Gewinnspiel: Vielfältig, individuell und nah – Hotel Castel

Das »Hotel Castel« liegt malerisch am Südhang inmitten von Weinbergen.

Foto beigestellt

Das »Hotel Castel« liegt malerisch am Südhang inmitten von Weinbergen.

Foto beigestellt

Das exklusive Ambiente des Hotels mit nur 25 modernen Zimmern und 20 wohnlichen Suiten bietet jedem Gast einen individuellen und persönlichen Service. Die Gastgeberfamilie Dobitsch und ihre rund 50 engagierten und kompetenten Mitarbeite­rInnen garantieren herzlichen Spitzenservice, in dem das Wort »Nein« als Unwort der Gastkultur betrachtet wird. Neben dem erstklassigen Service erwartet die Gäste auch ein vielfältiges Erholungs­angebot mit reichlich Abwechslung. Ob Golf, Wandern, Cabrio-Touren oder Kulturgenuss in der herrlichen Südtiroler Landschaft – hier kommt garantiert keine Langeweile auf. Aber auch wer Ruhe, Privat­sphäre und Geborgenheit bei legerem Luxus sucht, ist hier genau richtig. Denn die einzigartige und traumhafte Lage des Hotels direkt am Südhang, umgeben von Weinbergen, sorgt für sofortige Entspannung und Erholung.

Köstlich. Kreativ. Genussvoll. Nach der Philosophie von Chefkoch Gerhard Wieser beginnt die Kunst des Kochens beim Einkauf. So bestimmen frische und hochwertige Produkte vertrauter Quellen – größtenteils direkt aus der Region – die Speisekarten in den zwei ausgezeichneten Restaurants des Hotels: dem À-la-Carte-Restaurant und dem 2-Sterne-Gourmetrestaurant »Trenkerstube«. Dort nimmt der Südtiroler Spitzenkoch die Gäste mit seinem kulinarischen Schaffen, geprägt vom Respekt gegenüber der Natur und vom Eigengeschmack der Grundprodukte, mit auf eine Reise durch seine leichte, alpin-mediterrane Küche. Das erlesene Weinangebot mit Schwerpunkt auf Südtirol und anderen italienischen Regionen perfektioniert das kulinarische Genusserlebnis.

Wohlfühlen. Entspannen. Regenerieren.

Wer nach aktiven Tagen ein paar Ruhestunden einlegen will, der kann im »Carpe Diem Spa«, im Panorama-Freibad oder im römischen Hallenbad entspannte Rundum-Erholung genießen. ­

Die großzügige, unaufdringlich-elegante Architektur garantiert dabei angenehme Privatsphäre. Verführerische Aromen, belebende Essenzen, vitalisierende Bäder und eine Vielfalt wohltuender Behandlungen in den sonnendurchfluteten Spa-Suiten bringen Körper, Geist und Seele wieder ins Gleichgewicht und sorgen für Gesundheit, Vitalität und Schönheit.

Impressionen aus dem Hotel Castel zum Durchklicken

Weniger ist manchmal mehr.

Im vergangenen Jahr wurde das »Hotel Castel« rundum erneuert. Die Anzahl der Zimmer und Suiten wurde reduziert, denn weniger Betten bei gleicher, großzügiger Infrastruktur bedeuten ein Mehr an Servicequalität, Komfort, Privatsphäre und Individu­alität für den Gast. Der neue ­Einrichtungsstil des Hotels mit hochwertigen heimischen Materialien manifestiert außerdem den hohen Anspruch der Gast­geberfamilie. Ihr erklärtes Ziel ist es, eines der besten kleinen, exklusiven und dabei persönlich geführten Hotels im deutsch­sprachigen Raum zu sein.

Gewinnspiel

Wir verlosen einen exklusiven Kurzurlaub im Hotel Castel bestehend aus zwei Übernachtungen inkl. Halbpension für zwei Personen (buchbar nach Verfügbarkeit) – Quizfragen beantworten und mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

INFO

Keschtngasse 18
39019 Dorf Tirol bei Meran
T: +39 0473 923693
info@hotel-castel.com
www.hotel-castel.com

Mehr zum Thema

News

Top 10: Teuerste Aussichtstürme der Welt

Von New York City bis nach Dubai – für diese Sehenswürdigkeiten muss man mitunter tief in die Tasche greifen.

News

Zwei neue Luxus-Herbergen in Frankreich

Besonders exklusive Aufenthalte erlebt man in der Maison d’Estournel in Bordeaux und im Château d’Estoublon in der Provence.

News

Erstes Banyan Tree Hotel in Österreich

Die asiatische Luxushotel-Gruppe arbeitet an einem Angsana-Resort in Großgmain vor den Toren der Stadt Salzburg. Kulinarisches Highlight soll ein...

News

Erstes Falkensteiner 5-* Familienhotel im Montafon

Mit einem Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro soll ein Haus mit 130 Zimmern errichtet werden, in der Region werden 100 neue Arbeitsplätze...

News

Buchtipp: An smaragdgrünen Flüssen

FOTOS: Werner Freudenberger widmet sich in seinem Reisebegleiter der unentdeckten Schönheit der zehn schönsten Flüsse in Friaul-Julisch Venetien.

News

Präsentation Falstaff-Weinguide in Südtirol

Im Bozener Hotel Laurin wurden die Sortensieger aus Südtirol ausgezeichnet und erstmals wurden 100 Punkte vergeben – für den Terlaner Primo Grande...

News

Mit dem GoldenPass-Zug durch die Alpen

Ein deutscher Autor und ein österreichischer Fotograf sind mit dem ­GoldenPass-Zug von ­Montreux nach Rossinière gefahren. Eine steile Fahrt, die ihre...

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

»World wide wood«: Drei Experten laden zum Waldgenießen

Waldbaden, Waldwellness und Waldessen: Die drei Südtiroler Experten, Martin Kiem, Theodor Falser und Gregor Wenter, luden zu einem einzigartigen...

News

Lageder: Ein Weingut – Drei Geschwister

Helena Lageder, die jüngste Tochter der Lageders, tritt wie bereits ihre zwei älteren Geschwister ins Familienweingut ein.

News

Weinbau in Südtirol: Höher hinaus

Das einstige Rotweinland Südtirol hat sich zu einem hochklassigen Anbaugebiet für Weißwein weiterentwickelt. Die Ambition der Winzer gilt den luftigen...

News

Die schönsten Wein-Hideaways in Südtirol

Falstaff präsentiert eine Auswahl von Wein-Hideaways in Südtirol, die sich unter der Dachmarke »Vinum Hotels Südtirol« zusammengeschlossen haben.

Rezept

Cambozola-Polenta-Gnocchi mit Radicchiomarmelade

Der Cambozola Classic inspierte die Südtiroler Köchin, Polentagnocchi mit dem Käse zu füllen.

Rezept

Cambozola-Flan mit Gemüsescherben und Blauburgunder-Essenz

Spitzenköchin Evelin Frank hat für Cambozola diese raffinierte Vorspeise kreiert.

News

Virtuelle Entdeckungsreise durch Südtirols Weinland

Messe Bozen: Neuer Weinerlebnisparcour über Südtiroler Weinproduzenten, Weine und Anbauregionen soll alle Sinne beanspruchen.