Gewinnspiel: The Great Bustard vs. Praittenbrunn

Die Cuvée Praittenbrunn wird zweimal 16 Monate in neuen französischen Barriques ausgebaut.

Foto beigestellt

Die Cuvée Praittenbrunn wird zweimal 16 Monate in neuen französischen Barriques ausgebaut.

Die Cuvée Praittenbrunn wird zweimal 16 Monate in neuen französischen Barriques ausgebaut.

Foto beigestellt

http://www.falstaff.at/nd/gewinnspiel-the-great-bustard-vs-praittenbrunn/ Gewinnspiel: The Great Bustard vs. Praittenbrunn Wir verlosen vier Wein-Packages mit je drei Flaschen der Spitzenweine von Erich Scheiblhofer. Perfekt, um linkes und rechtes Ufer des Neusiedlersees miteinander zu vergleichen. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/2/e/csm_01-GWSP-Scheiblhofer-PR-2640_6175db9331.jpg

Wenn vom linken und rechten Ufer die Rede ist, denkt jeder Weinprofi sofort an Bordeaux. Schön, der Neusiedler See ist kein Fluss und schon gar nicht die Gironde, aber auch hier gibt es zumindest zwei Uferseiten, die sich stark voneinander unterscheiden. Erich Scheiblhofer nutzt diese Unterschiede für seine beiden Topweine, die doch einige Gemeinsamkeiten mit dem Bordelais haben.

Am Nordwestufer des Neusiedler Sees, um genau zu sein rund um Breitenbrunn, entdeckte Erich Scheiblhofer in den Weingärten seines Freunds Florian Gayer vor einigen Jahren ältere Rebstöcke der Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot. Schnell stand der Entschluss fest, daraus eine Cuvée nach dem Vorbild eines mächtigen Weins aus Bordeaux zu vinifizieren. 2009 war ihr Erstlingswerk, und inzwischen hat sich der »Praittenbrunn« – der Name stammt übrigens von der alten Ortsbezeichnung – als Speerspitze des Scheiblhofer-Sortiments ­vom Leithaberg etabliert. Nur die allerbesten Trauben aus der Ried Rosenberg werden ­für den Bordeaux-Blend verwendet, und auch beim Ausbau werden keine Kosten und Mühen gescheut. Zweimal 16 Monate wird die Cuvée in neuen französischen Barriques aus­gebaut, danach folgt noch etwas Flaschenreife, deshalb ist jetzt aktuell nach 2009, 2011 und 2012 erst der Jahrgang 2013 erhältlich. Dass der Wein mit 15 Vo­lumenprozent auch Power hat, versteht sich von selbst oder besser gesagt, wenn man die Vorlieben der beiden Freunde kennt.

VERKOSTUNGSNOTIZ: Praittenbrunn 2013 – 94 Falstaff-Punkte

Fotos beigestellt

Auch »The Great Bustard« 2017 ist mit 14,5 PS kein Leichtgewicht, und dennoch ist dieser Wein gänzlich anders. Er stammt vom Ostufer des Neusiedler Sees und wurde anlässlich des 70. Geburtstags von Erichs Vater, Johann Scheiblhofer, zum ersten Mal Anfang des Jahres präsentiert. Dieser Hommage-Wein sollte den Topseller des Hauses, die Rotweincuvée »Big John«, im wahrsten Sinne des Wortes überflügeln. Das Markenzeichen ist die im Seewinkel unter Naturschutz stehende Großtrappe, und »Great Bustard« ist einfach die englischsprachige Übersetzung, allerdings hat man diesem Namen bewusst den Artikel »the« vorangestellt, beim Scheiblhofer-Portfolio immer ein Zeichen dafür, dass es sich um einen Wein besonderer Qualität handelt. Auch der im Abflug befindliche Großvogel am Etikett wurde passend gewählt. Das Ansinnen, dem Sortiment vom Ostufer des Sees einen ganz besonderen Wein an die Spitze zu setzen, wurde vom sympathischen Kellermeister voll und ganz umgesetzt. Die Trauben für »The Great Bustard« gedeihen auf anderen Böden, auch das Klima ist östlich des Neusiedler Sees etwas wärmer, und zu Merlot und Cabernet Sauvignon gesellt sich noch der autochthone Zweigelt. Zwölf Monate neues amerikanisches Holz verleiht dem Wein eine für Scheiblhofer-Weine typische Note, die nicht von ungefähr kommt. Erich sammelte als junger Mann seine Erfahrungen bei Auslandspraktika in Kalifornien und Australien.

VERKOSTUNGSNOTIZ: The Great Bustard 2017 – 94 Falstaff-Punkte

Mit »Praittenbrunn«, der zwar noch etwas mehr Stoff hat, aber geprägt von den Böden am Leithaberg mit mineralischer Finesse besticht, und »The Great Bustard«, dem Prototypen eines Bordeaux-Blends mit heimischen Akzenten vom Zweigelt und einem Touch aus der neuen Welt von den verwendeten Barriques aus dem heißen Klima rund um Andau, gibt es nun eine Doppelspitze, die das nördliche Burgenland in seiner geologischen Vielfalt sehr gut darstellt. Wenn also das nächste Mal die Sprache auf linkes und rechtes Ufer kommt, sollte man durchaus daran denken, dass es nicht nur Bordeaux gibt und auch ein See mehrere Uferseiten hat.

INFO

Weingut Scheiblhofer
Halbturner Straße 1a, 7163 Andau
T: +43 2176 2610
office@scheiblhofer.at
www.scheiblhofer.at


Gewinnspiel

Wir verlosen vier exklusive Wein-Packages bestehend aus sechs Flaschen – jeweils drei vom Praittenbrunn 2013 und drei vom The Great Bustard 2017 – vom Weingut Scheiblhofer. Jetzt Quizfragen beantworten und mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

Mehr zum Thema

News

Carol Duval-Leroy im Falstaff-Talk

Carol Duval-Leroy übernahm 1991 im Alter von 35 Jahren die Leitung des Champagnerhauses ihrer Familie, als ihr Mann jung verstarb. In den 30 Jahren...

News

Essay: Champagnerbläschen steigen auf

Was kann der Schaumwein, was stille Weine nicht vermögen? Er ist ein Getränk aus dem Reich der Bilder und Zeichen. Seine Sinnesreize schaffen ein...

News

Magische Perlen: Die besten Champagner

Die vom lateinischen »Campania« abgeleitete Bezeichnung »Champagner«, ein Synonym offener Landschaft mit weiten Feldern, ist in der ländlich geprägten...

News

Die besten Schaumweine der Schweiz

Die Schweiz ist ein Schaumweinland. Das Angebot an Spitzenprodukten – insbesondere aus dem nahen Frankreich – ist gross. Seit einigen Jahren wächst...

News

Das große Schaumwein-ABC

Was versteht man unter Transvasierverfahren? Und was ist der Unterschied zwischen Extra Dry und Extra Brut? Das Falstaff Schaumwein-ABC kennt die...

News

Spitzenweine aus den besten Rieden der Steiermark

Bei der großen Riedenweinverkostung am 5. September in den prunkvollen Räumlichkeiten der Alten Universität Graz präsentierten 50 Winzer ihre besten...

News

Alles neu im »WEIN UND CO« am Schottentor

Zeit für einen Neubeginn: Anfang Oktober präsentiert »WEIN & CO« seine Filiale am Schottentor nach mehrmonatigem Totalumbau im neuen Design.

News

Brixen: Schlafen in den Weinbergen

Das »Haller Suites & Restaurant« besticht mit einer sagenhaften Aussicht und der Nähe zu Natur und Wein. Jetzt moderner denn je.

News

Masseto 2019 – ein magischer Wein

Am 1. Oktober bringt das Weingut Masseto seinen neuen Jahrgang 2019 auf den Markt – ein energetischer Rotwein, der mit vollen Farbnuancen verzaubert.

News

Nicholas Ofczarek spielt burgenländischen Wein

Als neuer Wein-Botschafter des Burgenlands schlüpft der Star-Schauspieler Nicholas Ofczarek in die Rollen der charakteristischen Weine des...

News

Vielversprechender Weinjahrgang 2022

Trotz der klimatisch und kostenmäßig herausfordernden Saison werden hohe Erwartungen in den heurigen Jahrgang gesetzt. Auch wenn die Sommertrockenheit...

News

Weinikonen: Die besten Luxus-Champagner

Champagner ist der luxuriöseste aller Schaumweine. In der Kategorie sind wahre Weinikonen zu finden, denen nichts anderes als die Höchstnote zusteht.

News

Die besten Schaumweine aus aller Welt

Schaumweine entstehen in praktisch allen Weinregionen der Welt. Während einige Prickler neuartiger Herkunft noch heute als Exoten gelten, sind andere...

News

Martiniloben am Neusiedler See

Die Traditionsveranstaltungen finden Corona-bedingt in kleinerem Rahmen statt, Weingenuss und Gansl-Kulinarik sind dabei aber garantiert – ein...

News

Die Sieger des Neusiedlersee DAC Cup 2021

Der Blaue Zweigelt ist Österreichs beliebteste Rotweinsorte und wird vor allem am Neusiedlersee besonders gerne angebaut. Falstaff verkostet die...

News

Neuer Sommer-Hotspot am Neusiedlersee

Markus Artners »Strandhaus Mörbisch« bietet neben regionalen Sommer-Gerichten auch Urlaubsfeeling und Entspannung im lässigen Ambiente.

News

Neusiedlersee DAC Cup 2017: Die Sieger

Markus Iro aus Gols, sowie das Weingut Familie Riepl und die Familie Gartner aus Illmitz konnten heuer mit ihren Neusiedlersee DAC Weinen überzeugen.