Ferl´s Weinstube feiert einjähriges Jubiläum

Ines Liplin gemeinsam mit Karli Pichlmaier. / Foto © Christina Dow

Ines Liplin gemeinsam mit Karli Pichlmaier. / Foto © Christina Dow

Ines Liplin gemeinsam mit Karli Pichlmaier. / Foto © Christina Dow

Karli Pichlmaier hat sich der Grazer Beislkultur auf höchstem Niveau verschrieben. In der Zukunft verpasst er der Küchenlinie einen zusätzlichen Feinschliff: Neben den Wirtshausklassikern werden noch kreativere, raffiniertere und feinere Gerichte ganz im Pichlmaier-Stil serviert. In den ersten zwölf Monaten hat er einen fulminanten Start hingelegt – ohne Reservierung ist es noch immer schwer, einen Tisch zu ergattern, um die steirischen Schmankerln und die Wirtshausatmosphäre genießen zu können. Unter dem Namen »Ferl’s Weinstube bei Karli Pichlmaier« serviert er gemeinsam mit seiner langjährigen Lebensgefährtin und gastronomischen Wegbegleiterin Ines Liplin, die die Serviceleitung inne hat, geradlinige, steirische Hausmannskost, die immer wieder in Vergessenheit geratene Gerichte aufleben lässt. Gepachtet hat er das Lokal von der Familie Ferl, die seit Jahrzehnten erfolgreiche Eigentümer der Weinstube ist.

Wirtshausküche reloaded

»Ich möchte in meinem Lokal die gemütliche Beislkultur für Jung und Alt aufleben lassen – und das natürlich auf einem Top-Niveau. Bei mir kann man sich treffen, gemütlich zusammensitzen, ein Glas trinken und natürlich gut speisen«, so Karl Pichlmaier. Dabei ist sein oberstes Credo die Verwendung bester heimischer Produkte der Saison.

Marktfisch auf Spargelrisotto. / Foto © Christina Dow
Marktfisch auf Spargelrisotto. / Foto © Christina Dow

Pichlmaier 5.0

Seine Küchenlinie basiert dabei auf der 5-Komponenten-Regel: es gibt von Allem genau 5. Also 5 Weißweine, 5 Rotweine, 5 Bauernsäfte, 5 Spirituosen, 5 Kaffees – bis hin zu 5 Vorspeisen, 5 Hauptspeisen aus der Wirtshausküche, 5 kreative Tagesgerichte, 5 Snacks, 5 Desserts: »Ich halte meine Karte klein, dafür wird sie aber öfters gewechselt. So kann ich meine Linie am besten präsentieren.« So gibt es zum Beispiel ein klassisches Wiener Schnitzerl genauso wie Beef Tartar, Lachsforelle, Rote-Rüben-Ravioli oder feine Marillen-Palatschinken. Zusätzlich zur 5er-Regel gibt es auch ein täglich wechselndes Mittagsmenü (Suppe, Hauptspeise, Salat) um Euro 7,90.

Karriereprofil Karl Pichlmaier

Pichlmaier stammt aus einer Gastronomiefamilie. Früh führte es ihn nach Kitzbühel in die »Unterberger Stuben«, bevor er im »Radisson SAS Palais Hotel« in Wien und dann im familieneigenen Restaurant »Pichlmaier« arbeitete. Von 1996 bis 2006 führte er als Geschäftsführer und Küchenchef  den »Schanzlwirt« in Graz. Mit dem Restaurant »Mod«, in dem er wieder als Geschäftsführer und Küchenchef fungierte, erkochte er eine Haube. Stationen im »Wein & Co« und »Veldener Traumschiff« folgten, bevor er sich ab März 2015 für die »Ferl's Weinstube bei Karli Pichlmaier« entschieden hat.

FERL´S WEINSTUBE BEI KARLI PICHLMAIER
Burggasse 10
8010 Graz
T: +43/(0)316/84 02 33
info@ferls-weinstube.at

www.ferls-weinstube.at

Mo.-Sa. 11–24 Uhr

MEHR ENTDECKEN