Ewald Plachutta: »Für mich ist Merkur die high end class im österreichischen Lebensmittelhandel.«
Ewald Plachutta: »Für mich ist Merkur die high end class im österreichischen Lebensmittelhandel.« / Fotos: beigestellt

Es war der härteste Markttest, den es je gegeben hat. 120 Merkur Märkte in ganz Österreich ließen sich von 70 handverlesenen Feinschmeckern des Falstaff Gourmetclub auf Herz und Nieren prüfen. Die Ergebnisse stehen nun fest.
 
Mystery-Shopping, also der Einsatz von anonymen Testern, um die Qualität in der Beratung, in der Frische, im Sortiment eines Lebensmittelmarktes zu testen, sind an und für sich nichts Neues. Dafür gibt es ein Dutzend Agenturen, die solche Tests routinemäßig durchführen. Neu ist aber, wenn ausgewiesene FeinschmeckerInnen ein halbes Jahr lang losgeschickt werden, um aus der Sicht des anspruchsvollsten Kunden, den Lebensmittelmarkt zu testen. Diesen Weg beschritt Merkur, einer der beliebtesten und erfolgreichsten Verbrauchermärkte Österreichs, der in rund 120 Märkten 10.000 MitarbeiterInnen beschäftigt und jede Woche (!) rund 1,3 Millionen KundInnen bedient.

Absolute Frische hat bei Merkur oberste Priorität / Foto: beigestellt
Absolute Frische hat bei Merkur oberste Priorität / Foto: beigestellt

Positive Resonanz
»Wir wollten einmal einen ganz anderen Weg gehen. Schließlich geht es ja um unsere Kunden. Deshalb wählten wir die anspruchsvollsten, kritischsten und penibelsten unter ihnen aus und ersuchten sie, nach einem Schulnotensystem, unsere Märkte in punkto Qualität, Angebot und Bedienung, so streng wie nur möglich, zu testen. Das Ergebnis überraschte uns in sehr positivem Ausmaß: Natürlich haben wir einiges zu verbessern, zu ergänzen oder zu erneuern. Aber im Großen und Ganzen hätten wir nicht mit einer derartigen positiven Resonanz unserer kritischsten Verbraucher – in diesem Fall die Mitglieder des Falstaff Gourmetclubs – gerechnet«, erklärt Merkur-Vorstand Manfred Denner.

Merkur-Vorstand Michael Franek kann das nur bestätigen: »Wir waren sehr gespannt, wie die Tests, die wir in den Monaten März 2011 bis Februar 2012 durchführten, ausfallen würden. Schließlich war es eine ganz andere Testergruppe, die wir so noch nie für unsere Qualitätskontrollen eingesetzt hatten. Aber der Erfolg gab uns Recht. Die Testergebnisse waren einerseits viel strenger in den Bewertungen, als wir es bisher gewohnt waren, andererseits aber auch mit einem sehr positiven Resumeé praktisch aller Tester. Und das bestätigt uns natürlich, dass wir mit Merkur auf dem richtigen Weg sind.«.

Größte Auswahl und höchste Produktqualität zeichnen Merkur aus. / Foto: beigestellt
Größte Auswahl und höchste Produktqualität zeichnen Merkur aus. / Foto: beigestellt

Tafelspitz-Doyen Ewald Plachutta als prominenter Tester
Und was sagen die Feinschmecker-Profis, die als Tester fungierten? Als einer der prominentesten unter ihnen (es testeten Köche, Restaurantchefs, Schauspieler u.v.a.m., die als ausgewiesene Feinschmecker gelten) – steht Österreichs Kochlegende und erfolgreichster Kochbuchautor, mit mehr als einer Million verkauften Büchern, Ewald Plachutta. »Ich gehöre ja schon lange den friends of Merkur an und gehe auch grundsätzlich selbst einkaufen. Für mich ist Merkur die high end class im österreichischen Lebensmittelhandel und anhand dieser Testserie, zu der wir eingeladen wurden, habe ich mich noch bewusster als sonst mit den einzelnen Beurteilungskriterien auseinandergesetzt. Was hier an Qualität, Sortimentstiefe und Service geboten wird, ist einzigartig und – bis auf einige ganz wenige kleine Schönheitsfehler – fielen meine Tests für die Merkur Märkte positiv aus«, sagt der Rindfleischkönig Ewald Plachutta.

Markttest wird fortgesetzt
Für Merkur sind diese Urteile aber nur noch mehr Ansporn, an weiteren Verbesserungen zu arbeiten. Und so hat auch bereits die nächste Testerelite aus dem Falstaff Gourmetclub ihre Detektivarbeit aufgenommen und setzt den »härtesten Markttest Österreichs« für ein weiteres Jahr fort.

www.merkurmarkt.at

 

(top)

Mehr zum Thema

News

Rezepte: Schmalzgeboren

Das Schmalz ist das Olivenöl des Burgenlands und wird dort traditionell auch für Süßspeisen verwendet. Wer einmal Schmerkrapfen oder Schneebälle aus...

News

Rezeptstrecke: Süße Sünden

Was wäre Wien ohne seine Mehlspeisen? Wir haben für Sie drei Rezepte von heimischen Klassikern zusammen­gesucht – die pure Versuchung.

News

Catering: Große Bühne für kleine Gerichte

Spektakuläre Auftritte, Food-Shows und wahnwitzige Logistik im Hintergrund: Das Geschäft rund ums Catering wird immer pompöser. Doch wohin gehen die...

News

Best of: Aphrodisierender Genuss

Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

News

Best of: Rezepte für den Valentinstag

Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

News

FELIX 2019 – Das Wirtshausfestival am Traunsee

Drei Wochen lang stehen Wirtshauskultur und Sommerfrische im Mittelpunkt – die Gäste erwartet ein bunter wie köstlicher Veranstaltungsreigen, der mit...

Advertorial
News

Das neue Wohlfühl-Restaurant im Ersten Bezirk!

Das »Philigrano« – Bewusst, natürlich & mediterran so das Motto, wird hier nicht nur gekocht, sondern gelebt!

Advertorial
News

Alpen treffen Mittelmeer: Neuer Küchenchef im »Edvard«

Der Südtiroler Thomas Pedevilla hat das kulinarische Zepter im Spitzenrestaurant im Wiener »Palais Hansen Kempinski« übernommen.

News

Skandinavier dominieren Bocuse d'Or 2019

Dänemark gewinnt vor Schweden und Norwegen. Hinter Finnland wird die Schweiz als bestes nicht-nordisches Land fünfter.

News

Einblick in die schwedische Küche

Eine Fülle an frischen Zutaten und Offenheit für andere Kulturen prägen die schwedische Küche. PLUS: Drei Rezepte zum Nachkochen.

News

Neu in Salzburg: »Sacher Grill«

Der ehemalige »Salzachgrill« wurde umgebaut. In neuem Interieur genießt man jetzt Gabel-, Teller- und Teilgerichte.

News

Rezepte mit Wildschwein: Obelix' Küchenzettel

Höchste Zeit, den Obelix in uns zu entdecken! Wir machen es wie der Größte aller Gallier und verraten, wie die wilde Sau zur gastronomischen...

News

Der »Salon Sacher« ist eröffnet

Alexandra und Matthias Winkler stellen im Wiener »Hotel Sacher« ein neues Konzept vor: Eine mondäne Bar im Stil der 20er-Jahre.

News

Pastete: Wilder Genuss

Sie ist ein Küchenklassiker mit langer Tradition und doch immer etwas Besonderes: die Pastete. Wir werfen einen Blick auf ihre Geschichte und baten...

News

Bachls Restaurant der Woche: Seeplatz'l

Am Grundlsee speist man so gut wie noch nie: Küchenchef Matthias Schütz macht das »Seeplatz'l« zu einer der Top-Adressen in der Steiermark und...

News

LIVING hearts: Top 3 der ausgefallensten Lokale

So schräg, dass es wieder gut ist: LIVING zeigt, wo man nur Fische aus Dosen oder nur Müslis und Cornflakes bekommt. Oder wo man für ein Menü...

News

Rezeptstrecke: Wild gekocht

Tiroler Gams, Wildente, Hirsch & Co. – nicht nur unter Jägern erfreuen sich diese Köstlichkeiten höchster Beliebtheit.

News

Tischgespräch: Clemens Unterreiner über Wild und Wein

Clemenes Unterreiner, Solist und Ensemblemitglieder der Wiener Staatsoper, ist Weinpate des Jägerball-Weins. Falstaff spricht mit ihm über seine tiefe...

News

Wildes Wintergrillen: Reh, Rost & Frost

Grillen im Sommer kann jeder! Grillweltmeister Adi Matzek heizt jedoch auch bei Schnee und Eis seine Geräte an. Christa Kummer besuchte ihn im...

News

15 Gourmet-Fragen an Harti Weirather

Eines darf man sich weder als Athlet noch als Unternehmer erlauben: Zeit zu verlieren. Deshalb raste der Weltmeister der Hahnenkamm-Rennen auch...