Glasklar: Champagnergläser im Test

Martin Essl, Sara Kos, Sabine Flieser-Just und Mario Haberl nehmen verschiedenste Champagnergläser unter die Lupe.

© Wolfgang Hummer

Martin Essl, Sara Kos, Sabine Flieser-Just und Mario Haberl nehmen verschiedenste Champagnergläser unter die Lupe.

© Wolfgang Hummer

Vier Diplom-Sommeliers, eine erlesene Auswahl an Veuve Clicquot und ein umfangreiches Sortiment an mundgeblasenen, in Handarbeit und maschinell erzeugten Gläsern mit einer Preisrange von 1,44 Euro bis knapp 200 Euro pro Glas. So unterschiedlich die Anforderungen der jeweiligen gastronomischen Betriebe, so vielfältig war die Gläserauswahl beim Test. Design, Optik, Haptik, Standfestigkeit, Balance, Entfaltung der spezifischen Charaktereigenschaften des jeweiligen Champagners und das Preis-Leistungs-Verhältnis waren unter anderem die Kriterien.

Feststeht, dass ein mundgeblasenes Glas durch seine minimalen Unebenheiten dem Wein eine deutlich größere Oberfläche zur Aromenentfaltung bietet als maschinell gefertigte Gläser. Jedoch sind Kriterien wie möglicher Glasbruch durch fehlende Fachkräfte und das Budget im Hinblick auf die Möglichkeit, sich eines One-for-all-Glases oder einer Auswahl an optimalen Gläsern für den jeweiligen Champagner zu bedienen, zu berücksichtigen.

Gabriel Glas

Von Links: das StandArt Glas und Gold Edition Glas.

Foto beigestellt

  1. StandArt Glas: h: 230 mm, Boden: 82 mm, ø 94/66 mm, 510 ml, ca. 150 g, maschinell, € 4,90
  2. Gold Edition Glas: h: 230 mm, Boden: 82 mm,ø 94/66 mm, 510 ml, ca. 90 g, mundgeblasen, € 14,–

Beide Gläser funktionieren überraschend gut mit Champagner und Schaumweinen. Das Gabriel-Glas ist ein One-for-all-Glas. Die »Gold Edition« zeigt sich noch weicher und eleganter. Top Preis-Leistungs-Verhältnis.
www.gabriel-glas.at

Artner Glas

Artner Glas
Von links: Basic Cava, Deco Champagner, Basic Champagner, Deco Chianti, Arte vino3, Basic Sparkling und Magnum Champagner. 

Foto beigestellt

  1. Basic Cava: h: 244 mm, ø 80 mm, 215 ml, 132 g, maschinell, Preis: k. A.
  2. Deco Champagner: h: 235 mm, ø 72 mm, 200 ml, 140 g, maschinell, Preis: k. A.
  3. Basic Champagner: h: 247 mm, ø 74 mm, 135 g, maschinell, Preis: k. A.
  4. Deco Chianti: h: 224 mm, ø 84 mm, 380 ml, 161 g, maschinell, Preis: k. A.
  5. Arte vino3: h: 220 mm, max. ø: 79 mm, 135 g, maschinell, Preis: k. A.
  6. Basic Sparkling: h: 229 mm, ø 70 mm, 180 ml, 124 g, maschinell, Preis: k. A.
  7. Magnum Champagner: h: 279 mm, ø 89 mm, 390 ml, 131 g, handgefertigt, Preis: k. A.

»Arte Vino 3« punktet mit einem auffallenden Design. Das »Magnum Champagner« verdient einen Vintage Champagner, sehr hochwertig, gute Aromenentfaltung, ein Eyecatcher. Vielseitiges Sortiment zu fairen Preisen, die sich zwischen 2,40 Euro bis 40 Euro bewegen.
www.artner.or.at

Glashütte Valentin Eisch

Glashütte Valentin Eisch

Champagner Unity SensisPlus.

Foto beigestellt

  1. Champagner Unity SensisPlus: h: 250 mm, 400 ml, ca. 90 g, mundgeblasen, € 17,10

Federleichtes Glas mit sehr breitem Standteller, schöner, langer und dünner Stiel. Die feine Perlage bleibt lange bestehen. Ideal für süße Champagner wie dem Demi Sec Veuve Clicquot.
www.eisch.de

Glass & Co

Glass & Co

Von Links: Serge Dubs, Baron.

Foto beigestellt

  1. Serge Dubs: h: 225 mm, 370 ml, ca. 118 g,
    mundgeblasen, € 13,–
  2. Baron: h: 268 mm, 320 ml, ca. 96 g, mundgeblasen, € 14,–

»Serge Dubs«: Bauchiges, mittelhohes, dünnes Glas, mit einem außergewöhnlichen offenen Knick am Anfang des Glases. Für jüngere Champagner ideal geeignet. »Baron«: Elegante, schlanke, elliptische Kelchform. Trotz seiner Höhe gut ausgewogen und standfest.
www.glass-co.com

Rastal

Rastal
Von links: Luce 16, Luce 22, Luce 30.

Foto beigestellt

  1. Luce 16: h: 191 mm, ø 66 mm, 190 ml, ca. 121 g,
    maschinell, € 1,44
  2. Luce 22: h: 206 mm, ø 70 mm, 211 ml, ca. 128 g,
    maschinell, € 1,54
  3. Luce 30: h: 215 mm, ø 75 mm, 280 ml, ca. 135 g,
    maschinell, € 1,59

Etwas schwer im Gewicht, für den Preis hochwertiges Design und einwandfreie Bündelung der Aromen. Spitzenreiter im Preis-Leistung-Vergleich. »Luce 16« deal für Rosé, »Luce 30« ein preiswerter Allrounder.
www.rastal.com

Riedel

Riedel

Von Links: Extrem Rosé, Restaurant Champagner Weinglas, Vinum Cuvée Prestige – Flöte.

Foto beigestellt

  1. Extrem Rosé: h: 230 mm, Volumen: 322 ccm, 153 g, maschinell, Preis: k. A.
  2. Restaurant Champagner Weinglas:
    h: 221 mm, Volumen 440 ccm, 157 g, maschinell, Preis: k. A.
  3. Vinum Cuvée Prestige – Flöte: h: 218 mm, Volumen: 230 ccm, 126 g, maschinell, Preis: k. A.
  4. Performance Champagner: h: 245 mm, Volumen: 375 ccm,
    130 g, maschinell, Preis: k. A.

Alle Gläser vereinen alle Eigenschaften, die Champagner-Gläser aufweisen sollen. Das Highlight: »Performance« – elliptisches Glas, verfügt über einen Moussierpunkt zur Bildung der Champagner-Blasen, erstes Riedel-Glas mit optischem Effekt. Transportiert die Aromendes Champagners sehr gut, einwandfreie Balance. Bevorzugt für gereifte Champagner.
www.riedel.com

Rosenthal

Von links: Frantisek Vizner, TAC Champagner, Fuga Glatt Champagner.

Foto beigestellt

  1. Frantisek Vizner: h: 187 mm, 210 ml, mundgeblasen,
    € 99,– für zwei Gläser
  2. TAC Champagner: h: 265 mm, 300 ml, mundgeblasen, € 29,–
  3. Fuga Glatt Champagner: h: 275 mm, 320 ml,
    mundgeblasen, € 32,–

Durchgehend extravagante Designs. »Frantisek Vizner« ist etwas schwer in der Handhabung, »TAC besticht mit tollem Design, Moussierpunkt wirkt, allerdings treten eher alkoholische (reife) Noten in den Vordergrund.
www.rosenthal.de

Rist

Rist
Von links: Champagnerkelch Edge, Champagnerschale Leandros.

Foto beigestellt

  1. Champagnerkelch Edge: h: 249 mm, ø 70 mm, 220 ml, ca. 220 g, maschinell, € 2,38
  2. Champagnerschale Leandros: h: 180 mm, ø 123 mm, 540 ml, ca. 130 g, handgefertigt, € 18,–

»Edge«: gute Standfestigkeit, moderne Linienführung, eher für fruchtbetonte Schaumweine.
»Leandros«: leichtes, feines, elegantes, großes Glas, mit besonders breiter und flacher Schale. Aufgrund der breiten Fläche verliert der Champagner an Frische, punktet aber mit seiner nostalgischen Optik.
www.rist.at

Spiegelau

Von links: Hybrid 29, Authentis 29, Willsberger Anniversery 29, Novo 29, Authentis 29, Adina Prestige 29.

Foto beigestellt

  1. Hybrid 29: h: 240 mm, ø 70 mm, 280 ml, 165 g,
    maschinell, € 3,95
  2. Authentis 29: h: 220 ml, ø 70 mm, 270 ml, 150 g,
    maschinell, € 4,20
  3. Willsberger Anniversary 29: h: 238 mm, ø 69 mm, 240 ml,
    127 g, maschinell, € 4,95
  4. Novo 29: h: 235 mm, ø 72 mm, 280 ml, 125 g, maschinell, € 7,20
  5. Authentis 02: h: 210 mm, ø 85 mm, 420 ml, 170 g,
    maschinell, € 4,20
  6. Adina Prestige 29: h: 239 mm, ø 71 mm, 230 ml, 137 g, maschinell, € 5,20

Für maschinell gefertigte Gläser ist die Funktionsweise sehr gut ausgeprägt. Preis-Leistungs-Verhältnis ist einwandfrei. »Willsberger Anniversary« besticht unter allen getesteten Gläsern beim Rosé. Aufgrund der schlanken Form und Entfaltung der Aromen ist es das perfekte Glas für Rosé. »Adina Prestige« punktet mit seinem edlen Design.
www.spiegelau.com

Vera Pure

Vera Pure
SinStella

Foto beigestellt

  1. SinStella: h: 280 mm, ø 56mm, 100 – 150 ml,
  2. Basis: 481 g, Flöte: 106 g, mundgeblasen/Handarbeit, Gastropreis auf Anfrage;
  3. SinStella Flöte: € 27,–
  4. SinStella Basis: € 168,–

Ein Eyecatcher: SinStella, ein völlig neuer Ansatz. Die Champagnerflöte aus Kristallglas wird einer Basis aus tief funkelndem optisch prismatischem Glas entnommen. Champagner bleibt etwas verschlossen, aufgrund der Schmalheit ist ein Schwenken des Glases nicht möglich, jedoch zeigt sich eine ausgeprägte, schöne Perlenschnur.
www.verapu.re

Sophienwald

Sophienwald
Von links: Phoenix Champagne und Grand Cru Champagne.

Foto beigestellt

  1. Phoenix Champagne: h: 245 mm, 350 ml, ca. 95 – 125 g, mundgeblasen, € 17,90
  2. Grand Cru Champagne: h: 265 mm, 570 ml, ca. 95 – 125 g, mundgeblasen, € 20,90

Mittelhohe, elegante Gläser in Tulpen-Form. Beide Serien haben eine schöne Perlage und eine einwandfreie Aromenentfaltung. »Grand Cru« ist für reife Jahrgänge, Vintage-Champagner gut geeignet.
www.sophienwald.com

Zieher

Von links: Straight, Balanced, Intense und Fresh.

Foto beigestellt

  1. Straight: h: 270 mm, ø 90 mm, 540 ml, ca. 115 g, mundgeblasen, € 46,45
  2. Balanced: h: 250 mm, ø 120 mm, 850 ml, ca. 150 g, mundgeblasen, € 51,95
  3. Intense: h: 280 mm, ø 105 mm, 640 ml, ca. 135 g, mundgeblasen, € 49,95
  4. Fresh: h: 240 mm, ø 80 mm, 340 ml, ca. 105 g,
    mundgeblasen, € 42,95

Standfeste Gläser mit eingestochenem Boden beim Stielansatz. Unverwechselbares, edles Design. Optimal für Wein, die Linie »Straight« zeigt sich als ideal für Champagner.
www.zieher.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff YTC 2019: Pâtissiers gesucht!

Bereits zum fünften Mal prämiert Falstaff PROFI beim Young Talents Cup Nachwuchstalente. Dieses Jahr werden am 14. Oktober 2019 zum ersten Mal...

News

Gewinnspiel ChefAlps: Cooking Summit

Am 19. und 20. Mai 2019 findet der internationale Cooking Summit ChefAlps zum achten Mal statt – Falstaff PROFI verlost sechs Eintrittskarten für...

Advertorial
Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...

News

Ein Sternenhimmel für Dom Pérignon

Das Luxus-Champagnerhaus ließ sich einen besonderen Event einfallen, um die Ankunft der drei jüngsten prickelnden Produkte des Hauses würdig zu...

News

»La Cuvée«, der Neue Champagner von Laurent-Perrier

Nach 15 Jahren intensiver Suche hat Laurent-Perrier nun den perfekten Champagner entwickelt – sie nennen ihn schlicht »La Cuvée«.

News

Champagner, Sonnenaufgang und Bergpanorama

Dom Pérignon lud die Crème de la Crème der heimischen Kochszene zur Erstverkostung des Dom Pérignon P2 2000 hoch oben auf dem Hahnenkamm ein

News

Der Keller im Meer

40 Meter unter dem Meer reifen seit 2014 Champagner aus dem Hause Veuve Clicquot unter besonderen Bedingungen.

Advertorial
News

Cooler Sommer-Genuss

Modern, frisch und experimentell: Im Champagnerglas dürfen neuerdings die Eiswürfel klirren.

Advertorial
News

Taittinger: Erster Spatenstich in Kent

Das Champagnerhaus investiert in englischen Schaumwein und pflanzt seine Reben jetzt auch in der Domaine Evremond.

News

Champagner im Aufschwung

Offizielle Zahlen des Bureau du Champagne bestätigen, dass der Absatz des edlen Schaumweins in Österreich und Deutschland gestiegen ist.

News

Champagner-Diplomatie

Im Jahr 1938 reist King George VI. zum ersten Staatsbesuch seiner Amtszeit nach Paris. Präsident Lebrun umwirbt ihn mit getrüffelter Fettammer,...

News

Charles Heidsieck Champagner exklusiv in Österreich

Durch die Kooperation mit Kracher Fine Wine sind die vielfach prämierten Spitzenkreszenzen nun erstmals in Österreich erhältlich.

Advertorial
News

Rosarote Rarität von Piper-Heidsieck

Mit dem »Rare Rosé Millésime 2007« ist Piper-Heidsieck ein ganz großer Wurf gelungen. Die erste Rosé Prestige Cuvée des Hauses wurde heuer in Paris...

News

Christoph Waltz und der Dom Pérignon P2

Der Hollywood-Star ist das Gesicht der neuen Kampagne und lädt dazu ein, den Flagship-Champagner in seiner gesamten Komplexität mit all seinen...

Advertorial
News

Champagne Lanson lanciert einen »Clos«-Champagner

Der Jahrgang 2006 wurde aus den Chardonnay-Trauben des Clos Lanson gekeltert und nun erstmals in Hamburg vorgestellt.

News

Über Luxus, Träume und Kunst: Ein Champagner-Profi im Gespräch

Im Rahmen einer Ausstellung des niederländischen Künstlers Erwin Olaf befragte Falstaff Kellermeister Frederic Panaiotis über die Geheimnisse des...

News

Prickelnde Wegweiser von Veuve Clicquot

Mit dem neuen Verpackungs-Design will das renommierte CHampagnerhaus zum Reisen anregen.

News

Konstantin Filippou ist KRUG-Botschafter

Der Spitzenkoch und das renommierte Champagnerhaus stellten kürzlich ihre Kooperation vor. Bei dieser Gelegenheit wurde auch der Jahrgangschampagners...

News

Champagne-Preis für Lebensfreude geht an Rolando Villazón

Der Opernstar wurde für seine originelle, fröhliche, prickelnde und spritzige Weise der Kulturvermittlung ausgezeichnet.

News

Ursula Haslauer von Champagne-Winzern ausgezeichnet

Die Falstaff Deutschland Herausgeberin erhält das Ehrendiplom der »Corporation des Vignerons de Champagne Saint-Vincent«.