Gemüse: Neue Farben für den Grill

© GettyImages

© GettyImages

Gemüse war das ungeliebte Stiefkind unter dem Grillgut. Begeisterte Aufschreie à la »Oh mein Gott, wie gut ist diese Tomate!« hörte man eher selten, wenn etwas vom Rost geholt wurde. Fleisch-Abstinenzler, die ihre mitgebrachten Zucchini auf den Grill legten und die meist verkohlten Scheiben dann leise aßen, hatten häufig etwas Trauriges im Vergleich zu bestens gelaunten Steak-Fanatikern. Was diesen willkürlich gewählten Beispielen gemein ist? Die Betonung liegt auf der Vergangenheitsform, denn in den letzten Jahren haben sich Karfiol, Topinambur und Co. in der Spitzenküche zu heimlichen Stars entwickelt – immer häufiger steht Gemüse im Vordergrund und stiehlt Entrecote, Wolfsbarsch oder Kaisergranat die Show.

Einer, der Gemüsegenuss routinemäßig auf ein neues Level hebt, ist Sebastian Mattis. Der Küchenchef des Restaurants »Fritz & Felix« in Baden-Baden greift auf einen einzigartigen Grill zurück, der eigentlich prädestiniert für schwere Fleischbrocken wäre. Doch nur auf Fleisch zu setzen, das sei ihm zu langweilig, sagt Mattis. Im Laufe seiner Karriere hat er sich gern mit den vermeintlich sekundären Beilagen beschäftigt und als Entremetier an Ideen zur perfekten Inszenierung getüftelt. Oft lässt er sich dabei von Kindheitserinnerungen leiten. »Die letzten Salatreste in einer Schüssel habe ich geliebt«, sagt Mattis, »am liebsten mit einem Schlag Bratensud.« So kam er auf die Idee, einen Salat im Ganzen zu marinieren, bis er weich und schlotzig wie der Rest aus der Schüssel war. In der Marinade steckt auch ein Teil Geflügelbrühe, das gibt Aroma. Am Ende wird der Salat überm Grill geröstet – fertig ist ein Gericht, das nur als Beilage viel zu schade wäre. Das exklusiv für Falstaff entwickelte Rezept (siehe unten) steckt ebenfalls voller Kniffe. Für diese Ausgabe hat Mattis in seiner Trickkiste gekramt und er gibt Tipps, wie man Gemüse schmackhaft machen kann.

Top 5 Tipps für das richtige Grillen von Gemüse

  1. Grillen heißt mehr als große Hitze. Klar, ein lange mariniertes Gemüse am Ende mit Röstaromen verfeinern, das geht am besten bei hohen Temperaturen. Aber nutzen Sie Ihren Grill wie einen Backofen – man kann auch mal Gemüse nur bei 100 Grad garen oder mit Räucherchips aromatisieren.

  2. Nutzen Sie das ganze Gemüse. Warum nicht die Schalen und Abschnitte pürieren und mit in eine Marinade geben? Das erweitert und vertieft die Aromen. Wer eine Karotte oder Brokkoli bloß in heißem Wasser gart, bevor sie auf den Rost kommen, entzieht Geschmack.

  3. Öl ist nicht alles – nutzen Sie die komplette Bandbreite für Marinaden. Säfte, kurz gezogener Tee oder Fleischbrühe sind ungewöhnlichere Zutaten, die Ihre Gäste mit neuen Geschmackskomponenten überraschen. Immens wichtig sind gute Essige, die mit ihrem Süße-Säure-Spiel jedes Gericht verfeinern.

  4. Fügen Sie Zutaten erst ganz am Schluss hinzu. Hochwertiger Balsamico oder gerösteter Buchweizen würden bei einer längeren Marinierung untergehen, geben als finale Würzung aber einen Extra-Kick.

  5. Seien Sie neugierig und trauen Sie sich auszuprobieren. Sie trinken gern Gin Tonic mit Gurke? Wechseln Sie die Perspektive und geben Sie einen Likör oder anderen Alkohol ins Gemüse, bevor es auf den Grill kommt. Gerade mit Obst verfeinert schmeckt das oft überraschend gut.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 04/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Wein zu Pasta: Das passt zu Lasagne al Forno

Eine Lasagne ist sämig, würzig und reichhaltig zugleich und damit ein perfekter Partner für elegante Rotweine. Die Falstaff-Weinredaktion präsentiert...

News

Gastro-Trend: Alkoholfreie Speisenbegleiter

Ob Frucht- und Gemüsesäfte, Shrubs oder Fermentiertes – die Bandbreite an alkoholfreien Alternativen zur klassischen Weinbegleitung ist groß. Falstaff...

News

Pasta: Regeln und Irrtümer

Welche Sauce passt zu welcher Pasta? Darf Öl ins Kochwasser? Diese und andere Fragen werden hier beantwortet.

News

Webshop-Tipps: Feinste Delikatessen online kaufen

Kaviar, Lachs, Corned Beef und Co.: Wir haben die besten Online-Shops für Delikatessen zusammengetragen.

News

Inspirationen für die Fisch-Küche

Ob Ceviche oder Forelle im Ganzen – in unserer Rezepte-Datenbank gibt's vielfältige Tipps für Feines aus See, Fluss und Meer.

News

Essay: Pasta als perfektes Soulfood

Sich rund um eine Schüssel Nudeln zu versammeln, bedeutet mehr, als nur seinen Hunger zu stillen. Pasta schafft Zusammenhalt. Und sie ist damit gerade...

News

Wein zu Pasta: Das passt zu Tagliatelle alla Scoglio

Pasta mit Meeresfrüchten gehört zu den klassischen »primi piatti« – der Wein dazu sollte beschwingen. Wir verraten sechs perfekte Pairings.

News

Wie uns Essen glücklich macht

Essen macht glücklich – kaum jemand würde dem widersprechen. Aber warum eigentlich? Und wie genau? Auf der Suche nach dem Einfluss der Ernährung auf...

News

Macht Pasta wirklich dick?

Dick sollen sie machen und Diabetes fördern – die Fama um Nudeln hält sich hartnäckig. Während »Low Carb« die Kohlenhydrate verteufelt, raten einige...

News

Das »Noma«-Jahrzehnt: Im Norden viel Neues

40 Jahre Falstaff und wir werfen einen Blick zurück auf die kulinarischen Highlights der vergangenen Jahrzehnte. In den 2010er-Jahren gab’s in...

News

Corona: Perspektive für Gastro-Öffnung vor Ostern

Bei einem Gastro-Gipfel bei Kanzler Kurz wurde erörtert, wie bereits im März wieder aufgesperrt werden könnte. WKO sieht Eintrittstests für...

News

Balance Days im Handwerk Restaurant Wimberger

Ganz nach dem Motto: »Wir kochen, Sie genießen mit gutem Gewissen«. Fitter, leichter und glücklicher fühlen mit KOSTbarkeiten aus dem Handwerk...

Advertorial
News

Bachl's Restaurant der Woche: Brösl

Im Wiener »Brösl« sorgt die polnische Köchin Aleksandra Szwarc mit mediterran-nordafrikanischer Küche für aufregende Momente am Tisch.

News

Die 10 beliebtesten Pasta-Gerichte

Pasta geht immer! Wir haben die zehn Lieblingsrezepte der Falstaff-Community ermittelt. PLUS: Welches Nudelgericht ist Ihr Favorit? Stimmen Sie jetzt...

Rezept

Schnelles Ratatouille vom Grill

Der Schweizer Koch Chris Züger grillt auf dem Feuerring – und da inzwischen lieber Gemüse als Fleisch.

Rezept

Gefüllte Zucchini

Ob mit Hackfleisch oder vegetarisch: Gefüllte Zucchini sind eine willkommene Grill-Alternative zu Wurst und Steak.

News

Cortis Küchenzettel: Hochgezwiebelte Kreation

Die Region Katalonien mag längst für hochgezwirbelte Sterneküche berühmt sein, ganz traditionell und rustikal schmeckt es dort aber mindestens so gut!...

News

Essay: Grün kommt von Grillen

Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillen Spaßverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloß noch nicht probiert. Das behauptet...

Rezept

Frühlingszwiebel mit Salvitxada

Frühlingszwiebel nach Art der Katalanen – serviert werden die verkohlten Zwiebeln mit einer Sauce aus Mandlen, Tomaten und Paprika.