Glasklar: Champagnergläser im Test

Martin Essl, Sara Kos, Sabine Flieser-Just und Mario Haberl nehmen verschiedenste Champagnergläser unter die Lupe.

© Wolfgang Hummer

Martin Essl, Sara Kos, Sabine Flieser-Just und Mario Haberl nehmen verschiedenste Champagnergläser unter die Lupe.

© Wolfgang Hummer

Vier Diplom-Sommeliers, eine erlesene Auswahl an Veuve Clicquot und ein umfangreiches Sortiment an mundgeblasenen, in Handarbeit und maschinell erzeugten Gläsern mit einer Preisrange von 1,44 Euro bis knapp 200 Euro pro Glas. So unterschiedlich die Anforderungen der jeweiligen gastronomischen Betriebe, so vielfältig war die Gläserauswahl beim Test. Design, Optik, Haptik, Standfestigkeit, Balance, Entfaltung der spezifischen Charaktereigenschaften des jeweiligen Champagners und das Preis-Leistungs-Verhältnis waren unter anderem die Kriterien.

Feststeht, dass ein mundgeblasenes Glas durch seine minimalen Unebenheiten dem Wein eine deutlich größere Oberfläche zur Aromenentfaltung bietet als maschinell gefertigte Gläser. Jedoch sind Kriterien wie möglicher Glasbruch durch fehlende Fachkräfte und das Budget im Hinblick auf die Möglichkeit, sich eines One-for-all-Glases oder einer Auswahl an optimalen Gläsern für den jeweiligen Champagner zu bedienen, zu berücksichtigen.

Gabriel Glas

Von Links: das StandArt Glas und Gold Edition Glas.

Foto beigestellt

  1. StandArt Glas: h: 230 mm, Boden: 82 mm, ø 94/66 mm, 510 ml, ca. 150 g, maschinell, € 4,90
  2. Gold Edition Glas: h: 230 mm, Boden: 82 mm,ø 94/66 mm, 510 ml, ca. 90 g, mundgeblasen, € 14,–

Beide Gläser funktionieren überraschend gut mit Champagner und Schaumweinen. Das Gabriel-Glas ist ein One-for-all-Glas. Die »Gold Edition« zeigt sich noch weicher und eleganter. Top Preis-Leistungs-Verhältnis.
www.gabriel-glas.at

Artner Glas

Artner Glas
Von links: Basic Cava, Deco Champagner, Basic Champagner, Deco Chianti, Arte vino3, Basic Sparkling und Magnum Champagner. 

Foto beigestellt

  1. Basic Cava: h: 244 mm, ø 80 mm, 215 ml, 132 g, maschinell, Preis: k. A.
  2. Deco Champagner: h: 235 mm, ø 72 mm, 200 ml, 140 g, maschinell, Preis: k. A.
  3. Basic Champagner: h: 247 mm, ø 74 mm, 135 g, maschinell, Preis: k. A.
  4. Deco Chianti: h: 224 mm, ø 84 mm, 380 ml, 161 g, maschinell, Preis: k. A.
  5. Arte vino3: h: 220 mm, max. ø: 79 mm, 135 g, maschinell, Preis: k. A.
  6. Basic Sparkling: h: 229 mm, ø 70 mm, 180 ml, 124 g, maschinell, Preis: k. A.
  7. Magnum Champagner: h: 279 mm, ø 89 mm, 390 ml, 131 g, handgefertigt, Preis: k. A.

»Arte Vino 3« punktet mit einem auffallenden Design. Das »Magnum Champagner« verdient einen Vintage Champagner, sehr hochwertig, gute Aromenentfaltung, ein Eyecatcher. Vielseitiges Sortiment zu fairen Preisen, die sich zwischen 2,40 Euro bis 40 Euro bewegen.
www.artner.or.at

Glashütte Valentin Eisch

Glashütte Valentin Eisch

Champagner Unity SensisPlus.

Foto beigestellt

  1. Champagner Unity SensisPlus: h: 250 mm, 400 ml, ca. 90 g, mundgeblasen, € 17,10

Federleichtes Glas mit sehr breitem Standteller, schöner, langer und dünner Stiel. Die feine Perlage bleibt lange bestehen. Ideal für süße Champagner wie dem Demi Sec Veuve Clicquot.
www.eisch.de

Glass & Co

Glass & Co

Von Links: Serge Dubs, Baron.

Foto beigestellt

  1. Serge Dubs: h: 225 mm, 370 ml, ca. 118 g,
    mundgeblasen, € 13,–
  2. Baron: h: 268 mm, 320 ml, ca. 96 g, mundgeblasen, € 14,–

»Serge Dubs«: Bauchiges, mittelhohes, dünnes Glas, mit einem außergewöhnlichen offenen Knick am Anfang des Glases. Für jüngere Champagner ideal geeignet. »Baron«: Elegante, schlanke, elliptische Kelchform. Trotz seiner Höhe gut ausgewogen und standfest.
www.glass-co.com

Rastal

Rastal
Von links: Luce 16, Luce 22, Luce 30.

Foto beigestellt

  1. Luce 16: h: 191 mm, ø 66 mm, 190 ml, ca. 121 g,
    maschinell, € 1,44
  2. Luce 22: h: 206 mm, ø 70 mm, 211 ml, ca. 128 g,
    maschinell, € 1,54
  3. Luce 30: h: 215 mm, ø 75 mm, 280 ml, ca. 135 g,
    maschinell, € 1,59

Etwas schwer im Gewicht, für den Preis hochwertiges Design und einwandfreie Bündelung der Aromen. Spitzenreiter im Preis-Leistung-Vergleich. »Luce 16« deal für Rosé, »Luce 30« ein preiswerter Allrounder.
www.rastal.com

Riedel

Riedel

Von Links: Extrem Rosé, Restaurant Champagner Weinglas, Vinum Cuvée Prestige – Flöte.

Foto beigestellt

  1. Extrem Rosé: h: 230 mm, Volumen: 322 ccm, 153 g, maschinell, Preis: k. A.
  2. Restaurant Champagner Weinglas:
    h: 221 mm, Volumen 440 ccm, 157 g, maschinell, Preis: k. A.
  3. Vinum Cuvée Prestige – Flöte: h: 218 mm, Volumen: 230 ccm, 126 g, maschinell, Preis: k. A.
  4. Performance Champagner: h: 245 mm, Volumen: 375 ccm,
    130 g, maschinell, Preis: k. A.

Alle Gläser vereinen alle Eigenschaften, die Champagner-Gläser aufweisen sollen. Das Highlight: »Performance« – elliptisches Glas, verfügt über einen Moussierpunkt zur Bildung der Champagner-Blasen, erstes Riedel-Glas mit optischem Effekt. Transportiert die Aromendes Champagners sehr gut, einwandfreie Balance. Bevorzugt für gereifte Champagner.
www.riedel.com

Rosenthal

Von links: Frantisek Vizner, TAC Champagner, Fuga Glatt Champagner.

Foto beigestellt

  1. Frantisek Vizner: h: 187 mm, 210 ml, mundgeblasen,
    € 99,– für zwei Gläser
  2. TAC Champagner: h: 265 mm, 300 ml, mundgeblasen, € 29,–
  3. Fuga Glatt Champagner: h: 275 mm, 320 ml,
    mundgeblasen, € 32,–

Durchgehend extravagante Designs. »Frantisek Vizner« ist etwas schwer in der Handhabung, »TAC besticht mit tollem Design, Moussierpunkt wirkt, allerdings treten eher alkoholische (reife) Noten in den Vordergrund.
www.rosenthal.de

Rist

Rist
Von links: Champagnerkelch Edge, Champagnerschale Leandros.

Foto beigestellt

  1. Champagnerkelch Edge: h: 249 mm, ø 70 mm, 220 ml, ca. 220 g, maschinell, € 2,38
  2. Champagnerschale Leandros: h: 180 mm, ø 123 mm, 540 ml, ca. 130 g, handgefertigt, € 18,–

»Edge«: gute Standfestigkeit, moderne Linienführung, eher für fruchtbetonte Schaumweine.
»Leandros«: leichtes, feines, elegantes, großes Glas, mit besonders breiter und flacher Schale. Aufgrund der breiten Fläche verliert der Champagner an Frische, punktet aber mit seiner nostalgischen Optik.
www.rist.at

Spiegelau

Von links: Hybrid 29, Authentis 29, Willsberger Anniversery 29, Novo 29, Authentis 29, Adina Prestige 29.

Foto beigestellt

  1. Hybrid 29: h: 240 mm, ø 70 mm, 280 ml, 165 g,
    maschinell, € 3,95
  2. Authentis 29: h: 220 ml, ø 70 mm, 270 ml, 150 g,
    maschinell, € 4,20
  3. Willsberger Anniversary 29: h: 238 mm, ø 69 mm, 240 ml,
    127 g, maschinell, € 4,95
  4. Novo 29: h: 235 mm, ø 72 mm, 280 ml, 125 g, maschinell, € 7,20
  5. Authentis 02: h: 210 mm, ø 85 mm, 420 ml, 170 g,
    maschinell, € 4,20
  6. Adina Prestige 29: h: 239 mm, ø 71 mm, 230 ml, 137 g, maschinell, € 5,20

Für maschinell gefertigte Gläser ist die Funktionsweise sehr gut ausgeprägt. Preis-Leistungs-Verhältnis ist einwandfrei. »Willsberger Anniversary« besticht unter allen getesteten Gläsern beim Rosé. Aufgrund der schlanken Form und Entfaltung der Aromen ist es das perfekte Glas für Rosé. »Adina Prestige« punktet mit seinem edlen Design.
www.spiegelau.com

Vera Pure

Vera Pure
SinStella

Foto beigestellt

  1. SinStella: h: 280 mm, ø 56mm, 100 – 150 ml,
  2. Basis: 481 g, Flöte: 106 g, mundgeblasen/Handarbeit, Gastropreis auf Anfrage;
  3. SinStella Flöte: € 27,–
  4. SinStella Basis: € 168,–

Ein Eyecatcher: SinStella, ein völlig neuer Ansatz. Die Champagnerflöte aus Kristallglas wird einer Basis aus tief funkelndem optisch prismatischem Glas entnommen. Champagner bleibt etwas verschlossen, aufgrund der Schmalheit ist ein Schwenken des Glases nicht möglich, jedoch zeigt sich eine ausgeprägte, schöne Perlenschnur.
www.verapu.re

Sophienwald

Sophienwald
Von links: Phoenix Champagne und Grand Cru Champagne.

Foto beigestellt

  1. Phoenix Champagne: h: 245 mm, 350 ml, ca. 95 – 125 g, mundgeblasen, € 17,90
  2. Grand Cru Champagne: h: 265 mm, 570 ml, ca. 95 – 125 g, mundgeblasen, € 20,90

Mittelhohe, elegante Gläser in Tulpen-Form. Beide Serien haben eine schöne Perlage und eine einwandfreie Aromenentfaltung. »Grand Cru« ist für reife Jahrgänge, Vintage-Champagner gut geeignet.
www.sophienwald.com

Zieher

Von links: Straight, Balanced, Intense und Fresh.

Foto beigestellt

  1. Straight: h: 270 mm, ø 90 mm, 540 ml, ca. 115 g, mundgeblasen, € 46,45
  2. Balanced: h: 250 mm, ø 120 mm, 850 ml, ca. 150 g, mundgeblasen, € 51,95
  3. Intense: h: 280 mm, ø 105 mm, 640 ml, ca. 135 g, mundgeblasen, € 49,95
  4. Fresh: h: 240 mm, ø 80 mm, 340 ml, ca. 105 g,
    mundgeblasen, € 42,95

Standfeste Gläser mit eingestochenem Boden beim Stielansatz. Unverwechselbares, edles Design. Optimal für Wein, die Linie »Straight« zeigt sich als ideal für Champagner.
www.zieher.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

5.503 Lichter im Dunkeln

Bling-Bling an Weihnachten – Effektbeleuchtung ist ein kontroverses Thema. Wie man den schmalen Grat zwischen zu viel und zu wenig meistert und die...

News

Java: Besonderer Kaffeegenuss bei Transgourmet

Der Java Kaffee von Transgourmet steht für hochwertige Kaffee-Qualität und 360-Grad-Service. Nun bringt man Premium-Kaffeegenuss auch »auf die...

Advertorial
News

Falstaff PROFI ehrt Eveline Wild

Im Zuge des Falstaff Young Talents Cups 2019 wurde Eveline Wild von Falstaff PROFI für ihren Einsatz in der Branche ausgezeichnet.

News

Falstaff Young Talents 2019 »Pâtisserie« sind gekürt

Jaimy Reisinger darf sich über den Titel »Falstaff Young Talent 2019« in der Kategorie »Pâtisserie« freuen. Zudem wurde Eveline Wild für ihren Einsatz...

News

Der perfekte Barhocker

Praktisch, vergleichsweise günstig und nicht zu übersehen: Barhocker sind nicht selten Key-Piece des Interior-Konzepts. PROFI hat eine Auswahl...

News

Serviceschürzen: Top Trends und Designs

Die Gastronomie ­entdeckt die Serviceschürze als ­Ausdrucksmittel der eigenen Unternehmens­philosophie. Mithilfe kleiner Manufakturen wird sie zum...

News

Top 7 Gastro-Schürzen

Funktionalität trifft Design. PROFI hat stylische und einzigartige Schürzen- und Servicebekleidung auf einen Blick zusammengefasst.

News

Vom Boden an die Wand: Designtrend Fliesen

Fliesen in der Gastro kennt man – aber Moment, es gibt was Neues! Nicht mehr nur Böden, auch Wände werden heute verlegt – und zwar im großen Stil.

News

»Grundstein 4« – Leben im Trendviertel

Ein Umfeld so lebendig, wie die Metropole Wien selbst: Das geplante Neubauprojekt »Grundstein 4« fügt sich perfekt in die urbane Umgebung ein.

Advertorial
News

Ozonos: »Hailey« der Problemlöser

Dank Ozon auf natürlichem Weg zu einer sauberen und damit gesunden Raumluft. Ohne Gerüche, Bakterien, Viren, Keime und Pollenallergene.

Advertorial
News

Das »nullneun« präsentiert ein Schokoladenmenü

Josef Zotter, der Grazer Spitzenkoch Robert Ferstl und Inhaber Michael Pachleitner zeigen wie kreativ Schokolade in ein komplettes Menü eingebaut...

News

Vintage Menu Designs

Funktionale Liste oder stylisches Werbemittel: Speisekarten können vielfältig sein. Auch Sammlerstücke. Ein Design-Buch widmet sich amerikanischen...

News

Paulaner Bierkultur in Singapur

Bayerische Bierkultur ist in Singapur kein Novum. Nach einer aufwendigen Renovierung übernimmt das Paulaner Bräuhaus nun die Rolle des Flaggschiffs...

News

Perfect Match: Christian Mook und Lohberger

Mit Christian Mook und Reinhard Hanusch haben sich zwei Experten gefunden, die den Nervenkitzel und den Hang zum Außergewöhnlichen gleichermaßen...

News

Pfister Progast: Ihr Profi für exklusive Hotelbekleidung

Seit mehr als 10 Jahren vereint Pfister Progast in seinen Kollektionen Innovation mit Tradition, Trends mit Klassik und Tradition mit Zukunft.

Advertorial
News

Festliches Fleisch

Der Megatrend Authentizität treibt archaische Blüten: Steakrestaurants zeigen, was sie haben und präsentieren ihr Fleisch für alle sichtbar.

News

Die neuesten Farbtrends

Alles in grau-beige, nur um jedem zu gefallen? Das war gestern. Heute reüssiert, wer Profil zeigt. Farben sind der erste – und einfachste – Schritt....

News

Revolution Roboter

Hin und wieder tauchen sie in den Medien auf. Als Front-Office-Mitarbeiter im japanischen Hotel oder lustige Spielerei im Hipster-Restaurant.

News

Michael Urbans deutsch-französisches »La Bohème«

Eine Hommage an die 20er-Jahre: Michael Urban hat den Mythos der Schwabinger Szene mit all seinen Künstlern zu neuem Leben erweckt.

News

Marketing über die Sinne

Der Geruchssinn gehört zu den am meisten unterschätzten Sinnen. Dabei haben Gerüche einen direkten Zugang zu unseren Erinnerungen und Emotionen.