FRAG DEN KNIGGE! Darf ich vom Teller anderer probieren?

© Shutterstock

© Shutterstock

»Lieber Herr Knigge, wir sind eine kleine Kulinarik-Runde und lieben es, zusammen die Qualität von neuen Restaurants zu testen. Für einen guten Querschnitt probieren wir gerne auch die Speisen von den jeweils Anderen. Dies sorgte auch schon für naserümpfende Reaktionen beim Service. Ist es denn ein Fauxpas, Gerichte von Freunden zu probieren?« 
Feinschmecker Christian S., Wien

Seit mehr als 50 Jahren wartet das Restaurant Canlis in Seattle darauf, 1.000 Dollar loszuwerden. Denn wer dort die Rechnung des Hauses mit dem Vermerk »Don’t come back« vorzeigt, bekommt den Betrag umgehend ausgezahlt. »Bitte beehren Sie uns nie wieder!« Wer sich nicht benimmt, bekommt die Rote Karte. Auf Platz eins des schlechten Benehmens: »Probieren von anderen« werde mit lebenslanger Tiefkühlkost bestraft. Das wohl populärste Gerücht in der Spitzengastronomie.

»Unfug« sagen die Renommierten der kulinarischen Zunft. Gemeinsam Essen gehen ist eben nicht nur Essen sondern gemeinsam. In allen kulinarischen Hochkulturen ist der Genuss ein gemeinschaftlicher. Schon mancher hat ein Geschäft in China nicht gemacht, weil er statt dem Ruf des Gastgebers zum gemeinsamen Abendessen zu folgen meinte, die Business-Präsentation vorbereiten zu müssen. In Frankreich ist es Tradition, die neuen Nachbarn zum Aperitif einzuladen, weil gemeinsames Essen und Trinken kleingeistige Streitereien minimiert.

© freiherr-knigge.de

Ob mit Händen von gemeinsamen Platten in Addis Abeba, mit Stäbchen in Bejing, mit der Meeresschneckengabel an der Côte d’Azur, in der Tapas Bar in San Sebastian, Essen ist immer ein Gemeinschaftsprojekt und noch heute gilt das Füttern des anderen im Orient als größter Freundschaftsbeweis.

Wer vom Teller des anderen probiert und probieren lässt, der lässt die Gemeinschaft und den Genuss hochleben. Gut so. Frei nach dem Motto des großen Lehrmeistes Jean Anthelme Brillat-Savarin: »Die Entdeckung eines neuen Gerichts ist für das Glück der Menschheit von größerem Nutzen als die eines neuen Gestirns.« Und wo ließe sich ein neues Gericht besser entdecken als auf dem Teller der anderen?


Ihre Erfahrungen/Fragen

Moritz Freiherr Knigge gibt bei Falstaff Antworten für Genießer. Haben auch Sie eine Frage? Dann schreiben Sie an online@falstaff.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Barbaro Gastronomie: Italienisches Jubiläumsjahr in Wien

Zum 20 jährigen Jubiläum Wiens beliebtester Pizzeria, der »Regina Margherita«, haben wir die besten Rezepte von Chef Luigi Barbaro.

News

Top 10: Rezepte für Rohes Rind

Pure Fleischeslust: Frisches, rohes Rindfleisch, gewürzt mit Pfeffer und garniert mit Petersilie ist der Inbegriff von Genuss. Falstaff hat die Top...

News

Severin Cortis Küchenzettel: Speerspitzen des Frühlings

Laut Severin Corti sollte der erste Spargel nach den Entbehrungen des Winters Anlass für ausufernde Gelage sein. Erst danach darf man sich nach...

News

Rezeptstrecke: Good Vibes Cuisine aus Kalifornien

Frisch, regional, lässig! Kalifornische Rezepte von Bernhard Mairinger, Joachim Splichal und Ekundayo Oduwaiye.

News

Essen & Politik im »Le Ciel« im Grand Hotel

Runder Tisch: Am Montag, 16. April, sprechen Wolfgang Rosam, Sepp Schellhorn, Martina Salomon und Helmut Brandstätter über Essen & Politik.

News

Toni Mörwald: Wie alles begann

Mörwald ist längst eine Marke geworden – mit einem extrem hohen Bekanntheitsgrad. Und schuld daran ist seine »Tante Rikki«.

News

Frühlingshafte Neuheiten bei Cremesso

Der Kaffee-Experte stellt die neue Kaffeekapselmaschine Cremesso Easy, eine neue Limited Edition für den Muttertag sowie drei neue Kaffeesorten vor.

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Kuchlmasterei

Die Kuchlmasterei in Wien erfindet sich neu und das Ergebnis überzeugt: Französisches Restaurant mit österreichischer Geschichte.

News

Wie kommt das Schnitzel nach Coachella?

Im Zentrum von Palm Springs im kalifornischen Coachella Valley zeigt der Tiroler Johannes Bacher den Amis, was eine »Authentic Austrian Cuisine« ist.

News

Kalifornische Küche: Perfekte Welle

Die kalifornische Küche vermittelt ein Lebensgefühl von Frische, Sonnenschein, Hippie-Feeling – und bringt mit offenem Geist Speisekombinationen auf...

News

Gastkoch im Hangar-7: Mingoo Kang

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Koch des Monats April 2018 im Hangar-7: Mingoo Kang, »Mingles«, Seoul, Südkorea.

News

Das sind die beliebtesten Brunch-Lokale Österreichs

Top 10 Brunch in allen neun Bundesländern: Hier wird am liebsten gebruncht und gefrühstückt. Mit über 31.000 Stimmen aus der Community wurde ein neuer...

News

Wiener Dachterrasse wird zur Rooftop Bar

Von 18. Mai bis 2. Juni können in der Pop Up Rooftop Bar am Petersplatz 7 Cocktails, 4-Gänge Menüs und zeitgenössische Kunst genossen werden.

News

Jubiläum: GAST Klagenfurt feiert 50. Geburtstag

Mit insgesamt 390 Ausstellern feiert die GAST Klagenfurt von 15. bis 17. April ihr rundes Jubiläum.

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Mraz und Sohn

Gleichermaßen ausgefallen und ausgezeichnet: Die legendäre Küche des »Mraz und Sohn« in Wien.

News

Ei, Ei – Resteverwertung nach Ostern

Rezepte: Haben Sie Ostereier oder -schinken übrig? Wir sagen Ihnen, was Sie daraus machen können.

News

FRAG DEN KNIGGE! Schmeckt Pokémon zur Ochsenbrust?

Falstaff-Leser Andreas W. aus Wien lässt seine sechs Jahre alte Tochter auch in einem Spitzenrestaurant am Handy spielen. Wie sieht das der Knigge?

News

FRAG DEN KNIGGE! Wann ist Trinkgeld obsolet?

Falstaff-Leser Ludwig Killermann gibt gerne. Auch wenn er einmal nicht zufrieden war. Wie hält das der Knigge?

News

FRAG DEN KNIGGE! Muss ich dem Service danken?

Ein Gast sagt weder »Bitte« noch »Danke«. Rudi Obauer stört das. Für Knigge die Frage, wie König Kunde sich auch königlich verhält.

News

FRAG DEN KNIGGE! Darf ich eine Kellnerin »Fräulein« rufen?

Eine junge Wienerin verbittet sich eine traditionelle Anrede. Ist das überempfindlich? Für Knigge stellt sich hier vor allem die Frage, wie man Sachen...