Gewinnspiel: Wir verlosen zehn Pril-Fahrräder

© Pril

© Pril

Abwasch ist häufig lästig und zeitaufwändig, lässt sich dennoch nicht vermeiden.

Damit das Spülen im Sommer nicht die wertvolle Zeit beansprucht, die man bei Sonnenschein und den warmen Temperaturen lieber im Freibad oder am See verbringt, testen Sie jetzt das sommerlich frische Pril Limette & Grüner Tee. Das neue Ultra-Konzentrat wirkt mit seiner Doppel-Entkruster-Formel effektiv gegen Fett, Stärke und Eingebranntes und besticht durch einen erfrischend-fruchtigen Duft. Da strahlt nicht nur die Sonne, sondern auch das Geschirr.

Neben dem neuen Pril Limette & Grüner Tee umfasst das Pril Sortiment bereits acht weitere Produkte:

  • Pril Power Original
  • Pril Power Zitrone & Melisse
  • Pril Power Apfel & Minze
  • Pril Power Grapefruit & Kirsche
  • Pril Ultra Konzentrat Lemon
  • Pril Ultra Konzentrat Lavendel
  • Pril Balsam Aloe Vera
  • Pril Balsam Hands & Nails
Der Bestseller Pril Power Original (750 ml) und die Produktinnovation Pril Konzentrat Limette & Grüner Tee (450 ml).
Der Bestseller Pril Power Original (750 ml) und die Produktinnovation Pril Konzentrat Limette & Grüner Tee (450 ml).

© Pril

Über Pulver, Prilblumen und Ultra Spülkraft – Zur Geschichte von Pril

Geschirrspülen war seit jeher eine mühsame Angelegenheit. Bis im Jahr 1951 die frühere Henkel-Tochter Böhme Fettchemie das erste Pril, ursprünglich in Pulverform, entwickelte. Mit seiner Reinigungskraft und der hautfreundlichen Formel wurde Geschirrspülen einfach und mühelos. Die gleichmäßige Benetzung des Geschirrs mit einem hauchdünnen Wasserfilm sorgte für klares Trocknen. Der Verzicht auf Trockentücher bedeutete nicht nur Arbeitserleichterung, sondern auch ein höheres Maß an Hygiene.

Nachdem das Spülpulver fast ein Jahrzehnt lang verkauft worden war, wurde es immer öfter durch flüssige Spülmittel ersetzt. Pril war dabei erneut Vorreiter auf diesem Gebiet. Die Flüssigversion des Produktes wurde ein großer Erfolg und ist das Produkt, das wir heute kennen. Dabei war vor allem die Dosierung einfacher – ein weiterer revolutionärer Schritt zu mehr Nachhaltigkeit.

1965 wurde das revolutionäre (»hautfreundliche«) Pril Handmild eingeführt – das erste flüssige Geschirrspülmittel, das speziell für trockene und empfindliche Hände entwickelt wurde. Vorher mussten Verbraucher Handschuhe beim Spülen tragen. Dies war nun nicht mehr notwendig.

1972 wurde die Aktion »Fröhliche Küche« ins Leben gerufen. Ganz dem Zeitgeist entsprechend wurden bunte Blumen-Aufkleber auf den Rückseiten der Prilflaschen angebracht. Die Prilblumen klebten nun überall: Küchen- und Badfliesen, Türrahmen wurden mit den peppigen Aufklebern dekoriert. Eine ganze Generation wuchs mit diesen Prilblumen auf und verbindet damit Erinnerungen an glückliche Kindertage.

1984 entstand das Motto »Willst du viel, spül mit Pril«. Pril bot nun nicht mehr nur ausgezeichnete Reinigungsergebnisse, sondern brachte auch Spaß ins Spülbecken. Dieses Motto übt bis heute auf eine ganze Generation nachhaltige Wirkung aus.

Pril war 2014 das erste Spülmittel, das nicht nur Fettrückstände, sondern auch Stärkereste beseitigen konnte. Dadurch wurde Geschirrspülen so leicht wie nie zuvor. Die neue Formel enthält Enzyme, die Stärkemoleküle aufbrechen und so hartnäckige, eingetrocknete Reste von Nudeln, Kartoffeln, Reis oder anderen stärkehaltigen Speisen auflösen.

2016 brachte Pril die einzigartige Doppel-Entkruster Formel auf den Markt, mit der es möglich ist neben Fett und Stärke auch Eingebranntes mühelos zu entfernen.

Weitere Informationen unter www.pril.at

Gewinnspiel

Jetzt Quizfragen beantworten und eines von 10 Pril Blumen-Fahrrädern gewinnen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

Mehr zum Thema

News

Über Stock und Stein – Wandern in Niederösterreich

Welterbesteig Wachau, Weitwanderweg Nibelungengau und »Via.Carnuntum.«: die schönsten Wanderwege Niederösterreichs.

News

Querdenker: Geht nicht gibt's nicht!

Sie sind innovative Köpfe, unerschütterliche Optimisten, experimentierfreudige Kreative. Querdenker eben, die ihre Ideen konsequent verfolgen und für...

News

ZWISCHENSPIEL am Herbert von Karajan-Platz

Das Café »Herr Werner« hat vor dem Kartenbüro der Sommerfestspiele eröffnet. Dabei handelt es sich um eine Übergangslösung – ab 29. August ist es...

News

Daniel Spoerri über Kuttelwurst und Schoko-Bienen

Im Tischgespräch erzählt der schweizer Künstler über ausgefallene Spezialitäten und erklärt, warum er nicht immer Drei-Sterne-Küche essen will.

News

24 Stunden wandern für Nepal

Wanderbegeisterte aufgepasst: Für den guten Zweck geht es Ende August 2019 auf eine 24-stündige Tour durch die Alpen. Unterstützt werden dabei Kinder...

News

Innovation und Expansion bei Almdudler

Gleich zwei Limonaden des Familienunternehmens wurden als »Austria-Produkt des Jahres 2019« ausgezeichnet und künftig sprudelt Almdudler auch bei...

News

Schnecken auf der Überholspur

Die in Vergessenheit geratene Gourmetspeise ist wieder im Kommen, denn die Weichtiere sind eine interessante Alternative zu herkömmlichen...

News

Best of: Drinks ohne Alkohol

Diese Getränke-Innovationen aus Österreich schmecken nicht nur in der Fastenzeit.

News

Gastrokonzepte: Akkurate Lässigkeit

Weiß auf schwarz: Diese Gastrokonzepte haben aus Sicht von Branchenkennern die größten Aussichten auf Erfolg.

News

Social Media: Die Branche nutzt Facebook und Co.

Facebook, Instagram, Snapchat – auch Gatronomen und Hoteliers nutzen diese Kanäle. KARRIERE hat sich die Trends und Stars im Internet angesehen.

News

Neu am Markt: Digitales Feedback-Management »TeLLers«

Das Grazer Start-Up »TeLLers« geht an den Start. Das Unternehmen bietet ein innovatives Tool für die Gastronomie an: Digitales Feedback-Management.

News

Einkauf 4.0: Wie Gastronomen zukünftig einkaufen

Alles spricht vom Internet der Dinge und von der Industrie. Tatsächlich verändert das Web auch den Einkauf der Gastronomie. Und eröffnet ganz neue...

News

Ein Online-Shop für Mangolds-Fans

»Outstanding Eco Lifestyle« heißt der Online-Shop von Mangolds, der alles rund um Naturkosmetikprodukte, Yoga und Food anbietet.

News

Future Food: Von Identitäten und Imitaten

Kaum etwas malt sich der Mensch fantastischer aus als das, was und wie man einmal essen wird. Und nur selten ist der Mensch konservativer, als wenn es...

News

Wiener Schneckenmanufaktur: Molekularküche trifft auf Schnecken

Rolf Caviezel, Begründer der ersten Schweizer Plattform für Molekularküche, trifft auf Andreas Gugumuck. Das Ergebnis: ein Avantgarde Menü der...

News

Transparenz bei der Buchung: Guter Gast, böser Gast

Hotels drehen nun den Spieß um und bewerten ihre Gäste mittels einer neuen Software.

News

Der paradoxe Kunde

Kunden wollen heute Grand und Budget. Bio und billig. Wie funktioniert Innovation bei derartig paradoxen Bedürfnissen? Indem wir Kontexte schaffen, in...

News

Food Ink.: Essen nicht nur für Geeks

Das erste 3D-Druck-Lokal eröffnet in Form eines Pop-up in London, Welttournee mit Halt in Berlin geplant!

News

Ab in den Beutel: Sous-vide

Die Gartechnik ist in der Spitzengastronomie längst angekommen. Jetzt wurden auch Methoden für die Privatküche entwickelt, um Fleisch von Huhn bis...