Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

© www.christian-husar.com

© www.christian-husar.com

Was ist Trend, was heißt modernes Wohnen? Die Wohnen & Interieur bietet als Österreichs größte Einrichtungsmesse von 9. bis 17. März in der Messe Wien die gesamte Palette neuester nationaler und internationaler Trends, übertitelt mit »Natural Living«. Umwelt und Nachhaltigkeit sind in aktuellen Kollektionen spürbar und auch deutlich sichtbar. »Ehrliche Materialien« wie Holz, Stein, Leder, Metall oder Glas und weitgehend lokale Produktion stehen im Mittelpunkt der Präsentationen.

In Halle A sind der große Themenkomplex Küchen- & WohnWelt sowie die #cookingstation (Deteilprogramm weiter unten) angesiedelt. Passend zum Thema Küchen leitet Blogger, Foodfotograf und Buchautor Julian Kutos die #cookingstation: »Auf unserer interaktiven Kochbühne bieten wir diverse Programmpunkte mit Gastköchen, Gastwinzern und Barkeepern, wir bereiten Süßes, Fleisch und Fisch zu – dabei können Zuschauer aktiv mitmachen. Die Krönung für unsere Besucher sind die Verkostungen.«

Alle Informationen über die Wohnen & Interieur 2019 sind unter www.wohnen-interieur.at abrufbar.


Falstaff auf der Wohnen & Interieur

In dem genussvollen Umfeld der Messe präsentiert sich auch Falstaff, Österreichs größtes Magazin für kulinarischen Lifestyle. Für die Wohnen & Interieur hat Falstaff ein besonderes Programm zusammengestellt – mit Wein-Verkostungen renommierter Spietzenwinzer und Koch-Workshops mit Julian Kutos.

Beste Weine

Zur Wohnen & Interieur 2019 hat Falstaff namhafte österreichische Weingüter eingeladen, die sich und ihre Weine präsentieren und dem Publikum bei Verkostungen näher bringen werden.

Folgende Winzer sind vor Ort

Montag, 11. März 2019
Uhrzeit:
13-14 Uhr

Weingut Scheiblhofer

Erich Scheiblhofer zählt zur jungen Garde im Burgenland, die in den letzten Jahren vor allem mit ihren Top-Rotweinqualitäten die volle Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Auch er hat die Welt bereist und Erfahrungen bei Meistern ihres Faches in Kalifornien und Australien gesammelt, um sie im eigenen Betrieb, der erst 1999 gegründet wurde, umzusetzen. Mit der ersten Ernte aus dem Jahr 2000 wurde der Zweigelt »Prädium«, sein nach eigener Aussage wichtigster Wein, Landes- und Bundessieger. Im Jahr darauf entschied der Zweigelt den »Falstaff Grand Prix« für sich, ein Jahr später kam er beim selben Bewerb auf Platz drei. Top-Weine des engagierten Winzers sind der Merlot und der Shiraz, die ebenfalls von der Lage Prädium stammen. Die Merlot-Weine der Jahre 2002 und 2004, der Cabernet Sauvignon 2008 und 2010 und der Shiraz 2013 wurden Falstaff-Sortensieger.

Nicht nur national ist das junge Weingut mit jährlich zumindest einem Landes- und Bundessieger das höchstprämierte. Auch international bricht man alle österreichischen Rekorde: Bei der weltweit größten Weinbewertung, der »Austrian Wine Challenge«, ging der Titel »Winery of the year« in sieben von neun Jahren an die Scheiblhofers. Für die größte internationale Furore sorgte bislang der Jahrgang 2011. Markus del Monego und Andreas Larsson bewerteten die Cuvée »Big John« mit 94,5 Punkten als höchstbewerteten Wein Österreichs, dicht gefolgt von der Cuvée »Legends« 93,5 Punkten. Nicht weniger spektakulär sind die 19/20 Punkte von René Gabriel für Cabernet Sauvignon und Blaufränkisch »Jois«.

Folgende Weine werden geführt verkostet:

  • 2018 Gelber Muskateller
  • 2018 Big John white
  • 2017 Zweigelt Neusiedlersee DAC
  • 2017 Big John
  • 2017 The Legends
  • 2016 Blaufränkisch Jois
  • 2017 The Great Bustard

Das Weingut Scheiblhofer in der Falstaff-Datenbank.

Foto beigestellt

Montag, 11. März 2019
Uhrzeit:
16.30-17.30 Uhr

Schaller vom See

Inmitten der perfekten Urlaubsidylle in Podersdorf am Ostufer des Neusiedler Sees machen Gerhard und Brigitte Schaller Weine, die Leichtigkeit und scheinbare Uferlosigkeit für sich gepachtet haben. Für Gerhard Schaller ist Weinmachen eine Herzensangelegenheit. Mit niemandem auf der Welt möchte er tauschen. Das pannonische Klima sorgt mit seinen heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern gemeinsam mit dem Neusiedler See als Temperaturregler für lange Vegetationsperioden. Auf zehn Hektar Weingartenfläche mit sandigen, leichten Böden gedeihen frisch-fruchtige Weine, aber auch komplexe, kräftigere Vertreter. Vor allem die Cuvées in Weiß und Rot sowie Rosé Secco sind leicht im Alkoholgehalt, aber dennoch voll im Geschmack. Diese Weine bringen frischen Wind unter die oftmals recht mächtigen Vertreter vom Neusiedler See. Mit entsprechendem Gespür, Erfahrung und Wissen bei der Vinifizierung gelingt es, fröhliche Unbeschwertheit in diesen Weinen einzufangen. Damit die Liebhaber von klassisch burgenländischen Weinen nicht zu kurz kommen, hat das Weingut aber auch kräftigere Weine im Angebot. Die Weine UFERLOS Chardonnay und UFERLOS Zweigelt sind ausgezeichnete Beispiele dafür, dass das Winzerpaar mehr als »nur« leichte Weine draufhat. Zudem sollte man bei Verkostungen den Zweigelt Heideboden mit saftigen Weichsel- und feinen Röstaromen unbedingt probieren sowie die Cuvée »Patfalu« aus Zweigelt und Cabernet Sauvignon, die ihre Bezeichnung dem altungarischen Namen des Ortes Podersdorf verdankt, und der anspruchsvolle Sankt Laurent »pur«, der großes Lagerpotenzial mitbringt. Die »Schaller vom See«-Weine sind perfekte Speisebegleiter, aber auch ganz einfach für den Genuss mit Freunden an einem entspannten Abend gemacht.

Das Weingut Schaller vom See in der Falstaff-Datenbank.

Foto beigestellt

Dienstag, 12. März 2018
Uhrzeit:
13.30 bis 14.30 Uhr

Weingut Taferner

Franz Taferner ist Winzer aus Leidenschaft, Wein ist sein Leben. Mit Sorgfalt und Hingabe produziert er erstklassige Weine. Weine, die aufgrund ihres eigenständigen Charakters begeistern. Im Herzen Carnuntums, wo schon die Römer vor 2000 Jahren Wein kelterten, liegen seine Weingärten. Schwere Böden aus Lehm und Löss, Sand und Schotter, dazu die Einflüsse des pannonischen Klimas prägen die Chrarakteristik der Weine rund um Göttlesbrunn. Modernes Know-how und die Weiterentwicklung bewährter Traditionen bestimmen die Arbeit im Keller. Im Weingarten wird Wert auf verantwortungsvolle, schonende und nachhaltige Arbeit im Einklang mit der Natur gelegt. Wer Rotweine mit enormer Dichte, Tannin und gleichzeitig deftigem Schmelz sucht oder einen der besten Gelben Muskateller des Landes verkosten möchte, ist im Weingut Taferner absolut richtig. »Den eigenständigen Charakter des Jahrgangs und der Sorte herauszuarbeiten, zählt zu meiner schönsten Aufgabe«, so Franz Taferner. Das Ergebnis ist Spitzenqualität in einem breiten Sortiment. Ohne Einschränkung, ohne Allüren und mit vollem Einsatz.

Das Weingut Taferner in der Falstaff-Datenbank.

Foto beigestellt

Dienstag, 12. März 2018
Uhrzeit:
16.30 bis 17.30 Uhr

Stift Klosterneuburg
Verkostung: Große Burgunder aus Österreich

Seit seiner Gründung im Jahr 1114 betreibt das Stift Klosterneuburg Weinbau und zählt damit zu den ältesten, größten und renommiertesten Weingütern Österreichs. Die Weingärten befinden sich in ausgewählten Lagen von Klosterneuburg, Wien, Gumpoldskirchen und Tattendorf. Während auf 23 Hektar in Klosterneuburg die Rebsorten Grüner Veltliner, Riesling und Sauvignon Blanc kultiviert werden, stehen auf den Wiener Lagen die Burgundersorten im Vordergrund. Auf 25 Hektar an den Abhängen des Kahlen- und des Leopoldsbergs sowie am Wiener Nussberg gedeihen Weißburgunder, Chardonnay, Pinot Noir, Traminer, Riesling und Grüner Veltliner. In den Weingärten von Gumpoldskirchen werden die autochthonen Spezialitäten Zierfandler und Rotgipfler gepflegt. In Tattendorf reifen die berühmten Rotweine des Weinguts, allen voran der St. Laurent, der hier auf einer Fläche von 42 Hektar steht. Damit ist die Riede Stiftsbreite der größte St.-Laurent-Weingarten der Welt. Daneben werden auch Zweigelt, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot kultiviert. Das Weinangebot des Weinguts gliedert sich in zwei Linien: Die »Stiftsweine« sind von der Stilistik her fruchtbetonte, sortentypische Weine, die die Typizität des jeweiligen Weinbaugebiets widerspiegeln. Die »Lagenweine« stammen aus den besten Weingärten und sind einzigartige, konzentrierte, langlebige Weine aus physiologisch hochreifen Trauben. Die Weine, darunter auch der in der Flasche vergorene Sekt »Mathäi«, können in der stiftseigenen Vinothek verkostet werden. Ein besonderes Highlight für kulturinteressierte Weinfreunde ist das umfangreiche Führungsangebot durch Keller, Räumlichkeiten und Ausstellungen des Stifts Klosterneuburg.

Das Weingut Stift Klosterneuburg in der Falstaff-Datenbank.

Foto beigestellt

Mittwoch, 13. März 2018
Uhrzeit:
13.30 bis 14.30 Uhr

Paul Kerschbaum
Verkostung: »Der Einfluss des Bodens auf die Rotweinsorte Blaufränkisch«   

  • Blaufränkisch Horitschon 2016
  • Blaufränkisch Ried Hochäcker 2016
  • Blaufränkisch Ried Dürrau 2016

Paul Kerschbaum zählt zu den »Baumeistern« unter den erfolgreichen Rotweinwinzern des Mittelburgenlands. Als er 1989 mit der Flaschenfüllung begann, baute er einen Fass- und Tankkeller samt Gärraum. Einige Jahre später mussten bereits ein Flaschenlager und ein größerer Füllraum errichtet werden. Mit dem Jahrgang 1997 entschloss er sich, einen Barriquekeller, der für rund 450 Fässer Platz bieten sollte, anzulegen. Doch bereits für den grandiosen 2000er war auch dieser wieder­um zu klein. So wurden über das gesamte Kellergelände im Jahr 2001 zwei weitere Etagen gebaut, der Gärraum nach oben verlegt, daneben ein Barriquekeller für den biologischen Säureabbau angeschlossen und in der Mittel­etage ein Flaschenlager errichtet. Somit hat man auch die Möglichkeit, Flaschen im Hause zu lagern und erst dann in den Verkauf zu bringen, wenn der Wein trinkreif ist. Als logische Konsequenz schuf Paul Kerschbaum mit dem Jahrgang 1999 die Cuvée »Kerschbaum«, die erst 2003 auf den Markt kam. Außerdem keltert der Winzer reinsortigen Blaufränkisch, klassisch und im Barrique ausgebaut, und eine Cuvée mit den Rotweinsorten Blaufränkisch, Zweigelt und Cabernet, die den Namen »Impresario« trägt und zu den Top-Weinen Österreichs zählt. Paul Kerschbaum wurde 2007 für seine Verdienste um den österreichischen Rotwein der Titel »Falstaff Winzer des Jahres« verliehen.

Das Weingut Paul Kerschbaum in der Falstaff-Datenbank.


Julian Kutos kocht auf
Julian Kutos kocht auf

© Wolfgang Hummer, Löwenzahn Verlag

Kochshows

Ein Highlight der Wohnen & Interieur ist die Kochschule mit Julian Kutos. Bauernbrot selber backen, Street Food aus aller Welt odertrendige Poke Bowls – die Gäste können viele Tipps und Tricks lernen und viele köstliche Inspirationen mit nach Hause nehmen.

Das Programm an der #cookingstation

  • Samstag, 9. März 2019 – Kenwood Backstube: Bauernbrot | Simply BBQ | Delonghi Multifry: Thai Mango Huhn | Karibische Cocktails
  • Montag, 11. März 2019 – Kenwood Backstube: Toastbrot | Streetfood aus aller Welt
  • Dienstag, 12. März 2019 – Schnelle Suppen
  • Mittwoch, 13. März 2019 – Kenwood Backstube: Apfel Tarte
  • Donnerstag, 14. März 2019 – Brunch Food | Delonghi Multifry: Zitronen Forelle | Poke Bowls | Simply Veggie
  • Freitag, 15. März 2019 – Kenwood Backstube: Panini | Quiche Lorraine
  • Samstag, 16. März 2019 – Beschwipster Schweinsbraten | Kenwood Backstube: Kärntner Reindling
  • Sonntag, 17. März 2019 – Desserts mit Eierlikör & Amarula | Gemüse einlegen

Das Programm im Detail zum DOWNLOAD.

Weitere Highlights

Neben dem genussvollen Programm ist Falstaff auch mit seinen Produkten vertreten – nutzen Sie die Wohnen & Interieur, um in die Falstaff-Welt einzutauchen, mit dem Falstaff Magazin und Falstaff LIVING!


INFO

Wohnen & Interieur 2019
Wann: 9. bis 17. März 2019
Wo: Messe Wien, Messeplatz 1, 1021 Wien – Falstaff finden Sie in der Cooking-Station in Halle A

Öffnungszeiten:
Samstag, 9. März 2019 – Samstag, 17. März 2018 | 10–18 Uhr
AUSSER: Donnerstag, 14. März 2019 | 10-21 Uhr
Sonntag, 17. März 2019 | 10–17 Uhr

Tickets gibt es im Vorverkauf (ab € 8,–) unter nachstehendem Link oder auch an der Tageskasse: www.wohnen-interieur.at/ticket

 

Mehr zum Thema

News

Die Künstler sind wieder in Griffen!

Beim vierten internationalen Künstlersymposium von GRIFFNER steht Anfang Juli der Werkstoff Holz im Mittelpunkt.

Advertorial
News

KRUG X Amador X Friends

Gemeinsam mit dem Champagnerhaus Krug sorgen der Drei-Sterne-Koch Juan Amador und sein »Gast«, der Zwei-Stenre-Koch Heiko Nieder, am 2. Juli in Wien...

Advertorial
News

»Flavor of America in Vienna« – Tickets gewinnen!

Wir verlosen 5 mal 2 Karten für die exklusive Verkostung von ausgewählten Weinen aus den USA am 18. Juni in Wien.

News

Wir(te) radeln: Genuss-Tour auf Rädern

Sport, Kulinarik und radelnde Wirte: Im Juli strampeln sich sieben Top-Wirte und Promis drei Tage durch Niederösterreich. Mit im Gepäck:...

News

Oberösterreich erleben – mit allen Sinnen

Am 20. und 21. Juni wartet das oberösterreichischen Genuss & Kultur Festival im Kursalon Wien im Stadtpark mit einem Sommerfrische-Programm der...

Advertorial
News

Bad St. Leonhard: »streetfood auf lovntolerisch«

Beim Genuss-Festival von 25. bis 28. Juli präsentiert sich der Hauptplatz in Bad St. Leonhard wieder als »Genuss-Hauptplatz Kärntens«.

News

11. Juni: TOP Wein im Palais Niederösterreich

Die Finalisten und Landessieger der Landesweinprämierung NÖ 2019 bequem an einem Ort verkosten.

Advertorial
News

Roman Wurzer kocht bei der »Naked Kitchen«

Helene und Georg Nigl haben für »The Dinner Experience« am 8. Juni 2019 Roman Wurzer als Gastkoch ihrer Buschenschank engagiert.

News

Feiertag für Gin-Fans: Ein Hoch auf die Gurke!

Alljährlich wird am 14. Juni auf Initiative von Hendrick’s Gin der Welt-Gurkentag zelebriert. Bars in ganz Österreich feiern mit Specials. Alle...

News

Eventtipp: »Gastro macht Karriere«

Im Rahmen einer Fallstudie der Tourismusfakultät der Hochschule München organisieren 20 Studenten den »Gastro macht Karriere« Tag.

News

Die Veganmania kommt nach Graz

Das Fest wird von 31. Mai bis 1. Juni am Grazer Tummelplatz stattfinden, pflanzliche Neuheiten und vegane Besonderheiten werden angeboten.

News

Eventtipp: Falstaff Young Talents Cup – Pâtisserie

Der Falstaff Young Talents Cup geht in die fünfte Runde und startet zusätzlich zu den Kategorien Küche und Gastgeber nun auch die Pâtisserie.

News

»Wine Paris« und »Vinexpo Paris« 2020 vereint

Ein neuer Fixtermin in der Weinwelt: Die beiden bekannten Fachmessen werden im Februar 2020 gemeinsam in Paris stattfinden.

News

Falstaff-Tipp: »Ganevat«-Dinner im »Mast«

Erlesene Jura-Weine und ein abgestimmtes Menü von Martin Schmid. So lässt sich Geburtstag feiern.

News

Egon Müller gibt Gastspiel bei Gerhard Kracher

FOTOS: Der deutsche Starwinzer war im Weinlaubenhof Kracher zu Gast und präsentierte Weltklasse-Rieslinge. Christian Petz zauberte ein...

News

2. Belgrader Weinsalon in Wien

30 ausgewählte Weingüter und Brennereien aus Serbien und der Region des ehemaligen Jugoslawien präsentieren am 23. Mai im MuseumsQuartier ihre besten...

Advertorial
News

Designnews: Die wichtigsten Termine im Mai

Von Mailand bis Paris: Welche Termine sollten im Mai notiert werden? Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Ausstellungen, Messen und Events in den...

News

Design erleben bei den Design Days Grafenegg

Von 3. bis 5. Mai 2019 verwandelt sich das Schlossareal in Grafenegg zum Design Mekka.

Advertorial
News

Kracher Jahrgangspräsentation & Fine Wine Event 2019

Tickets gewinnen: Am 7. und 8. September findet am Weinlaubenhof Kracher wieder das legendäre Verkostungs-Event mit internationaler Star-Besetzung und...

Advertorial
Event

Falstaff on Tour: Bar & Spirits Gala in Graz

Zu verkosten gibt es Gins, Whisk(e)ys und viele weitere Top-Spirituosen sowie kreative Cocktails!