»Der neue Floh-Markt beim Sepperl Floh ist das Gegenteil von einem normalen Flohmarkt: Hier wird nicht das verkauft, was jemand nicht mehr mag, sondern das, was jemandem besonders wichtig ist. Produkte, die mit Herz, Liebe und Nachhaltigkeit produziert wurden. Köstlichkeiten, die man nur empfehlen kann, weil der Sepperl und seine Lieferanten für die Qualität stehen«, sagte der bekannte Kabarettist und »Floh«-Stammgast Lukas Resetarits in seiner Rede anlässlich der Eröffnung des Floh-Marktes in Langenlebarn. 

Breite Palette
Die Palette der erwähnten Lieferanten reicht von Apfelsaft-Produzentin Helga Wetter über Fleischer Manfred Höllerschmid bis zur Familie Hoffmann mit ihrer Hagenthaler Öl-Manufaktur, angeboten werden Köstlichkeiten von Marmeladen, Fruchtaufstrichen, Eingelegtem und Mangalitza-Lardo über Sepperlbier und Lebarner Jausenwurst bis hin zu einzigartigen Ölen, Essigen, Säften und Weinen. Neben ausgewählten Produkten jener Produzenten, die Küche und Keller von Josef Floh beliefern, gibt es aber auch Hausgemachtes von Floh und von Floh inspirierte Produkte namhafter Hersteller.

Selbstgemachtes vom Floh ist ebenso im Angebot / © Jürgen Skarwan
Selbstgemachtes vom Floh ist ebenso im Angebot / © Jürgen Skarwan

Selbstgemachtes vom Floh ist ebenso im Angebot / © Jürgen Skarwan

Mittelpunkt des »Radius 66«-Kreises
Der Floh-Markt hat zusätzlich zu seiner praktischen freilich auch eine philosophische Aufgabe. Er macht nämlich nicht nur ganz besondere Produkte für jedermann verfügbar, sondern ist zusätzlich auch der ideologische Mittelpunkt des »Radius 66«-Kreises.

Es ist mehr als ein Jahrzehnt her, da begann Josef Floh in eine damals noch sehr ungewöhnliche Richtung zu denken: Er suchte nicht nach möglichst namhaften, möglichst internationalen oder möglichst günstigen, sondern nach möglichst guten, möglichst kleinen Produzenten in der Umgebung. Und er fand tatsächlich Bauern, die ihn mit großartigem Obst und Gemüse versorgten, er fand wunderbare Fischer und geniale Fleischer. All das in erstaunlicher Nähe.

Floh entwickelte die Idee immer weiter, so weit, bis er eines Tages einen neuen Schwerpunkt in seiner Gastwirtschaft definierte: Der heißt »Radius 66« und sieht vor, dass für die Gastwirtschaft Floh was immer möglich in einem Umkreis von 66 Kilometern eingekauft wird.

Nun hat der »Radius 66« mit dem Floh-Markt seinen Mittelpunkt. »Der Floh-Markt ist ein Schaufenster für die tollsten Produzenten der Region«, sagt Josef Floh, »und er soll auch unseren Respekt und unsere Begeisterung für unsere Partner ausdrücken, die besten Lieferanten, die man sich nur wünschen kann.«

Der neue Floh-Markt in der Gastwirtschaft Floh ist immer dann geöffnet, wenn auch die Gastwirtschaft Floh geöffnet ist: also Donnerstag bis Montag von 9 bis 23 Uhr.

www.derfloh.at


(top)

Mehr zum Thema

News

Grillen: Österreichs Top-Fleischereien

Ob man Premiumfleisch verwendet oder doch eher mittelmäßige Ware, ist eine der essenziellsten Entscheidungen beim Grillen. Ob Rind, Schwein, Geflügel...

News

Top 10 Don'ts bei Grillpartys

Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt...

News

Bachls Restaurant der Woche: Gaudium

Das »Gaudium« in Münchendorf in Niederösterreich versteht sich als mediterranes Beisl mit Weinkompetenz.

News

Essay: Ich grille, also bin ich

Fast jeder liebt es. Fast jeder, der kann, tut es im Sommer: Grillen. Warum eigentlich? Vielleicht nicht nur wegen des unnachahmlichen Geschmacks,...

News

Festspiele: Max Reinhardts Lieblingsspeisen

Max Reinhardt war Festspielgründer, Urregisseur des »Jedermann« und auch »Erfinder« des modernen Regietheaters. Seine Lieblingsspeise sind...

News

Geier. Die Bäckerei vergrößert im Achten

Gemütliche Sitzbereiche und ein einladendes Ambiente verleihen dem neuen Standort, der Traditionsbäckerei Geier im 8. Bezirk, eine unvergleichliche...

Advertorial
News

Sirloin Grill & Dine

Neues Steak-Restaurant Sirloin Grill & Dine ergänzt das Portfolio im DAS EDELWEISS Salzburg Mountain Resort. Das perfekte Steak auf den Teller zu...

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Neni am Prater

Das neue Flaggschiff der Familie Molcho beim Prater: »Neni am Prater« eröffnet im Dachgeschoss vom hippen Hotel »Superbude«.

News

Best of Rezepte mit Kirschen

Vom klassischen Kirschenkuchen bis hin zum kreativen Cocktail – wir präsentieren sieben fruchtige Inspirationen.

News

Cortis Küchenzettel: Markknochen

Warum die Wissenschaft inzwischen vermutet, dass gerade Markknochen einen wesentlichen Anteil an unserer Menschwerdung hatten. Und wie sie als Osso...

News

Bergzucchini und wilde Rinder: Tobias Moretti im Talk

Falstaff spricht mit dem Schauspieler Tobias Moretti über seine zweite Beschäftigung als Biolandwirt, über Nachhaltigkeit und sein...

News

Top 10 Snacks für die Fußball-EM

Von Toast bis Flammkuchen: Zum Start der Fußball Europameisterschaft haben wir die zehn besten Snacks zusammengestellt.

News

Salzburger Festspiele 2021: Kunst trifft Kulinarik

Die Salzburger Festspiele sind weltberühmt. Heute verbinden wir das Direktorium der Festspiele mit drei Spitzenköchen aus Stadt und Land Salzburg zu...

News

Buschenschank Tschermonegg für besten Wein ausgezeichnet

Makelloser Sauvignon und vielversprechende PIWI-Sorten verschafften der Buschenschank Tschermonegg die Sonderauszeichnung »Bester Wein« bei der...

News

Neueröffnung des Jahres: Weinwirtschaft Lassl

Wir gratulieren der »Weinwirtschaft Lassl« zum Sondersieg in der Kategorie »Neueröffnung des Jahres« bei der Falstaff Heurigen Trophy 2021.

News

»Palais Freiluft«: Neue Outdoor-Location in Wien

Der barocke Garten des Palais Auersperg wird zum »Shared Schanigarten« mit Cocktails, Champagner, Streetfood & Co.

News

Genussvolle Partnerschaft: Köche und ihre Lieferanten

Guter Geschmack verbindet. Und kaum ein Band ist enger als jenes zwischen Top-Köchen und »ihren« Produzenten. Es ist eine kreative Komplizenschaft,...