Kontinuität bewahren und trotzdem niemals stehen bleiben. So könnte man das Erfolgsrezept der Brüder Karl und Rudi Obauer beschreiben. Es gibt Köche, die kommen und gehen, es gibt Restaurants, die öffnen und schließen wieder. Die Obauers hingegen sind ein Fixstern am österreichischen Kulinarikhimmel. Wirklich nachhaltigen Erfolg haben in Österreich nur Familienbetriebe, die die Gastronomie im Blut haben. Ein Vorzeigebetrieb dieser Art ist das Restaurant Obauer im Salzburger Werfen.

Die beiden Ausnahmeköche setzen auf Regio­nalität, erheben das Einfache zum Besonderen und lassen ihre ganze Erfahrung aus internationalen Küchen einfließen. Während Karl Obauer 1979 den Betrieb übernahm, sammelte Bruder Rudi Erfahrungen in internationalen Top-Res­taurants, wie bei den Brüdern Troisgros oder bei Alain Chapel, und lässt seit 1991 französische Raffinesse in die Gerichte einfließen. Die Werfener bekennen sich zur Salzburger Tradition und beziehen viele Ideen aus den Kochgewohnheiten ihrer Region. Mit ihrem neuen Kochbuch wollen die beiden aber nicht die Geschichte aufarbeiten, sondern sie fortschreiben und die alpine Küche in einer zeitgemäßen Art präsentieren. Das Buch be­ginnt beim alther­gebrachten Brotbacken und endet bei einem »ganz neuen« Wallerbauch mit Brennnesselsaft. Der Trend zu mehr Regionalität in der Küche kommt den Salzburgern sehr entgegen, sie müssen aber nicht auf einen fahrenden Zug aufspringen, sie leben das seit Jahren.

Karl und Rudi Obauer lassen aber nicht nur in der Küchenkunst viele Kollegen hinter sich, die beiden sind auch begnadete Skifahrer. Zum Leidwesen des Südtiroler Spitzenkochs Norbert Niederkofler, der jährlich das kultige Skirennen »Chef’s Cup« veranstaltet, haben sich die Obauers als hartnäckige Seriensieger erwiesen. Laut anderen Teilnehmern stellt sich nur die Frage, ob Karl oder Rudi Obauer gewinnt.


 

Karl und Rudi Obauers »Vom Kochen auf dem Lande«
Karl und Rudi Obauers »Vom Kochen auf dem Lande«

BUCHTIPPVOM KOCHEN AUF DEM LANDE – Rezepte für den raffinierten NaturgenussDie Zutaten sind zwar nicht in jedem Supermarkt zu haben, aber es ist nicht nur ein Kochbuch zum Durchblättern und Staunen, sondern auch eines zum Nachkochen. Ein neues Standardwerk für Genießer.Zabert Sandmann Verlag, 280 Seiten, 25,50 EuroAls Vorgeschmack gibt's hier ein Rezept zum Nachkochen: Schweinsfilet im Heu mit »Sauerdäpfeln« 

 

 

Text von Bernhard Degen
Aus Falstaff Nr. 03/2012

 

Mehr zum Thema

  • Mehr zum Thema

    News

    Sprechen Sie Küchen-Italienisch?

    Pizza, Pasta & Co. zählen zu den ultimativen Lieblingsspeisen. Doch wie gut kennen Sie sich mit der Cucina Italiana wirklich aus?

    News

    Quiz: Food-Know-How – Teil 1

    Wie gut kennen Sie sich mit Lebensmitteln aus? Im ersten Teil dreht sich alles um Obst, Gemüse, Gewürze & Co.

    News

    Erstes Kompendium zu Österreichs Weingeschichte

    Mit »Wein in Österreich: Die Geschichte« erscheint erstmals ein wissenschaftliches Werk zu Österreichs Weingeschichte. Am 4. November wurde das Buch...

    News

    Franz Brandl verrät Geheimnisse aus der Backstube

    Der Linzer Bäckermeister Brandl und Brot-Sommelier Lang gewähren in ihrem neuen Buch Einblicke in die Kunst des Brotbackens und präsentieren ihre...

    News

    Was Sie schon immer über Bourbon wissen wollten

    Buchtipp: »Bourbon – Ein Bekenntnis zum Amerikanischen Whiskey« von Thomas Domenig. PLUS: Das Lieblings Bourbon-Cocktailrezept des Autors.

    News

    Buchtipp: Von der Lust am Kochen

    Autor Stevan Paul legt mit seinem neuen Buch »kochen.« ein modernes Standardwerk vor, das zum Probieren und Kombinieren einlädt. Drei Rezepte daraus...

    News

    Buchtipp: An smaragdgrünen Flüssen

    FOTOS: Werner Freudenberger widmet sich in seinem Reisebegleiter der unentdeckten Schönheit der zehn schönsten Flüsse in Friaul-Julisch Venetien.

    News

    Buchtipp: Genießen in der Südsteiermark

    Tina Veit-Fuchs gibt kulinarische Geheimtipps, zeigt bezaubernde Impressionen und stellt die Weinstraßen vor. Genusstipps und FOTOS.

    News

    Buchtipp: Der Wein des Vergessens

    Ein erschütternder Tatsachen-Roman über die Arisierung eines Weinguts und die Drangsalierung der Eigentümer, die ein schillerndes homosexuelles...

    News

    Bobby Bräuer: »1 Hotdog und 2 Sterne«

    Anlässlich der Kochbuchpräsentation des Sternekochs kamen auch Eckart Witzigmann und Otto Koch in die Münchner »BMW Welt«. Drei Rezepte zum...

    News

    Top 3: »Spirituelle« Buchtipps

    Alles rund um Rum, Gin, Wermut und Bitter sowie die passenden Bar-Snacks zur »Blauen Stunde« findet man in diesen Büchern.

    News

    Buchtipp: Das neue Sacher Kochbuch

    Ein neues Standardwerk für Österreichische Küche. Mit drei beispielhaften Rezepten: Salonbeuschel, Maronen-Gnocchi und weiße Schokoschnitte.

    News

    Buchtipp: Die Dolomiten kulinarisch entdecken

    Mit »Culinarium tyrolensis« lernt man die besten Gerichte und Produzenten der Dolomiten kennen. PLUS: Rezepttipps zum Nachkochen!

    News

    Buchtipp: »Das beste aus der Wirtshausküche« von Erwin Werlberger

    Erwin Werlberger, Chef des salzburgischen Winterstellguts, stellt in seinem neuen Kochbuch traditionelle Schmankerl aus der Wirtshausküche vor.

    News

    Barbaro Gastronomie: Italienisches Jubiläumsjahr in Wien

    Zum 20 jährigen Jubiläum Wiens beliebtester Pizzeria, der »Regina Margherita«, haben wir die besten Rezepte von Chef Luigi Barbaro.

    News

    Carsten K. Rath: Für Herzlichkeit gibt's keine App

    Exklusiv für Falstaff KARRIERE gibt Unternehmer Carsten K. Rath Einblick in sein neuestes Buch »Für Herzlichkeit gibt's keine App«.

    News

    Buchtipp: »Winzerrache« von Andreas Wagner

    Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

    News

    Buchtipp: »Meze ohne Grenzen«

    Gabi Kopp vereint in ihrem Buch Meze-Rezepte, Geschichten, Hintergrund- und Produktinformationen sowie Porträts von Köchinnen und Köchen. Rezept-Tipps...

    News

    Rezepttipps: Barocke Gerichte aus Salzburg

    Andreas Döllerer empfiehlt Kalbsbries & Krebse, Josef Steffner zeigt seine Interpretation von pikanten Topfenknödeln mit Tauernroggen.

    Rezept

    Lammcurry aus Sri Lanka

    Das inoffizielle Nationalgericht von Sri Lanka ist nicht nur köstlich aromatisch, sondern auch leicht zu zubereiten. Aus dem Kochbuch »Food Truck...