Manche mögen Natur- und Amphorenweine (Bild), andere finden sie scheußlich. Ein Best of sehen Sie in der Bilderstrecke / © Stefano Scatà
Manche mögen Natur- und Amphorenweine (Bild), andere finden sie scheußlich. Ein Best of sehen Sie in der Bilderstrecke / © Stefano Scatà

Orange Wines? Na herzlichen Dank. Die sind schon mausetot, bevor sie geboren sind.« Das ist der Kommentar des einflussreichen Önologie-Professors Denis Dubourdieu aus Bordeaux, der Weingüter vom Kaliber Cheval Blanc und Château d’Yquem berät. »Ich mag sie nicht, und ich trinke sie daher auch nicht. Nur ein Wein, der altern kann, ist auch ein guter Wein. Und das gilt auch für Weißweine.«

Auch der große Robert Parker Junior scheint für die neuen Weine wenig übrigzuhaben. In einem jüngst auf seinem Internetportal www.robertparker.com publizierten Artikel rechnet er ziemlich grob mit jenen ab, die anstatt der großen Rebsorten Chardonnay oder Cabernet Sauvignon eher unbekannte Rebsorten – er zählt zu diesen explizit auch den Blaufränkisch – ins Rampenlicht stellen, die sich seiner Meinung nach über Jahrhunderte nicht behaupten konnten und daher uninteressant seien. Noch absurder werde das Ganze, so Parker, »wenn die Resultate oxidiert und abgestanden sind, nach Fäkalien stinken und der Farbe nach wie Orangenjuice oder rostiger Eistee aussehen, um dann im Glas als authentisch, natürlich oder echt bezeichnet zu werden.«

Der Großmeister zeigt sich bei dieser Kritik aber nicht ganz auf der Höhe seiner Zeit, denn so pauschal lässt sich diese Kategorie von Weinen keineswegs aburteilen. Die weltweit angesehene englische Weinautorin Rebecca Gibb etwa ist da ganz anderer Meinung und vermutet: »Parkers Kommentar legt nahe, dass er bei diesem Thema über eine stark eingeschränkte Verkostungserfahrung verfügt.«

Wie es scheint, hat sich gerade zur rechten Zeit der Weiße Ritter in Person von Filmemacher Jonathan Nossiter aufgemacht, die Ehre der Naturweine zu verteidigen. Mit seinem mittlerweile längst legendären Film »Mondovino« hat er bereits vor zehn Jahren dem gesamten Wein-Establishment den Spiegel vorgehalten. Seine brandneue, in Italien entstandene Dokumentation »Natural Resistance« sieht er als positives Lehrstück. »Für mich sind die Erzeuger von Natural Wines ein Beispiel für ethischen, politischen und menschlichen Erfolg.«
Doch man muss konstatieren, dass es für die Bereitung von Orange Wines und von Vins naturels noch keine verbindlichen Qualitätsmaßstäbe gibt. Vielleicht kann es sie auch nicht geben, weil diese Weine per definitionem individuell sein sollen. Bleibt ein Wein nach der Gärung monatelang auf der Maische stehen, möglicherweise noch ohne Schwefel, läuft die Vorstellung technischer Kontrolle von vornherein ins Leere. Andererseits steht gerade die Individualität bei schlecht gemachten Exemplaren infage: Riecht ein Wein nach Klebstoff oder Essigsäure, ist er nicht mehr individuell, sondern banal – und ungenießbar. Glücklicherweise belegen die Weine erfahrener Winzer jedoch, dass solche Weinfehler nicht sein müssen.

Ein typischer Stein des Anstoßes sind zarte Formen der Oxidation. Von sehr technisch orientierten Verkostern werden oft schon kleinste oxidative Nuancen als Fehler abgelehnt. Andererseits zeigen manche hoch stehenden Weinkulturen – etwa diejenige des Sherry oder auch die des französischen Jura – dass gekonnt eingesetzte Oxidationen die Komplexität bereichern können, ohne den Wein zu dominieren. Ein Paradoxon bei innerlich stabilen Orange Wines und Vin naturels ist dabei, dass sie von Luftkontakt profitieren. Dies ist vielleicht das größte Faszinosum an diesen alternativen Formen der Weinbereitung: Ungeschwefelte Weine reifen in einem guten Keller über Jahre genauso gut wie ihre geschwefelten Pendants. Die meisten Orange Wines kann man auch problemlos tagelang in einer Karaffe aufbewahren. Sie werden dadurch sogar besser.

Text Peter Moser, Ulrich Sautter
Aus Falstaff Nr. 02/2014

Mehr zum Thema

News

Starke Weine für echte Kerle

Die Rotweine aus dem Napa Valley haben die Statur des einstigen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger. Sie verbinden Power und Charme auf jene Weise, die...

News

Friaul: Im Land der funkelnden Weißen

Das Friaul ist bekannt für klare, sortenbetonte Weißweine. Sauvignon, Pinot Grigio und der lokale Friulano dominieren.

News

Sensationelle Weine für einen guten Zweck

Charity-Rekord für die Wein-Auktion von Wolfgang Rosam. Es wurde ein Gesamterlös von 53.797 Euro erzielt.

News

Wein am Rhein: Europas Hauptschlagader

Der Rhein entspringt in der Schweiz und fließt über Liechtenstein und Vorarlberg nach Deutschland. Die Winzer nützen jeden Flecken, um an Europas...

News

Bordeaux en Primeur 2018

Was ist vom Jahrgang 2018 zu halten? Falstaff kostete sich durch Hunderte Jungweinproben durch und konnte die Top 10 Favoriten 2018 an beiden...

News

Die Sieger der Prosecco-Trophy 2019

Er ist weltweit Ausdruck italienischer Lebensfreude: Falstaff verkostete die besten Proseccos und kürte die Weingüter Andreola und Valdo zum Sieger...

News

Gemischter Satz: Wilde Mischung

Im Fahrwasser des höchst erfolgreichen Modells des Wiener Gemischten Satzes DAC erlebt dieser eine Renaissance.

News

Autochthone Weine: Bodenständig

Sie sind alteingesessen, werden aber zunehmend neu entdeckt: die vielen autochthonen Weinsorten des Friaul. Verduzzo, Friulano, Refosco – die...

News

Champagner-Hotspot: »Am Hof Schanigarten«

Der exklusive Schanigarten des »Park Hyatt Vienna« eröffnet mit Champagnerspezialitäten von Moët & Chandon.

News

Summer in the City: KRUG Terrasse by Konstantin Filippou

Der Spitzenkoch präsentiert in Kooperation mit KRUG Champagner eine luxuriöse Sommerterrasse, auf der exklusive Champagner und höchste Kochkunst...

News

Bregenzer Festspiele weiterhin mit Schlumberger

Im Rahmen der Festspiel-Programmpräsentation in den Schlumberger Kellerwelten wurde die Partnerschaft bis 2020 verlängert.

News

Landessieger 2019: Best of Burgenland

Mit der neuen Kategorie »Rosé« wurden erstmals 17 Landessieger prämiert. Erich Scheiblhofer erhält zum dritten Mal die Auszeichnung »Weingut des...

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

11. Juni: TOP Wein im Palais Niederösterreich

Die Finalisten und Landessieger der Landesweinprämierung NÖ 2019 bequem an einem Ort verkosten.

Advertorial
News

Maximilian Riedel denkt an ein eigenes Weingut

Interview mit dem Chef der Glas-Dynastie: über ein neues Zweigelt-Glas, Wein aus Schweden und dem Himalaya sowie neue Konkurrenz für die Weinwelt.

News

Flüssiges Europa: Die Donau und der Wein

Auf ihrem Weg vom Ursprung bis ins Schwarze Meer passiert der längste Strom Mitteleuropas viele Länder mit ausgewiesener Weinkultur.

News

Niederösterreich: Die Landessieger 2019

Die Besten der Besten wurden bei der NÖ Landesweinbewertung in 18 Kategorien gekürt, erstmals wurden die besten Muskateller prämiert. Weingut Hagn ist...

News

Abschied von Erich Wagner

Am 23. Mai ist der bekannte oberösterreichische Weinhändler Erich Wagner im Alter von nur 62 nach geduldig ertragener Krankheit verstorben.

News

Klosterneuburg: An der Quelle des Weinbaus

Eingebettet in die Region Wienerwald, hat Klosterneuburg landschaftlich viel zu bieten. Aber auch in puncto Kultur und Weinbau steht man hier auf...

News

Nachbericht: Una Serata Siciliana

FOTOS: Das mondäne Wiener Ringstraßenhotel »The Ritz-Carlton, Vienna« verwandelte sich in einen Hort sizilianischer Genusskultur.