»Der Schaum muss seine Kraft aus der Natur entfalten«, brachte AMA-Geschäftsführer Stephan Mikinovic die Anforderungen an ein Bier, das das AMA-Gütesiegel verdient, auf den Punkt. Brau Union Generaldirektor Markus Liebl konnten nun stellvertretend für die Marke Gösser diese Auszeichnung entgegennehmen - als viertes Bier in Österreich.

Seit März 2011 verwendet die Gösser Brauerei ausschließlich heimische Naturprodukte für die Erzeugung: kristallklares Brauwasser aus dem eigenen Quellschutzgebiet in der Obersteiermark und sorgfältig ausgesuchte zweizeilige Braugerstensorten aus dem östlichen Österreich. Umgestellt wurde vor allem beim Hopfen, der nun zu 100 Prozent aus Österreich kommt. »Das AMA Gütesiegel freut uns sehr. Wir sind stolz darauf, dass unsere Bemühungen in puncto Nachhaltigkeit Früchte tragen. Die Auszeichnung zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden«, betont Markus Liebl. Apropos Nachhaltigkeit: Auch bei der Produktion setzt Gösser auf Umweltfreundlichkeit: Die Einspeisung von Abwärme aus der benachbarten Holzindustrie oder die Nutzung von Biertrebern für das Erzeugen von Wärmeenergie können hier als Beispiele genannt werden. Viele Maßnahmen führen so dazu, dass Gösser von sich behaupten kann, eine  »Grüne Brauerei« zu sein.

Strenge und permanente Prüfung
Um mit dem AMA-Gütesiegel, laut Mikinovic ein »Zeichen für Frische«, gekennzeichnet zu werden, müssen Unternehmen einer strengen Prüfung standhalten. Für jedes Gütesiegel-Produkt gibt es Qualitätsanforderungen, die über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehen und mit objektiven Methoden überprüft werden. Diese Anforderungen sind in den Gütesiegel-Richtlinien festgelegt. Kontrollen gibt es auf allen Stufen der Produktion und Weiterverarbeitung bis ins Geschäft. Neben ständigen Eigenkontrollen der Betriebe kommt es zu regelmäßigen Kontrollen unabhängiger und spezialisierter Prüfer. Diese werden wiederum im Rahmen von Überkontrollen überprüft. Damit die AMA-Gütesiegelbiere ausgezeichnet schmecken, werden diese auch von Biersensorik-Experten geprüft. Der Kriterienkatalog umfasst 25 Punkte, von denen mindestens 22 erreicht werden müssen. »Gösser hat 26 erreicht«, scherzt Markus Liebl.

»97 Prozent der Österreicher kennen das AMA-Gütesiegel, nur 95 Prozent kennen den Bundespräsidenten«, bringt Mikinovic den Bekanntheitsgrad des AMA-Gütesiegels auf den Punkt. In Kombination mit Gösser als Österreichs stärkster Biermarke - Gösser hält mit 13,7 Prozent den wertmäßig größten Marktanteil - sind Mikinovic und Liebl davon überzeugt, den richtigen Weg, nämlich den gemeinsamen, eingeschlagen zu haben.

www.ama.at
www.brauunion.at
www.goesser.at



(top)

Mehr zum Thema

News

Sonntagsbraten: Unsere 10 liebsten Rezepte

Den Sonntag zelebrieren wir mit großen Braten – von Fisch bis Wild. Hier unsere zehn Lieblingsrezepte.

News

Die besten Veggie-Restaurants

Von Kopenhagen bis New York: Diese Restaurants gelten international als Places to be für Veggies.

News

Top 10: Das sind die schönsten Kaminhotels

Der Sommer neigt sich dem Ende zu während sich die kühlen Herbst- und Wintertage schon langsam anschleichen. Wir verraten Ihnen in welchen...

News

Gewinnspiel: Sauerteig trifft auf natürlich gebraute Sojasauce

Kikkoman, Weltmarkführer für natürlich gebraute Sojasauce, ist als Botschafter der japanischen Genusskultur, stets bemüht Rezepte und Traditionen aus...

Advertorial
News

Kontrolle der Sonderklasse

Manche Menschen sieht man eher ungern. Zahnärzte, radarpistolenbewaffnete Verkehrspolizisten, und in der Landwirtschaft: die Kontrolleure im Auftrag...

Advertorial
News

Das steckt hinter dem Veggie-Boom

Wer dauerhaft oder teilweise auf tierische Produkte verzichtet, zelebriert Ernährung als Lifestyle. Und kann dank kreativer Köche trotzdem auf...

News

Bachl's Restaurant der Woche: Das Lilienberg

Inmitten der Weinreben der Domäne Lilienberg sorgt das neue Restaurant von Mirjam Orasch für hochkarätige Gourmet-Erlebnisse.

News

Acht Dinge, die Sie über Quitten wissen sollten

Die Quitte duftet nicht nur verführerisch und schmeckt ganz köstlich, sie steckt auch voller Überraschungen. Wir lüften einige ihrer Geheimnisse.

News

Top 10 Erdäpfel-Rezepte

Zum Tag der Erdäpfel am 18. September haben wir unsere Lieblingsrezepte mit der tollen Knolle herausgesucht.

News

Trend aus New York: Cannabis-Cocktails

Der US-Bundesstaat New York hat vor Kurzem Cannabis für den Freizeitgebrauch legalisiert. Binnen kürzester Zeit wurde daraus ein Riesenmarkt, den...

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

Neues Falstaff Kochbuch mit dem Besten aus Italien

Spitzenköche wie Massimo Bottura verraten die Lieblingsrezepte ihrer Regionen – ein Muss für jeden Fan der italienischen Küche.

News

Falstaff TV: Landleben Teil 3 in Kärnten

Das neue TV-Format porträtiert auf ORF III das Wirtshaus- und Landleben der Kärntner rund um Hermagor und den Weißensee.

News

Buchpräsentation: Wie schmeckt das Burgenland?

FOTOS: Spitzenkoch Max Stiegl, Fotografin Inge Prader und Autor Tobias Müller stellen die Kulinarik des Burgenlandes in einem Kochbuch – so schmeckt...

News

So kann man Lebensmitteln vertrauen

Nicht alles, was im Supermarkt in den Kühlregalen liegt, ist wirklich vertrauenswürdig. Rund 15.000 jährlich von der AMA durchgeführte Kontrollen...

Advertorial
News

Wien: »Laolao« eröffnet zweiten Standort

Das erfolgreiche Konzept soll im Dezember einen zweiten Standort in der Herrengasse bekommen. Der Fokus liegt auf Take-Away mit Street Food-Charakter.

News

Top 8: Die beliebtesten Speisepilze

Ob Parasol, Eierschwammerl oder Steinpilze, sie alle schmecken frisch und selbst gepflückt am besten. Eine Übersicht über die Favoriten der heimischen...

News

Marcus Philipp wechselt zu Mino Zaccaria

Das neue Restaurant wird »A'Frisella« heißen und von Zaccarias Dreamteam gehostet: Francesco Gigante am Herd und Marcus Philipp an der Bar.

News

Wien: »Hotel Motto« eröffnet mit Restaurant und Rooftop

FOTOS: Am 2. Oktober öffnet das Boutique Hotel im 6. Bezirk seine Pforten, im »Chez Bernard« kann man ab 16. September reservieren.

News

Jeunes Restaurateurs laden zum Chef's Roulette 2021

Am 6. Oktober tauschen 25 österreichische Spitzenköche ihre Restaurants und servieren Überraschungsmenüs.