Genussvolle Eröffnung der zweiten See.Ess.Spiele

© Arnold Poeschl – Falkensteiner

© Arnold Poeschl – Falkensteiner

Am vergangenen Wochenende wurde die Wörthersee-Saison mit einem kulinarischen Paukenschlag eröffnet. Ab 27. April bieten 14 Spitzenbetriebe am Wörthersee zehn Tage lang ein hoch qualitatives und vielseitiges Genuss-Programm. Das erste Essspielwochenende hielt bereits einige Höhepunkte bereit.

Der Auftakt am Freitag, 27. April, stand ganz im Zeichen des Slow Food. Besucher hatten abends die Wahl zwischen einer »Kärntner Liebelei« (»Almochs trifft blauen Zweigelt«) im Hotel Restaurant Balance, »Slow Wine aus dem Piemont & Kärntner Slow Food« im Hotel-Restaurant SOLEO oder einem Kochkurs der etwas anderen Art im Gasthaus Messnerei am Sternberg. Wer nicht nur gut essen, sondern auch selbst an den Herd wollte – und das noch besonders ursprünglich und nachhaltig – konnte dort mit Familie Sternad unter der Anleitung von Spitzenköchin Sarah Wiener ins »Kochen ohne Strom« eintauchen.

Samstagnachmittag ging es beim Aqua Picknick auf der See.Ess-Spielwiese im Kurpark Velden gemütlich zu. Aqua-Hausherr Peter Herritsch und Küchenchef Jürgen Friesenbichler luden zum familienfreundlichen Outdoor-Gourmeterlebnis mit Spezialitäten aus dem Alpe-Adria-Raum. »Wir wollten uns treu bleiben und den Gästen mit tollem Essen in ungezwungener, entspannter Atmosphäre einfach eine gute Zeit ermöglichen«, so der Gastgeber, dessen Tochter die ersten Gäste dann drei Tage später im neu eröffneten Beachhouse – quasi ums Eck in Velden – empfing. Der Plan ging voll auf: Gutes Essen, lockere Stimmung, jazzige Sounds und strahlender Sonnenschein ergaben die perfekte Picknick-Stimmung. Am Abend hieß es dann im Werzer’s Badehaus in Pörtschach »Manege frei!« mit 5-gängigem Menü von Georg Klammer.

Impressionen der See.Ess.Spiele:

Das erste Essspielwochenende konnte man am Sonntagabend elegant beim H2O-World Roulette im Die Yacht – Das Restaurant im Casino Velden, leger beim »Street Food Alpe Adria« im Seehotel Europa oder mit einem exotischen kulinarischen Highlight im Falkensteiner Schlosshotel Velden ausklingen lassen: Unter dem Motto »Küchenspiele & kulinarische Geschichten aus 1001 Nacht« zauberte dort das Küchenteam mit 12 renommierten Gastköchen wie z.B. Silvio Nickol und Hubert Wallner den Geschmack des Orients in verschiedensten Facetten auf die Teller der rund 180 Gäste. Die Idee dazu stammte von »Spielleiter« Andreas Block, Executive Chef im Falkensteiner Schlosshotel Velden, der selbst auf einige Jahre Erfahrung im asiatischen Raum zurückblickt: »Wir wollten einfach etwas ganz anderes ausprobieren und mit Aromen und Zubereitungsarten spielen, die wir in der österreichischen Küche nicht gewöhnt sind.«

Wichtig war es dem Essspiel-Team des Schlosshotels dabei, dem regionalen und saisonalen Gedanken treu zu bleiben. »Wir machen – so toll sie auch sind – nicht die hundertste klassische Kasnudel, sondern internationale Gerichte, aber mit den besten regionalen und saisonalen Produkten«, ergänzt General Manager Sascha Marx. Hinter dieser Philosophie steht auch der neue Küchenchef (ab Juli 2018) des Hotel-Restaurants Schlossstern, Thomas Gruber, der sich ebenfalls unter die Gastköche des Abends reihte. Zu seinem außertourlichen Einstand servierte er einen hervorragenden Schlosssaibling aus den hauseigenen Teichen, orientalisch zubereitet mit Liebstöckel-Dashi und pickled Rhabarber. Für seinen Start im Schlossstern hat er sich vorgenommen, nicht nur eine unverfälschte, regional geprägte Küche, sondern auch eine Portion Lässigkeit mitzubringen und damit nicht nur Hotelgäste sondern auch verstärkt Kärntner Publikum im traditionsreichen Schlosshotel willkommen zu heißen.

Die Kombination aus spannender Kulinarik und entspannter Atmosphäre – in diesem Fall u.a. stilecht mit Shisha, traditionellem Bauchtanz und orientalischer Musik – zeichnete auch den Abend der »Küchenspiele & kulinarischen Geschichten aus 1001 Nacht« aus.

Krönender Abschluss-Event am Pyramidenkogel

Noch bis 6. Mai wird den Gästen der See.Ess.Spiele ein besonderes Kulinarik-Programm rund um den See geboten. Für einen fulminanten Abschluss sorgt am Sonntag Falstaff gemeinsam mit den Spitzenköchen Thomas Bühner und Hubert Wallner am höchsten Holzaussichtsturm der Welt. Unter dem Motto »Wörthersee von oben« werden die See.Essspiele 2018 mit einem kulinarischen Höhenflug beendet. Es sind noch Restplätze verfügbar!

Tickets sichern!

MEHR ENTDECKEN