Fotos: Die sehenswertesten Weinberge Südtirols

Die Weinberge vor Bozen bieten einen malerischen Blick auf die Südtiroler Hauptstadt.

© shutterstock

Bozen

Die Weinberge vor Bozen bieten einen malerischen Blick auf die Südtiroler Hauptstadt.

© shutterstock

Eine große Vielfalt an Rebsorten beheimatet das landschaftlich wundervolle Südtirol. Die vorteilhafte Lage zwischen den Alpen und dem mediterranen Raum beschert den Südtirolern rund 300 Sonnentage im Jahr und ermöglicht Weinbau in unterschiedlichen Lagen – teilweise sogar bis auf 1.000 Metern Höhe.

Zu den beliebtesten Rebsorten zählen Pinot Grigio und die Südtiroler Klassiker Vernatsch, Gewürztraminer oder Lagrein. Doch auch die Sorten Chardonnay, Weißburgunder, Sauvignon, Müller Thurgau, Sylvaner, Kerner, Veltliner und Riesling fühlen sich im Südtiroler Klima wohl. Aufgrund der geografisch-klimatischen Diversität der Lagen kann eine Weinsorte mehrere Charakterzüge aufweisen: Ein Vernatsch aus Meran schmeckt beispielsweise anders als ein Wein der gleichen Sorte vom Kalterer See.

Weißweinsorten nehmen über zwei Drittel der gesamten Anbaufläche ein. Das Besondere dabei: fast alle Südtiroler Lagen haben DOC-Qualität. Lediglich zwei Prozent der gesamten Anbaufläche fällt nicht in diese Kategorie. Damit stellt das Land die einzige Weinbauregion Italiens dar, in der es eine derart hohe Dichte an DOC-geprüften Weinen gibt.

Bozen und Umgebung

Das Anbaugebiet rund um die 100.000 Einwohner zählende Südtiroler Hauptstadt ist bei Gästen aus der ganzen Welt geschätzt. Die hiesige Kellerei Bozen zählt zu den wichtigsten des Landes. Mitten in der Stadt wird um das Schloss Maretsch die südtiroler Sorte Lagrein - eine der ältesten Sorten Italiens - angebaut. In der Umgebung der Hauptstadt findet man neben Lagrein hauptsächlich die Sorte Vernatsch. Einer der wichtigsten Weinbau-Orte ist St. Magdalena, wo viele Spitzenwinzer beheimatet sind.


Überetsch

Am Kalterer See gelegen, befinden sich im Südtiroler Überetsch die beiden größten Weinbaugemeinden des Landes: Eppan und Kaltern. Weinberge, Schlösser und Gutshöfe zieren das Erscheinungsbild des Weinbaugebietes, das sich aufgrund der hohen Qualität der Weine an immer größerer Beliebtheit erfreut. Prägend für das Gebiet ist der traditionelle Vernatsch, aber auch MerlotCabernet Sauvignon und weitere Rebsorten können sich rund um den See besonders gut entfalten.


Eisacktal

Nördlich von Bozen erschließt sich das Eisacktal - benannt nach dem Fluss der durch das Tal fließt. Im nördlichsten Weinbaugebiet Italiens herrscht kühleres Klima. Wein wird auf höheren Lagen - meist an südlich ausgerichteten Berghängen - angebaut. Hier wird nahezu ausschließlich Weißwein angebaut, die Hauptsorten sind Silvaner und Kerner.


Etschtal

Auf knapp zehn Kilometern erstreckt sich das Weinbaugebiet Etschtal und bildet somit die kleinste Unterzone des Südtiroler Weinlandes. Das Tal ist vom südlichen Klima geprägt und sticht besonders für seine gehaltvollen Weißweine hervor. Die Kellerei Terlan setzt auf gereifte Weißweine und hat sich damit längst einen Namen gemacht. Mit Lagen von 200 bis 900 Metern über dem Meer sind im Etschtal auch beste Voraussetzungen für die Erzeugung von Rotwein gegeben.


Unterland

Der Süden Südtirols bietet klimatisch und geografisch die vergleichsweise besten Anbaubedingungen des Landes; hier konzentriert sich der Großteil des Südtiroler Weinbaus. Hier befinden sich die heißeste Lagen Südtirols, einige großartige Merlots und Cabernets gedeihen hier. In Fennberg oberhalb Kurtatsch gibt es Weinlagen bis auf 1000 Meter. Aus dem Dorf Tramin an der Weinstraße stammt außerdem die Weißweinsorte Gewürztraminer.


Meran - Vinschgau

Im Norden des hauptsächlich durch Apfel-Plantagen geprägten Etschtals liegt die zweitgrößte Stadt Südtirols: Meran. Der leichte Vernatsch »Meraner« stammt direkt von hier. Westlich der Stadt erstreckt sich das Vinschgau-Tal, in dem trotz seiner teils kühleren Temperaturen in der unmittelbaren Umgebung von Klöstern und Burgen neben rassigen, frischen Weißweinen viel Blauburgunder und Vernatsch angebaut wird.


Gute Nachbarschaft: Trentino

An Südtirol angrenzend befindet sich das nicht minder pittoreske Trentino. Aufgrund der geografischen und klimatischen Ähnlichkeit zum Süden Südtirols werden hier ebenfalls Weiß- und Rotweine mit charakteristischen Ähnlichkeiten zu Südtirol angebaut - und das in teils spektakulären Lagen. Neben den edlen Schaumweinen die unter der Marke »Trentodoc« auf den Markt kommen, sind Nosiola, Teroldego Rotaliano und Marzemino die wichtigsten Sorten.

MEHR ENTDECKEN