.02.2015
    Zwischen Wodka, Luxus und selbst gebackenem Brot
    Falstaff besucht François Thibault, Mâitre de Chai von Grey Goose, im neuen Firmendomizil »Le Logis« in Frankreich.
  • Mehr zum Thema

    News

    Bacardí Añejo Cuatro Cocktail Set gewinnen!

    Die traditionsreiche und vielfach ausgezeichnete Rum-Marke launcht mit dem Bacardí Añejo Cuatro einen mindestens vier Jahre gereiften Premium-Rum, der...

    Advertorial
    News

    Top 10: Drinks mit Whisky

    Whisky ist eine der klassischsten Zutaten für Cocktails. Wir haben die beliebtesten zehn Rezepte vom Manhattan bis zum »Wag the Dog« gesammelt.

    News

    Legendäre Barkeeper-Reunion im Clandestino

    Das kongeniale Duo Heinz Kaiser und Elvis Livera feiert für einen Abend lang Wiedervereinigung und mixt die besten Drinks aus neun gemeinsamen Jahren.

    News

    Metaxa: Sterne über Griechenland

    Metaxa ist neben dem Ouzo die bekannteste Spirituose Griechenlands. Vor 130 Jahren erfand Spyros Metaxa das Verfahren, nach dem das einzigartige...

    News

    Macallan bricht erneut Weltrekord

    Le Clos verkauft in Dubai »The Macallan 1926« Whisky für 1,2 Millionen USD und stellt damit einen neuen Weltrekord auf.

    News

    Sensationeller Erfolg für Wiener Barkeeper

    Ferenc Haraszti von »Mr. Mendez« in Wien gewinnt die Courvoisier’s Toast of Paris International Cocktail Competition.

    News

    Der Vocktail: Ein virtueller Cocktail

    Das virtuelle Cocktailglas möchte Wasser in Cocktails verwandeln – von der Erscheinung, über die Aromen bis hin zum Geschmack.

    News

    Falstaff Leserreise: Kuba mit Cuba Libre!

    Eine Begegnung mit Kuba: Leidenschaftlich, unbeschwert, bunt, multikulti, nostalgisch, chaotisch und oftmals irritierend. Vielleicht ist es gerade das...

    Advertorial
    News

    Red Bull Summer Edition: Kokos trifft Blaubeere

    Die neue, fruchtig-erfrischende Limited Edition ist ab Ende April im Handel und nur für kurze Zeit erhältlich.

    Advertorial
    News

    Nominieren Sie Ihre Lieblings-Rooftop-Location

    Wo genießen Sie Ihren Sundowner am liebsten? Jene Nominierungen mit den meisten Stimmen schaffen es ins Finale!

    News

    Wiederbelebung von Port Ellen und Brora

    Nach 34 Jahren haucht Diageo den beliebten Whisky Brennereien mit einem 35 Millionen Pfund Investment wieder Leben ein.

    News

    Ferenc Haraszti gewinnt Courvoisier-Competition

    Der Barkeeper von »Mr. Mendez« sichert sich die Österreich-Ausscheidung des »Toast of Paris« und tritt beim Weltfinale in Paris an.

    News

    Craft Spirits: Heißes Handwerk

    Nach Craft-Bier sind jetzt Craft-Spirituosen am Zug. Gin, Rum und Whiskey – hausgebrannt aus natürlichen Zutaten aus der Region. Doch was zeichnet ...

    News

    Barkultur: Volle Craft voraus

    Ein schlichter Wodka reicht hier nicht aus. In die »Craft Cocktails« von Gerhard Wanderer kommen hand­gemachte Spirituosen aus der Region.

    News

    Jägermeister Oliver Dombrowski über 50 Jahre Partnerschaft

    Der Spirituosen-Profi spricht mit Falstaff über 50 Jahre Jägermeister, das Erfolgsrezept dahinter und seinen liebsten Jägermeister-Drink.

    News

    Al Banco: Neue Aperitivo-Bar in Wien

    Am Erste Bank Campus nahe dem Belvedere wird in der kürzlich eröffneten italienischen Tagesbar »la dolce vita« zelebriert.

    News

    Wieviel Handwerk steck in »Craft«?

    Der Versuch einer Definition mit dem Experten und »The Balvenie« Markenbotschafter Sam J. Simmons.

    News

    Erster AWA-Botschafter Österreichs ausgezeichnet

    Die Austrian Whisky Association zeichnete den ersten Whisky Botschafter Österreichs im Planter's Club in Wien aus.

    News

    Digestif: Dunkle Verführer

    Die alkoholarmen Aufrichter – oder auch Absacker – nach dem Essen sind aktuell wieder auf dem Vormarsch: von normannischen Löchern und alpinen...

    News

    Neue Bar im Palais Hansen Kempinski

    26°EAST: David Penker widmet sich den Ländern am 26. Längengrad und bringt spannende Zutaten und Drinks an den Wiener Ring.