Das »Da Dong« bietet die beste Pekingente der Stadt
Das »Da Dong« bietet die beste Pekingente der Stadt / Foto: beigestellt

Wo bekommt man die beste Pekingente? Wer immer sich in die chinesische Hauptstadt begibt, ist mit dieser Frage konfrontiert – und es gibt eine eindeutige Antwort: in einem der »Da Dong Roast Duck«-­Restaurants, viermal in Peking. Chef Dong Zhengxiang hat nämlich eine spezielle Methode, um das Fett unter der knusprigen Haut wegzuschmelzen. Und das macht seine Enten so besonders. Es ist ein Vergnügen, den Köchen beim Tranchieren der Pekingenten am Tisch zuzu­sehen. In feinen Scheiben wird das Fleisch ser­viert, mit allen notwendigen Beigaben: dünnem Lauch, dicker Pflaumensauce, Ingwer, etwas Zucker und den hauchdünnen Teigblättern, in die Fleisch und Zugaben eingewickelt. Gegessen wird es mit der Hand. Dass eine Portion schon für 15 Euro zu haben ist, vergrößert den Spaß.

Aber es wäre falsch, die Küche im »Da Dong« auf das Opus Nummer eins zu reduzieren. Über 100 Seiten ist die Speisekarte dick und – keine Angst vor Chinesisch – sowohl reichhaltig ­bebildert als auch auf Englisch verfügbar. Von eingelegtem Gemüse, Hühnersuppe, Abalone-­Muscheln und Krabbenfleisch als Vorspeise bis zu Chili-Shrimps, gebackenem Red Snapper, Schweinebauch oder Beef mit Nüssen reicht die Auswahl. Am besten, man bestellt für den ganzen Tisch und probiert von allem. Den Wage­mutigeren sei noch eine weitere Spezialität des Hauses »Da Dong« empfohlen: geschmorte Seegurken. Wirklich gut und schmackhaft – aber für den Europäer (der normalerweise vermeidet, beim Meerurlaub auf diese Kreaturen zu treten) etwas gewöhnungsbedürftig. Die Auswahl an Weinen (vor allem aus der Neuen Welt) ist akzeptabel, aber sie sind – wie überall in China – sündhaft teuer. Es empfiehlt sich, auf das hervorragende einheimische Tsingtao-Bier auszuweichen. Und noch ein Tipp: Unbedingt für 18 bis 18.30 Uhr reservieren, später heißt es, auf den nächsten freien Tisch zu warten. (HM)


Bewertung
Essen 45 von 50
Service 16 von 20                           
Weinkarte 13 von 20
Ambiente 7 von 10 
GESAMT 81 von 100


Da Dong  
Viermal in Peking, die beste Adresse:
No. 22 Dongsishitiao, Dongcheng District
100007 Peking, China
T: +86/(0)10/51 69 03 29
Täglich 11–22 Uhr 


aus Falstaff 08/11

Die anderen vier internationalen Restaurant-Kritiken finden Sie links oben.

Mehr zum Thema

  • Opulent gestylt: Wolfgang Pucks Lokal in London
    16.12.2011
    Gourmetguide International, Teil 1: CUT at 45 Park Lane
    Wolfgang Puck eröffnete seine Londoner Dependance im Luxushotel der Dorchester-Gruppe.
  • »Le Vecchie Mura«: kitschfreies Kleinod in der Toskana
    16.12.2011
    Gourmetguide International, Teil 2: Le Vecchie Mura
    Ein Restaurant abseits der touristischen Trampelpfade in der Toskana mit fast privater Atmosphäre und unschlagbarem...
  • Das Who̕s who Hollywoods pilgert ins »Ivy« – the best place to be seen
    16.12.2011
    Gourmetguide International, Teil 3: The Ivy
    Hier trifft sich die High-Society Hollywoods vorzugsweise zum Lunch.
  • »Masala Kraft«: Design und Kulinarik abseits von indischer Opulenz
    16.12.2011
    Gourmetguide International, Teil 5: Masala Kraft
    Hier steht »Indiens Bocuse« hinterm Herd und interpretiert die traditionelle Küche neu.