Food Zurich 2022: So war das größte Foodfestival der Schweiz

Spitzenköchin Sandra Scheidl mit Stephanie Mittler, Pâtissiere im »Schloss Schauenstein«

© Matthias Pristach

Spitzenköchin Sandra Scheidl mit Stephanie Mittler, Pâtissiere im »Schloss Schauenstein«

Spitzenköchin Sandra Scheidl mit Stephanie Mittler, Pâtissiere im »Schloss Schauenstein«

© Matthias Pristach

http://www.falstaff.at/nd/food-zurich-2022-so-war-das-groesste-foodfestival-der-schweiz-1/ Food Zurich 2022: So war das größte Foodfestival der Schweiz Nachhaltig, Plant based und brutal lokal: Mit mehr als 100 Events in und um Zürich drehte sich von 8. bis 18. September alles um die Kulinarik der Zukunft. Auch Falstaff brachte mit vier Spitzenköchinnen besondere Spezialitäten an die Food Zurich. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/d/1/csm_0000-Falstaff-FoodZurich-c-matthiaspristach-2048_5f8b3b6178.jpg

An insgesamt elf Tagen verwandelte die Food Zurich die Stadt in einen Hotspot der kulinarischen Vielfalt und des Genusses: Vom 8. bis 18. September 2022 feierte die siebte Ausgabe des drittgrößten Food-Events Europas das diesjährige Festivalmotto »Die Kulinarik der Zukunft«. Dabei gehörten alle der mehr als 100 Veranstaltungen mindestens einem der zehn Fokusthemen an: Von »gesunder Mensch« sowie »gesunder Planet« und »die Frau im Fokus« über »Innovations-Standort Zürich«, »Nachwuchs«, »Plant-based« und »brutal lokal« bis hin zu »Drinks«, »zu Hause« sowie »Trends aus aller Welt«.

Gestartet wurde das Genuss-Festival mit dem großen Food Zurich Opening im Jelmoli Food Market. Unter dem Motto »Farm to table« brachten renommierte Chefs verschiedener Zürcher Fünf-Sterne-Hotels das Feinste aus der Region »brutal lokal« auf den Tisch. Darunter Spitzenköche wie Heiko Nieder, Laurent Eperon, Stefan Jäckel oder Stefan Heilmann.

Sven Wassmer, Silvia Manser und James Baron

Nach dem großen Startschuss wurde die kulinarische Zukunft in und um Zürich an verschiedenen Food-Partys, Gourmet-Abenden, Kochsessions, Ernährtungssymposien, Talks und Workshops sowie dem großen Slow Food Market zelebriert. Darunter das Wine & Cheese Pairing mit Beat Caduff, eine kulinarische Lesereise mit Kochbuch-Autorin und Food-Bloggerin Anastasia Lammer, ein Cocktail-Workshop mit Turicum Gin, das Farm-to-Table-Dinner im Zürcher »Rank«, ein Genuss-Event mit dem globalem Spitzenkoch James Baron, ein Fermentation-Workshop mit der Seon-Nonne Jeong Kwan Seunim, ein exklusives Lanson Champagner Tasting, Köstlichkeiten von Starköchin Silvia Manser oder ein Gourmet-Dinner mit Starchef Sven Wassmer.

Falstaff Genuss-Pop-Up

Neben den vielen dezentral stattfindenden Veranstaltungen bildete auch in diesem Jahr die Europaallee wieder das genussvolle Festivalzentrum der Food Zurich. An verschiedenen Ständen und Pop-Up Hütten kreierten Gastrounternehmer, Chefs sowie kulinarische Neudenker hier ihre köstlichen Interpretationen der kulinarischen Zukunft als Take-Away.

Nach Corona-bedingter Pause war in diesem Jahr auch Falstaff wieder auf dem Festivalareal der Food Zurich vertreten: Unter dem diesjährigen Motto wurden herzhafte Köstlichkeiten aus der Schweiz und Österreich an die Europaallee gebracht: In dem Falstaff Pop-Up kreierten die beiden Schweizer Spitzenköchinnen Michaela Frank und Stephanie Mittler sowie die Top-Chefinnen Theresia Palmetzhofer und Sandra Scheidl aus Österreich verschiedene Gerichte, mit Bio- und regionalen Produkten.

Knödel, Riebel und Tatscherl

Die 26-jährige Küchenchefin Michaela Frank nahm wie auch Stephanie Mittler bei Andreas Caminadas Stipendium »Fundaziun Uccelin« teil. In ihrem Zürcher Restaurant »Rank«, das im vergangenen Herbst eröffnete, setzt die junge Spitzenköchin nun auf eine lokale und bodenständige Küche. Für das Falstaff Pop-Up kreierte sie an drei Tagen Semmelknödel mit Tomatensalsa und Ziegenkäse. Stephanie Mittler, die im renommierten »Schloss Schauenstein« in Fürstenau als Pâtissiere tätig ist, begeisterte mit einer süßen Kreation aus Riebel und Holunderbeeren.

Aus Österreich reisten die beiden Top-Köchinnen Theresia Palmetzhofer und Sandra Scheidl an. Palmetzhofer, die bereits im »aoc« in Kopenhagen, bei »Arzak« in San Sebastian und bei Konstantin Filippou in Wien kochte, servierte für die Food Zurich pochierten Topfen mit Zwetschken. Die junge Spitzenköchin Sandra Scheidl, die in Kooperation mit verschiedenen Künstlern regelmässig artistische Dinner Pop-Ups veranstaltet, servierte in Zürich süße Heidelbeertatscherl mit Milcheis.

Heimische Klassiker neu interpretiert

Neben den Köstlichkeiten der vier Köchinnen wurden an dem Pop-Up von Falstaff auch zwei Klassiker aus der Schweiz und Österreich angeboten – neu interpretiert auf rein pflanzlicher Basis. Vor allem der vegane Kaiserschmarrn mit Birnenmus und Hafercrunch zählte dabei zu den beliebtesten Highlight der Genuss-Hütte. Aber auch das plant based Zürcher Geschnetzelte mit herzhaften Spätzle wollten sich viele nicht entgehen lassen.

Für die Zubereitung der Gerichte, wurde mit verschiedenen Produzenten, die sich auf pflanzliche Ersatzprodukte spezialisiert haben, zusammengearbeitet. Darunter Eggfield, Eatplanted sowie BIO Produkte von Coop. Auch Le Creuset zählte zu den diesjährigen Partnern.

Klima à la carte an der Food Zurich

In diesem Jahr spannte die Food Zurich zudem eng mit dem Projekt Klima à la carte des Fachbereichs nachhaltige Ernährung der Stadt Zürich zusammen. Durch die Aktion engagierten sich mehr als 100 Zürcher Restaurants einen Monat lang gegen Food-Waste und  boten klimafreundliche Menüs an, die sich in erster Linie dadurch auszeichnen, dass pflanzliche satt tierische Produkte im Fokus stehen. Die klimafreundlichen Menüs werden noch bis 30. September in den teilnehmenden Zürcher Restaurants angeboten.

Zum Food-Zürich SpeCial

foodzurich.com

Mehr zum Thema

News

»Mein Bayern«: Kulinarische Erkundungstour

In seinem neuen Buch nimmt Andreas Schinharl die Leser:innen mit auf »neue Wege« durch die bayerische Küche.

News

Kanadas erster Michelin Guide: 13 Sternelokale in Toronto

Der erste Michelin-Führer Toronto hat 13 Restaurants in Kanadas bevölkerungsreichster Stadt mit Sternen ausgezeichnet.

News

Wild Cuisine: Wilde Tiere auf dem Teller

Es muss nicht immer Reh oder Wildschwein sein: Schon mal Biber, Dachs oder Waschbär verkocht? Was heute teils exotisch anmutet, galt früher als...

News

Wiesnwirt Christian Schottenhamel: »Die Vorfreude ist riesengroß!«

Erstmals nach zwei Jahren Pause steigt in diesem Jahr wieder das Oktoberfest. Wiesnwirt Christian Schottenhamel im Gespräch über die Herausforderungen...

News

Oktoberfest: 3 Fine-Dining-Spots zum Durchschnaufen

Wer während des Münchner »Oktoberfests« eine Abwechslung zu Fassbier und Hendl sucht, kann auf zahlreiche Restaurants der Landeshauptstadt...

News

Multikulturelle Metropole London: Königreich der Vielfalt

Ein Besuch in der britischen Hauptstadt lohnt sich immer. Das liegt auch an der gastronomischen Vielfalt. Falstaff stellt Top-Adressen für...

News

Wien: Umar Fisch Bar sperrt Lokal am Naschmarkt

Ab September schließt der hoch antizipierte Umar-Ableger mit Küchenchef Stefan Doubek seine Türen im sechsten Bezirk. Das Restaurant und der...

News

Keine Birnen für den Most

Schwierige Witterungsverhältnisse im Frühjahr könnten den Bauern nun zum Verhängnis werden. Folgenschwere Ernteausfälle sind zu erwarten.

News

Eventtipp: »Die Nacht des Genusses«

Im Rahmen der »Nacht des Genusses« präsentiert Franz Brandl sein neues Backbuch und lässt befreundete Spitzenköche aufkochen.

News

Exklusive Grand Siècle Dinners: Juan Amador

Champagne Laurent-Perrier und Falstaff laden zur exklusiven Dinner-Serie. Am 6. Dezember empfängt Juan Amador die Gäste in seinem »Restaurant Amador«.

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

»Eine Frage des Geschmacks«: Otto Jaus

Folge 15 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast der Musiker Otto Jaus.

News

»Tartufo Totale« im »ViennaBallhaus«

Beim »Tartufo Totale« Festival im »ViennaBallhaus« dreht sich am 22. und 23. Oktober alles rund um die Edelknolle.

News

Bachls Restaurant der Woche: Himmelreich

Nicht nur einer von zwei Gründen, warum man Zeußenberg kennen sollte: Das »Himmelreich«.

News

Vegane Wiesn: »Ochsenbraterei« engagiert veganen Koch

Für das Oktoberfest kreiert der vegane Koch und Kochbuchautor Sebastian Copien drei klassisch bayrische Schmankerl in »plant based« – zusätzlich zum...

News

Koffein, der Muntermacher für Milliarden

Koffeinhaltige Lebensmittel werden seit jeher nicht nur wegen ihres Geschmacks, sondern auch wegen ihrer anregenden und leistungssteigernden Wirkung...

News

Falstaff Genuss-Hütte an der Food Zurich

Falstaff bringt gemeinsam mit vier Spitzenköchinnen die besten Köstlichkeiten aus der Schweiz und Österreich an die Food Zurich – darunter Michaela...

Cocktail-Rezept

Watermelon Smash

Wolfgang Bogner aus der Zürcher «Tales Bar» zaubert mit diesem alkoholfreien Drink eine sommerliche Erfrischung mit Wassermelone.

Cocktail-Rezept

Lucky Loser

Mit diesem Drink kreiert Markus Blattner einen erfrischenden, leicht sauren Cocktail – ganz ohne Alkohol.