Genussvoll und gesund ernähren statt fasten

© Shutterstock

© Shutterstock

Gesegnet sind jene Mitmenschen, die essen können so viel sie wollen und dabei nicht zunehmen. Aber selbst für diese seltene Spezies ist die katholische Fastenzeit willkommener Anlass, um sich gesünder zu ernähren und den Körper zu entgiften. Für alle anderen ist sie fast schon notwendige Auszeit, um sich ihrem Wohlfühlgewicht wieder anzunähern. Experten warnen jedoch vor kurzfristigen Crash-Diäten, deren Ergebnisse nicht nur jeglicher Nachhaltigkeit entbehren, sondern den Körper oft unnötig belasten und den immer wieder ignorierten Jo-Jo-Effekt nach sich ziehen. 

Doch wie macht man es richtig? Die ehrliche Antwort ist: es gibt kein allgemeingültiges Richtig. Jeder Mensch, jedes Alter, jeder Körper, jede Arbeits- oder Ausbildungs-Situation erfordern eine andere Ernährung. Dabei lassen wir diverse Allergien und echte sowie Lifestyle-Unverträglichkeiten einmal beiseite. Es gibt aber einige gemeinsame Nenner, auf die man sich verständigen kann, wenn die Ziele nachhaltiger Gewichtsverlust und mehr Wohlbefinden bei ausreichender Energieversorgung sind. Wer gerne Gemüse isst, hat schon halb gewonnen, keine andere Lebensmittel-Kategorie enthält so viel Nährstoffe bei so wenigen Kalorien. Obst hat viele wichtige Vitamine und sollte nicht fehlen, Achtung aber vor verstecktem Zucker. Besonders trügerisch sind Smoothies aus dem Supermarkt, sie enthalten oft eine Tagesration Zucker und Nährwert wie eine vollständige Mahlzeit. Essen Sie mehr pflanzliche (Nüsse!) Fette, als tierische und reduzieren Sie die Kohlenhydratmenge. Viele Experten raten zu einer möglichst vielseitigen Ernährung und wir vom Falstaff sagen: Verzichten Sie dabei nicht auf den Genuss!

Doch wie kann man sich vielseitig und genussvoll ernähren, wenn man nicht gerade Koch ist oder über ein Übermaß an Tagesfreizeit verfügt? Wir haben einige 360°-Ernährungssysteme recherchiert und wollen sie hier vorstellen.

Purora

Die Idee für dieses 360°-Konzept stammt von Unternehmer Heinz Pöttinger, der sich aus dem Familienbetrieb, der sich mit Landtechnik im großen Stil beschäftigt, zurückgezogen hat. Er erinnerte sich daran zurück, wie er auf einem Bio-Bauernhof aufgewachsen ist und welche Qualität an Lebensmitteln er dort bekommen hat. Erst als er den Hof verlassen hatte, realisierte er, wie aufwendig gesunde und vielfältige Ernährung im Alltag eigentlich ist. Mit diesem Hintergrund ausgestattet ertüftelte er das Purora-System, das frisches Obst und Gemüse aus biologischem Anbau ständig verfügbar macht.

Gemüse und Früchte werden als Smoothies konzipiert, aber erst zuhause oder im Büro gemixt. Dafür gibt es eigene Gläser, die man auf einem speziellen Mixer aufsetzen kann, bei Bedarf wird die Flüssigkeit auch erwärmt, es sind also Smoothies und »Smoothsoups«, die zusätzlich mit vitalisierenden Superfoods gepimpt werden. Besonders viel Aufmerksamkeit wird den Rezepturen gewidmet, die mit Ernährungswissenschaftern und erfahrenen Köchen zusammengestellt werden. Abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten stellten wir in einer Falstaff-Verkostung fest, dass die Smoothies geschmacklich hervorragend balanciert sind und ausgezeichnet schmecken. Die einzelnen Gläser kommen auf 6,50 bis 7,80 Euro.
purora.at

Das Purora System

Das Purora System

Foto beigestellt

Basenfasten

Ein über Generationen erprobtes Konzept des Heilfastens ist das Basenfasten. Bereits nach wenigen Tagen macht sich die Ernährungsumstellung bezahlt – Schlaf, Konzentration und Verdauung werden optimiert, die Leistungsfähigkeit steigt an und das Gewicht sinkt. In Wien bietet die Basenbox  ein einzigartiges Ernährungskonzept an – Basenkuren für den Alltag inkl. Lieferservice – man wird einmal täglich mit drei frisch zubereiteten, basischen Gerichten versorgt (Frühstück, Mittagessen & Abendessen). Die Speisen werden vormittags  zubereitet und größtenteils mit Fahrradboten geliefert. Die hochwertigen Zutaten kommen alle aus der biologischen Landwirtschaft und das Obst und Gemüse kommt aus dem Marchfeld, vom Adamah-Biohof. Die Basenbox-Produkte sind mittlerweile auch einzeln im Supermarkt erhältlich.
basenbox.at

Basenporridge Apfel-Zucchini mit Spinat

Basenporridge Apfel-Zucchini mit Spinat

© b.eat.root

Saftkuren

Für einen wirksamen Einstieg in eine Fasten-Kampagne kann mit einer Saftkur begonnen werden. Um überhöhte Zucker-Dosen zu vermeiden greift man am besten zu Gemüse-Smoothies, die man idealerweise selber macht.

Frank Juice ist ein Erfolgskonzept, bei dem mit hochwertigen, kaltgepressten Frucht- und Gemüsesäften, über mehrere Tage gefastet wird. Um den Nährstoffgehalt möglichst hoch zu halten, arbeitet Frank Juice mit einem besonders schonenden Verfahren. Dass entsprechende Nachfrage besteht, zeigen deutschlandweite Listungen in über 1.500 REWE- und Edeka-Märkten sowie Umsätze im siebenstelligen Bereich. Neben den Säften bietet Frank Juice auch hochwertige Suppen im Glas und Ingwer Shots in verschiedenen Sorten an. Nach einem erfolgreichen Auftritt bei der Investment-TV-Show »2 Minuten 2 Millionen« bekamen die Gründer eine Investment-Zusage von Unicorn Gründer Maximilian Tayenthal von N26 im sechsstelligen Bereich. Damit soll die Markenbekanntheit und Präsenz im Lebensmittelhandel in Österreich ausgebaut werden.
thefrankjuice.com

Pure Delight

Niemand Geringerer als Sternekoch Tim Raue entwickelt die Rezepte für das Pure Delight-Konzept. Es geht um »Clean Eating« Gerichte und Säfte die ohne künstliche Zusätze, Geschmacksverstärker und Industriezucker auskommen. Dafür mit reichlich Vitaminen, Mineralien und wertvollen lebenden Enzymen ausgestattet sind. Alle Zutaten sind vegan, laktose- und glutenfrei. Die Gerichte sind vom Profi komponiert, schmecken gut und mit einem Abo kann man eine gesunde und ausgewogene Ernährung sicherstellen.
pure-delight.at

»Pure Delight« bietet veganes Full-Service

»Pure Delight« bietet veganes Full-Service

Foto beigestellt

Die Macher von Frank Juice bei »2 Minuten, 2 Millionen«

Die Macher von Frank Juice bei »2 Minuten, 2 Millionen«

© PULS 4, Gerry Frank

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Steinterrasse

Kulinarische Weltreise im Herzen Salzburgs: Andreas Senn's Zweitlokal überzeugt mit exzellenter Küche und grandiosem Ausblick über die Dächer der...

News

Vegetarisch bis süß: Die Trends auf dem Grill

Grillen ist Fleischeslust pur – und noch sehr viel mehr. Falstaff verrät die zehn besten Profi-Grilltipps inklusive heiße Grillrezepte.

News

Best of: Wiener Traditionscafés

Die Wiener Kaffeehäuser sind eine Institution, sie prägen das Lebensgefühl der Stadt. Doch neben den Traditionscafés bereichern inzwischen viele...

News

Testangebot – Sichere Gastfreundschaft

Gratis-Testangebot seit 1. September auch für Beschäftigte in Gastro, Jugendherbergen und Camping!

Advertorial
News

Top 10: Würstelstände in Wien

Der klassische Wiener Würstelstand findet nach wie vor sein Publikum. Auch wenn er sich dafür selbst ein bisschen neu herausputzen muss. Wir...

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Kulinarium

Toni Komrowski stellt sich mit seinem »Kulinarium« am Kärntner Längsee auf eigene Beine. Alexander Bachl vergibt dafür zwei Gabeln.

News

Cortis Küchenzettel: Brot in der Hauptrolle

Brot wird hierorts nur zum Frühstück oder zur Jause geschätzt, als vollwertiges Essen aber gilt es kaum als satisfaktionsfähig. Bitte, das kann nur...

News

Wien: Die beste aller Städte

Mit faszinierender Regelmäßigkeit gewinnt Wien sämtliche Umfragen zum Thema »Lebenswerteste Stadt der Welt«. Aber woher kommt diese Dominanz? Eine...

News

»Via Toledo« in Wien: Zweitbeste Pizzeria Europas

Der Betrieb des Pizza-Weltmeisters Francesco Calò wurde als zweitbeste Pizzeria Europas ausgezeichnet und außerdem für die beste Weinkarte geehrt.

News

Eine Wiener Institution: Familienunternehmen Radatz

Seit beinahe 60 Jahren trägt Radatz mit Sinn für Werte und Traditionen dazu bei, Wien lebens- und liebenswert zu machen.

Advertorial
News

Rosencafé: Lass es (rote) Rosen regnen…

Das Rosencafé im Hotel Stein ist Salzburgs neuer Hotspot in Sachen regionaler und alpiner Kulinarik.

News

Bachls Restaurant der Woche: Senns

Die alte Glockengießerei bildet den spektakulären Rahmen für das neue »Senns«: Spitzenkoch Andreas Senn verzaubert mit internationalen Köstlichkeiten....

News

UMFRAGE: Schanigärten das ganze Jahr?

82 Prozent der Falstaff-Leser befürworten Winter-Gastgärten. Die Stadt Wien signalisiert, dass die Sommer-Regelung auch im Winter gelten soll.

News

Tischgespräch mit Martin Kušej

Der neue Direktor des Wiener Burgtheaters spricht im Falstaff-Talk über Essen als Statement und Lokale, die trösten.

News

Top 8: Die beliebtesten Speisepilze

Ob Parasol, Eierschwammerl oder Steinpilze, sie alle schmecken frisch und selbst gepflückt am besten. Eine Übersicht über die Favoriten der heimischen...

News

Österreicher trinken immer mehr Kaffee

Der De'Longhi Kaffeereport 2020 informiert über die aktuellsten Entwicklungen, auch darüber, wie sich der Corona-Lockdown auf die Kaffeevorlieben...

News

Alkoholfreier Wein: Lass es sein!

Falstaff hat sich dem Selbstversuch unterzogen und alkoholfreie Weine getestet. Das Ergebnis: Im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd.

News

Essay: Fasten für »Falstaff«

Falstaff-Autor Christoph Wagner-Trenkwitz über das Fasten und die sexy Vorstellung als Modellathlet des Geistes hervorzugehen.

News

Rezeptstrecke: Genuss ohne Reue

Das Falstaff Menü für die Fastenzeit: Rezepte von Paul Ivic, Alain Ducasse und Heinz Reitbauer.