General Manager Braun: »Wiederkehrende Lockdowns sind für Branche reines Gift«

Boris Braun ist General Manager im »Hotel am Konzerthaus Vienna«.

Foto beigestellt

Boris Braun ist General Manager im »Hotel am Konzerthaus Vienna«.

Boris Braun ist General Manager im »Hotel am Konzerthaus Vienna«.

Foto beigestellt

http://www.falstaff.at/nd/general-manager-braun-wiederkehrende-lockdowns-sind-fuer-branche-reines-gift/ General Manager Braun: »Wiederkehrende Lockdowns sind für Branche reines Gift« Boris Braun spricht im Profi-Interview über was ein erfolgreicher Arbeitgeber bieten muss, Benefits für Mitarbeiter und den Branchen-Nachwuchs. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/9/2/csm_Boris-Braun-beigestellt-2640_a1e14d1792.jpg

Profi: Das »Hotel Am Konzerthaus Vienna« der MGallery Hotel Collection von Accor steht für unvergessliche Aufenthalte. Was kann man darunter verstehen und wie stellen Sie diese sicher?
Boris Braun: Gemeinsam mit BWM Architekten und Partner haben wir das gesamte Hotel einer umfangreichen Renovierung unterzogen, die erst im Sommer 2021 beendet wurde. Inspirationsquelle waren die umliegenden Wiener Kulturstätten, darunter auch das namensgebende Konzerthaus, das direkt gegenüberliegt. In diese elegante, oft überraschende und zeitlose Welt der großen Bühnen treten unsere Gäste, sobald sie unser Hotel betreten. Rote Samtvorhänge werden mit goldenen Details und »Art Deco«-Elementen kombiniert; die Gästezimmer verbinden Leder, Holz, dunkle Töne und sanftes Rosa, durch indirekte Beleuchtung stimmungsvoll in Szene gesetzt. Zu unserem Motto »Backstage, On Stage!« gehört aber auch das menschliche Erlebnis, das unsere Mitarbeiter durch ihren einzigartigen Service schaffen, genauso wie unser Restaurant »Apron«, das Fine Dining in jeder Hinsicht zu einem Highlight macht.

Was muss ein erfolgreicher Arbeitgeber von heute in der Hotellerie mitbringen?
Durch den Fachkräftemangel hat sich das Kräfteverhältnis zugunsten der Arbeitnehmer verschoben, das wurde in den letzten zwei Jahren nochmals verstärkt. Das bedeutet, dass sich Mitarbeiter den Arbeitgeber gezielt aussuchen können und im Umkehrschluss, dass Arbeitgeber mit attraktiven Arbeitsbedingungen überzeugen müssen. Wichtig ist, dass sich Mitarbeiter im Betrieb wohlfühlen und besonders auch bestehende Mitarbeiter wertgeschätzt werden. Ein Chef, der nur anordnet und nicht mitmacht, oder Teildienste im Service und in der Küche funktionieren meiner Meinung nach nicht mehr.

Welche Vorteile – oder u.U. auch Nachteile – hat es, in einer Hotelgruppe wie Accor tätig zu sein?
Accor ist eines der größten Hotelunternehmen der Welt und hat dadurch eine enorme Strahlkraft, wovon wir natürlich profitieren. Gäste wissen, dass sie sich bei Accor als Mutterkonzern auf einen extrem erfahrenen und führenden Player im Hospitality-Bereich verlassen können. Besonders attraktiv ist für sie Accors zentrale Adresse »ALL – Accor Live Limitless«, die Buchungsplattform und Treueprogramm für alle Hotels vereint. Mit der Boutique-Marke »MGallery« sind wir zudem Teil einer exklusiven Kollektion und dabei dennoch flexibel und behalten unseren individuellen Charakter bei.

Welche Benefits für Mitarbeiter sind in Ihrem Hotel für Sie Pflicht?
Die Hotellerie ist ganz klar »A people’s business«, das gilt nicht nur für unsere Gäste, sondern auch unsere Mitarbeiter. Wir haben bereits seit Langem einen zusätzlichen Urlaubstag zum Geburtstag eingeführt. Wir sehen jedoch, dass die Work-Life Balance immer wichtiger wird, daher arbeiten wir zurzeit an einem umfassenderen Gesamtpaket für unsere Mitarbeiter. Dabei geht es wirklich um weitreichende Veränderungen, die nicht nur zu einer gesunden Balance zwischen Arbeit und Freizeit beitragen, sondern unsere Mitarbeiter auch im Privaten unterstützen sollen. Mehr sei aber an der Stelle noch nicht verraten, nur, dass wir die Umsetzung schon Anfang 2022 planen.

Der Eingang des »Hotels am Konzerthaus Vienna«.

Der Eingang des »Hotels am Konzerthaus Vienna«.

Foto beigestellt

Wie kann auch in Zukunft mehr Nachwuchs für die Branche begeistert werden?
Das ist eine sehr gute Frage, die über ein einzelnes Hotel hinausgeht. Das Problem bleibt bestehen, solange wir nicht nachhaltig das Image der Branche verbessern. Das gelingt aber nur im Kollektiv mit den anderen Betrieben. Accor hat dazu gerade auch die Branchenweite Kampagne »Heart of Hospitality« gestartet – inklusive eines Podcasts mit Duncan O’Rourke, CEO Accor Northern Europe, bei der wir die unglaublichen Leistungen, Geschichten und Karrieren von Menschen aus dem Gastgewerbe ins Licht rücken. Und wir müssen an uns arbeiten und die Konditionen verbessern, von Arbeitszeiten bis zu zusätzlichen Benefits.

Was macht Sie als Arbeitgeber einzigartig?
Die Menschlichkeit steht an erster Stelle. Für mich ist mein Team auch ein Stück weit Familie und ich schätze die Arbeit jedes einzelnen Mitarbeiters. Außerdem gehört für mich dazu, dass ich selbst mit anpacke, anstatt nur zu delegieren. Und es ist natürlich ein tolles Gefühl, in einem so besonderen Haus wie dem unseren in einer der schönsten Städte der Welt zu arbeiten und jeden Tag Gastgeber zu sein. Dass wir mit dieser Mischung auf dem richtigen Weg sind, zeigt sich in der Zufriedenheit unserer Mitarbeiter. Einige von ihnen, welche schon zuvor in sehr vielen Hotels gearbeitet haben, sagen mir, dass sie bei uns endlich angekommen sind. Angekommen in einer großen Familie, wo man aufeinander achtet, zusammenarbeitet und gerne zur Arbeit kommt. So ein Lob ist das größte Kompliment.

Wie blicken Sie in die Zukunft?
Wir sind stolz auf unseren neuen Look, auf unser Team und unser Konzept. In den letzten Monaten konnten wir sehen, dass es sehr gut von unseren Gästen angenommen wird und wir können es nicht erwarten, wieder 100 Prozent zu geben. Aber zuerst müssen wir global die Pandemie überstehen. Die immer wiederkehrenden Lockdowns sind für die Branche reines Gift. Aber ich bin mir sicher, dass wir 2023 oder 2024 zu einer gewissen Normalität zurückkehren können. Bis dahin heißt es durchhalten, aber die letzten 20 Monate haben aus uns gute Krisenmanager gemacht.

INFO

»Hotel am Konzerthaus Vienna«
Am Heumarkt 35-37
1030 Wien

hotelamkonzerthaus.com

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 06/2021
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Nachwuchsköche: Was müssen Betriebe heute bieten?

Ein Interview mit Ingo Rainer, Geschäftsführer der Rational Austria GmbH, rund um das Thema Ausbildung, verbesserte Arbeitsbedingungen und natürlich...

News

Pfefferkorn: »Es ist wichtig, dass sich die Menschen impfen lassen.«

Der Vorarlberger Hotelier (»Die Krone von Lech« und »Tannbergerhof«) blickt im Grunde sehr positiv auf den kommenden Winter, es werde eine gute...

News

Steinkellner: »Es steht einem die ganze Welt offen.«

Der Küchenchef des »Steirerschlössls« Martin Steinkellner spricht im Interview über die Vorzüge der Branche und darüber, welche Eigenschaften es...

News

No-shows: Profitabler im Restaurant durch Reservierungssoftware

Mit dem Online-Reservierungssystem von aleno lässt sich die No-Show-Rate auf unter ein Prozent minimieren, sagt Ivica Balenovic. Im Interview spricht...

Advertorial
News

Pöckl: »Trends kommen und gehen, aber ›Pöckl bleibt bestehen‹!«

Am Weingut Pöckl in Mönchhof setzt man auf strikte Qualitätssteigerung, die Quantität lässt man dabei außer Acht. Im Interview über Herausforderungen...

News

Weingut Jordan: »Nie stehen bleiben, nach vorne blicken und innovativ sein.«

Simone und Hannes Hiller-Jordan sind große Fans von gereiften Weinen und sprechen im Interview über die Trends 2021 und den Klimawandel.

News

Hartl: »Qualität beginnt für uns bereits im Weingarten.«

Der burgenländische Winzer Toni Hartl spricht im Profi-Portrait über Trends in der Branche und Aushängeschilder seines Weinguts.

News

Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.«

Denn nur so erfahre man von deren Vorstellungen, Ideen und Wünschen. Hotelier Christoph Simonich im Interview über das Konzept von Chalets und die...

News

Hettegger: »Ein lebendiges, schlagendes Herz in der Region.«

Das für die Region und für alle, die sie lieben, schlägt. So beschreibt Christian Hettegger seinen »Tauernhof« im Profi-Interview.

News

Gmeiner: »Im boomenden Tourismus hat ein Blitz eingeschlagen.«

Durch die Pandemie sei das Bewusstsein für das geistige Wohlbefinden eine wichtige Rolle geworden, sagt der Vorarlberger Hotelier René Gmeiner.

News

Rainer Müller: »Die Unternehmen überleben, die sich anpassen.«

Mit dem Corona-Virus hat sich in der Branche einiges verändert. Daher sei es wichtig, Chancen zu ergreifen und auch einmal etwas anderes machen, sagt...

News

Pitnauer: »Leute sollen Wein mit dem Herzen trinken!«

Der niederösterreichische Winzer Johannes Pitnauer spricht im Interview über Trends in der Weinbranche und Herausforderungen eines Kellermeisters.

News

Markus Ties über »die schönste Branche der Welt«

Für den Geschäftsführer von Marcellos ist das die Hotellerie und Gastronomie, da es hier um Menschen gehe. Im Interview spricht er darüber, wie man...

News

Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund

Der Tiroler Hotelier Helmut Hochfilzer im Interview über die neuen Premium-Chalets, die Bedeutung von regionalen Produkten und ein Konzept für die...

News

Schnell: »Wir sind echt, authentisch und originell.«

Andrea und Michael Schnell aus dem Salzburger »Seehotel Bellevue« sprechen im Interview über den Grat zwischen Tradition und Moderne,...

News

Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Winzer Eduard Tropper ist es wichtig, alte Wege neu zu denken und dabei die Welt zu retten. Im Interview spricht er zudem über seinen Weinbau,...

News

Interview: Alles ist auf Neustart im »Golden Hill«

Corona ist ein absoluter Trend-Beschleuniger für Individual-Urlaub mit höchsten Privatissimum, nicht zu Hause aber doch daheim. Barbara und Andreas...

News

Auer: »Ältere Jahrgänge werden häufiger nachgefragt.«

Die Suche nach dem perfekten Wein ist es, die Winzer Michael Auer ständig antreibt, noch genauer hinzusehen. Im Gespräch über seinen Weinbau, tägliche...

News

Pimpel: »Die Herkunft der Weine wird noch bedeutender.«

Weniger ist mehr – so Gerhard Pimpels Motto im Weingarten und vor allem auch im Keller. Er spricht zudem über seinen Weinbau, die Philosophie des...

News

Walter Glatzer: »Weniger ist mehr.«

Die Welt ist bunt – und das soll sich auch in den Weinen widerspiegeln, so die Meinung des Winzers. Im Profi-Talk über Philosophie, Lagen und...