Genießen mit gutem Gewissen

© ÖWM Komitee Kamptal

© ÖWM Komitee Kamptal

Ein nachhaltiger Lebensstil hat längst nichts mehr mit Verzicht zu tun. Das wissen auch die heimischen Weinbauern. Fernab aller Öko-Klischees verbinden sie exklusiven Genuss mit höchsten Ansprüchen an eine ressourcenschonende Produktion. Das Gütesiegel »Nachhaltig Austria« garantiert, dass von Anbau bis Abfüllung ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltig gearbeitet wird. Da können Sie mit gutem Gewissen zugreifen!

Nachhaltig aus gutem Grund

Nachhaltigkeit ist heute in aller Munde – auch im wörtlichen Sinn. Nachhaltige Produkte füllen ganze Supermarktregale. Hinter dem Modewort verbirgt sich nichts anderes, als das Prinzip, nicht mehr zu verbrauchen, als jeweils nachwachsen, regenerieren und so künftig wieder bereitgestellt werden kann. Eine Herangehensweise, die für die Weinbauern Österreichs selbstverständlich ist. Nicht zuletzt deshalb, weil die begrenzte Anbaufläche es erforderlich macht, sorgsam zu wirtschaften.

Gütesiegel mit Mehrwert

Seit 2015 ermöglicht der Österreichische Weinbauverband allen Weinbaubetrieben, ihre nachhaltige Wirtschaftsweise mit dem Gütesiegel »Nachhaltig Austria« auszeichnen zu lassen. Alle Maßnahmen vom Weingarten bis zur Verkaufsbereitstellung werden dafür nach den ökologischen Kriterien wie Klima, Energie, Boden, Wasser, Biodiversität und Materialverbrauch bewertet. Auch die Qualität steht am Prüfstand, genauso wie die Frage des Umgangs mit Arbeitskräften. Was zählt sind nicht Einzelmaßnahmen, sondern durchgängig nachhaltiges Wirtschaften und das Zusammenspiel der Maßnahmen.

Klavarienberg ÖWM

© ÖWM Marcus Wiesner

Aktuell sind rund neun Prozent der österreichischen Anbaufläche zertifiziert, und es kommen laufend neue dazu. »Die Palette an garantiert nachhaltig produzierten Weinen wird immer größer. Das freut nicht nur die Konsumenten, sondern zeigt, dass sich die Winzerinnen und Winzer ihrer Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft über den eigenen Betrieb hinaus bewusst sind«, freut sich Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager.

Mit dem Gütesiegel »Nachhaltig Austria« nimmt der Österreichische Weinbauverband jedenfalls eine internationale Vorreiterrolle ein und ist nicht nur richtungsweisend für die Weinwirtschaft, sondern für die gesamte Landwirtschaft und Rohstoff- bzw. Lebensmittelwertschöpfungskette.

Doppelte Freude dank nachhaltigem Genuss

Wenn sie im Weinregal das Gütesiegel »Nachhaltig Austria« entdecken, können Sie also mit gutem Gewissen zugreifen. Weinbaubetriebe, die damit ausgezeichnet sind, garantieren für eine rundum nachhaltige Produktion. Wer sich für »Nachhaltig Austria« zertifizierten Wein entscheidet, setzt also nicht nur ein Zeichen, sondern trägt zum Erhalt unseres gemeinsamen Lebensraumes bei. Denn je stärker Nachhaltigkeit gefragt ist, desto mehr Betriebe werden sich bewusst für die durchgängige Umstellung ihrer Wirtschaftsweise entscheiden. So macht Weingenuss doppelt Freude!

Mehr Infos unter www.nachhaltigaustria.at

Mehr zum Thema

News

Der Opernball für Couch-Potatoes

Falstaff präsentiert Tipps, um den Ball der Bälle genussvoll vor dem Fernseher zu zelebrieren.

News

World Champions: Méo-Camuzet

Jean-Nicolas Méo ist in mehr als 100 Jahren das erste Mitglied seiner Familie, das sich ganz und gar dem Weingut verschrieben hat. Seine Burgunder...

News

Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

Auf Österreichs größter Möbelmesse bietet Falstaff Weinverkostungen mit Spitzenwinzern sowie Live-Koch-Action mit Julian Kutos.

News

Uhudler: Keine verbotene Liebe

Der Weg vom Heckenklescher zur preisgekrönten, lokalen Rarität: Illegalität, Rechtsstreite und die Etablierung zum Kultgetränk sorgten für starke...

News

Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Winzer

Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

News

Michael Strohmeier bei der Schlossquadrat-Trophy

Michael Strohmeier vom Familienbetrieb Peiserhof ist der vierte Finalist. Am elften Februar präsentiert er seine Weine im »Restaurant Gergely´s«.

News

Spanische Schaumweine im Aufbruch

Die spanische Schaumweinszene begibt sich auf neue, erfolgsversprechende Wege.

News

Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Sommeliers

Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

News

Schaumwein aus der Schweiz

Viele Schweizer Weinproduzenten haben auch einen Schaumwein im Programm – lange war deren Qualität durchwachsen. Doch in den letzten Jahren wurde...

News

Was Essen Klimatarier?

Die Sorge um den Klimawandel ließ auch bei der Ernährung eine neue Bewegung entstehen, es gibt einen steigenden Bedarf an klimafreundlichen...

News

Ralf Schumacher: Der Rennfahrer als Winzer

Früher jagte Ralf Schumacher über die Rennstrecken der Welt. Ins Cockpit steigt er schon lange nicht mehr, man findet ihn jetzt häufiger in einem...

News

Gelungene Mischung: Der Jägerball-Wein 2020

Der Jägerballwein 2020 stammt aus dem Keller des legendären Weinguts Mayer am Pfarrplatz. Ing. Franz Mayer war passionierter Waidmann. Seine...

News

Prickelndes Italien: Prosecco, Spumante, Franciacorta

FOTOS: Italien ist mit Prosecco weltweit erfolgreich. Es gibt aber auch hochfeinen Metodo Classico mit langer Tradition.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2020: Maximilian Kusterer

Maximilian Kusterer wollte am liebsten Handball-Profi werden, doch dafür war er zu klein. Heute zeigt er Talent und Größe als Winzer und...

News

Blaufränkisch: Das rote Reich der Mitte

Das sonnenverwöhnte Mittelburgenland trägt auch den Namen Blaufränkischland, was darauf verweist, welche dominante Rolle die mittlerweile auch...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2020: Felix Pieper

Weinbau in Nordrhein-Westfalen? Gibt es wirklich. Felix Pieper keltert am nördlichsten Punkt des Mittelrheins Weine mit Distinktion und Schliff.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2020: Yvonne Libelli und Martin Lucas

Wer glaubt, dass die Mittelhaardt keine Überraschungen mehr zu bieten habe, übersieht dynamische Familienbetriebe wie den Margarethenhof in Forst.

News

»Vertical Farming«: Salat aus dem Wohnzimmer

Mit den Plantcubes von »Miele« gelingen Salate und Microgreens in den eigenen vier Wänden – das erhöht nicht nur Frische und Nährstoffe, sondern ist...

News

Haubis befüllt »Too Good To Go«-Sackerln

Die App »Too Good To Go« hilft, Überschüsse aus Handel und Gastronomie sinnvoll zu verteilen. Nun ist auch Haubis Teil des Netzwerks.

News

»Spa Resort Styria«: Gelebte Regionalität und Nachhaltigkeit

Gemeinsam mit den kulinarischen Partnern Ölmühle Fandler, Brauerei Gratzer, Hofmolkerei Thaller, Weinhof Pichler und dem Biohof Schorrer lud man zu...