Glasklar: Champagnergläser im Test

Martin Essl, Sara Kos, Sabine Flieser-Just und Mario Haberl nehmen verschiedenste Champagnergläser unter die Lupe.

© Wolfgang Hummer

Vier Sommeliers überprüfen Champagnergläser

Martin Essl, Sara Kos, Sabine Flieser-Just und Mario Haberl nehmen verschiedenste Champagnergläser unter die Lupe.

© Wolfgang Hummer

Vier Diplom-Sommeliers, eine erlesene Auswahl an Veuve Clicquot und ein umfangreiches Sortiment an mundgeblasenen, in Handarbeit und maschinell erzeugten Gläsern mit einer Preisrange von 1,44 Euro bis knapp 200 Euro pro Glas. So unterschiedlich die Anforderungen der jeweiligen gastronomischen Betriebe, so vielfältig war die Gläserauswahl beim Test. Design, Optik, Haptik, Standfestigkeit, Balance, Entfaltung der spezifischen Charaktereigenschaften des jeweiligen Champagners und das Preis-Leistungs-Verhältnis waren unter anderem die Kriterien.

Feststeht, dass ein mundgeblasenes Glas durch seine minimalen Unebenheiten dem Wein eine deutlich größere Oberfläche zur Aromenentfaltung bietet als maschinell gefertigte Gläser. Jedoch sind Kriterien wie möglicher Glasbruch durch fehlende Fachkräfte und das Budget im Hinblick auf die Möglichkeit, sich eines One-for-all-Glases oder einer Auswahl an optimalen Gläsern für den jeweiligen Champagner zu bedienen, zu berücksichtigen.

Gabriel Glas

Von Links: das StandArt Glas und Gold Edition Glas.

Foto beigestellt

  1. StandArt Glas: h: 230 mm, Boden: 82 mm, ø 94/66 mm, 510 ml, ca. 150 g, maschinell, € 4,90
  2. Gold Edition Glas: h: 230 mm, Boden: 82 mm,ø 94/66 mm, 510 ml, ca. 90 g, mundgeblasen, € 14,–

Beide Gläser funktionieren überraschend gut mit Champagner und Schaumweinen. Das Gabriel-Glas ist ein One-for-all-Glas. Die »Gold Edition« zeigt sich noch weicher und eleganter. Top Preis-Leistungs-Verhältnis.
www.gabriel-glas.at

Artner Glas

Artner Glas
Von links: Basic Cava, Deco Champagner, Basic Champagner, Deco Chianti, Arte vino3, Basic Sparkling und Magnum Champagner. 

Foto beigestellt

  1. Basic Cava: h: 244 mm, ø 80 mm, 215 ml, 132 g, maschinell, Preis: k. A.
  2. Deco Champagner: h: 235 mm, ø 72 mm, 200 ml, 140 g, maschinell, Preis: k. A.
  3. Basic Champagner: h: 247 mm, ø 74 mm, 135 g, maschinell, Preis: k. A.
  4. Deco Chianti: h: 224 mm, ø 84 mm, 380 ml, 161 g, maschinell, Preis: k. A.
  5. Arte vino3: h: 220 mm, max. ø: 79 mm, 135 g, maschinell, Preis: k. A.
  6. Basic Sparkling: h: 229 mm, ø 70 mm, 180 ml, 124 g, maschinell, Preis: k. A.
  7. Magnum Champagner: h: 279 mm, ø 89 mm, 390 ml, 131 g, handgefertigt, Preis: k. A.

»Arte Vino 3« punktet mit einem auffallenden Design. Das »Magnum Champagner« verdient einen Vintage Champagner, sehr hochwertig, gute Aromenentfaltung, ein Eyecatcher. Vielseitiges Sortiment zu fairen Preisen, die sich zwischen 2,40 Euro bis 40 Euro bewegen.
www.artner.or.at

Glashütte Valentin Eisch

Glashütte Valentin Eisch

Champagner Unity SensisPlus.

Foto beigestellt

  1. Champagner Unity SensisPlus: h: 250 mm, 400 ml, ca. 90 g, mundgeblasen, € 17,10

Federleichtes Glas mit sehr breitem Standteller, schöner, langer und dünner Stiel. Die feine Perlage bleibt lange bestehen. Ideal für süße Champagner wie dem Demi Sec Veuve Clicquot.
www.eisch.de

Glass & Co

Glass & Co

Von Links: Serge Dubs, Baron.

Foto beigestellt

  1. Serge Dubs: h: 225 mm, 370 ml, ca. 118 g,
    mundgeblasen, € 13,–
  2. Baron: h: 268 mm, 320 ml, ca. 96 g, mundgeblasen, € 14,–

»Serge Dubs«: Bauchiges, mittelhohes, dünnes Glas, mit einem außergewöhnlichen offenen Knick am Anfang des Glases. Für jüngere Champagner ideal geeignet. »Baron«: Elegante, schlanke, elliptische Kelchform. Trotz seiner Höhe gut ausgewogen und standfest.
www.glass-co.com

Rastal

Rastal
Von links: Luce 16, Luce 22, Luce 30.

Foto beigestellt

  1. Luce 16: h: 191 mm, ø 66 mm, 190 ml, ca. 121 g,
    maschinell, € 1,44
  2. Luce 22: h: 206 mm, ø 70 mm, 211 ml, ca. 128 g,
    maschinell, € 1,54
  3. Luce 30: h: 215 mm, ø 75 mm, 280 ml, ca. 135 g,
    maschinell, € 1,59

Etwas schwer im Gewicht, für den Preis hochwertiges Design und einwandfreie Bündelung der Aromen. Spitzenreiter im Preis-Leistung-Vergleich. »Luce 16« deal für Rosé, »Luce 30« ein preiswerter Allrounder.
www.rastal.com

Riedel

Riedel

Von Links: Extrem Rosé, Restaurant Champagner Weinglas, Vinum Cuvée Prestige – Flöte.

Foto beigestellt

  1. Extrem Rosé: h: 230 mm, Volumen: 322 ccm, 153 g, maschinell, Preis: k. A.
  2. Restaurant Champagner Weinglas:
    h: 221 mm, Volumen 440 ccm, 157 g, maschinell, Preis: k. A.
  3. Vinum Cuvée Prestige – Flöte: h: 218 mm, Volumen: 230 ccm, 126 g, maschinell, Preis: k. A.
  4. Performance Champagner: h: 245 mm, Volumen: 375 ccm,
    130 g, maschinell, Preis: k. A.

Alle Gläser vereinen alle Eigenschaften, die Champagner-Gläser aufweisen sollen. Das Highlight: »Performance« – elliptisches Glas, verfügt über einen Moussierpunkt zur Bildung der Champagner-Blasen, erstes Riedel-Glas mit optischem Effekt. Transportiert die Aromendes Champagners sehr gut, einwandfreie Balance. Bevorzugt für gereifte Champagner.
www.riedel.com

Rosenthal

Von links: Frantisek Vizner, TAC Champagner, Fuga Glatt Champagner.

Foto beigestellt

  1. Frantisek Vizner: h: 187 mm, 210 ml, mundgeblasen,
    € 99,– für zwei Gläser
  2. TAC Champagner: h: 265 mm, 300 ml, mundgeblasen, € 29,–
  3. Fuga Glatt Champagner: h: 275 mm, 320 ml,
    mundgeblasen, € 32,–

Durchgehend extravagante Designs. »Frantisek Vizner« ist etwas schwer in der Handhabung, »TAC besticht mit tollem Design, Moussierpunkt wirkt, allerdings treten eher alkoholische (reife) Noten in den Vordergrund.
www.rosenthal.de

Rist

Rist
Von links: Champagnerkelch Edge, Champagnerschale Leandros.

Foto beigestellt

  1. Champagnerkelch Edge: h: 249 mm, ø 70 mm, 220 ml, ca. 220 g, maschinell, € 2,38
  2. Champagnerschale Leandros: h: 180 mm, ø 123 mm, 540 ml, ca. 130 g, handgefertigt, € 18,–

»Edge«: gute Standfestigkeit, moderne Linienführung, eher für fruchtbetonte Schaumweine.
»Leandros«: leichtes, feines, elegantes, großes Glas, mit besonders breiter und flacher Schale. Aufgrund der breiten Fläche verliert der Champagner an Frische, punktet aber mit seiner nostalgischen Optik.
www.rist.at

Spiegelau

Von links: Hybrid 29, Authentis 29, Willsberger Anniversery 29, Novo 29, Authentis 29, Adina Prestige 29.

Foto beigestellt

  1. Hybrid 29: h: 240 mm, ø 70 mm, 280 ml, 165 g,
    maschinell, € 3,95
  2. Authentis 29: h: 220 ml, ø 70 mm, 270 ml, 150 g,
    maschinell, € 4,20
  3. Willsberger Anniversary 29: h: 238 mm, ø 69 mm, 240 ml,
    127 g, maschinell, € 4,95
  4. Novo 29: h: 235 mm, ø 72 mm, 280 ml, 125 g, maschinell, € 7,20
  5. Authentis 02: h: 210 mm, ø 85 mm, 420 ml, 170 g,
    maschinell, € 4,20
  6. Adina Prestige 29: h: 239 mm, ø 71 mm, 230 ml, 137 g, maschinell, € 5,20

Für maschinell gefertigte Gläser ist die Funktionsweise sehr gut ausgeprägt. Preis-Leistungs-Verhältnis ist einwandfrei. »Willsberger Anniversary« besticht unter allen getesteten Gläsern beim Rosé. Aufgrund der schlanken Form und Entfaltung der Aromen ist es das perfekte Glas für Rosé. »Adina Prestige« punktet mit seinem edlen Design.
www.spiegelau.com

Vera Pure

Vera Pure
SinStella

Foto beigestellt

  1. SinStella: h: 280 mm, ø 56mm, 100 – 150 ml,
  2. Basis: 481 g, Flöte: 106 g, mundgeblasen/Handarbeit, Gastropreis auf Anfrage;
  3. SinStella Flöte: € 27,–
  4. SinStella Basis: € 168,–

Ein Eyecatcher: SinStella, ein völlig neuer Ansatz. Die Champagnerflöte aus Kristallglas wird einer Basis aus tief funkelndem optisch prismatischem Glas entnommen. Champagner bleibt etwas verschlossen, aufgrund der Schmalheit ist ein Schwenken des Glases nicht möglich, jedoch zeigt sich eine ausgeprägte, schöne Perlenschnur.
www.verapu.re

Sophienwald

Sophienwald
Von links: Phoenix Champagne und Grand Cru Champagne.

Foto beigestellt

  1. Phoenix Champagne: h: 245 mm, 350 ml, ca. 95 – 125 g, mundgeblasen, € 17,90
  2. Grand Cru Champagne: h: 265 mm, 570 ml, ca. 95 – 125 g, mundgeblasen, € 20,90

Mittelhohe, elegante Gläser in Tulpen-Form. Beide Serien haben eine schöne Perlage und eine einwandfreie Aromenentfaltung. »Grand Cru« ist für reife Jahrgänge, Vintage-Champagner gut geeignet.
www.sophienwald.com

Zieher

Von links: Straight, Balanced, Intense und Fresh.

Foto beigestellt

  1. Straight: h: 270 mm, ø 90 mm, 540 ml, ca. 115 g, mundgeblasen, € 46,45
  2. Balanced: h: 250 mm, ø 120 mm, 850 ml, ca. 150 g, mundgeblasen, € 51,95
  3. Intense: h: 280 mm, ø 105 mm, 640 ml, ca. 135 g, mundgeblasen, € 49,95
  4. Fresh: h: 240 mm, ø 80 mm, 340 ml, ca. 105 g,
    mundgeblasen, € 42,95

Standfeste Gläser mit eingestochenem Boden beim Stielansatz. Unverwechselbares, edles Design. Optimal für Wein, die Linie »Straight« zeigt sich als ideal für Champagner.
www.zieher.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Patentierte Innovationen von Smeg

Der italienische Hersteller Smeg Foodservice punktet mit neuen leistungsstarken Gläser- und Haubenspülmaschinen. Plus: Coole Minibars und...

Advertorial
News

Design-Upgrade: »Sperling im Augarten«

Mitten im Corona-Wahnsinn umbauen? Ja, das kann man machen, wie das Team des »Sperling« beweist.

News

Social Media Food Fotografie

Sie wollen Ihre Kreationen auf Social Media bestmöglich in Szene setzen, um mehr Gäste zu erreichen? ­Ein Crash-Kurs plus Buchtipp. Prädikat »sehr zu...

News

Perfekter Sound durch Hanffasern

Synthesa entwickelte Platten aus Hanffasern, die auch die Akustik im Inneren verbessern. Die Platten bestehen aus nachwachsendem Rohstoff.

News

Zusammen allein: Paravents

Raumteiler sind seit jeher gefragt. Wie sie heute beschaffen sind und warum sie gerade in Gastro und Hotellerie punkten: ein Update.

News

Give­aways: Kleine Geschenke, große Wirkung

Wie Hoteliers und Gastronomen mit kleinen Geschenken um ihre Gäste werben und was diese Investitionen am Ende für die Gästebindung bringen.

News

Design: Was kommt, was bleibt, was geht?

Ist die Post-Covid-19-Ära noch mal eine andere Herausforderung? Wie Raumgestalter die Lage einschätzen: eine Relativierung.

News

Duftraum: Der erste Eindruck zählt

Unter Atmosphäre versteht man landläufig den gesamtheitlichen Eindruck von Räumlichkeit. Das Wort schlägt die Brücke zur Nase somit schon im...

Advertorial
News

Mehr Spaß im Glas: Komet Vakuumverpacken

Das Bewusstsein und auch die Nachfrage nach frischen, gut zubereiteten Gerichten, ohne Zusatzstoffe zur Haltbarkeit steigen – auch bei...

Advertorial
News

Story On a Plate: Delikat Anrichten

Eine Erregung der Sinne – sowohl für die Augen als auch für die Geschmacksknospen. Martha Ortiz lässt am Teller die feministische Flagge wehen.

News

Blühende Aussichten: Essbare Blüten

Viele Blüten sind essbar und landen immer häufiger auf unseren Tellern und in unseren Gläsern. Ob gezuckert, getrocknet, pulverisiert, als Essenz...

News

Neuartiges Akustik-System aus Hanf

In Grafenstein hat sich Martin Hudelist seinen Traum vom eigenen Betrieb erfüllt. Für Wohnzimmer-Flair im Wintergarten sorgen neuartige...

Advertorial
News

Fine Objects launcht Onlineshop

Der etwas andere Onlineshop: Eine Verbindung von Herstellern, Manufakturen, Handwerkern und Künstlern.

Advertorial
News

Restaurant 4.0: »Affective Hospitality«

Das Restaurant der Zukunft, 4.0 quasi – es ist Gegenstand von ­Trendforschung, Wettbewerben und wilder Spekulationen. PROFI hat sich in ein digitales...

News

Rausch Packaging: Genuss perfekt verpackt

Besonders in der Corona-Krise haben Speisenlieferungen einen hohen Stellenwert für Gastronomen erlangt. Eine perfekte Verpackung für die Gerichte ist...

Advertorial
News

Kreatives Update durch »Dreikant« im »Peakini«

Von der Bar zum Klubhaus – Gerhard Lürzer landet einen neuen Coup. Gemeinsam mit »Dreikant« hat er besonders kreative Zugänge gefunden.

News

Neukonzeption des »Edelweiss«

Vom Hotel zum Mountain-Resort – diesen Schritt wagte die Familie Hettegger. Nach 40 Jahren war es Zeit für eine Neu-Konzeption.

News

»Maneki Neko«: Ton in Ton in Rot

Kontraste, verschiedene Materialien oder doch Pastelltöne. Die Innenraumgestaltung bietet viele Facetten. Abseits von Trends hat das »Maneki Neko«...

News

Rosige Zeiten: Pink und Rosa im Trend

Ein Steakrestaurant in Pink? »Ja, klar«, meint Architektin Ester Bruzkus. Die älteste Farbe der Welt kann eigentlich alles, man muss es ihr nur...

News

Holy Holz: Der Baustoff im PROFI-Check

Ob innen oder außen – Holz ist eine Jahrhundert-Idee. 
Wie es leicht und luftig wirkt und warum andererseits dunkle Fassaden in den Alpen für Furore...