FOOD ZURICH: Die Zukunft ist jetzt

Junge Kulinariktalente bekommen während FOOD ZURICH genauso eine Bühne wie gestandene Gastroprofis.

© David Biedert

Junge Kulinariktalente bekommen während FOOD ZURICH genauso eine Bühne wie gestandene Gastroprofis.

Junge Kulinariktalente bekommen während FOOD ZURICH genauso eine Bühne wie gestandene Gastroprofis.

© David Biedert

http://www.falstaff.at/nd/food-zurich-die-zukunft-ist-jetzt/ FOOD ZURICH: Die Zukunft ist jetzt FOOD ZURICH gehört zu den drei grössten Food-Festivals Europas. Die sechste Ausgabe findet vom 16. bis 26. September statt. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr ist die kulinarische Zukunft. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/3/d/csm_ChuchiFa__scht-c-DavidBiedert-2640_56c0e67356.jpg

Das diesjährige Motto von FOOD ZURICH könnte aktueller kaum sein: Das elftägige Food-Festival stellt anlässlich seiner sechsten Austragung die «kulinarische Zukunft» ins Zentrum. «Was wir uns auf den Teller schöpfen, soll den Menschen gesünder machen und die Umwelt schonen. Um das zu schaffen, brauchen wir Know-how», so die Festival-Organisatoren. Unter diesem Gesichtspunkt versammelt das in weiten Teilen dezentral organisierte Festival vom 16. bis zum 26. September mehr als 100 Events, die sich Themen wie Zero Waste, Plantbased Ernährung, veganer Gourmetküche oder neuen Gemüsesorten widmen.

Das Festivalmotto haben die Organisatoren in fünf Kategorien gegliedert, die im Festivalprogramm anhand korrespondierender Events erlebbar werden: Innovation, Nachhaltigkeit, Schweiz, Gesundheit und Nachwuchs. Die Stadt Zürich bietet mit ihren Hochschulen ETH und ZHAW sowie ihrer internationalen Ausrichtung allgemein Innovatoren und Food-Start-ups einen idealen Nährboden, um sich zu entfalten. Das Bewusstsein, wie unsere Ernährung und die Zukunft zusammenhängen, steigt. FOOD ZURICH bringt Macher und kulinarische Neudenker zusammen, die nicht nur die Stadt, sondern unsere Ernährung allgemein mit ihren Innovationen voranbringen.

Die Foodmetropole

Unter dem Gesichtspunkt Nachhaltigkeit gibt FOOD ZURICH spannenden Protagonisten eine Plattform, die heute Lösungen suchen, wie wir künftig nachhaltiger leben können. Das Festival widmet sich Urban Farming genauso wie kompromisslos lokaler Küche oder Farm-to-Table-Konzepten und -Events.

Urban Farming für die Zukunft: In der Europaallee mitten in der Stadt hat FOOD ZURICH einen Gemüse-Stadt-Garten aufgebaut.

Urban Farming für die Zukunft: In der Europaallee mitten in der Stadt hat FOOD ZURICH einen Gemüse-Stadt-Garten aufgebaut.

© FOOD ZURICH

Die Kategorie Schweiz steht für das Lokale, Regionale. Zürich ist eine der wichtigsten Food-Metropolen Europas – auch ausserhalb der Festivaltage. Mit fast 2900 Restaurants hat die Limmatstadt eine der höchsten Restaurantdichten weltweit. Die Vielfalt der Zürcher Gastronomie lässt sich in Lokalen in allen Quartieren erleben, die mit Veranstaltungen und speziellen Angeboten Teil des Festivals sind.

Gesundheit und Genuss – die Zeiten, als man diese beiden Dinge als Widerspruch sah, sind endgültig vorbei. Weniger Zucker, gesunde Kohlenhydrate und weniger tierische Produkte sind nicht nur im Trend, sie sind die beste Möglichkeit, um die Gesundheit von uns Menschen und unserem Planeten aufrechtzuerhalten. FOOD ZURICH zeichnet Wege auf, wie das alles in Einklang gebracht und weiterhin in vollen Zügen genossen werden kann.

Was wäre die kulinarische Zukunft ohne die Menschen, die sie gestalten? FOOD ZURICH bietet in diesem Jahr besonders vielen Jungköchinnen und Jungköchen sowie Newcommerinnen und Newcomern eine Bühne. Sie zeigen uns heute, wie sie die Kulinarik der Zukunft mitgestalten wollen.

Mehr als 100 Events rund um Kulinarik und ihre Zukunft erwarten den Besucher von Food Zurich. Das Festival dient dabei als Plattform, die Events selber werden von unzähligen Protagonisten der Zürcher Foodszene organisiert und durchgeführt. Teils finden diese im FOOD ZURICH-Festivalzentrum bei der Europaallee statt, zum grössten Teil aber in unzähligen, einzigartigen Foodlocations in der ganzen Limmatstadt.

Beim kulinarischen Spaziergang durch die Stadt Heilkräuter entdecken, nachts im Zoologischen Museum Schokolade probieren oder an einer Feld-Tavolata direkt am grossen Tisch geniessen, was vor Ort wächst. Mit Hündin Emma in der Stadt auf Trüffelsuche gehen, vegane Maccarons backen oder selber Rapsöl pressen. Durch den Slow Food Market schlendern und alles probieren, was man entdeckt, oder am Ernährungssymposium über nachhaltigen Konsum diskutieren. Das alles ist FOOD ZURICH – und noch viel mehr.

Highlight nach Highlight

Zu den Highlights des Festivals gehört auch in diesem Jahr das Street Food Festival auf der Hardturm-Brache. Burger, Momos, Tacos, Sushi, Ceviche, Austern, Raclette, Pralinen oder Cupcakes – das Angebot der über 150 Anbieter am Street Food Festival Zürich ist gross. Am Samstag, 18. September, ist Slow Food zu Gast im und um das Festivalzentrum von FOOD ZURICH. In der Europaalle direkt beim Zürcher Hauptbahnhof kann an über 60 Ständen degustiert, diskutiert und natürlich gekauft werden.

Erstmals findet in diesem Jahr das Symposium «Soil to Soul» statt, das sich der Verbindung von Boden, nachhaltiger Landwirtschaft und unserer Gesundheit widmet. Bei Talks, Podiumsdiskussionen und nicht zuletzt lokaler Kochkunst wird diesem Themenfeld eingehend auf den Grund gegangen.

Trotz durchaus ernstzunehmendem, ja fast zwinglianischem Motto, wartet das Festivalprogramm auch in diesem Jahr mit vielen Genusshighlights auf. Und auch gefeiert werden darf! Trotz gewisser Einschränkungen findet in diesem Jahr wieder das grosse FOOD ZURICH Opening im Jelmoli-Food-Market statt. Wenn am Donnerstag, 16. September, Starköche der Limmatstadt im Untergeschoss des Jelmoli gastieren, die Korken knallen und nicht zuletzt die Plattenteller von DJ Skor durchdrehen, dann ist der Startschuss zu elf unvergesslichen Festivaltagen gefallen!

Mehr zum Thema

News

Ein Freudenfest für den Gaumen

Kommen Sie mit auf eine vorweihnachtliche Genussreise durch Oberösterreich

Advertorial
News

Der perfekte Winterurlaub für Gourmets in Italien

In der italienischen Region Trentino lassen sich Wintersport und Kulinarik bestens kombinieren. Wir zeigen Ihnen, welche Stationen Sie auf der Piste...

Advertorial
News

Gewinnspiel: Zweitägiger Messermachkurs bei Messermacher Richard Kappeller

Entfalten Sie Ihre Inspirationen und probieren Sie viele Varianten aus, bis Sie Ihr persönliches Messer erschaffen haben – perfekt angepasst an Sie...

Advertorial
News

Möbel meets Kaffee: Pop-Up »Café Prouvé«

Das »Caffe vom See« wurde zum »Café Prouvé«. Das Pop-Up wurde bis 18. Dezember verlängert.

News

La Liste 2023: Rudi und Karl Obauer belegen einen Spitzenplatz

Seit 2015 ist das Classement von »La Liste« das Resultat der Bewertungen aus hunderten Guides und Millionen von Online-Votings der weltweit besten...

News

Hermann Andritsch kocht bald auf der Gerlitzen auf

Sein Anspruch: Die Küchenlinie soll sowohl zum Spirit des Hauses, zu den Gästen und zur sportlich-alpinen Umgebung passen.

News

Die »Griggeler Stuba« bekommt einen neuen Küchenchef

Matthias Schütz gibt das Zepter des Gourmetrestaurants des »Burg Vital Resorts« weiter.

News

3 Adventkalender-Ideen für Sparfüchse

Ein schöner und vor allem köstlicher Adventkalender muss nicht immer Luxusgut sein. Wir haben drei Tipps, wie Sie günstig und geschmackvoll durch den...

News

Weltweit erstes Champagnersalz mit Barons de Rothschild

Das luxuriöse Meersalz wird mit Barons de Rothschild Brut Champagner hergestellt und ist weltweit nur in einer limitierten Auflage von 300 Stück...

News

»New Alpine Cuisine«: Am Weg zur Weltklasse

Die neue alpine Küche hat das Zeug, zu einer Gourmet-Bewegung von weltweitem Renommee zu werden. Denn der Alpenraum und seine Produkte sind ein...

News

Wellness für alle Sinne

Dass Österreich ein Land der Genießer ist, zeigt sich besonders eindrucksvoll in den Wellness-Tempeln des Landes. Hier kommt zusammen, was...

Advertorial
News

Ab Dezember gibt es »Mochi-Stelzen«

Kreiert wurden diese anlässlich der beiden Unternehmensjubiläen von »Luftburg« und »Mochi«.

News

Eine kuratierte Reise durch die feinsten Delikatessen der Welt in 13.000 Metern Höhe

Die Wahrnehmung von Salz und Süße nimmt in luftigen Höhen um 30 Prozent ab. Daher verpflichtete die Privatfluggesellschaft VistaJet über 100 der...

News

»Eine Frage des Geschmacks«: Cecilia Havmöller

Folge 26 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast »Veganista«-Gründerin Cecilia Havmöller.

News

Steiermark: Skischaukel mit Schwung

Nicht nur das Ausseerland bietet eine herausragende Kulisse für kulinarische Höhenflüge. Auch die Region Schladming beeindruckt sportive Feinschmecker...

News

Bachls Restaurant der Woche: Rondell Café am Cobenzl

Man stieg in den Puch 500, Käfer oder Opel Kapitän und rumpelte über das Kopfsteinpflaster der Höhenstraße zum damals schicken Cobenzl. Beim neuen...

News

Weihnachtlich: Bäckerei Szihn bäckt hefefreien Panettone

Stefan Szihn holte erstmals die beliebte italienische Spezialität und Geschenkidee aus Italien in seine Liesinger Handwerkstatt.

News

Top 7: Best of Brot aus Zürich

Kaum etwas duftet besser als frisch gebackenes Brot: Wir präsentieren gemeinsam mit der Food Zurich sieben erstklassige Bäckerei-Confiserien in...

News

Top 6 kulinarische Neuentdeckungen in Zürich

Von Insekten über Hanf und Vertical Farming bis hin zu Micro-Greens: Wir präsentieren sechs Food-Innovationen aus Zürich.

News

Stephan Herter: Selfmade-Winzer aus Zürich

Seit bald zehn Jahren bannt Stephan Herter eines der besten Zürcher Terroirs in Flaschen. Am Taggenberg bei Winterthur keltert er Weine, die zu den...