Foto: www.gessler.pl
Foto: www.gessler.pl

Natürlich gibt es auch in der polnischen Hauptstadt Gourmetlokale, aber wer hervorragende polnische Küche kosten will, muss ins beste Wirtshaus der Stadt pilgern, ins »U Kucharzy« (das ­bedeutet so viel wie »die Köche«). Nach
einer kleinen Renovierung und mit neuem Küchenpersonal erstrahlt die ehemalige
Hotelküche des Europa-Hotels gleich um die Ecke vom Präsidentenpalast in neuem Glanz.

Von den weiß gekachelten Gasträumen aus kann man die Zubereitung der Speisen beobachten – entweder in der offenen Küche oder direkt am Tisch, etwa wenn der freundliche Koch ein klassisches Beef Tartare zubereitet. Als Vorspeise ebenso zu empfehlen: marinierter Hering, Schweinebraten in Aspik oder eine wirklich exquisite Wildpastete. Sie merken schon, es handelt sich um eine sehr bodenständige Speisekarte, die nicht unbedingt als »leichte Küche« bezeichnet werden kann. Auch die Hauptspeisen zeigen keine Furcht vor Kalorien. Gebratene Ente (mit wirklich knuspriger Haut), Krautrouladen mit Tomaten oder ein Kaninchen in Senfsauce sind die Klassiker. Und hinter »Lane Kluski« verbergen sich polnische Spätzle.

Die Weinauswahl ist gar nicht so schlecht, allerdings preislich etwas überhöht, sodass Eingeweihte auf ein kräftiges polnisches Bier samt Wodka oder Sliwowitz danach ausweichen.

Das Angenehme an diesem Wirtshaus­besuch: Mehr als 50 Euro pro Person kann man kaum loswerden, was auch größere ­Geschäftseinladungen finanziell erträglich macht. Noch dazu, wenn zu späterer Stunde der Pianist am schwarzen Flügel in die Tasten haut und nach dem dritten Schnaps ein Teil der Gäste in die musikalische Umrahmung einstimmt. 


Bewertung
Essen 42 von 50
Service 16 von 20
Weinkarte 15 von 20
Ambiente 9 von 10
Gesamt 82 von 100


U Kucharzy
Ossolińskich 7
00–071 Warschau, Polen
T: +48/(0)22/826 79 36
Tgl. 12–24 Uhrhttp://www.saisonsf.com



Text von Hans Mahr
Aus Falstaff Nr. 03/2013


Mehr zum Thema

  • Florida-Romantik pur mit asiatisch angehauchter Fusion-Küche / Foto: beigestellt
    30.05.2013
    Gourmetguide International, Teil 1: Juvia
    Im neuen, hippen Dachterrassen-Restaurant in Miami Beach serviert Executive Chef Sunny Oh feine Fusion-Küche.
  • Steaks in allen Variationen aus der eigenen Rinderzucht / Foto: www.laslilas.com
    16.05.2013
    Gourmetguide International, Teil 2: Las Lilas
    In Buenos Aires kommen Steak-Liebhaber voll auf ihre Kosten.
  • Überbordendes Angebot an Fisch und Meeresfrüchten / Foto: beigestellt
    16.05.2013
    Gourmetguide International, Teil 3: Rech by Alain Ducasse
    Hochwertiger Fisch und Meeresfrüchte in Hülle und Fülle – zubereitet auf hohem Nieveau.
  • Thai-Küche vom Feinsten im »Le Grand Lanna« / Foto: beigestellt
    16.05.2013
    Gourmetguide International, Teil 5: Le Grand Lanna
    Hier gibt's bestes Thai-Food in einem der bekanntesten Restaurants Siams.