Ferrari-Direktor Massimo Renon, Importeur Jürgen Keusch und Senior Willibald Keusch, Hublot General Manager Philippe Roten, Ferrari Managing Director CEE Stefan Müller, Area Manager Marco Parrari und Pressesprecher Hans Kleymann.
Ferrari-Direktor Massimo Renon, Importeur Jürgen Keusch und Senior Willibald Keusch, Hublot General Manager Philippe Roten, Ferrari Managing Director CEE Stefan Müller, Area Manager Marco Parrari und Pressesprecher Hans Kleymann. Bild: Degen/Falstaff

Es ist gerade etwas über ein Jahr her, dass der Wiener Autohändler Jürgen Keusch den Zuschlag als Exklusiv-Importeur von Ferrari bekommen hat. Obwohl er so junges Mitglied der italienischen Großfamilie ist, setzt er schon international beachtete Akzente. Dieser Tage eröffnet Keusch seinen neuen Showroom am Wiener Kärntner Ring und zeigt seinen internationalen Kollegen, wie die neue Corporate Identity von Ferrari aussehen soll. Offenbar hat der erfolgreiche Händler die Vorgaben mehr als erfüllt, denn die angereiste Ferrari-Spitze zeigte sich äußerst beeindruckt von der Umsetzung des neuen Konzepts.

Massimo Renon, Direktor von Ferrari International, streute Jürgen Keusch Rosen und erklärte, dass sich seine Kollegen anstrengen müssten, um mithalten zu können. Renon setzt große Hoffnungen in den österreichischen Markt und betonte, dass die Zusammenarbeit mit der Familie Keusch überaus harmonisch verlaufe. »Es war so etwas wie Liebe auf den ersten Blick. Man braucht viel Leidenschaft, um Ferraris verkaufen zu können, aber bei Jürgen habe ich das sofort gespürt.« Renon hat sich daher auch sehr dafür eingesetzt, dass Keusch zu seiner Store-Eröffnung mit einer echten Weltsensation aufwarten kann. Vom neuen Ferrari-Modell F12 Berlinetta existieren international erst zwei Stück und einer davon wurde am Donnerstag auf dem Kärntner Ring präsentiert.

 

Ferrari F12 Berlinetta © Degen/Falstaff
Ferrari F12 Berlinetta © Degen/Falstaff

 

 

Ferrari F12 Berlinetta © Degen/Falstaff
Ferrari F12 Berlinetta © Degen/Falstaff

 

 

Ferrari F12 Berlinetta © Degen/Falstaff
Ferrari F12 Berlinetta © Degen/Falstaff

 

Das neue Ferrari-Modell ist der ganze Stolz der Autobauer aus Maranello und beeindruckt mit 740 PS. Das Meisterstück aus der Rennwagenschmiede beschleunigt in 8,5 Sekunden von 0 auf 200. Es ist das stärkste Straßenmodell der Firmengeschichte. Und dabei ist er um 30 Prozent sparsamer und effizienter als seine Vorgängermodelle. Wer Begehrlichkeiten hegt, muss sich aber noch bis Oktober gedulden, erst dann kommt der Bolide serienmäßig auf den Markt. So lange kann man sich auch über die Finanzierung Gedanken machen, denn für den Traum auf vier Rädern muss man in Österreich 340.000 Euro berappen. Ein Drittel davon ist freiwillige Steuerleistung für den österreichischen Staat, betont Jürgen Keusch.

www.keusch.com

www.ferrari.com

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

News

Wie gesund ist Grillen?

Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

News

Desserts: Süße Vermittler

Die Desserts der ehemaligen Kronländer: Die mitteleuropäischen Süßspeisen, die wir vorstellen, sind Zeugen der kulinarischen Verbundenheit von...

News

Bachls Restaurant der Woche: Ganko

Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

News

Essay: Grün kommt von Grillen

Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillen Spaßverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloß noch nicht probiert. Das behauptet...

News

Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

News

Küchen Update gefällig?

»Gear up« lautet das Credo für Hobby-Köche und Profi-Gastgeber! Eine neue Generation an Gadgets erobert den Markt und bringt neben allerlei...

News

Paul Cunningham im Salzburger Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Gastkoch des Monats Juni 2019: Paul Cunningham, »Henne Kirkeby Kro«, Dänemark.

News

»World wide wood«: Drei Experten laden zum Waldgenießen

Waldbaden, Waldwellness und Waldessen: Die drei Südtiroler Experten, Martin Kiem, Theodor Falser und Gregor Wenter, luden zu einem einzigartigen...

News

Edles Design trifft auf einzigartige Kulinarik

Am 22. Mai 2019 luden Strasser Steine und Falstaff zum Galadinner ins Wiener »Steirereck« – mit dabei war unter anderem Spitzenkoch Johann Lafer.

News

Wie kommt das Salz aus dem Meer?

Das Wasser glänzt weiß in der Bucht von Sečovlje. Hier werden seit Jahrhunderten dem Meer die Salzblüten abgetrotzt. Denn es ist eine Kunst, diesen...

News

Bachls Restaurant der Woche: La No

Neuer Look, gleiche Speisen: Die exzellente Trattoria »La No« zog in die Annagasse um. Die erfreuliche Weinkarte und hohe Produktqualität sind...

News

Rezeptstrecke: Kostbare Inselschätze

Sizilien mit seiner Vielfalt an hochwertigen Lebensmitteln ist ein Paradies für Köche – und Feinschmecker. Hier verraten drei hochdekorierte...

News

Einen Schnitt machen: Chefs und ihre Messer

MAN’S WORLD-Autor Severin Corti über jene Messer, nach denen sich die Top-Chefs gerade verzehren.

News

Premiere für die Wetscher Tour de Gourmet

Die schönsten Küchen, feine Kulinarik und ein entspanntes Lebensgefühl: Impressionen vom genussvollen Auftakt der Eventreihe in den Wetscher...

News

Beste Rohmilchqualität als oberstes Ziel

Die AMA kontrolliert 530.000 Milchkühe um höchste Milchqualität sicherzustellen.

News

Wilde Würze

Ohne ihre besonderen Kräuter, Wildpflanzen und Gemüsespezialitäten wäre die Küche der Alpe-Adria-Region nicht, was sie ist. Ein Streifzug durch...

News

Der perfekte Burger für zu Hause

Vom besten Fleisch über das Braten bis hin zur richtigen Technik fürs Käseschmelzen: So basteln Sie in sechs einfachen Schritten zu Hause den...

News

Tischgespräch mit Julian Rachlin

Falstaff spricht mit Geiger, Bratschist und Dirigent Julian Rachlin über die Leidenschaft zur Kulinarik und zum Reisen, die Bibel des Essens und altem...

News

Nachbericht: Una Serata Siciliana

FOTOS: Das mondäne Wiener Ringstraßenhotel »The Ritz-Carlton, Vienna« verwandelte sich in einen Hort sizilianischer Genusskultur.

News

Grillen: Glühende Liebe

Ein Feuer anzünden, herunterbrennen lassen und über der Hitze rohes Fleisch garen: Kaum eine Technik aus der Küche ist so alt wie das Grillen – und...