Gillesberg Cabernet Franc – Magnum-Set von Triebaumer gewinnen!

Günter und Regina Triebaumer

Foto beigestellt

Günter und Regina Triebaumer

Günter und Regina Triebaumer

Foto beigestellt

Im Westen von Rust gelegen, stellt der Gillesberg in vielerlei Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung dar. Etwa mit seiner Ausrichtung, die als eine der ganz wenigen nach Nord-Nord-Ost zeigt und als besonders windig gilt. Bereits Riedenkarten des 18. und 19. Jahrhunderts weisen den Gillesberg, dessen Namensherkunft bis heute ungeklärt ist, in seiner heutigen Form aus; somit zählt er zu den »alten Rieden« aus einer Zeit, in der sich die Ruster mit Süßwein und Geschick ihre Sonderposition in der Region erarbeiteten. Der Gillesberg liegt 181 Meter über der Adria, ist damit die höchste Lage Rusts und zählt mit seinen 1,64 Hektar auch zu den kleinsten Ruster Lagen.

Foto beigestellt

Der Boden – der Gillesberg steht auf reinem Schieferverwitterungsboden mit sehr hohen Steinanteil – und auch die umgebende Vegetation spielen bei dieser speziellen Lage eine nicht wesentliche Rolle. Die Biotope aus Eichen, Akazien, Schlehdorn, Brombeeren, Holunder und Hagebutte dienen als Habitat für viele Raubvögel. Genau deshalb kann man am Gillesberg mehr Risiko mit der Wahl des Erntezeitpunktes auf sich nehmen ohne aufwändig, als Schutz gegen die Stare, einnetzen zu müssen. Durch den Wind und das ausgeglichene Wachstum hält sich auch die Botrytisgefahr zu frühen Zeitpunkten in Grenzen.

Foto beigestellt

Blick auf Rust
Blick auf Rust

Foto beigestellt

Bis auf eine Parzelle befindet sich heute das gesamte Terrain im Besitz der Familie Triebaumer. Den Grundstein dafür legte der damals noch junge Großvater Paul Triebaumer, der in den 1930er-Jahren die erste Fläche in der heutigen Schiefer-Toplage der Triebaumers erwarb. Auf den Rainen zwischen den einzelnen Parzellen fanden sich zwischen den Steinen, für die diese Lage bekannt ist, immer wieder kleine Reben, die Günter Triebaumer in seinen Jugendjahren teilweise aufgepäppelt hatte. Sortenmäßig waren St. Laurent, Zierfandler, Neuburger und Leányka (Mädchentraube) vertreten. Bis in die späten 1980er bepflanzte Vater Paul den Gillesberg ausschließlich mit dem robusten Welschriesling, dessen Reben auf drei verschiedene Erziehungsarten gezogen waren und der in einer trocken vergorenen Variante auch als markanter, stahliger »Welschriesling Gillesberg« vermarktet wurde. Und auch der erste Flaschenwein des Betriebes, eine Welschriesling Spätlese 1976, kam von dort.

Wie bereits erwähnt ist die Lage Gillesberg die Schiefer-Toplage der Familie Triebaumer und steht heute für Cabernet Franc in Spitzenqualität, was die stets guten Bewertungen für die Weine vom Gillesberg eindrucksvoll untermauern.

TIPP

Besuchen Sie das Weingut Günter und Regina Triebaumer zwischen 9. und 11. Juni 2018 auf der VieVinum in der Wiener Hofburg: Festsaal / Tisch 394.

Das Weingut Günter und Regina Triebaumer mit allen Bewertungen in der Falstaff-Datenbank.

Gewinnspiel

Wollen Sie die Ausnahmeweine aus der Lage Gillesberg kennenlernen? Wir verlosen ein exklusives Magnum-Set bestehend aus je einer Großflasche:

  • 2013 Cabernet Franc Gillesberg – 94 Falstaff-Punkte – ZUR BEWERTUNG
  • 2014 Cabernet Franc Gillesberg – 92 Falstaff-Punkte – ZUR BEWERTUNG
  • 2015 Cabernet Franc Gillesberg – 93 Falstaff-Punkte – ZUR BEWERTUNG

Quizfragen beantworten und mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

Über das Weingut Günter und Regina Triebaumer

Die Familie Triebaumer ist seit 1691 in der Freistadt Rust ansässig – Wein und Weinbau haben bei den Triebaumers eine lange Tradition, aktieöö werden 25 Hektar in besten Ruster Lagen bewirtschaftet. Das Winzerpaar Günter und Regina Triebaumer sind den indirekten Weg gegangen, haben sich in der Weinwelt umgesehen und dazugelernt. Als Konsequenz daraus ist ihre Philosophie am Weingut weltoffenen, modern und zukunftsorientiert. Dabei besinnen sie sich aber stets auch auf ihre Tradition, um aus ihr zu lernen. Die Triebaumers nehmen ihre Geschichte, ihre Lagen und ihre einmalige Umgebung als Maßstab und setzen sie in wohlstrukturierte, charaktervolle und burgenlandtypische Weine um. Dabei arbeiten sie offen und informativ, naturnah und vernünftig – mit klaren und einfachen. Botschaften.

INFO

Weingut Günter und Regina Triebaumer
Neuegasse 18, 7071 Rust
www.triebaumer.at

Mehr zum Thema

News

Burgund: So gut, so begehrt, so teuer wie nie

Die Preise für Weine aus dem Burgund legen jedes Jahr zu, Spitzenerzeugnisse eilen bei Auktionen von Rekord zu Rekord. Kurzum: Die Weine waren noch...

News

Willi Klinger für Lebenswerk geehrt

Der Wein & Co Chef hat den Erfolgsweg für den österreichischen Wein geebnet und steht wie kein Zweiter für Wein und Genuss in Personalunion.

News

Restaurantguide 2022: Die besten Weinkarten

An diesen Adressen ist nicht nur die Kulinarik top, sie haben auch die beste Weinauswahl Österreichs.

News

Moët Hennessy lanciert Rosé aus der PET-Flasche

FOTOS: Die Moët Hennessy-Gruppe präsentiert den ersten Roséwein der Provence in einer extraflachen Plastikflasche aus 100 Prozent rezykliertem...

News

Doskozil: »Die Vielfalt macht uns aus«

Schon nach einer kurzen Amtszeit hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil riesige Meilensteine für sein Land gesetzt. Ein Gespräch über Visionen, die...

News

»Gemma Köllaschaun«: Martiniloben in Weiden am See

Die örtlichen Winzer laden vom 12. bis zum 14. November zum traditionellen Martiniloben.

News

Alles Gute zum 80er, Anton Kollwentz!

FOTOS: Prominente Gratulanten erwiesen dem österreichischen Weinbaupionier die Ehre und stießen mit sagenhaften Wein-Ikonen aus dem Kollwentz-Keller...

News

Rückschlag für Eselböcks Restaurantprojekt in Rust

Die Gastronomen wollten am Ruster Stadthafen ein Restaurant und Apartments errichten. Nach Bürgerprotesten ruderte nun der Gemeinderat zurück.

News

Land Burgenland ehrt vier Weinbaupioniere

Das Komturkreuz wurde von LH Doskozil an Johann Scheiblhofer, Anton Kollwentz, Engelbert Gesellmann und Hermann Krutzler verliehen.

News

Landessieger: Best of Burgenland 2021

In 17 Kategorien wurden die Besten der Besten ermittelt – den Titel »Weingut des Jahres« holt sich das Weingut Mariel aus Wulkaprodersdorf.

News

Mittelburgenland: Österreichs Rotwein-Wiege

Vor 40 Jahren wurden im Mittelburgenland die ersten österreichischen Rotweine erzeugt und Weingeschichte geschrieben. Seither eilen die Winzer aus dem...

News

Darum setzen Top-Köche auf Tauben aus dem Burgenland

Die Geschichte von den gebratenen Tauben ist nicht zufällig die bekannteste Assoziation mit dem mythischen Schlaraffenland. Die köstlichen Vögel...

News

Wilde Spezialitäten aus dem Burgenland

In den Wäldern von Österreichs östlichstem Bundesland gedeiht Wild in außerordentlicher Vielfalt und Qualität. Wir haben uns ein paar Rezepte...

News

Familie Eselböck plant neues Restaurant in Rust

Walter und Eveline Eselböck wollen am Ruster Stadthafen ein ökologisch nachhaltiges Gebäude mit Restaurant und Apartments errichten.

News

Das sind die burgenländischen Landessieger 2020

»HST Hannes und Emma Steurer« aus Jois wurde mit sieben Goldmedaillen zum Weingut des Jahres gekürt. Wir haben alle Sieger im Überblick.

News

Scheiblhofer setzt Expansion unbeirrt fort

Wo andere Mitarbeiter abbauen sucht die Familie Scheiblhofer aus Andau Verstärkung. Der Vollbetrieb öffnet mit einem Pop-Up Heurigen am 29. Mai.

News

Top 10 »Pannonisch wohnen«

Ästhetisch und zu hundert Prozent authentisch: »Pannonisch Wohnen« vermittelt dem Gast die Lebensweise der Einheimischen.

News

Burgenland »Der Wind in der Weite«

Längst prägen die weithin sichtbaren Windräder die Landschaft. Der technische Fortschritt ermöglicht das Repowering bestehender Windparks.