Gastgewerbe: Fast jeder vierte Mitarbeiter denkt an Kündigung

Mitarbeiter fehlen jetzt schon im Gastgewerbe.

© Shutterstock

Mitarbeiter fehlen jetzt schon im Gastgewerbe.

Mitarbeiter fehlen jetzt schon im Gastgewerbe.

© Shutterstock

Seitdem die Impfung als Schutz gegen einen schweren Covid-19-Verlauf großflächig angeboten wird, hat die Hotellerie und Gastronomie (in Österreich bis zum Lockdown) wieder Wind in die Segel bekommen. An der problematischen Personalsituation in vielen Betrieben ändert das aber wenig, wie eine aktuelle Studie über die Employee Experience im Gastgewerbe zeigt. Laut dieser arbeiten rund 60 Prozent der europäischen Unternehmen heute mit weniger Personal als vor der Pandemie, beinahe die Hälfte der Umfrage-Teilnehmenden gibt an, dass ihr Arbeitgeber mit dem Personalmangel »gerade noch gut« zurechtkommt. »Alle Branchen sind von der Covid-19-Krise betroffen, aber der Reise- und Gastgewerbesektor hat besonders gelitten«, weiß Gerhard Raffling, VP und Country Manager Medallia. Weiterer Grund zur Sorge ist, dass europaweit 38 Prozent der Beschäftigten innerhalb der nächsten drei Monate erwägen oder planen zu kündigen.

Seit Ausbruch der Pandemie sei die Arbeit im Hotel- und Gaststättengewerbe auf der ganzen Welt zudem schwieriger und weniger erfüllend geworden, so rund 60 Prozent der Befragten. Raffling findet passende Worte: »Es ist alarmierend, dass eine beträchtliche Anzahl von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen vorhat, ihren Arbeitsplatz vor Ende des Jahres zu verlassen.« Zusätzlich trifft dieser Aspekt auf anhaltende Einstellungsschwierigkeiten im Gastgewerbe, mehr als die Hälfte der Beschäftigten in der Branche kennt Probleme bei der Mitarbeitersuche. Hauptgrund seien nicht genügend qualifizierte Bewerber, aber auch fehlende Ressourcen, um wettbewerbsfähige Löhne oder Sozialleistungen zu bieten, sowie fehlende Flexibilität respektive Remote-Work-Optionen. Genau hier sieht Raffling aber eine große Chance für die Arbeitgebenden, »Technologie- und Kommunikationsstrategien einzuführen, die es ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ermöglichen, mehr mit weniger zu tun«. Mit diesen Strategien könne eine befähigtere und engagiertere Belegschaft geformt werden. Solange die Personen noch in der Branche sind: Denn ein Drittel der ehemaligen Beschäftigten im Gastgewerbe, die während der Corona-Zeit ihren Job verloren haben, wollen nicht wieder an ihren vorherigen Arbeitsplatz zurückkehren.

In Prozent gesprochen

  • 67 % berichten, dass in ihrem Betrieb ein Anstieg der Gästezahlen zu verzeichnen ist, seit Impfstoffe gegen Covid-19 weitreichend zur Verfügung stehen.
  • 48 % meinen, dass der Umgang ihres Betriebs mit dem plötzlichen Anstieg »nur in Ordnung« gewesen ist.
  • 24 % sagen, dass sich das Mitarbeitererlebnis verschlechtert hat, und dass sie sich vor allem weniger verpflichtet fühlen.
  • 61 % berichten, dass sie mit weniger Mitteln mehr erreichen müssen.
  • 59 % sagen, ihren Betrieben stünden weniger Beschäftigte als vor der Pandemie zur Verfügung.
  • 52 % sagen, dass das Einstellen neuer Mitarbeiter für ihren Betrieb zum Problem wird.
  • 33 % der Ehemaligen, die während der Coronazeit ihren Job verloren, wollen nicht wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren.

Über die Umfrage

Im Rahmen der digitalen Umfrage befragte Medallia zwischen dem 10. und 14. September 2021 mehr als 1.250 Mitarbeiter des Reise- und Gastgewerbes in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Deutschland. Die Ergebnisse zeigen die großen Herausforderungen, denen sich das Gastgewerbe heute gegenübersieht. Hier gelangen Sie zur Umfrage.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Top 10 Filme für Wein-Fans

Zu diesen zehn Filmen können Sie sich während dem Corona-Lockdown gemütlich zu Hause ein Glas Wein einschenken.

News

Vierter Lockdown: Transgourmet ist erneut offen für alle

Vor einem Jahr im November traf ein Lockdown den Großhändler Transgourmet erstmals überraschend. Nun ist es wieder soweit – und alle Standorte sind ab...

News

Online-Shops für Kräuter und Gewürze

Noch nie wurde so viel zu Hause gekocht wie in Corona-Zeiten. Rüsten Sie Ihren Gewürzvorrat auf, wir haben die passenden Webshops.

News

Innviertel: Als der Lockdown die neueröffnete »Kammer5« traf

Für die österreichische Gastronomie heißt es wieder stillhalten für die nächsten Wochen. Das gilt auch für die »Kammer5«, die erst kürzlich eröffnete.

News

Die besten Online-Shops für Käse

Von Frischkäse bis Bergkäse: Mit unseren Tipps können Sie die besten Käse-Spezialitäten bequem nach Hause bestellen.

News

Online-Shops für Schokolade und Süßes

Süße Köstlichkeiten gefällig? Wir haben recherchiert und die besten Online-Shops für Schokolade und Süßigkeiten gesammelt.

News

Corona-Lockdown: Hilfsleistungen und Reaktionen

Mit Beginn des vierten Lockdowns in Österreich werden unter anderem der Ausfallsbonus und Härtefallfonds wieder aktiviert. Die Gastronomie stellt...

News

Ecolab unterstützt deutsche Hotellerie in turbulenten Zeiten

Deshalb wird das internationale Unternehmen neues Fördermitglied der Hoteldirektorenvereinigung (HDV) und offizieller Förderpartner des Deutschen...

Advertorial
News

Österreichweiter Lockdown ab Montag

Ein zehntägiger Lockdown soll die Infektionszahl senken. Die Schulen bleiben offen, Homeoffice wird empfohlen.

News

Corona: Lockdown für Ungeimpfte tritt in Kraft

Ab 15. November gelten für ungeimpfte Personen in ganz Österreich weitreichende Einschränkungen. Eine weitere Verschärfung der Maßnahmen auch für...

News

Wien führt 2-G-Plus-Regel für Nachtgastro ein

In der Bundeshauptstadt werden weitere Corona-Maßnahmen verschärft: In Innenräumen muss FFP2-Maske getragen werden. Die Drittimpfung kann vorgezogen...

News

Corona-Verschärfungen: 2G für Gastro kommt österreichweit

In den meisten Bereichen des öffentlichen Lebens, wie zum Beispiel der Gastronomie, wird ab 8. November eine 2G-Regelung eingeführt.

News

2-, 2,5- oder 3G: Die Gastronomie und ihre Mitarbeiter

Die Covid-Infektionszahlen steigen aktuell wieder stark. Daher tritt ab heute, dem 8. November, eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Kraft. Doch...

News

Corona-Verschärfungen: 2G für Gastro in Wien

In der Bundeshauptstadt soll es ab 12. November strengere Maßnahmen mit einer Ausweitung der 2G-Regelung für die gesamte Gastronomie geben.

News

Ab 1. Oktober: 2G-Regel in Wiener Nachtgastronomie

In der Bundeshauptstadt gelten für zunächst einen Monat Verschärfungen in unterschiedlichen Bereichen.

News

Wien: Schanigärten auch im Winter

Angesichts der anhaltenden Corona-Krise möchte die Stadt Wien den Wirten mit der verlängerten Öffnung der Outdoor-Bereiche entgegenkommen.

News

Corona-Stufenplan: Aufatmen in Gastronomie

Mittels dreistufigem Maßnahmenpaket soll die vierte Welle eingedämmt werden. Einschränkungen betreffen in erster Linie Ungeimpfte.

News

Digitalisierung: Kontaktlos und doch nah am Gast

Automatisierter Check-in, digitalisierte Speisekarte und Serviceleistungen ohne direkten Gästekontakt: Die Pandemie hat in der Hotellerie und...

News

Mario Plachutta über Corona und ein neues Restaurant

Der Multigastronom plädiert für eine Impfpflicht für Berufe mit Kundenkontakt, will die Masken verbannen und tüftelt an einem neuen Standort in Wien.

News

1-G-Regel: Die Impfdebatte bewegt die Branche

Ist die Gastronomie bald nur mehr mit einem Impf-Nachweis zugänglich? Diese Frage spaltet die österreichischen Branchen-Insider – Profi hat ein paar...