Werner Wutscher und Michael Ströck wollen das KochAbo.at-Konzept demnächst auf ganz Österreich ausweiten.
Werner Wutscher und Michael Ströck wollen das KochAbo.at-Konzept demnächst auf ganz Österreich ausweiten. / Foto: KochAbo.at

Einkaufsstress und Rezeptsuche trüben nur zu oft das Kocherlebnis, der Genuss bleibt dabei auf der Strecke. Mit KochAbo.at wird das gesunde Kochen mit frischen Zutaten von zu Hause aus erleichtert. Das Einkaufssackerl, gefüllt mit abwechslungsreichen Rezepten und dazu passenden frischen und gesunden Lebensmitteln kann bequem und ganz ohne Stress online bestellt werden und wird dann direkt ins Haus geliefert.

»Unsere KochAbo-Sackerln sind je nach Wunsch mit Zutaten für drei bis fünf abwechslungsreiche Gerichte pro Woche ab vier Euro pro Mahlzeit gefüllt. Der Inhalt des Sackerls passt mengenmäßig genau zu den gelieferten Rezepten. Bestellt werden kann für zwei, vier oder sechs Personen«, erläutert Michael Ströck, Geschäftsführer von KochAbo.at, der seine Expertise aus mehreren Jahren Erfahrung aus der Großbäckerei Ströck in das österreichische Start-up-Unternehmen einbringt. »Bei der Auswahl der Lebensmittel achten wir besonders auf die lokale Verfügbarkeit, saisonale Frische und hohe Qualität der Lebensmittel«, unterstreicht Ströck den Unterschied zu klassischem Convenience-Food.



Flexibilität im Mittelpunkt
Ein eigens engagierter Chefkoch entwickelt wöchentlich neue Rezepte und sorgt dafür, dass die Produktmengen und die Rezepte genau aufeinander abgestimmt sind. Der Kunde bestellt online und wählt jede Woche neu, ob er drei, vier oder fünf Mahlzeiten kochen will und für wie viele Personen er die Zutaten in seinem persönlichen Sackerl geliefert haben möchte.

»KochAbo.at bringt die gefüllten Sackerln wöchentlich als Abonnement ins Haus, derzeit immer montags zwischen 18 und 22 Uhr abends. Natürlich sind wir flexibel, so kann die Lieferung einmal wöchentlich oder im Zwei-Wochen-Rhythmus erfolgen. Außerdem kann man auch größere Sackerln bestellen, falls Gäste angesagt sind. Wenn man verreist, kann man das Abo mühelos bis zu fünf Tage vor der geplanten Lieferung pausieren – ganz einfach«, erklärt Ströck.


Auch für Koch-Anfänger geeignet

Im Zentrum des KochAbo.at-Konzeptes steht die Kreation von abwechslungsreichen und gesunden Rezepten, die leicht und einfach nachgekocht werden können. Die Gerichte sind auch für Anfänger einfach zuzubereiten und beanspruchen nicht viel Zeit. In der Regel dauert die Zubereitung nicht länger als 35 Minuten pro Mahlzeit. Und auch Vegetariern kommt man bei KochAbo.at entgegen. Seit Ende April wird das Koch-Sackerl in einer fleischlosen Variante angeboten, womit man den Kunden noch mehr Abwechslung bieten möchte. 


Trend: Lebensmittel im Web bestellen
Werner Wutscher unterstützt das Unternehmen seit Mai 2012 als Gesellschafter und Beirat und zeigt sich von KochAbo.at begeistert: »E-Commerce für Lebensmittel ist eine der letzten Bastionen, die der Online-Handel noch zu meistern hat. Es geht hier um das uralte Thema Kochen gepaart mit intelligenter Dienstleistung, das ist eine faszinierende Entwicklung.« In diesem Zusammenhang ist Nachhaltigkeit nicht nur für Wutscher persönlich ein wichtiges Thema, er sieht darin auch einen wichtigen Innovationsmotor für die Zukunft. »Die Zeit ist im deutschsprachigen Raum genau jetzt reif dafür, Nahrungsmittel online zu bestellen!«, meint Werner Wutscher und beruft sich dabei auf eine Studie der Deutsche Post DHL zum Thema »Einkaufen 4.0«, die zum Ergebnis kommt, dass E-Commerce das Leben leichter macht und die Lebensqualität erheblich steigert.

»KochAbo.at trifft mit seinem Serviceangebot genau die Erwartungshaltung unserer gerade entstehenden digitalen Generation«, ist Wutscher überzeugt. Eine weitere aktuelle Studie (McKinsey, OC& C 2010 & FFT Strategy Consulting) prophezeit für Österreich ein Wachstum des Online-Food-Retails auf über zwei Prozent des Gesamtvolumens bis 2015. KochAbo.at zielt darauf ab, auf diesen Trend einzugehen und ihn durch eine intelligente Dienstleistung zu veredeln.

Vom Erfolg von KochAbo.at ist auch Markus Wagner, Business Angel und Internet Entrepreneur, überzeugt, der als Gesellschafter von i5invest für Know-how für Investitionskapital sorgt. »Das Geschäft mit Kochabos funktioniert bereits in einigen europäischen Ländern, Schweden war ein Vorreiter und zeigt auf, wie viel Potential in Österreich noch schlummert. Unser Markt ist da allerdings speziell. Die Erfahrungen der ersten Wochen zeigen, dass Herr und Frau Österreicher echte Genießer sind. Darauf nehmen wir Bedacht, und wir erhalten sehr viele und positive Rückmeldungen.«

KochAbo.at erobert Österreich
Der nächste Entwicklungsschritt von KochAbo.at ist jedenfalls schon fix: Ab 4. Juni 2012 liefert KochAbo.at nicht mehr nur in und rund um Wien seine Sackerln aus, sondern bedient auch Kunden in und um St. Pölten, in Wels, Linz (Umgebung) und Salzburg (Umgebung). Eine Bestellung ist bereits ab 10. Mai möglich. »Unser Ziel ist es, Ende 2013 in den städtischen Regionen flächendeckend in ganz Österreich unsere frischen KochAbo.at-Sackerln auszuliefern«, erläutert Michael Ströck die Zukunftsperspektive von KochAbo.at.

www.kochabo.at

(top)

Mehr zum Thema

News

Ein Prosit auf den Genuss

Dank der Qualität der ausgewählten Produzenten, der spannenden Weine und des vielfältigen Programms ist die viertägige Gourmet-Veranstaltung »Ein...

News

Best of Steakmesser

Selbst wenn das beste Stück Fleisch vor Ihnen liegt – geht es um wahrhaften Steak-Genuss, dann kann das falsche Messer ein echter Spaßverderber sein.

News

Bachls Restaurant der Woche: Sacher Grill

Alles neu im Grill vom »Sacher«: Name, Konzept, Interieur und Speisekarte. Diese verblüfft nun mit komplexen und ortsunüblichen Gerichten.

News

Wie gesund ist Grillen?

Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

News

Desserts: Süße Vermittler

Die Desserts der ehemaligen Kronländer: Die mitteleuropäischen Süßspeisen, die wir vorstellen, sind Zeugen der kulinarischen Verbundenheit von...

News

Bachls Restaurant der Woche: Ganko

Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

News

Essay: Grün kommt von Grillen

Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillen Spaßverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloß noch nicht probiert. Das behauptet...

News

Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von kulinarischem Hochgenuss und neuem Look zu Zeitdruck beim Kaffee trinken: Plus gibt es für das »ænd«, »Goldenes Bündl« und »Sacher Grill«, Minus...

News

»Gourmet Royal« eröffnet in Tirol

Wellnesshotel trifft auf Spitzenküche: Robert Letz und Heinz Hanner wandeln die »Stube« des Herberge »Panorama Royal« in ein Gourmetlokal um.

News

Tel Aviv im Siebenten

Der israelische Starkoch Eyal Shani hat im neuen »Max Brown Hotel« in Wien Neubau das Restaurant »Seven North« eröffnet.

News

Küchen Update gefällig?

»Gear up« lautet das Credo für Hobby-Köche und Profi-Gastgeber! Eine neue Generation an Gadgets erobert den Markt und bringt neben allerlei...

News

Paul Cunningham im Salzburger Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Gastkoch des Monats Juni 2019: Paul Cunningham, »Henne Kirkeby Kro«, Dänemark.

News

»World wide wood«: Drei Experten laden zum Waldgenießen

Waldbaden, Waldwellness und Waldessen: Die drei Südtiroler Experten, Martin Kiem, Theodor Falser und Gregor Wenter, luden zu einem einzigartigen...

News

Edles Design trifft auf einzigartige Kulinarik

Am 22. Mai 2019 luden Strasser Steine und Falstaff zum Galadinner ins Wiener »Steirereck« – mit dabei war unter anderem Spitzenkoch Johann Lafer.

News

Wie kommt das Salz aus dem Meer?

Das Wasser glänzt weiß in der Bucht von Sečovlje. Hier werden seit Jahrhunderten dem Meer die Salzblüten abgetrotzt. Denn es ist eine Kunst, diesen...

News

Bachls Restaurant der Woche: La No

Neuer Look, gleiche Speisen: Die exzellente Trattoria »La No« zog in die Annagasse um. Die erfreuliche Weinkarte und hohe Produktqualität sind...

News

Rezeptstrecke: Kostbare Inselschätze

Sizilien mit seiner Vielfalt an hochwertigen Lebensmitteln ist ein Paradies für Köche – und Feinschmecker. Hier verraten drei hochdekorierte...

News

Einen Schnitt machen: Chefs und ihre Messer

MAN’S WORLD-Autor Severin Corti über jene Messer, nach denen sich die Top-Chefs gerade verzehren.

News

Premiere für die Wetscher Tour de Gourmet

Die schönsten Küchen, feine Kulinarik und ein entspanntes Lebensgefühl: Impressionen vom genussvollen Auftakt der Eventreihe in den Wetscher...