Federspiel-Cup 2018: Eleganter Trinkgenuss

Cupsieger Riesling 2018: Domäne Wachau.

© Rita Newman

Cupsieger Riesling 2018: Domäne Wachau.

© Rita Newman

Sehnsüchtig erwartet, erfüllen sie nun so gut wie alle Wünsche der Freunde eines balancierten Weißweingenusses: Die Wachauer Federspiele des Jahrgangs 2017 stehen nun in guter Menge und bester Qualität bereit. Die Grünen Veltliner zeigen neben ausgeprägter Frucht auch eine betonte Würzigkeit und geben sich durch die Bank bereits trinkig und lebendig. Die Rieslinge zeigen einen sehr klaren Sortencharakter, ausgeprägte Steinobstnuancen und verfügen über eine integrierte Säurestruktur und gute Länge. Die Domäne Wachau ist eine Art Gradmesser für den Jahrgang, im Keller in Dürnstein entstehen Jahr für Jahr eine breite Palette an Terrassen-Federspielen und im Spitzensegment die Federspiele mit Ried-Bezeichnung.

Heuer sind es gleich zehn verschiedene individuelle Weine aus durchwegs sehr aussagekräftigen Einzellagen. Einer dieser Weine holte im aktuellen Federspiel-Cup den Sortensieg beim Riesling, nämlich der Riesling Federspiel Ried Steinriegl, ein Weinberg mit Grand-Cru-Anmutung in Weißenkirchen. Domäne-Chef Roman Horvath, MW freut sich über die exquisite Federspiel-Serie des Jahres, die eine Visitenkarte für die ganze Wachau darstellt, an deren Spitze die Lagenweine stehen: »Lagen-Federspiele sind fantastische Ausgangspunkte, um dem Potenzial eines Jahrgangs und der Ausdruckskraft einer Riede auf die Spur zu kommen. Sie sind elegant und finessenreich und dabei doch tief und substanziell. Sie sprechen mit leiser und zurückhaltender Stimme, doch wenn man genau hinhört, vernimmt man deutlich und klar die Eigenheiten der einzelnen Terroirs: Auf der einen Seite decken sie kulinarisch eine große Bandbreite verschiedener Speisen ab, andererseits bieten sie auch ganz für sich alleine genossen eleganten Trinkgenuss.«

Die Ried Steinriegl ist eine südwestlich ausgerichtete, steile Lage im Wachauer Weinbauort Weißenkirchen. Das Terroir ist durch die Nähe zum Wald, die kühlen Terrassen und die kalksilikatreichen Böden geprägt. Die Weine zeigen sich mit einer sehr kompakten Struktur, Duftigkeit und Eleganz.

Cupsieger Veltliner 2018 Mathias Hirtzberger.
Cupsieger Veltliner 2018 Mathias Hirtzberger.

Foto beigestellt

Es dürfte kaum als Zufall zu bewerten sein, dass auch der zweite Platz in der Rieslinggruppe an einen Wein geht, der ebenfalls auf der Ried Steinriegl gewachsen ist. Gekeltert von Toni Bodenstein im Weingut Prager zählt auch dieses Federspiel schon längst zu den echten Wachauer Klassikern. Auch der dritte Rang ist prominent besetzt, er geht an Lucas Pichler vom Weingut F.X. Pichler in Oberloiben für das Riesling Federspiel von der Ried Burgstall, die am unteren Ende von Unterloiben eine Art Mini-Vorberg des Loibner Berges darstellt. In der Kategorie Grüner Veltliner Federspiel waren heuer rekordverdächtige 125 junge Weine um den Cup-Sieg im Rennen.

Aus seinen Grüner-Veltliner-Lagen rund um die Ortschaft Wösendorf komponierte Mathias Hirtzberger von der Weinhofmeisterei das Federspiel mit der Bezeichnung »Treu«, das im Jahrgang 2017 den Falstaff-Federspiel-Cup-Sieg einfahren konnte. Ein toller Erfolg für das junge Weingut, das diesen Wein in seinem erst vierten Produktionsjahrgang an die Spitze führen konnte. Auf dem zweiten Rang der Grünen Veltliner rangiert Leo Alzinger aus Unterloiben mit dem Federspiel Ried Mühlpoint. Mühlpoint ist eine klassische Hangfußlage und bringt Weine mit markanter Würze hervor.

Die Federspiel-Cup Sieger 2018.
Die Federspiel-Cup Sieger 2018.

© Claudia Schindlmaißer

Platz drei ging an einen weiteren Veltliner-Klassiker der Wachau, den Grünen Veltliner Federspiel Ried Achleiten aus dem Weingut Josef Jamek in Joching. Am Wochenende des 5. und 6. Mai 2018 findet der traditionelle »Wachauer Weinfrühling« der Vinea Wachau statt, bei dem über 100 Mitgliedsbetriebe zur Verkostung der jungen Weine einladen (www.vinea-wachau.at). Übrigens besonders nett: Mit dem Eintrittsband zum Weinfrühling kann man auch die Donaufähren gratis benützen. Jetzt muss nur das Wetter mitspielen.

ZUM TASTING

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 03/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Federspiel-Cup 2018
    20.04.2018
    Nach dem vom Spätfrost gezeichneten Jahrgang 2016 folgt nun mit dem Jahrgang 2017 das große Aufatmen bei Winzern und Weinfreunden gleichermaßen. In der Wachau zeigte die Zahl der angemeldeten Weinmuster zum aktuellen Falstaff Federspiel Cup, dass wohl gute Mengen vorhanden sein müssen, denn es...
  • Winzer
    Domäne Wachau
    3601 Dürnstein
    Niederösterreich, Österreich
    Falstaff Sterne
  • Winzer
    Weingut Prager
    3610 Weißenkirchen/Wachau
    Niederösterreich, Österreich
    Falstaff Sterne
  • Winzer
    Weingut F. X. Pichler
    3601 Dürnstein
    Niederösterreich, Österreich
    Falstaff Sterne
  • Winzer
    Weinhofmeisterei Mathias Hirtzberger
    3610 Wösendorf in der Wachau
    Niederösterreich, Österreich
    Falstaff Sterne
  • Winzer
    Weingut Alzinger
    3601 Dürnstein
    Niederösterreich, Österreich
    Falstaff Sterne
  • Winzer
    Weingut Jamek
    3610 Joching
    Niederösterreich, Österreich
    Falstaff Sterne

Mehr zum Thema

News

Weinguide Deutschland 2019: Das Beste vom Nachbarn

Zum sechsten Mal erscheint der Falstaff Weinguide Deutschland. Vor allem Weißweine aus 2017 und Rotweine aus 2016 wurden verkostet. Für beide griff...

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

König Brunello bei Tisch

Wein und Region sind fast nirgendwo so verflochten wie der »Brunello« mit Montalcino in der Toskana. Auf über 2.000 Hektar in der Gegend wird jedoch...

Advertorial
News

Perrier-Jouët und Mode von Lena Hoschek

Im »Grand Ferdinand« wurde das Private-Pop-Up der Designerin von wunderbarem Champagner begleitet.

News

Anton Iby wurde für sein Lebenswerk geehrt

Die Casinos Austria und die Wein Burgenland verliehen die begehrten Preise. Die Goldene Traube ging an das Weingut Erich und Birgit Pittnauer, Lisa...

News

Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem »Nére 2016« gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...

News

The Penfolds Collection 2018

Eines der bekanntesten Weingüter Australiens, Penfolds, lud zum Tasting. Präsentiert wurden die »Penfolds Collection 2018«. Falstaff hat die Topweine...

News

Orange Wine Festival: Naturnahe Gaumenfreude

Tauchen Sie am 19.11. im Wiener MuseumsQuartier in die Welt der orangen Weine ein. Wir verlosen ein Wochenend-Package auf dem slowenischen Landgut...

Advertorial
News

Rooftop Reds: Weine vom Dach in Brooklyn

Auf dem Dach eines Industriegebäudes in Brooklyn bauen junge Winzer Rotwein an. New Yorker Sommeliers sind skeptisch. Aber ist nicht gerade der Big...

News

Bodegas Legaris: Auf zu neuen Höhen

Die Bodegas Legaris setzt bei dem Páramos de Legaris 2015 auf extreme Höhen: Die Trauben stammen erstmals aus Lagen in einer Höhe von 900 Metern und...

News

Zwei Mal 100 Punkte für Gerhard Kracher

Die Kracher'sche Süßwein-Kollektion des Jahrgangs 2015 sorgt in den USA für Furore – der »Wine Enthusiast« vergab gleich zwei Mal die Traum-Note 100.

News

Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

Advertorial
News

Bacchuspreis für Michael Häupl und Erwin Pröll

Die beiden Ex-Politiker wurden im Rahmen der Weintaufe Österreich für ihre Verdienste rund um die heimische Weinkultur geehrt. Die internationale...

News

Die Wachau ist auf dem Weg zum DAC-Status

Die Winzer haben sich auf eine dreistufige Qualitätspyramide geeinigt und wollen ihre Stil-Bezeichnungen Steinfeder, Federspiel und Smaragd...

News

Domäne Wachau: Produktionsstätten für die Zukunft

Das größte bisherige Projekt der Domäne Wachau ist vollendet und wurde gebührend gefeiert.

News

Pures Weinvergnügen

Mag. Christian Klingler setzt mit Winemaker Hannes Trapl alles daran, sowohl mit den PUR-Weinen aus der Wachau als auch beim Roten aus Carnuntum...

News

Federspiel-Sets der Domäne Wachau gewinnen!

Mit unerschöpflicher Begeisterung widmet sich die Domäne Wachau der Vielfalt der Wachauer Rieden und bringt diese in herkunftsgeprägten Weinen zum...

Advertorial
News

Neue Weinlodge in der südlichen Wachau

FOTOS des beachtenswerten Projekts der Familie Siedler: Gästezimmer, Frühstücksbuffett, Bistro und Shop.

News

»Genuss Reisen«: Wein & Wellness in der Wachau gewinnen!

Regionale Spezialitäten und Schmankerl kann man mit den maßgeschneiderten Reiseangeboten entdecken. Wir verlosen einen Urlaubsgutschein!

Advertorial
News

Federspiel-Cup: Wachauer Sommerfrische

Für den »Federspiel-Cup 2016« hat Falstaff rund 180 Weine des Jahrgangs 2015 verkostet. Der beste Grüne Veltliner kommt vom Weingut Jamek, der...