Nur Oliven von bester Qualität werden von GAEA verarbeitet / Foto beigestellt
Nur Oliven von bester Qualität werden von GAEA verarbeitet / Foto beigestellt

Hochwertige griechische Agrarprodukte international zu vermarkten, die zum damaligen Zeitpunkt im Export so gut wie nicht vorhanden waren – mit diesem Ziel wurde das Unternehmen GAEA 1995 gegründet. Kern dieser Vision war und ist die berühmte Griechische Mediterrane Diät – und damit verbunden natürlich Olivenöl extra nativ von ausgezeichneter Qualität.

Seit seiner Gründung verfolgt GAEA einen kompromisslosen Weg, stets mit dem Ziel, hochqualitative natürliche Produkte (teilweise auch in Bio-Qualität) anzubieten. Zu Recht stolz kann GAEA darauf sein, die meist prämierten und ausgezeichneten Öle Griechenlands im Sortiment zu führen (nummerierte Flaschen).

Was ist das Erfolgsgeheimnis?
GAEA Oliven werden traditionell geerntet. Das bedeutet die Oliven werden von erfahrenen Händen gepflückt und aussortiert. Die wertvolle Ernte wird dann innerhalb von nur drei Stunden nach der Ernte bei sehr niedriger Temperatur (maximal 27 °C) und daher besonders schonend kalt gepresst. So erhalten alle Olivenöle von GAEA ihren einzigartigen harmonischen und besonders fruchtigen Geschmack.

Darüberhinaus bezieht GAEA die Rohstoffe aus verschiedensten Regionen Griechenlands, dadurch erhält jedes Öl seinen eigenen Charakter und unterscheidet sich in Geschmack, Farbe und Verwendung. Diese verschiedenen Ursprünge sind natürlich von der EU zertifiziert: PDO bzw. PGI (Protected Designation of Origin/Protected Geographic Indication).

 
Das Sortiment:

  1. Regionen-Öle
    
Diese Range entstand bei der Suche nach dem besten Olivenöl Griechenlands. GAEA bereiste über Jahre das Festland und alle Inseln – immer auf der Suche nach den besten Produzenten: außergewöhnliche Qualität und charakterstarke Aromen aus den verschiedenen Regionen waren das Ziel. Die Öle aus den Regionen Kalamata, Sparta und Sitia sind das Ergebnis dieser Suche.

  2. Estate-Range (Domäne)
    Mit diesen beiden Ölen (Vranas & Kritsa) würdigt GAEA die Jahrtausende lange Geschichte und Tradition im Olivenanbau und unterstützt das Erbe der Olivenbauern. Die beiden Olivenöle sind sortenrein und somit Garant für Olivenöle der Spitzenklasse hinsichtlich Qualität und Geschmack.
    Kritsa (Kreta) zählt zu einem der ältesten Olivenhaine Griechenlands , der aufgrund des perfekten Klimas und der sorgfältigen Verarbeitung zu den besten des Landes gehört.
    Vranas (Insel Lesbos) gehört auch bereits seit der Antike zu einem der besten Anbaugebiete Griechenlands. Einen Teil der Erlöse aus diesem Öl geht an das Vranas-Ölmühlen-Museum, das sich auch um die alten Olivenhaine sorgt.

 

Das GAEA-Sortiment umfasst die D.O.P – Öle (links) sowie die Estate-Range (rechts) / Fotos beigestellt
Das GAEA-Sortiment umfasst die D.O.P – Öle (links) sowie die Estate-Range (rechts) / Fotos beigestellt


Das GAEA-Sortiment umfasst die Regionen-Öle (links) sowie die Estate-Range (rechts) / Fotos beigestellt

Die Oliven werden noch traditionell von Hand geerntet / Foto beigestellt
Die Oliven werden noch traditionell von Hand geerntet / Foto beigestellt

Die Oliven werden noch traditionell von Hand geerntet / Foto beigestellt

Aktiv für den Umweltschutz
Auch bei Maßnahmen für den Umweltschutz ist das Unternehmen Vorbild.
 Gemeinsam mit der Schweizer Organisation »myclimate« hat GAEA seine Produktionsprozesse analysiert, um den CO2-Ausstoß drastisch zu reduzieren. Für das Projekt wurde errechnet, welche CO2-Emissionen bei der Produktion von Olivenöl entstehen, vom Anbau und Transport der geernteten Oliven über die Verarbeitung und Abfüllung bis hin zur Distribution an den Handel. Die Emissionen, die bei jeder einzelnen Phase entstanden, wurden addiert, um die Gesamtemission pro Liter Olivenöl festzustellen und Schritte einzuleiten, um diese zu verringern.
Durch die Zusammenarbeit mit »myclimate« ist GAEA heute als erster Hersteller der Welt in der Lage, CO2-neutrale, extra native Olivenöle anzubieten.

Ideal für zwischendurch: der GAEA Oliven Snack-Pack / Foto beigestellt
Ideal für zwischendurch: der GAEA Oliven Snack-Pack / Foto beigestellt

GAEA Oliven-Snacks
Auch bei Oliven ist GAEA in Griechenland führend. Oliven Snacks von GAEA sind zu 100 Prozent natürlich und köstlich – ein unkomplizierter und gesunder Genuss, gelten die Oliven doch als Balststoffquelle, sind reich an Vitamin E, einfach ungesättigten Fettsäuren und Polyphenolen. Die Oliven werden ohne Konservierungsstoffe und mit einem äußerst niedrigen Salzgehalt verarbeitet. Die Verpackung ist innovativ, ohne Lake und wiederverschließbar, der perfekte gesunde und kalorienarme Snack für jede Tageszeit

www.gaea.gr

www.delikat-essen.at

(Advertorial)

 

 

Mehr zum Thema

News

Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...

News

Rezeptstrecke: New York Supreme

Kurt Gutenbrunner aus dem »Wallsé«, Daniel Boulud aus dem »Daniel« und Daniel Humm aus dem »Eleven Madison Park« zählen zu New Yorks besten...

News

Rezeptstrecke: Kochen mit Gin

Er schmeckt nicht nur in Kombination mit Tonic – die Starköche Andreas Stübi, Harry Brunner und Andreas Hillejan verraten ihre Rezepte mit Gin!

News

Bachls Restaurant der Woche: Johanns

Mike Johann hat sein »Johanns« von Grund auf erneuert: Das »One-Man-Lokal« glänzt nicht nur mit seiner Kulinarik, sondern bietet neuerdings auch...

News

Piemont-Reisetipps: Genuss mit Geduld

Touristisch ist das Piemont ein Spätzünder, wurde es doch erst in den vergangenen 20 Jahren entdeckt. Kulinarisch allerdings schöpft die Region im...

News

Must-Haves: Zitrus-Couture

Sauer macht lustig: Diese praktischen Gehilfen holen das Beste aus den fruchtigen Vitamin-C-Lieferanten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Die Huths eröffnen ein neues Steakhouse

»Mama & der Bulle« wollen sich vor allem dem Flank-Steak widmen. Es ist das vierte Lokal in der Schellinggasse und das siebente insgesamt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Schlossstern

Nach außen hin unverändert luxuriös, nach innen hin wurde das Restaurant leistbar gemacht: Das »Schlossstern« in Velden am Wörthersee.

News

Zitrusfrüchte: Sonniges Gemüt

Zitrusfrüchte werden gerade in den Wintermonaten zu Hauptdarstellerinnen in der Küche. Kein Wunder, denn sie sind viel mehr als nur sauer.

News

Top 5: Tipps für die perfekte Martinigans

Das Hotel Sans Souci verrät Küchenchef Jeremy Ilians fünf goldene Regeln für die Gansl-Zubereitung und lädt am Freitag, 9. November zum Event »Darf’s...

News

10 Fakten über Pasta

Die historische Herkunft von Spaghetti & Co liegt nicht in Italien, aber wer hat's erfunden? Und was bringt es, Nudeln an die Wand zu werfen? Fragen...

News

Weltpastatag: Best of Nudelrezepte

Rund um den 25. Oktober dreht sich alles um Spaghetti, Penne, Fusilli & Co. – Hier einige Inspirationen, um den Weltpastatag entsprechend zu...

News

Aus dem »G'schupften Ferdl« wird »Bruder«

Im ehemaligen »Stadtheurigen« im 6. Wiener Bezirk realisieren Hubert Peter und Lucas Steindorfer ein Konzept aus Bar und Restaurant mit...

News

20 Jahre »Yohm«: Redesign und Innovationen

Das Kern-Team arbeitet seit 1998 zusammen und setzt Neuerungen mit Bedacht um. Nun gibt es eine gelungene Umgestaltung und einzelne neue Gerichte.

News

Dine & Wine Festival im Hotel Castel*****

L'Art de Vivre: Vom 4. bis 8. November treffen sich im Hotel Castel***** Feinschmecker und Genießer, um Köstlichkeiten von drei Europäischen...

News

Bachls Restaurant der Woche: Restaurant Forthuber im Bräu

Christoph Forthuber nimmt von Spielereien Abstand, man kriegt, was man liest – allerdings mit bemerkenswerter Akkuratesse finalisiert.