Gewinnspiel: Jetzt leben mit A-NOBIS Sekt!

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Österreichs wohl erfahrenster Sektmacher Norbert Szigeti pflegt seit 34 Jahren Freundschaften und kollegiale Kontakte – vor allem an der Quelle: in der Champagne. Unzählige Anerkennungen wurden seitdem dem wohl erfahrensten Sektproduzenten Österreichs zuteil. Zig Millionen Flaschen später kam der Zeitpunkt, den brüderlich geführten Betrieb zu verlassen, um gemeinsam mit seiner Frau Birgit A-NOBIS zu gründen, eine erfrischend nonkonformistische Sektkellerei, deren Produktion bereits im kommenden Sommer von Gols nach Zurndorf ziehen wird. Auf dem 33.000 Quadratmeter großen Grundstück entsteht zur Zeit Österreichs modernstes Sekthaus in Green Building Bauweise. Ein Jahr nach der Gründung ist klar, dass das Wesentlichste bereits erreicht wurde: Top-Bewertungen und überzeugte Kunden. Privatkunden, Gastronomen, Vinothekare.

A-NOBIS Sekte

Foto beigestellt

Flaschenvergoren

Die zweite Gärung findet traditionell in der Flasche und nicht im Tank statt. Der Prozess der Flaschengärung bringt schließlich Finesse und Balance in den Sekt.

Tribut an die Quelle

Nachdem Norbert jahrzehntelang diesen Spirit verinnerlicht hat und er den Gaumen davon nicht mehr lassen konnte, kreierte er mit und für seine Frau Birgit auch einen eigenen Champagner: NORBERT DEUX-CŒURS (franz. für Zwei Herzen) ist seit kurzem erhältlich. Das Projekt spiegelt die symbiotische Beziehung des aufeinander eingeschworenen Paares wider – und es verbildlicht die zwei Herzen, die in Norberts Brust schlagen: eines für das Burgenland, das andere für die Champagne.  So verzichtet man auch auf Werbemärchen und setzt dafür auf wahre Geschichten, von denen es viele zu erzählen gibt: Von wilden Reisen über inspirierende Erlebnisse mit burgenländischen Winzern und tausendundeinen aus Dankbarkeit gepflanzten Baum bis hin zu einem berührenden Fund im Erdreich der Zurndorfer Baustelle: ein über zweitausend Jahre alter Ring mit dem unfassbar detailreichen Bernsteinrelief eines römischen Liebespaares. Worauf könnte man besser bauen?

www.a-nobis.at


Gewinnspiel

Wir verlosen folgende Preise:

  1. Eine Kellerführung in der neuen A-NOBIS Kellerei für acht Personen im Wert von 160 Euro.
  2. Einen 6er-Karton Traminersekt, der den 1. Platz bei Falstaff in der Kategorie »Bester Österreichischer Sekt 2019« belegte, im Wert von 105 Euro.
  3. Einen 3er-Karton mit Pinot Blanc (Landessieger Burgenland 2019) Traminer (1. Platz bei Falstaff in der Kategorie »Bester Österreichischer Sekt 2019«) und Muskat Ottonel im Wert von 45,50 Euro.

Jetzt Quizfragen beantworten und mitspielen!

 

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff-Tipps: Leistbares Burgund

Auch das ist Burgund: Weine, die die Qualitäten der Region in sich vereinen und dennoch nicht die Welt kosten. Falstaff hat Burgunder bis maximal 50...

News

Burgund: So gut, so begehrt, so teuer wie nie

Die Preise für Weine aus dem Burgund legen jedes Jahr zu, Spitzenerzeugnisse eilen bei Auktionen von Rekord zu Rekord. Kurzum: Die Weine waren noch...

News

»Veloce«: Riedel bringt maschinelle Gläser auf den Markt

Traditionshersteller Riedel setzt mit seiner neuen Serie auf Leichtigkeit aus maschineller Herstellung in großer Stückzahl.

News

Fanny Marie Salomon gründet »Fine Ladies of Wine«

Girls just wanna have wine! Falstaff sprach mit Winzerin und Unternehmerin Fanny Marie Salomon über ihr Herzensprojekt »Fine Ladies of Wine«, ob...

News

Das Burgenland in Bildern

Landschaft, Leute, Lebensqualität: 100 Jahre Burgenland, eine Erfolgsgeschichte, die dazu geführt hat, dass das Bundesland heute in vielen Bereichen...

News

Doskozil: »Die Vielfalt macht uns aus«

Schon nach einer kurzen Amtszeit hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil riesige Meilensteine für sein Land gesetzt. Ein Gespräch über Visionen, die...

News

»Gemma Köllaschaun«: Martiniloben in Weiden am See

Die örtlichen Winzer laden vom 12. bis zum 14. November zum traditionellen Martiniloben.

News

Alles Gute zum 80er, Anton Kollwentz!

FOTOS: Prominente Gratulanten erwiesen dem österreichischen Weinbaupionier die Ehre und stießen mit sagenhaften Wein-Ikonen aus dem Kollwentz-Keller...

News

Rückschlag für Eselböcks Restaurantprojekt in Rust

Die Gastronomen wollten am Ruster Stadthafen ein Restaurant und Apartments errichten. Nach Bürgerprotesten ruderte nun der Gemeinderat zurück.

News

Land Burgenland ehrt vier Weinbaupioniere

Das Komturkreuz wurde von LH Doskozil an Johann Scheiblhofer, Anton Kollwentz, Engelbert Gesellmann und Hermann Krutzler verliehen.

News

Landessieger: Best of Burgenland 2021

In 17 Kategorien wurden die Besten der Besten ermittelt – den Titel »Weingut des Jahres« holt sich das Weingut Mariel aus Wulkaprodersdorf.

News

Mittelburgenland: Österreichs Rotwein-Wiege

Vor 40 Jahren wurden im Mittelburgenland die ersten österreichischen Rotweine erzeugt und Weingeschichte geschrieben. Seither eilen die Winzer aus dem...

News

Darum setzen Top-Köche auf Tauben aus dem Burgenland

Die Geschichte von den gebratenen Tauben ist nicht zufällig die bekannteste Assoziation mit dem mythischen Schlaraffenland. Die köstlichen Vögel...

News

Wilde Spezialitäten aus dem Burgenland

In den Wäldern von Österreichs östlichstem Bundesland gedeiht Wild in außerordentlicher Vielfalt und Qualität. Wir haben uns ein paar Rezepte...

News

Familie Eselböck plant neues Restaurant in Rust

Walter und Eveline Eselböck wollen am Ruster Stadthafen ein ökologisch nachhaltiges Gebäude mit Restaurant und Apartments errichten.

News

Das sind die burgenländischen Landessieger 2020

»HST Hannes und Emma Steurer« aus Jois wurde mit sieben Goldmedaillen zum Weingut des Jahres gekürt. Wir haben alle Sieger im Überblick.

News

Scheiblhofer setzt Expansion unbeirrt fort

Wo andere Mitarbeiter abbauen sucht die Familie Scheiblhofer aus Andau Verstärkung. Der Vollbetrieb öffnet mit einem Pop-Up Heurigen am 29. Mai.

News

Top 10 »Pannonisch wohnen«

Ästhetisch und zu hundert Prozent authentisch: »Pannonisch Wohnen« vermittelt dem Gast die Lebensweise der Einheimischen.