Die Brüder Rudi und Karl Obauer - ein Fixstern am Kulinarikhimmel / © Thomas Apolt

Kontinuität bewahren und trotzdem niemals stehen bleiben. So könnte man das Erfolgsrezept der Brüder Karl und Rudi Obauer beschreiben. Es gibt Köche, die kommen und gehen, es gibt Restaurants, die öffnen und schließen wieder. Die Obauers hingegen sind ein Fixstern am österreichischen Kulinarikhimmel. Wirklich nachhaltigen Erfolg haben in Österreich nur Familienbetriebe, die die Gastronomie im Blut haben. Ein Vorzeigebetrieb dieser Art ist das Restaurant Obauer im Salzburger Werfen.

Die beiden Ausnahmeköche setzen auf Regio­nalität, erheben das Einfache zum Besonderen und lassen ihre ganze Erfahrung aus internationalen Küchen einfließen. Während Karl Obauer 1979 den Betrieb übernahm, sammelte Bruder Rudi Erfahrungen in internationalen Top-Res­taurants, wie bei den Brüdern Troisgros oder bei Alain Chapel, und lässt seit 1991 französische Raffinesse in die Gerichte einfließen. Die Werfener bekennen sich zur Salzburger Tradition und beziehen viele Ideen aus den Kochgewohnheiten ihrer Region. Mit ihrem neuen Kochbuch wollen die beiden aber nicht die Geschichte aufarbeiten, sondern sie fortschreiben und die alpine Küche in einer zeitgemäßen Art präsentieren. Das Buch be­ginnt beim alther­gebrachten Brotbacken und endet bei einem »ganz neuen« Wallerbauch mit Brennnesselsaft. Der Trend zu mehr Regionalität in der Küche kommt den Salzburgern sehr entgegen, sie müssen aber nicht auf einen fahrenden Zug aufspringen, sie leben das seit Jahren.

Karl und Rudi Obauer lassen aber nicht nur in der Küchenkunst viele Kollegen hinter sich, die beiden sind auch begnadete Skifahrer. Zum Leidwesen des Südtiroler Spitzenkochs Norbert Niederkofler, der jährlich das kultige Skirennen »Chef’s Cup« veranstaltet, haben sich die Obauers als hartnäckige Seriensieger erwiesen. Laut anderen Teilnehmern stellt sich nur die Frage, ob Karl oder Rudi Obauer gewinnt.


 

 

Karl und Rudi Obauers »Vom Kochen auf dem Lande«
Karl und Rudi Obauers »Vom Kochen auf dem Lande«

BUCHTIPPVOM KOCHEN AUF DEM LANDE – Rezepte für den raffinierten NaturgenussDie Zutaten sind zwar nicht in jedem Supermarkt zu haben, aber es ist nicht nur ein Kochbuch zum Durchblättern und Staunen, sondern auch eines zum Nachkochen. Ein neues Standardwerk für Genießer.Zabert Sandmann Verlag, 280 Seiten, 25,50 EuroAls Vorgeschmack gibt's hier ein Rezept zum Nachkochen: Schweinsfilet im Heu mit »Sauerdäpfeln« 

 

 

Text von Bernhard Degen
Aus Falstaff Nr. 03/2012

 

Mehr zum Thema

  • Mehr zum Thema

    News

    Buchtipp: Bella Italia im Kochtopf

    Der Falstaff-Rezept-Blogger Julian Kutos präsentiert sein erstes Kochbuch mit seinen italienischen Lieblingsrezepten.

    News

    Buchtipp: In 11 Schritten zur Verpflegungs-Konzeption

    Um eine zielgerichtete Konzeption für ein Gemeinschaftsgastronomie-Projekt entwickeln zu können, sind die 11 folgenden Bereiche und Faktoren zu...

    News

    Buchtipp: Genuss aus dem Glas

    Ob zum Aufbewahren oder zum Mitnehmen: Inspirationen für Feines aus dem Glas liefert das Kochbuch »Selbstgemacht im Glas«.

    News

    Buchtipp: »A fette Sau«

    Jürgen Schmücking zeigt in seinem Buch »A fette Sau« wie schmackhaft und nachhaltig Mangalitza-Fleisch ist. Wir haben drei Rezepte zum Nachkochen.

    News

    Vom Potenzial ungewöhnlicher Zutaten

    Margot van Assche eröffnet in ihrem »Buch Rose, Schwein & Feigenblatt« neue kulinarische Perspektiven.

    News

    Buchtipp: Grillen, Heuschrecken & Co.

    Vom Salat mit sautierten Mehlwürmern bis zum Mehlwurm-Krokant: Das erste Schweizer Insektenkochbuch stellt 40 Rezepte und nützliche Tipps für die...

    News

    Buchtipp: Das Original Sacher Backbuch

    Von der weltberühmten Sachertorte über flaumige Germknödel bis hin zum saftigen Marillenstollen: Das Traditionshotel Sacher stellt im neuen Kochbuch...

    News

    Neues vom Büchermarkt

    Vier Lektüre- und Geschenk-Tipps für Weinkenner – und solche, die es werden wollen.

    News

    Buchtipp: Genuss in der Schüssel

    Die Mischung macht's! Food-Bowls zählen zu den Trends des Jahres – »Suppito in a Bowl« greift ihn auf. Wir haben drei Rezepttipps zum Nachkochen.

    News

    Vegetarisches Herbst-Menü aus den USA

    In ihrem neuen Buch gehen Autor Oliver Trific und Herausgeberin Katharina Seiser auf kulinarische Spurensuche. Mit drei Rezepttipps zum Nachkochen.

    News

    Buchtipp: Weber’s American BBQ – kulinarischer Roadtrip durch die USA

    BBQ-Profi Jamie Purivance bringt sein neues Grillbuch auf den Markt. Ein passender Schmöker für Anfänger und Fortgeschrittene inklusive Rezept-Tipps.

    News

    Buchtipp: Der große Glander

    Stevan Paul – Blogger, Autor, Foodstylist – legt seinen ersten Roman vor und beweist auch auf dem neuen Terrain großes Talent.

    News

    Kleine Sünden für jeden Anlass

    Christian Kaplan zeigt in seinem Kochbuch »klein & süß« große Backkunst im Miniformat.

    News

    Rezepte aus der französischen Bistro-Küche

    Alain Ducasse gewährt in seinem neuen Kochbuch Einblick in seine besten Bistro-Köstlichkeiten.

    News

    Rustikales und Traditionelles vom Bauernhof

    In »Kochen wie die Bäuerin« bringt Elisabeth Lust-Sauberer die bäuerliche Küche direkt nach Hause.

    News

    Buchtipp: Frühstück für Genießer

    In »Morgenstund« präsentieren die Blogger von »Die Frühstückerinnen« und »Because You Are Hungry« ihre liebsten Frühstücksrezepte. Mit zwei Tipps zum...

    News

    »Die Österreichische Küche«: Gerichte von Wien bis Vorarlberg

    500 Rezepte auf über 400 Seiten machen jeden Hobby-Koch zum Österreich-Experten.

    News

    »Fermentation«: Konservieren für den Geschmack

    Heiko Antoniewicz ist mit der Abhandlung über Fer­mentation Vorreiter im deutschsprachigen Raum. PLUS: Drei Rezepte.

    News

    Weinlagerung: Raus aus den Gewölben

    Ein Blick über den Glasrand, wie man Wein heutzutage international präsentieren kann – und soll.

    News

    »Oberösterreichische Küche« für daheim

    Mit ihrem jüngsten Kochbuch hat die kürzlich verstorbene Ingrid Pernkopf eine Liebeserklärung an ihre Heimatküche hinterlassen. Mit Rezepttipps!