Fluss-Kreuzfahrten: Genuss im Überfluss

Auf der »Lebensader« Südamerikas: Der »Amazon Clipper« führt mitten durch den Dschungel.

Foto beigestellt

Auf der »Lebensader« Südamerikas: Der »Amazon Clipper« führt mitten durch den Dschungel.

Foto beigestellt

Ein Steward nimmt sich des Gepäcks an, schon betritt man über den Landesteg die schwankenden Bretter. Nach dem Begrüßungscocktail wird der erste Blick in die funktional eingerichtete Kabine geworfen, und schließlich schweifen die Augen über die Stadt samt Hafen, begleitet vom kräftigen Tuten, das das Ablegemanöver untermalt. Womit die Parallelen zur Kreuzfahrt auf dem Hochseedampfer schon wieder enden. Ganz abgesehen davon, dass hier schon die Bezeichnung irritiert: Flussschiffe können beim besten Willen nicht kreuzen, sie folgen den blauen Linien auf der Weltkarte, die oft einen halben Kontinent durchziehen.

In der Bilderstrecke finden Sie einige der spannendsten Routen.

Probelauf für Hochseetour

Gespräche an Bord bezeugen: Manche nutzen diese Form als Probelauf für eine Hochseetour. Obwohl die Resistenz in Sachen Seekrankheit sich hier garantiert nicht abtesten lässt, da ja stets Land in Sicht ist – ein Vorteil gegenüber Kreuzfahrten auf offenem Meer. Und auch die Küche ist auf den führenden Flussdampfern kaum weniger delikat, meist sind regionale Delikatessen in die Karte integriert. Und noch dazu in intimer Gesellschaft. Während die Ozeanriesen als Ferienresort Tausende Passagiere beherbergen, bilden Flusscruiser meist den überschaubaren Rahmen für hundert bis zweihundert Reisende. Dementsprechend sind Abstriche bei Infrastruktur, Entertainment und der Auswahl an Alkoholika in Kauf zu nehmen.

Um als Passagier die gewaltigsten Ströme der Welt zu befahren, haben sich unterschiedlichste Spielarten entwickelt. Bis hin zu Rad-Kreuzfahrten, etwa auf Mosel und Saar, bei denen die Tagesetappen auf dem Rad absolviert werden. Eines haben aber alle Flusskreuzfahrten gemein: Das Schiff für sich ist zwar ein – in den nachfolgenden ausgewählten Top-Beispielen – luxuriöses Basecamp, aber stets Mittel zum Zweck. Und dieser liegt darin, aufregenden Landschaften erste Reihe fußfrei zu begegnen und sich nach Landausflügen jederzeit eines sicheren und komfortablen Refugiums zu erfreuen.

Falstaff Magazin Nr. 02/2016

Mehr zum Thema

  • Ziel ist es, ein unvergessliches Erlebnis zu schaffen. / Foto © Hapag Lloyd Kreuzfahrten GmbH
    18.07.2015
    Segel setzen und volle Kraft voraus
    Ein Kreuzfahrtschiff ist eine eigene kleine Welt. Sobald Sie an Bord gehen, ist Ihr Arbeitsplatz Ihr Zuhause und Ihre Kollegen sind Ihre...
  • 26 Schüler der Tourismusschulen Salzburg konnten hinter die Kulissen blicken. / Foto © TS Salzburg
    01.07.2015
    Karrierechance auf hoher See
    Eine Studienreise auf der AIDAbella zeigte den Tourismusschülern aus Klessheim welche Karrieremöglichkeiten auf hoher See warten.
  • Gourmetfestival vor Antwerpen: Einmal im Jahr versammeln sich mehr als 30 Akteure der Spitzengastronomie an Bord der EUROPA, darunter zehn Sterneköche, Winzer, Chocolatiers, Pâtissiers und Fromagers. / © Hapag-Lloyd Kreuzfahrten
    18.06.2015
    Genussmeile auf hoher See
    Bei »EUROPAs Beste« stellten über 30 Akteure der Spitzengastronomie ihr Können unter Beweis.
  • Eine spannende Fusion von Gourmet- und Musikgenüssen gibt es bald an Bord der MS Europa 2 / Foto © Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH
    06.03.2015
    MS Europa 2: Singing, Cooking, Dancing
    Zum zweiten Geburtstag des Luxus-Schiffs steigt die Kick-Off-Party zum brandneuen Event-Format »Soul Kitchen«.
  • Stefan Garbe bringt seinen Gin Sul, den Hamburger Gin mit portugiesischen Wurzeln, mit an Bord. / © Gin Sul
    12.02.2015
    MS Europa 2: Kreuzfahrten mit Extraportion Genuss
    Bei den »Genusshandwerker-Reisen« können Gäste im Tête-à-Tête mit Gourmetexperten kulinarische Highlights erleben.
  • Impressionen von der Weinkreuzfahrt in der Bilderstrecke... / © MSC Kreuzfahrten
    15.09.2014
    MSC Weinkreuzfahrt: Wellen, Wind und edle Tropfen
    Die MSC Splendida nimmt Kurs auf berühmte Weinanbaugebiete des Mittelmeers.
    Advertorial
  • »Das ultimativ andere Weinbuch« ist nun im Handel erhältlich / Foto: Hallwag Verlag
    10.12.2013
    Captain Cork: Mit 80 Knoten um die Welt
    Mit ihrem »ultimativ anderen Weinbuch« nehmen Rainer Balcerowiak und Manfred Klimek den Leser mit auf ein Speedboat.