Gillesberg Cabernet Franc – Magnum-Set von Triebaumer gewinnen!

Günter und Regina Triebaumer

Foto beigestellt

Günter und Regina Triebaumer

Foto beigestellt

Im Westen von Rust gelegen, stellt der Gillesberg in vielerlei Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung dar. Etwa mit seiner Ausrichtung, die als eine der ganz wenigen nach Nord-Nord-Ost zeigt und als besonders windig gilt. Bereits Riedenkarten des 18. und 19. Jahrhunderts weisen den Gillesberg, dessen Namensherkunft bis heute ungeklärt ist, in seiner heutigen Form aus; somit zählt er zu den »alten Rieden« aus einer Zeit, in der sich die Ruster mit Süßwein und Geschick ihre Sonderposition in der Region erarbeiteten. Der Gillesberg liegt 181 Meter über der Adria, ist damit die höchste Lage Rusts und zählt mit seinen 1,64 Hektar auch zu den kleinsten Ruster Lagen.

Foto beigestellt

Der Boden – der Gillesberg steht auf reinem Schieferverwitterungsboden mit sehr hohen Steinanteil – und auch die umgebende Vegetation spielen bei dieser speziellen Lage eine nicht wesentliche Rolle. Die Biotope aus Eichen, Akazien, Schlehdorn, Brombeeren, Holunder und Hagebutte dienen als Habitat für viele Raubvögel. Genau deshalb kann man am Gillesberg mehr Risiko mit der Wahl des Erntezeitpunktes auf sich nehmen ohne aufwändig, als Schutz gegen die Stare, einnetzen zu müssen. Durch den Wind und das ausgeglichene Wachstum hält sich auch die Botrytisgefahr zu frühen Zeitpunkten in Grenzen.

Foto beigestellt

Blick auf Rust
Blick auf Rust

Foto beigestellt

Bis auf eine Parzelle befindet sich heute das gesamte Terrain im Besitz der Familie Triebaumer. Den Grundstein dafür legte der damals noch junge Großvater Paul Triebaumer, der in den 1930er-Jahren die erste Fläche in der heutigen Schiefer-Toplage der Triebaumers erwarb. Auf den Rainen zwischen den einzelnen Parzellen fanden sich zwischen den Steinen, für die diese Lage bekannt ist, immer wieder kleine Reben, die Günter Triebaumer in seinen Jugendjahren teilweise aufgepäppelt hatte. Sortenmäßig waren St. Laurent, Zierfandler, Neuburger und Leányka (Mädchentraube) vertreten. Bis in die späten 1980er bepflanzte Vater Paul den Gillesberg ausschließlich mit dem robusten Welschriesling, dessen Reben auf drei verschiedene Erziehungsarten gezogen waren und der in einer trocken vergorenen Variante auch als markanter, stahliger »Welschriesling Gillesberg« vermarktet wurde. Und auch der erste Flaschenwein des Betriebes, eine Welschriesling Spätlese 1976, kam von dort.

Wie bereits erwähnt ist die Lage Gillesberg die Schiefer-Toplage der Familie Triebaumer und steht heute für Cabernet Franc in Spitzenqualität, was die stets guten Bewertungen für die Weine vom Gillesberg eindrucksvoll untermauern.

TIPP

Besuchen Sie das Weingut Günter und Regina Triebaumer zwischen 9. und 11. Juni 2018 auf der VieVinum in der Wiener Hofburg: Festsaal / Tisch 394.

Das Weingut Günter und Regina Triebaumer mit allen Bewertungen in der Falstaff-Datenbank.

Gewinnspiel

Wollen Sie die Ausnahmeweine aus der Lage Gillesberg kennenlernen? Wir verlosen ein exklusives Magnum-Set bestehend aus je einer Großflasche:

  • 2013 Cabernet Franc Gillesberg – 94 Falstaff-Punkte – ZUR BEWERTUNG
  • 2014 Cabernet Franc Gillesberg – 92 Falstaff-Punkte – ZUR BEWERTUNG
  • 2015 Cabernet Franc Gillesberg – 93 Falstaff-Punkte – ZUR BEWERTUNG

Quizfragen beantworten und mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

Über das Weingut Günter und Regina Triebaumer

Die Familie Triebaumer ist seit 1691 in der Freistadt Rust ansässig – Wein und Weinbau haben bei den Triebaumers eine lange Tradition, aktieöö werden 25 Hektar in besten Ruster Lagen bewirtschaftet. Das Winzerpaar Günter und Regina Triebaumer sind den indirekten Weg gegangen, haben sich in der Weinwelt umgesehen und dazugelernt. Als Konsequenz daraus ist ihre Philosophie am Weingut weltoffenen, modern und zukunftsorientiert. Dabei besinnen sie sich aber stets auch auf ihre Tradition, um aus ihr zu lernen. Die Triebaumers nehmen ihre Geschichte, ihre Lagen und ihre einmalige Umgebung als Maßstab und setzen sie in wohlstrukturierte, charaktervolle und burgenlandtypische Weine um. Dabei arbeiten sie offen und informativ, naturnah und vernünftig – mit klaren und einfachen. Botschaften.

INFO

Weingut Günter und Regina Triebaumer
Neuegasse 18, 7071 Rust
www.triebaumer.at

Mehr zum Thema

News

Starke Weine für echte Kerle

Die Rotweine aus dem Napa Valley haben die Statur des einstigen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger. Sie verbinden Power und Charme auf jene Weise, die...

News

Friaul: Im Land der funkelnden Weißen

Das Friaul ist bekannt für klare, sortenbetonte Weißweine. Sauvignon, Pinot Grigio und der lokale Friulano dominieren.

News

Sensationelle Weine für einen guten Zweck

Charity-Rekord für die Wein-Auktion von Wolfgang Rosam. Es wurde ein Gesamterlös von 53.797 Euro erzielt.

News

Autochthone Weine: Bodenständig

Sie sind alteingesessen, werden aber zunehmend neu entdeckt: die vielen autochthonen Weinsorten des Friaul. Verduzzo, Friulano, Refosco – die...

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

Maximilian Riedel denkt an ein eigenes Weingut

Interview mit dem Chef der Glas-Dynastie: über ein neues Zweigelt-Glas, Wein aus Schweden und dem Himalaya sowie neue Konkurrenz für die Weinwelt.

News

Flüssiges Europa: Die Donau und der Wein

Auf ihrem Weg vom Ursprung bis ins Schwarze Meer passiert der längste Strom Mitteleuropas viele Länder mit ausgewiesener Weinkultur.

News

Zwei Mal 100 Punkte für Gerhard Kracher

Die Kracher'sche Süßwein-Kollektion des Jahrgangs 2015 sorgt in den USA für Furore – der »Wine Enthusiast« vergab gleich zwei Mal die Traum-Note 100.

News

Neuer Winemaker am Weingut Esterházy

Bekannt für seine prämierten Weine übernimmt er nun die Produktionsleitung beim Weingut Esterházy: Martin Cooper.

News

100 Falstaff-Punkte für Batonnage

Als das Falstaff-Magazin erstmals für einen österreichischen Rotwein die 100 Punkten vergab, war dieses Faktum sogar den nationalen Großmedien von ORF...

News

Landessieger: Best of Burgenland 2018

Neben den Sortensiegern in 16 Kategorien wurde das Weingut Fabian aus Oggau zum »Weingut des Jahres« gekürt.

News

Rosalia wird elftes DAC-Gebiet

Blaufränkisch, Zweigelt und Rosé sind für eine DAC-Kennzeichnung zugelassen, die Verordnung gilt bereits für den Jahrgang 2017.

News

Scheiblhofer plant Hotel mit 100 Zimmern

Die »Wein-Wellness-Residenz Andau« soll zumindest Vier-Stern-Niveau haben und einen großzügigen Spa-Bereich sowie ein Hotelrestaurant beinhalten.

News

Burgenländer revolutioniert Wasabi-Anbau

Martin Parapatits, Gründer von Phytoniq Wasabi, gilt mit seiner Indoor-Farming-Anlage als Vorreiter im deutschsprachigen Raum.

News

Meinl am Graben goes Parndorf

Julius Meinl am Graben eröffnet ein Gourmet-Outlet im neuen Bauteil des burgenländischen Fashion-Outlets.

News

Winzerporträt: Erich Scheiblhofer

Scheiblhofer zeichnet sich bereits seit Jahren durch seine energieautarke Weinproduktion aus. Möglich macht dies die größte Photovoltaikanlage des...

News

Mobbingprävention: Mit Tieren als unterstützende Kraft

Die St. Martins Therme & Lodge bietet die Möglichkeit, hautnah und in Begleitung von Pädagogen mit geschulten Tieren zu interagieren.

News

Jungstars der burgenländischen Winzerszene

Wein aus dem Burgenland boomt wie nie zuvor. Dafür sorgt auch eine junge und ambitionierte Winzergeneration mit ausgeprägtem Innovationsgeist.

News

Kurt Feiler ist neuer RWB-Präsident

Generationenwechsel: Der Ruster Winzer übernimmt die Führung der Renommierten Weingüter Burgenland von Paul Rittsteuer.

News

Die Sieger der Burgunder Trophy 2016

Burgenlands beste Burgunder: Mit der Burgunder Trophy prämiert Falstaff Jahr für Jahr herausragende Weißweine aus dem Burgenland. Einmal mehr zählen...