Einer von drei Gesamt­siegern: Andreas Döllerer aus Golling in Salzburg. / Foto beigestellt
Einer von drei Gesamt­siegern: Andreas Döllerer aus Golling in Salzburg. / Foto beigestellt

Es war das Jahr 2005, als der erste Falstaff Restaurantguide in Österreich erschien. Damals noch unter einem anderen Namen. Das Prinzip aber ist bis heute gleich geblieben: Statt von »Profi-Testern« (was auch immer darunter zu verstehen ist) werden die Betriebe von den Gästen bewertet.

Anfänglich wurde diese Methode noch eher skeptisch betrachtet. Und das, obwohl der amerikanische Restaurantführer »Zagat« mit genau dieser Methode in den USA damals bereits enormen Erfolg hatte. Heute, zehn Jahre später, sprechen allein die Zahlen für sich: Für den Guide 2015 wurden insgesamt mehr als 1600 Restaurants getestet – so viele wie noch nie. Rund 17.000 Tester haben für die unglaubliche Menge von über 240.000 Votings gesorgt. Ebenfalls eine neue Rekordzahl.

Die Gesamtsieger
Drei Betriebe sind es, die bereits im Vorjahr von den Testern am höchsten bewertet wurden. Und genau diese drei haben auch heuer wieder ge­­wonnen: das Restaurant »Döllerer’s« in Golling in Salzburg, das »Landhaus Bacher« in Mautern in Niederösterreich und das »Steirer­eck« im Stadtpark in Wien. Drei Spitzenbetriebe, die gegenüber dem Vorjahr nicht nur ihr hohes Niveau bravourös halten konnten, sondern sich schon seit geraumer Zeit ein beeindruckendes Kopf-an-Kopf-Rennen liefern.

Die besten in den Bundesländern
Auch was die Bundesland-Sieger betrifft, gibt es einige Dauerbrenner. Allen voran der »Taubenkobel« von Walter und Eveline Eselböck in Schützen im Burgenland, wo mittlerweile Schwiegersohn Alain Weissgerber und Tochter Barbara Eselböck das Sagen haben. An der jahrzehntelangen Vormachtstellung im Burgenland hat sich somit auch nach der sanften Hofübergabe nichts geändert.

Martin Sieberer in der »Paznauner Stube« ist in Tirol ebenfalls schon seit Jahren die Nummer eins. Auch in der Steiermark hat es Richard Rauch vom »Steira Wirt« wieder an die Spitze geschafft, ebenso wie Thorsten Probost in der »Griggeler Stuba« in Lech in Vorarlberg. Neu hingegen sind die Sieger in Oberösterreich und in Kärnten. Das »Verdi« in Linz hat eine eindrucksvolle Aufholjagd hingelegt und ist von Platz vier im Vorjahr wieder zur Nummer eins aufgestiegen. Und in Kärnten nimmt Hubert Wallner im Seerestaurant »Saag« nach einem zweiten Platz im Vorjahr heuer wieder die Poleposition ein.

BILDERSTRECKE: Die besten Restaurants Österreichs
(Die Reihung ergibt sich aus der Gesamtpunktezahl. Bei ­Gleichstand ­entscheidet noch zusätzlich die Küchenwertung.)

Die Neueinsteiger
Zu den vergleichsweise spektakuläreren News zählen naturgemäß die Neueinsteiger. Andreas Senn, jahrelang gefeierter Küchenchef in der »Heimatliebe« im Hotel »A-Rosa« in Kitzbühel, hat sich nun in Salzburg mit seinem neuen Restaurant sofort an die Spitze der Neu­eröffnungen gesetzt. Das »Senns« wurde von den Testern gleich vom Fleck weg mit drei Gabeln bewertet. Danach folgen Betriebe wie die »Weinbank« mit Gerhard Fuchs in der Küche und »T.O.M Pfarrhof Sankt Andrä«, beide in der Südsteiermark, sowie der neue Edeljapaner »Shiki« in Wien. Auch der ehemalige »Florianihof« in der Wachau, der von der Winzerfamilie Hirtzberger übernommen wurde und jetzt »Hofmeisterei Hirtzberger« heißt, erreichte auf Anhieb drei Gabeln.

BILDERSTRECKE: Die Neueinsteiger zum Durchklicken
(Die Reihung ergibt sich aus der Gesamtpunktezahl. Bei ­Gleichstand ­entscheidet noch zusätzlich die Küchenwertung.)

Special-Awards für herausragende Gastro-Persönlichkeiten
Neu im Guide sind auch einige Auszeichnungen für diverse Verdienste. So erhielt etwa Stefan Brandtner (»Brandtners Paradoxon«) den Preis als »innovativster Gastronom«. Der umtriebige Wirt gilt als erfolgreichster Protagonist der Pop-up-Szene in Österreich.

»Bester Gastro-Unternehmer« wurde Christian Halper, ein Quereinsteiger, der mit dem vegetarischen Luxusrestaurant »Tian« in der Wiener City sowie dem »Tian Bistro« und dem neuen »Tian« in München in Sachen fleischlose Gourmetküche neue Maßstäbe setzte.

Erstmals wurde auch der »Beste internati­onale Botschafter« mit einem Preis geehrt. ­Dass die Wahl dabei auf Attila Dogudan (DO & CO AG) gefallen ist, liegt auf der Hand, denn der begnadete Manager hat immerhin den fünftgrößten Cateringkonzern der Welt aufgebaut. Ob in der Formel 1, im Flugzeug, beim Partyservice oder in seinen Restaurants: Das typische DO-&-CO-Essen findet man inzwischen überall auf der Welt.

Neu ist auch der Preis für die »beste Weinkarte« des Landes. Die Auszeichnung ging an das Lokal »Fux« am Arlberg, wo den Gästen eine sensationelle Weinkarte mit 3200 Positionen unter die Nase gehalten wird.

Eine weitere Auszeichnung ging ebenfalls an einen Arlberg-Protagonisten: Adi Werner erhielt den Preis für sein Lebenswerk. Der Tiroler mit Wiener Wurzeln begann immerhin schon in den 1960er-Jahren, die Region so nachhaltig zu prägen wie kein anderer.

Alle Restaurants in der App
Die besten Restaurants Österreichs aus dem Falstaff Restaurantguide 2015 finden Sie auch in der Falstaff Restaurantguide App. Entdecken Sie die Welt der Top-Gastronomie auf Ihrem Smartphone: mit der Falstaff App haben Sie Ihren Genussratgeber immer dabei – mit Bewertungen der über 17.000 Gourmetclub-Mitglieder, allen Restaurantbeschreibungen und Impressionen der gelisteten Betriebe. Weitere Infos zur App finden Sie HIER


Text von Herbert Hacker

Den gesamten Artikel inkl. Auf- und Absteigern des Jahres lesen Sie im neuen Falstaff Magazin 02/2015, das am 20. März 2015 erschient.

Mehr zum Thema

  • Köstlichkeiten der Marke »Henry« bietet Attila Dogudan etwa im  BILLA CORSO im Herrnhuterhaus in Wien an. / © REWE International AG, APA-Fotoservice, Ehm
    18.03.2015
    Attila Dogudan ist »Bester internationaler Botschafter«
    Er hat mit »DO & CO« den fünftgrößten Cateringkonzern der Welt aufgebaut. Falstaff zeichnet ihn daher mit dem Sonder-Award aus.
  • Stefan Brandtner in seinem ehemaligen »Mithridat«, aus dem inzwischen das »Paradoxon« geworden ist. / © Ian Ehm
    18.03.2015
    Stefan Brandtner ist Österreichs innovativster Gastronom
    Der »Pop-up-Künstler« eröffnet laufend neue Lokale auf Zeit. Und die sind alle ziemlich ungewöhnlich.
  • Franz Grossauer (M.) umringt von seinem Team: Im »el Gaucho« werden die rohen Steaks zur Ansicht an den Tisch gebracht. / © Werner Krug
    18.03.2015
    Franz Grossauer ist »Gastronom des Jahres«
    Der Patron der »el Gaucho«-Kette hat ein kulinarisches Familienimperium geschaffen.
  • Werners Weinkeller: ein Eldorado für alle Genießer. / © Thomas Schauer
    18.03.2015
    Falstaff ehrt Adi Werner für sein »Lebenswerk«
    Aus einer Ruine am Arlberg machte er in etwas über einem halben Jahrhundert das schicke »Arlberg Hospiz Hotel« – inklusive grandiosen...
  • Immer in Bewegung bleiben: Rottensteiner baut seine Weinkarte ständig um – und weiter aus. / © Ian Ehm
    18.03.2015
    Andreas Rottensteiner ist »Sommelier des Jahres«
    Seit 33 (!) Jahren macht er im niederösterreichischen »Landhaus Bacher« einen großartigen Job.
  • Christian Halper: »Geld verändert einen nicht, es macht nur sichtbar, was schon da war«. / © Philipp Jelenska
    18.03.2015
    Christian Halper: Der vegetarische Verführer
    Mit Superfund hat er ein Vermögen verdient, sein Restaurant »Tian« trägt einen Michelin-Stern. Wie aus einem Börsenprofi ein Querdenker...
  • Das »Fux« in Lech am Arlberg: beste Weinkarte des Landes. / Foto beigestellt
    18.03.2015
    »Fux« für »Weinkarte des Jahres« geehrt
    Das Restaurant in Lech am Arlberg bietet ein Weinbuch mit sagenhaften 3200 Positionen. Ein Unikat!
  • Bestes Beisl: »Rudi’s Beisl« mit Christian Wanek am Herd. / © Herbert Lehmann
    18.03.2015
    »Rudi's Beisl« ist »Bestes Beisl 2015«
    Falstaff Restaurantguide 2015: Für Beisl-Geher eine Art Kathedrale ist die Wiener Institution die Nummer eins in Sachen Beisl.
  • Bester Neueinsteiger: Andreas Senn in seinem neuen »Senns Restaurant« in Salzburg. / Foto beigestellt
    18.03.2015
    Andreas Senn ist Neueinsteiger des Jahres 2015
    In seinem eigenen Restaurant in Salzburg kocht er sagenhaft gut. Plus: Die Top-Platzierten dieser Kategorie in der Bilderstrecke.
  • Mehr zum Thema

    News

    Kulinarik für zu Hause: Restaurants mit Zustellung und Take-Away

    Genießen Sie gutes Essen daheim und unterstützen Sie gleichzeitig die heimische Gastronomie – wir haben verlockende Angebote gesammelt.

    News

    »Licht ins Dunkel«-Gala: Mit dem Privatjet zum besten Koch der Welt

    Gemeinsam mit »Avcon Jet« versteigert Falstaff bei der »Licht ins Dunkel«-Gala 2020 ein exklusives Gourmet-Dinner in Modena bei Spitzenkoch Massimo...

    News

    Hink: Nose-to-tail-Genuss vom Bio-Rind

    Die exklusiven »Viehlerlei«-Boxen von HINK beinhalten verschiedene Schmankerl vom Bio-Rind, dabei steht artgerechte Tierhaltung sowie der Respekt vor...

    Advertorial
    News

    Sandwich: Das Erbe des Earls

    Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

    News

    Top 7: Bücher rund ums Brotbacken

    Selbst gebackenes Brot liegt im Trend. Diese sieben Titel bieten Wissenswertes, Praxistipps und jede Menge Rezepte.

    News

    Die besten Online-Shops für Käse

    Von Frischkäse bis Bergkäse: Mit unseren Tipps können Sie die besten Käse-Spezialitäten bequem nach Hause bestellen.

    News

    Lockdown-Aktion: Sacher-Torte to go

    Wer dieser Tage Sehnsucht nach Süßem hat, kann sich – im Vorbeigehen oder Vorbeifahren – vor dem Hotel Sacher Wien seine Original Sacher-Torte...

    News

    Cortis Küchenzettel: Wo sich Quitten besonders gut machen

    Quitten duften unwirklich intensiv nach vollem Obstkorb. Besonders gut machen sie sich in würzigen Schmorgerichten nach orientalischer Tradition.

    News

    Online-Shops für italienische Spezialitäten

    Parmigiano, Panettone, Salsiccia, Antipasti... Mit unseren Tipps können Sie sich italienische Köstlichkeiten bis vor die Haustüre liefern lassen.

    News

    Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

    Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

    News

    Filmtipps für Foodies – Teil 2

    Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

    News

    Flos Olei: NOAN Classic ist weltbestes Olivenöl

    Aus über 1500 Einreichungen aus 54 Nationen wurde das NOAN Classic in seiner Kategorie zum weltbesten Olivenöl gewählt.

    News

    Zeitlosen Winter genießen auf höherer Ebene im idyllischen Almenland

    Als Gault&Millau Hotel des Jahres 2020 bietet das »Almwellness Hotel Pierer ****Superior« auf der steirischen Teichalm auf 1.237 Meter Seehöhe...

    Advertorial
    News

    »Pichlmaiers zum Herkner« hat neuen Abhol- und Lieferservice

    Das legendäre Wiener Beisl »Pichlmaiers zum Herkner« bietet im November seine erstklassigen Speisen zum Abholen oder via eigenen Lieferdienst an.

    Advertorial
    News

    Heumilch-Juwelen der Erlebnissennerei Zillertal

    Vier innovative Käsesorten im Falstaff-Check: mit schmackhaften Zutaten wie Bergkräuter und Hanfsamen, Sommertrüffel, Safranfäden oder rotes Pesto.

    Advertorial
    News

    Heimische Lebensmittel online bestellen

    Frische und regionale Lebensmittel können auch problemlos online bestellt werden. Wir haben die besten Empfehlungen für Webshops gesammelt.

    News

    Gin mit Herkunftsgarantie

    Auf dem ganzen Planeten finden sich Produzenten, deren Produkte sich nicht nur durch exzellenten Geschmack auszeichnen, sondern auch durch...

    News

    Corona: Hilfspaket für Wirte läuft an

    Mit dem zweiten Lockdown hat die Bundesregierung betroffenen Unternehmen eine umfangreiche Unterstützung zugesichert. Auch Heurige und Buschenschanken...

    News

    Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

    So gut hat Gemüse schon ewig nicht mehr geschmeckt! Wir stellen den neuen Prachtband von Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage vor.

    News

    Corona-Hilfspaket: Das sagen die Spitzen-Gastronomen und Hoteliers

    Die Gastronomie und Hotellerie erhält von der Regierung eine 80-prozentige Umsatzrückvergütung. Wir haben dazu Rückmeldungen aus den Betrieben...