Wagyu Beef mit schwarzen Trüffeln ist eines der Kreationen von Küchenchef Alvin Leung
Wagyu Beef mit schwarzen Trüffeln ist eines der Kreationen von Küchenchef Alvin Leung / Foto: beigestellt

Er nennt seine Küche »X-treme Chinese« und mischt Tradition mit panasiatischen Einflüssen plus ein wenig Molekularküche. Mit seinem Rockstar-Image, Sonnenbrille und den Tätowierungen an den Armen hat er Hongkong aufgemischt: Alvin Leung, knappe 50, ist der spektakulärste Koch der Enklave. Dabei hat er den Beruf gar nicht gelernt. In London geboren, in Toronto aufgewachsen, war er eigentlich Toningenieur, bevor er vor sechs Jahren sein »Bo Innovation« gestartet hat – und gleich ein Jahr später mit ­einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Was ist dran an dem »Dämonen-Chef«, wie er sich selbst stilisiert? 

In seinem kleinen Lokal (30 Plätze drinnen, 20 auf der Terrasse) kreiert Leung wilde Mischungen. Beim 15-gängigen »Chef’s Menu« präsentiert er Austern mit geeistem Ingwer, Foie gras mit Cognac, Mandarinengelee und Litschis, Zuckererbsen mit Rice Crispies und Froschschenkel im Lotusöl als Vorspeisen. Und in dieser Tonart geht’s bei den Hauptgerichten weiter: Die Langustine kommt mit englischem Senf und Entensauce, der Lachs mit Blutorange, die Spanferkel-Miniatur mit Vanille. Alles in allem: Ehrlich gesagt, recht unterschiedlich. Vor allem bei den Hauptspeisen ergänzen sich die Aromen grandios, die Vorspeisen sind eher künstlerischer als kulinarischer Natur.

Gekocht wird das alles offensichtlich von einer kleinen Küchenbrigade, denn der Chef ist unaufhörlich unterwegs – auf der Terrasse eine Zigarre rauchend, dann wieder Gäste begrüßend, selten in der Küche. Trotzdem muss man sagen, seine wilde Küche macht Spaß, und das Essen auf Hong Kong Island ist ein Erlebnis. Alvin Leung ist bald auch in Europa zu ­genießen: In London will er dieses Jahr ein »Bo Innovation« eröffnen, im Salzburger »­Han­gar-7« ist er im September der Starkoch. (HM)


Bewertung
Essen 47 von 50
Service 17 von 20                           
Weinkarte 17 von 20
Ambiente 8 von 10 
GESAMT 89 von 100


Bo Innovation
Shop 13, 2/f, J Residence
60 Johnston Road
Wan Chai
Hongkong
T: +852/28 50 83 71
www.boinnovation.com


aus Falstaff 02/11

Die anderen vier internationalen Restaurant-Kritiken finden Sie links oben.

Mehr zum Thema

  • Der »Hakkasan«-Mix: aufregendes Design, hinreißende Küche und Glamourfaktor
    15.04.2011
    Gourmetguide International, Teil 1: Hakkasan Mayfair
    Seit Ende 2010 hat auch das schicke Londoner Viertel Mayfair eine »Hakkasan«-Depandance - mit original Ambiente und gewohnt guter Küche.
  • Eine Tafel bei Jean-Georges Klein
    15.04.2011
    Gourmetguide International, Teil 2: L’Arnsbourg
    Alle reden über René Redzepi oder Sergio Herman. Kaum einer redet über Jean-Georges Klein. Das verstehe einer, Klein kann genauso viel.
  • Neben dem Restaurant gibt es noch eine Dachterrasse mit Bar
    15.04.2011
    Gourmetguide International, Teil 3: Café Llorca
    Das Konzept lautet: hohe Qualität zu erschwinglichen Preisen und das in der Luxushochburg Monaco.
  • Opulent-kitschiges ­Interieur in der Buddha-Bar in Dubai
    15.04.2011
    Gourmetguide International, Teil 4: Buddha-Bar
    Das Luxusgastronomiekonzept hat auch in Dubai seinen fixen Platz gefunden, im kitschig-opulenten Licht erstrahl der Gastronomietempel mit...