Gillesberg Cabernet Franc – Magnum-Set von Triebaumer gewinnen!

Günter und Regina Triebaumer

Foto beigestellt

Günter und Regina Triebaumer

Foto beigestellt

Im Westen von Rust gelegen, stellt der Gillesberg in vielerlei Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung dar. Etwa mit seiner Ausrichtung, die als eine der ganz wenigen nach Nord-Nord-Ost zeigt und als besonders windig gilt. Bereits Riedenkarten des 18. und 19. Jahrhunderts weisen den Gillesberg, dessen Namensherkunft bis heute ungeklärt ist, in seiner heutigen Form aus; somit zählt er zu den »alten Rieden« aus einer Zeit, in der sich die Ruster mit Süßwein und Geschick ihre Sonderposition in der Region erarbeiteten. Der Gillesberg liegt 181 Meter über der Adria, ist damit die höchste Lage Rusts und zählt mit seinen 1,64 Hektar auch zu den kleinsten Ruster Lagen.

Foto beigestellt

Der Boden – der Gillesberg steht auf reinem Schieferverwitterungsboden mit sehr hohen Steinanteil – und auch die umgebende Vegetation spielen bei dieser speziellen Lage eine nicht wesentliche Rolle. Die Biotope aus Eichen, Akazien, Schlehdorn, Brombeeren, Holunder und Hagebutte dienen als Habitat für viele Raubvögel. Genau deshalb kann man am Gillesberg mehr Risiko mit der Wahl des Erntezeitpunktes auf sich nehmen ohne aufwändig, als Schutz gegen die Stare, einnetzen zu müssen. Durch den Wind und das ausgeglichene Wachstum hält sich auch die Botrytisgefahr zu frühen Zeitpunkten in Grenzen.

Foto beigestellt

Blick auf Rust
Blick auf Rust

Foto beigestellt

Bis auf eine Parzelle befindet sich heute das gesamte Terrain im Besitz der Familie Triebaumer. Den Grundstein dafür legte der damals noch junge Großvater Paul Triebaumer, der in den 1930er-Jahren die erste Fläche in der heutigen Schiefer-Toplage der Triebaumers erwarb. Auf den Rainen zwischen den einzelnen Parzellen fanden sich zwischen den Steinen, für die diese Lage bekannt ist, immer wieder kleine Reben, die Günter Triebaumer in seinen Jugendjahren teilweise aufgepäppelt hatte. Sortenmäßig waren St. Laurent, Zierfandler, Neuburger und Leányka (Mädchentraube) vertreten. Bis in die späten 1980er bepflanzte Vater Paul den Gillesberg ausschließlich mit dem robusten Welschriesling, dessen Reben auf drei verschiedene Erziehungsarten gezogen waren und der in einer trocken vergorenen Variante auch als markanter, stahliger »Welschriesling Gillesberg« vermarktet wurde. Und auch der erste Flaschenwein des Betriebes, eine Welschriesling Spätlese 1976, kam von dort.

Wie bereits erwähnt ist die Lage Gillesberg die Schiefer-Toplage der Familie Triebaumer und steht heute für Cabernet Franc in Spitzenqualität, was die stets guten Bewertungen für die Weine vom Gillesberg eindrucksvoll untermauern.

TIPP

Besuchen Sie das Weingut Günter und Regina Triebaumer zwischen 9. und 11. Juni 2018 auf der VieVinum in der Wiener Hofburg: Festsaal / Tisch 394.

Das Weingut Günter und Regina Triebaumer mit allen Bewertungen in der Falstaff-Datenbank.

Gewinnspiel

Wollen Sie die Ausnahmeweine aus der Lage Gillesberg kennenlernen? Wir verlosen ein exklusives Magnum-Set bestehend aus je einer Großflasche:

  • 2013 Cabernet Franc Gillesberg – 94 Falstaff-Punkte – ZUR BEWERTUNG
  • 2014 Cabernet Franc Gillesberg – 92 Falstaff-Punkte – ZUR BEWERTUNG
  • 2015 Cabernet Franc Gillesberg – 93 Falstaff-Punkte – ZUR BEWERTUNG

Quizfragen beantworten und mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

Über das Weingut Günter und Regina Triebaumer

Die Familie Triebaumer ist seit 1691 in der Freistadt Rust ansässig – Wein und Weinbau haben bei den Triebaumers eine lange Tradition, aktieöö werden 25 Hektar in besten Ruster Lagen bewirtschaftet. Das Winzerpaar Günter und Regina Triebaumer sind den indirekten Weg gegangen, haben sich in der Weinwelt umgesehen und dazugelernt. Als Konsequenz daraus ist ihre Philosophie am Weingut weltoffenen, modern und zukunftsorientiert. Dabei besinnen sie sich aber stets auch auf ihre Tradition, um aus ihr zu lernen. Die Triebaumers nehmen ihre Geschichte, ihre Lagen und ihre einmalige Umgebung als Maßstab und setzen sie in wohlstrukturierte, charaktervolle und burgenlandtypische Weine um. Dabei arbeiten sie offen und informativ, naturnah und vernünftig – mit klaren und einfachen. Botschaften.

INFO

Weingut Günter und Regina Triebaumer
Neuegasse 18, 7071 Rust
www.triebaumer.at

Mehr zum Thema

News

Falstaff Weinguide 2020/2021: Die besten Weingüter

Die neue Ausgabe des Standardwerks für Wein aus Österreich und Südtirol wartet mit 19 Betrieben auf, die mit der Höchstwertung von 5-Sternen prämiert...

News

Top 10: Die besten Spritzer-Rezepte für den Sommer

Weißer Spritzer und Aperol-Spritz sind die Big Seller in den sommerlichen Gastgärten, doch tauchen immer wieder neue Trends auf, die es sich lohnt...

News

Probushof: Wiederbelebung des Traditionsheurigen

Nach Neuübernahme eröffnet der neue Betreiber Christian Ebner die Sommersaison in der Wiener Heurigen-Legende.

News

Deutscher Sekt 2.0

Für viele Winzer war Sekt nur ein Nebenprodukt. Das hat sich geändert. Denn auf guten Sekt muss man gezielt hinarbeiten.

News

Stuttgarter Jungwinzer: Wein-Wanderpokal statt UEFA EURO 2020

Ab dem 3. Juli treten 16 Jungwinzer in den vier Weinkategorien Riesling, Sauvignon blanc, Burgunder und Rosé gegeneinander an, das Finale am 7. August...

News

Termin fix: VieVinum 2020 findet erst 2021 statt

Ebenso wie die ProWein fiel auch die VieVinum in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise aus. Der Ersatztermin wurde nun fixiert: von 29. bis 31. Mai...

News

Bio-Revolution im Burgenland

Das kleinste Bundesland möchte zum »Bioland« werden – ein ambitionierter Masterplan, auch wenn es das zu weiten Teilen bereits ist.

News

Rezeptstrecke: Geschmack trifft Tradition

Ob Fisch, Fleisch, Kraut, Wein oder Gemüse – die ganze Fülle jener Köstlichkeiten, die auf burgenländischem Boden wachsen und gedeihen, servieren drei...

News

Falstaff holt das Burgenland nach Wien

FOTOS: Landeshauptmann Hans Peter Doskozil lud zur Präsentation des Falstaff Burgenland-Specials in die Ottakringer Brauerei.

News

Das schmale Land der besten Weine

Das Burgenland und seine Weinbaugebiete haben einen unglaublichen Aufschwung hinter sich. Jetzt stabilisiert die alte Avantgarde das Erreichte.

News

Burgenland: Land der Vielfalt

Das jahrhundertealte Grenzland zwischen Ungarn und Österreich ist das jüngste Bundesland Österreichs und steckt voller Gegensätze, die am Ende doch...

News

»The Resort«: Scheiblhofer feiert Spatenstich

FOTOS: Im Herbst 2021 soll das 4****Superior Wein-Wellness-Hotel mit 115 Zimmern in Andau eröffnet werden. Jetzt wurde der Baubeginn offiziell und mit...

News

Die Sieger der Burgunder Trophy 2019

Die Falstaff Burgunder Trophy zeichnet die besten Weine aus weißen Burgundersorten aus dem Burgenland aus. Mit rund 300 Einreichungen hat der Bewerb...

News

Scheiblhofer Wein-Wellness-Resort in den Startlöchern

Der Andauer Spitzenwinzer startet noch 2019 mit dem Bau seines 4****Superior Wein-Wellness-Resorts. Die Eröffnung ist für Herbst 2021 geplant.

News

Landessieger 2019: Best of Burgenland

Mit der neuen Kategorie »Rosé« wurden erstmals 17 Landessieger prämiert. Erich Scheiblhofer erhält zum dritten Mal die Auszeichnung »Weingut des...

News

Zwei Mal 100 Punkte für Gerhard Kracher

Die Kracher'sche Süßwein-Kollektion des Jahrgangs 2015 sorgt in den USA für Furore – der »Wine Enthusiast« vergab gleich zwei Mal die Traum-Note...

News

Neuer Winemaker am Weingut Esterházy

Bekannt für seine prämierten Weine übernimmt er nun die Produktionsleitung beim Weingut Esterházy: Martin Cooper.

News

100 Falstaff-Punkte für Batonnage

Als das Falstaff-Magazin erstmals für einen österreichischen Rotwein die 100 Punkten vergab, war dieses Faktum sogar den nationalen Großmedien von ORF...

News

Landessieger: Best of Burgenland 2018

Neben den Sortensiegern in 16 Kategorien wurde das Weingut Fabian aus Oggau zum »Weingut des Jahres« gekürt.