Fünf Fragen an Maximilian Riedel

© Riedel Glas

Riedel Chef

© Riedel Glas

Das Haus Riedel bietet dem Weinfreund eine schier unerschöpfliche Menge an ebenso funktionellen wie formschönen Dekantern. Designs wie »Amadeo«, »Ayam«, »Cornetto«, »Curly Pink«, »Horn« oder »Mamba« zählen längst zu den Design-Ikonen aus Kufstein. Falstaff bat Riedel-Chef Maximilian Riedel zum Gespräch:

Falstaff: Die Maxime von Riedel lautet ja: »Unsere Dekanter sind ein Must-have für jeden Weinliebhaber.« Was macht Ihre Karaffen denn so unverzichtbar? 
Maximilian Riedel: Ich bin der Meinung, dass alle Weine dekantiert werden sollten. Egal ob jung, alt, Rot-, Rosé- oder Weißwein. Wir dekantieren auch manchmal gerne Champagner. Das Dekantieren öffnet eine zusätzliche Dimension und gibt dem Wein die Möglichkeit, sich absolut perfekt zu präsentieren.

Zuletzt wurden erstmals dezidiert auch Dekanter für Halbbouteillen als »Mini Limited Edition«-Kollektion aufgelegt. Was hat Sie zu diesem Schritt bewogen?
Die Anfrage kam ursprünglich aus der Gastronomie. Ein exklusives Restaurant in London hatte darum gebeten, und es hat sich als großer Erfolg erwiesen. Es werden immer mehr Halbflaschen in der Gastronomie verkauft, besonders in der Zwei- bis Drei-Sterne-Gastronomie. Auch die handliche Größe ist für den Gastronomen ideal, weil er den Dekanter auch auf einem kleinen Tisch einstellen kann. Und Endverbraucher lieben die Minis ebenfalls, weil sie unkompliziert in der Verwendung sind.

Mit der neuen »Kollektion M« haben Sie fünf neue Dekanter-Formen präsentiert, die stilistisch auf klassische, englische Karaffen des 19. Jahrhunderts Bezug nehmen und mit sehr klaren Linien brillieren. Diese Serie ist auffällig einfach in der Handhabung, die Dekanter passen in den Kühlschrank und in den Geschirrspüler. Zielen Sie hier auf ein jüngeres Publikum ab, das sich dem Thema Wein eher entspannt annähert?
Die »M«-Kollektion ist im Gegensatz zu unseren Dekantern mit Doppel-Dekantierfunktion für ältere und filigrane Weine gedacht. Die klare Form wühlt den Wein nicht auf. Sie sind aber tatsächlich auch für ein Publikum ersonnen, das formschöne Karaffen mit einfacher Handhabung bevorzugt.

Mit der Karaffe namens »Girafe« haben Sie einen Dekanter für gereifte Weine geschaffen. Was sind die speziellen Vorteile dieser eleganten Kreation?
Ich liebe alte Weine. Eine lästige Begleit­erscheinung gereifter Weine ist aber das Problem der Ablagerungen, des Depots. Ich wollte daher eine Form kreieren, die diese Separierung übernehmen kann. Mit »Girafe« ist das gelungen. Die Form ermöglicht eine Verdichtung in den Rundungen an der Basis des Dekanterhalses, an der Schulter sozusagen, und verhindert, dass die Sedimente mit dem Wein ausfließen. Das Problem störender Ablagerungen im Weinglas ist damit gelöst.

Eine persönliche Frage zum Abschluss: Welcher Riedel-Dekanter ist Ihr persönlicher All-Time-Favorit?
Die »Eve« – aber das Besondere unserer Dekanter-Kollektion ist, dass sie für jeden Geschmack und jede Gelegenheit das richtige Instrument anbietet. Und so wähle ich auch aus – je nach Wein und Stimmung.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 09/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 15.09.2019
    Die Zukunft des Weinglases
    Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die...
  • 10.02.2018
    Interview: Im Glas-Imperium
    Maximilian Riedel leitet das Tiroler Glasunternehmen in elfter Generation. MAN’S WORLD traf den Firmenchef in Kufstein und erlebte eine...
  • 18.01.2021
    Edle Weine richtig dekantieren: So geht's
    Um eine Weinflasche zu dekantieren, bedarf es etwas Vorbereitung und einiger Werkzeuge: Falstaff zeigt, wie dekantieren funktioniert.
  • 18.01.2021
    Die Kunst des Dekantierens
    Schick und funktional: Der Dekanter ermöglicht uns den perfekten Weingenuss. Falstaff erklärt, was beim Dekantieren alles zu beachten ist.
  • 22.02.2018
    Best of: Whisky-Karaffen
    Passionierte Whisky-Kenner dekantieren ihre hochprozentigen Schätze. Hier geht’s lang zu Karaffen, die Geschmack und Genusskompetenz...

Mehr zum Thema

News

Pastorale auf dem Bildschirm, Beethovenwein im Glas

Tom Drieseberg im Gespräch mit Falstaff über den besonderen Bezug der Weingüter Wegeler zu Ludwig van Beethoven.

News

WKO-Präsident Harald Mahrer: »Genießen wir wieder!«

Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich und selbst ein leidenschaftlicher Genießer, appelliert an die Falstaff-Community: »Wir...

News

Thomas Holenstein: »Schluss mit ›Geiz-ist-Geil‹.«

Der Betreiber des Gastro-Online-Tools »Pogastro« und Schweizer Gastro-Experte Thomas Holenstein informiert im Gespräch über digitale Lösungen für...

Advertorial
News

Antonio Rallo: Kommt alle nach Sizilien!

Interview mit dem Leiter des sizilianischen Leitbetriebs Donnafugata: Über die Zukunft des Weinbaus in Sizilien.

News

Spülküchen-Hygiene-Tipps für Großküchen

Der Geschäftsführer von Winterhalter Johann Freigassner gibt im Interview Hinweise zur Hygiene in Küchen und nennt die wichtigsten Dos und Don’ts in...

Advertorial
News

Tischgespräch mit Matthias Horx

Falstaff sprach mit dem Trend- und Zukunftsforscher über Genuss während der Corona-Krise und Zeitreisen.

News

Edler: Aperitivo als Chance zur Gästebindung

Im deutschsprachigen Raum steht das Feierabend-Ritual Aperitivo erst in den Startlöchern. Warum es unbedingt in Betracht gezogen werden sollte, weiß...

News

Sicher versorgt mit dem Besten aus Österreich

Die Ereignisse der letzten Wochen haben es nachhaltig gezeigt: Die Versorgung des heimischen Handels und der Lebensmittelindustrie mit frischen,...

News

Hintermayer: »Kaufen Sie regionale Produkte.«

Die österreichischen Winzer sollten mehr denn je unterstützt werden, darauf plädiert der Besitzer der Gebietsvinothek »Weritas« im Talk. Zum Beispiel...

News

Chris Yorke: Der neue ÖWM-Chef im Interview

Seit Beginn dieses Jahres leitet der gebürtige Brite Chris Yorke, 55, die österreichische Weinvermarktungsgesellschaft ÖWM. Falstaff bat Chris Yorke...

News

Obauers & Liebherr: Aus Überzeugung

Interview: Die Brüder Obauer über Nachhaltigkeit in der Gastronomie und wie man mit innovativen Kühlgeräten von Liebherr verschiedenste Lebensmittel...

Advertorial
News

Interview: Typisch britisch?

Mode, Lifestyle, Haltung: Großbritannien hat auf vielen Gebieten eine weltweite Vorbildfunktion. Aber woher rührt diese Begeisterung für die...

News

Interview: »Ich wollte dem Ball seine Würde wiedergeben«

Dominique Meyer, der scheidende Direktor der Wiener Staatsoper, spricht im großen Interview mit Opernball-Organisatorin Maria Großbauer über seine...

News

Wo Spitzenköche essen gehen: Konstantin Filippou

Die Tische stets perfekt eingedeckt und ein Service, bei dem man sich immer willkommen fühlt: Der »Eckel« in Sievering ist für Konstantin Filippou das...

News

Runder Tisch: Genuss aus dem Wald

Österreichs fantastisch ­vielfältiger Wildbestand ist auch kulinarisch eine ­Offenbarung. Niemand weiß das besser als Josef Pröll, ...

News

Willi Klinger im Falstaff Talk

VIDEO: Willi Klinger zieht Resumée seiner Zeit als ÖWM-Chef. Ab Jänner 2020 ist er »Wein & Co«-Geschäftsführer. Falstaff traf ihn zum Talk.

News

Hans Peter Doskozil im Interview

Trotz seiner kurzen Amtszeit hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil schon riesige Meilensteine für sein Land gesetzt. Geht es nach ihm, sollen noch...

News

Rudi Obauer: »Da passt alles!«

In der Serie »Wo Spitzengastronomen essen gehen« verrät der Salzburger Spitzenkoch, bei welcher Hütte er am liebsten einkehrt.

News

Georg Riedel: »Das Glas muss funktional sein«

Der wohl bedeutendste Glasmacher nennt im Falstaff-Interview eine einfache Formel fürs Auffinden der richtigen Glasgröße – und verrät, welche Weine er...

News

Star-Architekt Matteo Thun im Interview

Der italienische Architekt und Designer hat die neue »Bar Campari« in Wien gestaltet. Im Gespräch mit Falstaff spricht er über seine Beziehung zu Wien...