Falstaff TV: Landleben Teil 5 rund um St. Gilgen

Panoramasicht auf den See St. Gilgen und den Wolfgangsee im Salzkammergut

© shutterstock

Panoramasicht auf den See St. Gilgen und den Wolfgangsee im Salzkammergut

Panoramasicht auf den See St. Gilgen und den Wolfgangsee im Salzkammergut

© shutterstock

Besucht wird unter anderem die Illingeralm, wo der Weinbachbauer Peter Pöllmann schon seine Kindheit verbracht hat. Auf die Alm zieht es auch die Wirtin vom Gries Elisabeth Tritscher – vor allem um dort frische Kräuter und Blumen für ihre Küche zu sammeln. Beim Wirten am Gries sind jede Woche die Dilletanten zu Gast, eine Stammtischrunde, die auch gerne einmal zum Musizieren zusammenkommt.

Auf Ziegen hat sich der Leitnerbauer spezialisiert. Barbara Eisl macht den Ziegenkäse, wie sie es von ihrer Schwiegermutter gelernt hat. Der Schwiegervater Sepp Eisl schwört nicht nur auf frische Ziegenmilch, sondern auch auf selbst gebrannte Schnäpse, die er gerne auch einmal in seinem Schnapskeller verkostet.

Bauer und Gastwirt ist der Holzingerbauer Georg Hammerl. Das Fleisch der von ihm gemästeten Schweine verarbeitet er weiter zu köstlichen Fleischprodukten, die seine Frau Elisabeth beim Mostheurigen den Gästen kredenzt. Georg Hammerl kann sich noch gut an seine Kindheit erinnern, in der er viel in der Landwirtschaft hat mithelfen müssen.

Leben im Salzburger Seenland

In einer Gastwirtschaft aufgewachsen ist Alfred Lindenthaler. Der Wirt vom Gasthaus zur Wacht hat vor Jahren mit dem Schwarzl-Club einen Moped-Verein gegründet, der mehrmals im Jahr zu gemütlichen Ausflügen aufbricht. Ein langjähriges Mitglied ist Walter Ladner. Der ehemalige Banker ist heute begeisterter Drechsler. Gemeinsam mit seinem Sohn Andreas verwandelt er schadhaftes Holz zu eleganten Vasen und massiven Tischplatten.

Für die Holzbringung sind in den Wäldern der Region Holzknechte wie  Franz Schmalnauer und Markus Krallinger unterwegs. Markus Krallinger ist auch begeisterter Jäger, wobei für ihn die Jagd viel mehr ist als nur das Erlegen von Wildtieren.

Ein wichtiges Thema im Salzburger Seenland ist natürlich der Fisch. Der Fischereimeister Gerhard Langmaier fährt jeden Tag frühmorgens auf den Fuschlsee hinaus, um vor allem Rheinanken aus den Netzen zu holen.

Porträt einer Gemeinschaft

Landleben an den Salzburger Seen ist vielfältig und von viel Gemeinschaftsinn geprägt. So auch bei der Liedertafel St. Gilgen, die die Region vielstimmig zum Erklingen bringt.

Weitere Folgen

  • 3. November 2021: »Rund um St. Gilgen am Wolfgangsee« (Martin Vogg)
  • 10. November 2021: »Im Bregenzerwald« (Florian Prögler)
  • 17. November 2021: »Rund um das Wechselgebiet« (Martin Vogg)
  • 1. Dezember 2021: »Rund um Güssing – Das Südburgenland« (Karin Schiller)
  • 15. Dezember 2021: »Das Wiener Beisl« (Christian Papke)