In den letzten Jahren entstand in Prag eine lebendige Gastronomieszene
In den letzten Jahren entstand in Prag eine lebendige Gastronomieszene / Foto: iStock

Die kulinarische Szene Prags hat ein neues Tagesgespräch. Ein einziges Restaurant in Tschechien war dem Guide Michelin bislang ­einen Stern wert. Das italienische »Allegro« im Hotel Four Seasons wurde als bestes Restaurant der Nation gefeiert. Doch nun ist es seinen Stern los. Denn es schließt. Über die Gründe hält man sich bei Four Seasons bedeckt, im Februar 2012 wird ein neues Restaurant eröffnet. Kenner der Lage meinen, das »Allegro« sei zu formell gewesen, klassische Luxusrestaurants in einem Hotel zu führen sei in Prag sehr schwierig. Auch das 2007 im Hilton Old Town eröffnete »Maze« des britischen Starkochs Gordon Ramsay schloss schon 2009 wieder seine Pforten.

Doch Gourmets müssen sich – Sterne hin oder her – keine Sorgen machen, Prag hat in den letzten Jahren kulinarisch enorm aufgerüs­tet. Wer dem Klischee von riesigen Knödeln mit fettem Fleisch in fragwürdigen Saucen auf der Spur ist, wird es in den unzähligen Touristenlokalen bestätigt finden. Wer vom Trampelpfad zwischen Altstädter Ring, Karlsbrücke und Hradschin nur ein paar Meter abweicht, stößt auf eine lebendige und überraschend interna­tionale Lokalszene.

La Degustation
Neuer Platzhirsch nach dem Abgang des »Allegro« ist »La Degustation«, das ohne Zweifel spannendste Restaurant der Stadt. Küchenchef Oldrich Sahajdák und sein Partner Filip Trcka waren viel gereist, bevor sie 2006 in der Altstadt eröffneten. Ihr Motto »Bohême Bourgeoise« verweist auf die Grundlage der tschechischen Gerichte – die Rezeptsammlung einer Marie Svobodová von 1880. Auf dieser Basis entwickelte Sahajdák eine Kollektion von Gerichten, die mit vielen Amuses-Bouches und in sieben Gängen während drei Stunden aufgetragen werden. Die Sichtküche ähnelt einer Bühne, die Gerichte werden außergewöhnlich inszeniert.

 

La Degustation / Foto beigestellt
La Degustation / Foto beigestellt

 

Prager Schinken kommt in Brot eingebacken mit grobem Honigsenf. In einer dichten Kalbsconsommé liegen Krause Glucke und ein Stück Knochenmark, das an einer Schnur mit Wäscheklammer befestigt ist. Wer Mark nicht mag, muss einfach nur ziehen. Grandios gelingt die frisch geräucherte Rinderzunge mit Kichererbsenpüree und eingelegten Pilzen. Prags Top-Sommelière Klára Kollárová hat eine Wein­karte mit dem Besten zusammengestellt, was Tschechien und die Welt zu bieten haben.

Mandarin Oriental
Auch in den Top-Hotels der Stadt gibt es mittlerweile eine von Ballast befreite tschechische Küche. Im Mandarin Oriental, einem umgebauten Dominikanerkloster im Viertel Malá Strana, kocht Jirí Štift zwei Linien. Als Hommage an den asiatischen Ursprung der Kette gibt es eine große Liste fernöstlicher Speisen. Spannend sind Štifts Interpretationen böhmischer Klassiker. In der Cremesuppe »Kulajda« liegen ein 90 Minuten bei 64 Grad Celsius gegartes Ei, Dillkartoffeln und Pilze. Ein Spanferkel kommt zart und saftig zusammen mit einer knusprigen Terrine. Bei Schönwetter speist man auf der Terrasse im alten Klosterhof mit Blick auf das angrenzende Museum der Musik. Das Spa daneben genießt den Ruf, das beste der Stadt zu sein, und ist architektonisch spektakulär in ­einer alten Renaissance-Kapelle untergebracht.

 

Essensia im Mandarin Oriental / Foto beigestellt
Essensia im Mandarin Oriental / Foto beigestellt

 


Rocco Forte

Ein paar Gassen weiter liegt ein Komplex, bestehend aus sieben historischen Gebäuden, die 2009 zum Augustine der britischen Rocco Forte Hotels mutierten. Kern des Ensembles ist ein Augustinerkloster aus dem 13. Jahrhundert. Hat man einmal die einstige Klosterpforte durchschritten, bleibt die urbane Hektik zurück und völlige Ruhe kehrt ein. Für das Design sorgte wie in allen Häusern Rocco Fortes Schwester Olga Polizzi, die Elemen­te des tschechischen Kubismus ein­fließen ließ. Bei den Chaiselongues hat man sich an Entwürfen von Adolf Loos orientiert. Alle Zimmer bieten prächtige Blicke auf die nahe St.-Thomas-Kirche oder die Burg. Spektakulär ist die Turmsuite mit Rundumblick auf Prag. Auch in der Küche des »Augustine« hält ein Tscheche die Fahne der Nation hoch: Richard Fuchs werkte unter anderem im »Steirereck« in Wien und in der legendären Trüffeltrattoria »Amerigo« bei Bologna. Er engagiert sich bei »Slow Food« und trägt die besten Produkte der aufstrebenden Qualitätslandwirte zusammen.

 

Augustine - Rocco Forte / Foto beigestellt
Augustine - Rocco Forte / Foto beigestellt

 

In die Erbsensuppe mit Minze legt er Prager Schinken mit Zwiebelconfit. Die Entenleber aus Vodnany kommt im Brotteig mit dichtem Pilzsud. Die Ochsenbacken werden im hauseigenen dunklen »St. Thomas«-Bier geschmort. Das exzellente Gebräu stammt aus der Mikro­brauerei »Broumy« und wird nur im »Augustine« gezapft, was auch viele Prager motiviert, in »Tom’s Bar« oder der »The Brewery Bar« ­einzukehren.

Villa Richter
In den wohlhabenden Kreisen der Stadt ist die Villa Richter als Ort für Feiern aller Art ­äußerst beliebt. Einst befand sich hier am Burghang ein kommunistisches Archiv. Nun beherbergt das noble Haus mehrere Restaurants. Doch wie so oft hält die Qualität der Küche mit der prächtigen Aussicht nicht mit. Das Essen im tschechischen Restaurant »Piano Terra« ist von derber Schwere, im darüber liegenden »Piano Nobile« mit internationaler Karte gibt’s deutlich bessere Kost. Am besten genießt man hier am Nachmittag Kaffee mit Fern- und Burgblick.
Weil die unzähligen in Prag lebenden Expa­t­riates und viele Besucher nicht nur tschechisch speisen wollen, hat sich in jüngster Zeit eine Szene internationaler Restaurants entwickelt.

Allegro
Unter den Italienern profitiert das schon bisher ganz oben gelistete »La Finestra« von der Schließung des »Allegro« gleich gegenüber. Die Atmosphäre erinnert an eine gepflegte Trattoria, die Küche arbeitet mit der Ernsthaftigkeit eines gro­ßen Restaurants. Ein exzellent komponierter Salat von Krabbe und Avocado wird mit einem Coulis vollreifer Tomaten serviert, wunderbar saftige Porchetta kommt am stehenden Spieß mit Apfel und Zwiebel in Meersalz.

Alle Adressen der Restaurants, Bars und Hotels in einer Übersicht

Den ganzen Artikel lesen Sie in Falstaff 07/2011

von Alexander Bachl

Mehr zum Thema

  • 19.10.2011
    Die besten Adressen in Prag - eine Übersicht
    Hotels, Restaurants, Bierstuben und Cocktailbars – die gastronomische Vielfalt des postkommunistischen Prag hält jedem Vergleich stand.
  • Mehr zum Thema

    News

    Zu Gast in Istanbul und Kappadokien

    Vom kultigen Steak-Restaurant von Salt Bae (ohne Gold-Steak!) bis zu den Tuffsteinhöhlen in Kappadokien.

    Advertorial
    News

    Design-Hotel Hot List

    Der Falstaff LIVING Guide präsentiert die neuesten Hotel-Highlights, die sich auf unserem Design-Radar befinden und uns einen genauen Check-up wert...

    News

    Österreich ist gastfreundlichstes Land der Welt

    Dem »Guest Review Award« der Buchungsplattform Booking.com zufolge werden die heimischen Vermieter am freundlichsten bewertet. Vor Tschechien und...

    News

    Ski amadé: Bester Geschmack aus Österreichs Bergen

    Kulinarischer und sportlicher Genuss werden bei TASTE Ski amadé zu einer unverwechselbaren Geschmacksvielfalt vereint.

    Advertorial
    News

    Interview: »Wir wollen uns nicht auf Auszeichnungen ausruhen!«

    Was macht Wien so besonders? Diese Frage stellten wir Bürgermeister Michael Ludwig und Wiener Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck. Herausgekommen...

    News

    Jeder 5. Freizeitunfall passiert auf der Piste

    Die Ski-Saison läuft auf Hochtouren und damit verbunden ein Anstieg von Sport- und Freizeitunfällen.

    Advertorial
    News

    Der ideale Begleiter für die Holiday-Season

    Der JOOP! »Cortina« Weekender ist aufgrund seines Designs, seiner Funktionalität und der hochwertigen Verarbeitung perfekt für Ihre nächste Reise.

    Advertorial
    News

    Facettenreiche Weihnachten in Wien

    Von kunstvoll-besinnlich bis trendig-modern – auf den Wiener Adventmärkten ist für Abwechslung gesorgt. Beim Besuch dieser Märkte kann man sich ganz...

    News

    Beflügelnde Orte und ihr einzigartiger Zauber.

    Ein Gutschein, der in 16 einzigartigen Häusern in Salzburg, dem Salzkammergut und im Murtal eingelöst werden kann, die das Qualitätssiegel Tauroa...

    Advertorial
    News

    Ein Lied erzählt von einem Land

    Wer die Herkunft des Weihnachtsliedes ent­decken will, muss sich von der Stadt Salzburg abwenden. »Stille Nacht« entstand in den Dörfern auf dem Land...

    News

    »Stille Nacht«: Ein Lied für die Welt

    Am 24. Dezember 2018 wird das berühmte Weihnachtslied »Stille Nacht! Heilige Nacht!« 200 Jahre alt. Die Geschichte eines »Hits«, der von Salzburg aus...

    News

    Radisson RED kommt an den Wiener Donaukanal

    Eine spektakuläre Rooftop-Bar thront über 179 Zimmern, einem Restaurant, einem Fitnesscenter und einem Innenhof mit hängenden Gärten.

    News

    Betrachtung: Die laute Stille

    Joseph Mohr wollte mit »Stille Nacht« mehr erzählen, als in sechs Strophen passt. Korbinian Birnbacher, Erzabt des Stifts St. Peter, erklärt...

    News

    Stille Nacht: 9 Museen & Orte

    Neun Museen und Orte in drei Bundesländern bilden im Moment die Landesausstellung »Stille Nacht 200 – Geschichte. Botschaft.« Ein Überblick.

    News

    Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

    Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

    Advertorial
    News

    Falstaff Leserreise: Thailand für Feinschmecker

    Zwischen Straßenküchen, exotischen Aromen und Spitzenküche – lassen Sie sich auf dieser Reise von der spannenden kulinarischen Vielfalt Thailands...

    Advertorial
    News

    Falstaff Leserreise: Champagne – Perlenhimmel

    Begleiten Sie uns auf dieser fünftägigen Gourmetreise Deluxe in die Champagne.

    Advertorial
    News

    »The Ritz-Carlton, Vienna«: Genuss-Wochenende gewinnen!

    Gewinnen Sie jetzt ein exklusives Weekend-Package (inkl. Anreise) mit Cocktails, Champagner und Spa-Treatment im »The Ritz-Carlton, Vienna«.

    Advertorial
    News

    Zweite Ausgabe für Falstaff Gourmet Weekends

    Nach dem großen Erfolg des ersten Bandes kommen nun zwölf neue Wochenend-Trips für Gourmets in Buchform auf den Markt.

    News

    ReiseGlück-Festival: ReiseSalon 17. - 18.11.

    100 Aussteller aus aller Welt, Tipps & Angebote für den Traumurlaub, kostenlose Vorträge & Verkostungen

    Advertorial