Max Stiegl verwertet jeden Teil des Schweins / Foto beigestellt
Max Stiegl verwertet jeden Teil des Schweins / Foto beigestellt

Eigens für Falstaff Gourmetclubmitglieder hat Max Stiegl eine Neuinterpretation des traditionellen Sautanzessens kreiert. Aus Respekt vor dem geschlachteten Tier wird jeder Teil des Schweines verarbeitet. Diesem uralten Brauch wurde von Max Stiegl neues Leben eingehaucht. Im Rahmen des 15-gängigen Degustationsmenüs im Gut Purbach – im Falstaff Restaurantguide 2014 mit 92 Punkten und drei Gabeln ausgezeichnet – konnten sich die Gäste durch die verschiedenen Gänge durchkosten.
 
Durch den Abend führte Winzer Hans Schwarz, der neben seinen edlen Rot- und Weißweinen auch einen Strohwein servierte und den anwesenden Gästen von den Lagen seiner Weine erzählte. Musikalisch wurde der Abend von der »Hanság Musi Andau« begleitet, die auch den einen oder anderen Witz zum Besten gaben. (Erich Scheiblhofer hat den beiden Seewinkler Originalen einen eigenen Wein gewidmet: Horst & Janosch.)
 
Für all jene Gäste, die nach 14-Gängen noch hungrig waren wurden auch noch Somlauer Nockerl serviert. Danach freuten sich alle auf die dargebotenen Edelbrände von der Brennerei Ziegler.

DAS MENÜ: »VOM RÜSSEL BIS ZUM RINGERL«

  1. Gesottener Rüssel auf Senflinsen
  2. Gebeizter Goder mit Eidotter & Karfiol
  3. Roh mariniertes Herz mit Wurzelwerk
  4. Gesottene Zunge im Safranfond
  5. Maronisuppe mit Blutsterz
  6. Beuscherl
  7. Geröstete Leber mit Majoran
  8. Saure Nierndl mit Oregano
  9. Grammeln mit Knoblauch
  10. Blut- & Leberwurst auf Paradeiskraut
  11. Gebackene Hoden
  12. Bauch auf Krenerdäpfeln
  13. Schlögel im Ganzen
  14. Karamellisiertes Ringerl
  15. Da Capo: Somlauer Nockerl

DIE WEINE

Schwarz Wein, Andau:

  • Zweigelt Schwarz Rot 2012
    92 –94 Falstaff-Punkte
  • A Lita Weiß 2013 SÄ/SB/CH
    89 –90 Falstaff-Punkte
  • Kumarod Weiß 2013 SÄ/SB/CH
    89 –91 Falstaff-Punkte
  • Zweigelt Strohwein Schwarz Schwarz 2012
    92 –94 Falstaff-Punkte

Weingut Panta Rhei, Apetlon

  • Pinot Noir 2009
    94 Falstaff-Punkte
  • Blaufränkisch 2009
    93 Falstaff-Punkte
  • Caberhei 2009 ME/CS/CF
    95 Falstaff-Punkte

 
www.gutpurbach.at 
www.schwarz-weine.at
www.panta.at
www.brennerei-ziegler.de
 
(von Claudia Müller) 
 

Mehr zum Thema

  • Vier Spitzenköche auf einem Fleck: Liljan Credico, Christian Lohse, Michael Böhnke und Max Stiegl (v. l. n. r.) / © Ian Ehm
    06.08.2014
    Grillen: Feuer frei für vier Spitzenköche
    Sie glauben, dass Sie schon alles übers Grillen wissen? Vier Grill-Experten sagen, wie saftige Steaks, zarter Fisch und knackiges Gemüse so...
  • Generationswechsel beim ­Österreich-Sieger »Landhaus Bacher«: Lisl ­Wagner-Bacher, die auch den Preis für ihr Lebenswerk bekommt, hat die Küchenleitung an ihren Schwiegersohn Thomas Dorfer übergeben.
    23.03.2012
    Die Falstaff-Sieger im Porträt
    Der Falstaff Restaurantguide präsentiert 2012 gleich vier Gesamtsieger: »Steirereck«, »Ikarus Hangar-7«, »Landhaus Bacher« und »Silvio...
  • 15.04.2014
    Keulen der Lust – Die besten Schinken der Welt
    Vom spanischen Jamón de Bellota über den italienischen ­Culatello bis hin zum Vulcano aus Österreich – Falstaff bringt eine Übersicht.