Tomatensuppe mit FLusskrebsen / Foto: Stekovics, Kospach, Angerer - »Atlas der erlesenen Paradeiser«, loewenzahn Verlag
Tomatensuppe mit FLusskrebsen / Foto: Stekovics, Kospach, Angerer - »Atlas der erlesenen Paradeiser«, loewenzahn Verlag



Jörg Wörther


für 4 Personen

3 - 5 Flusskrebse pro Person
Basilikum

Für die Paradeisersuppe:

(nach dem Passieren jeweils 1/4 l pro Person notwendig)
ca. 1,5 kg vollreife Paradeiser
Olivenöl
Meersalz
etwas angerührtes Maizena

Paradeiser waschen, vierteln und den Strunk entfernen. Mit der Haut und den Kernen gut mixen und durch ein Spitzsieb passieren. Olivenöl dazugeben und salzen. Einmal kurz aufkochen und mit Maizena leicht binden - nicht mehr köcheln.

Flusskrebse in siedendem Salzwasser ca. 1 1/2 Minuten kochen, kurz abschrecken, sofort ausbrechen und mit der warmen Paradeisersuppe anrichten, mit Basilikum garnieren.

Empfehlenswerte Paradeisersorten für dieses Gericht: »Andenhorn«, »Domaca Pfarrgarten«

Aus: Stekovics, Kospach, Angerer - »Atlas der erlesenen Paradeiser«, loewenzahn Verlag